Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jasmin

Anfänger

  • »Jasmin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 30. Juni 2017

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. Juni 2017, 20:47

Probleme bei der Beantragung des Visums

Hallo ihr lieben!

Ich habe eine Frage, die mir sehr auf dem Herzen liegt. :help:
Mit der Organisation weltwärts soll es nun eigentlich im August für ein Jahr nach Südafrika gehen, jedoch habe ich Probleme mit der Beantragung des Visums.
Man muss ja die Kontoauszüge der letzten drei Monate abgeben und durch diese muss ja bewiesen werden, dass man nie weniger als 300€ (ca. 3000 Rand) auf dem Konto hat. Ich habe gerade erst mein Abitur gemacht und verfüge nicht über diese finanziellen Mittel und auch bei meinen Eltern sieht es nicht rosig aus, da wir seit einem Jahr finanzielle Unterstützung vom Staat bekommen in Form von Arbeitslosengeld. Meine Frage wäre nun, ob ich es überhaupt veruschen sollte, denen die Kontoauszüge meines Onkels vorzulegen mit einem Schreiben, dass er für mich aufkommen würde. (eigentlch ist dafür unsere Organisation zuständig aber die Botschaft möchte das nun mal auch noch von uns haben).
Ich bin über jede Antwort sehr dankbar! :-)

Ganz liebe Grüße,

Eure Jasmin :blush:

bafana

Fortgeschrittener

Beiträge: 23

Dabei seit: 16. Mai 2017

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Juli 2017, 14:03

Hallo,

nach meinen Erfahrungen sollte es moeglich sein nach

Confirmation of Guardianship by Guardian In terms of section 13
of the Immigration Act 13 of 2002 (as amended by the Immigration Amendment Act
13 of 2011) and Regulation 12(1) (c) (iii)

Aber es gibt aber immer wieder Ueberraschungen mit home affairs bezueglich der Bewilligungsbescheide. Vor 2 Jahren Jahren wurde bei meiner Frau die permit wegen fehlender gedlichen MIttel abgelehnt obwohl Bankauszuege mit mehr als ausreichender Deckung eingereicht worden sind. Haben dann nochmals die exakt gleichen Dokumente in Berlin eingereicht und 2 Wochen spaeter gab es dann die permit :D

Somit liegt es oftmals an dem Sachbearbeiter ob er sich alle Dokumente anschaut, versteht, die aktuelle Gesetzeslage kennt und richtig entscheidet...

Meine Erfahrungen mit der Botschaft in Berlin ist sehr positiv. Dafuer waren meine VISA Antraege in Suedafrika mit einigen Problemen und Fehlentscheidungen behaftet.

Viel Glueck!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

schilling04 (7. März 2018, 14:06), Bär (3. Juli 2017, 14:39)