Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. Juni 2007, 16:46

Praktikum in Kapstadt

Hallo Leute!

Ich studiere Mechatronik an einer Fachhochschule und möchte gerne ein Praxissemester in Kapstadt machen.
Ich habe auch über lustige Wege einen Praktikumsplatz gefunden, der am 10.09.07 starten soll.
Flüge sind auch schon gebucht und so weiter...


Nun hab ich aber eine Frage: Was für ein Visum brauche ich, bzw. brauche ich überhaupt eins?

Auf der Internetseite des Konsulats steht auf der einen Seite ich brauche eines, aber auf der andern Seite steht da auch, wenn man Praktikant ist, dann kann man sich mit einem Schreiben des Arbeitgebers und eine Bestätigung der Hochschule bei der Einreise am Flughafen eine Aufenthaltsgenehmugung mit Work Permition einholen.
Ich habe heute mal beim Konsulat angerufen, die wusste aber auch nicht wirklich weiter. Sie meinte, wenn es unbezahlt ist, dann ginge es ohne Visum...

Also ich bekomme bei dem Praktikum 4500 ZAR im Monat und das ganze läuft 23 Wochen. Insgesamt bin ich weniger als 180 Tage in Südafrika.

Für eine Antwort wäre ich euch sehr dankbar... :)

Viele Grüße,
Simon.

smartstar

Anfänger

Beiträge: 1

Dabei seit: 20. Juni 2007

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Juni 2007, 16:59

RE: Praktikum in Kapstadt

Hallo,

Du brauchst auf jeden Fall ein Visum in irgendeiner Form da du ja schon bei der Einreise ein Touristenvisum ausgestellt bekommst. Das mit dem Schrieb von deiner Firma und dann ein Permit zu bekommen ist ziemlich großer Blödsinn so einfach funktioniert die Sache mit work permits in SA nicht.

Ich würde dir empfehlen als Tourist einzureisen und dann das Touristenvisum auf weitere drei Monate zu verlängern und dein Geahlt schwarz zu kassieren.

Die Verlängerung fürs Touristenvisum ist überhaupt kein Problem solange du die nötigen Unterlagen hast.

mfg

smartstar

3

Mittwoch, 20. Juni 2007, 17:02

Ui, die Antwort kam ja schnell :)

Ich hab auch schon darüber nachgedacht, einfach als Tourist einzureisen...aber kann das nicht Ärger geben, wenn die das rausfinden (wie auch immer). Was könnte dann passieren?

Das mit dieser Work Permit ist extra so ne Klausel für Praktikanten, wie gesagt aber vielleicht nur bei unbezahlten Praktika.

4

Mittwoch, 20. Juni 2007, 17:06

Hier mal ein Auszug aus der Info vom Konsulat:

Ausländischen Staatsbürgern, die keinen Antrag auf eine Arbeitserlaubnis stellen können, kann eine
Besuchergenehmigung (visitor’s permit) ausgestellt werden wie in § 11(2) des
Einwanderungsgesetzes (Immigration Act) in der geänderten Fassung vorgesehen, doch müssen sie
eine Erlaubnis vom Leiter des Innenministeriums (Director-General of the Department of Home Affairs)
einholen. Diese Erlaubnis kann bei der Einreise in die Republik Südafrika, z.B. am
internationalen Flughafen, vom Einreisebeamten (im Auftrag des Leiters des
Innenministeriums) ausgestellt werden, der dem ausländischen Staatsbürger dann die
Besuchergenehmigung mit dem Vermerk „Authorised to work on a visitor’s permit in terms of section
11(2)“ ausstellt.

...

Inhaber von Reisepässen oder Reisedokumenten, die von der südafrikanischen Visumspflicht befreit
sind (hinsichtlich deutscher Staatsbürger siehe unten), müssen dem Einwanderungsbeamten bei der
Einreise einen Brief vorlegen, in dem der Gastgeber in der Republik Südafrika - die Firma, Institution
oder Organisation - den Zweck und die Dauer des Aufenthalts bestätigt.

Aber nochmals: Ich bin nicht sicher, ob das nicht nur für unbezahlte Praktika gilt. :(

matthiasschwalbe

unregistriert

5

Mittwoch, 20. Juni 2007, 17:14

Hallo Simon,
dir kann eigentlich nichts passieren,aber deinen Arbeitgeber !
Du musstest im schlimmsten Fall SA verlassen + Einreiseverbot !!!
Auf der anderen Seite,wenn du den korrekten Weg gehst kostet das Gebuehren und Zeit.
Meine Tochter hat ueber 6 Monate auf eine Arbeitsgenehmigung gewartet !!!!
Ich wuerde als Touri einreisen und gut iss.Wo kein Klaeger auch kein Richter !

LG
Matthias

6

Mittwoch, 20. Juni 2007, 17:25

Ja, ich denke ja eigentlich auch nicht, dass da viel passieren kann. Mir hat sogar eine Frau von ner Vermittlungsagentur geraten, es so zu machen.

Ich hab halt nur ein bisschen Angst, dass mein Arbeitgeber dann vor Ort sagt, das geht so nicht und du kannst jetzt hier net arbeiten. Dann sitz ich dort und hab kein Praxissemester. Dadurch verliere ich dann ein Jahr im Studium...das will ich natürlich in keinem Fall.

matthiasschwalbe

unregistriert

7

Mittwoch, 20. Juni 2007, 17:30

Hoehr mal mein lieber,dass kann dir natuerlich auch passieren !
Ich will dich nicht verrueckt machen,aber hier in SA brauchst du immer
eine PlanB besser noch ,und C !!!! ;)
Es ist nie schlecht,wenn du es schon mal rauf und runter rechnst :]
Das machst du schon.

Gruss Matthias

8

Mittwoch, 20. Juni 2007, 17:44

Hm..naja, so ganz überzeugt bin ich da noch nicht.

Habe eben nochmal eine Email ans Konsulat geschrieben, mal sehen, was die dazu sagen.
Danke schonmal für die schnellen Antworten, ich meld mich wieder ;)

Lothar

Erleuchteter

Beiträge: 1 098

Dabei seit: 6. August 2005

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Juni 2007, 18:05

RE: Praktikum in Kapstadt

Hallo Simon,

ich würde es legal machen, da dein Praktikum bezahlt wird.
Evtl. könnte es vor Ort Ärger mit dem Arbeitgeber geben.

Steuern wirst du davon wahrscheinlich keine bezahlen müssen, und wenn, erhälst du sie zurück nach einer gewissen Zeit über die Botschaft.

Klär das nochmal mit deinem Arbeitgeber ab.

Wenn die Bearbeitung eines Visas zu lange dauert, reise
als Tourist ein und regele die Angelegenheit vor Ort mit Home Affairs.

Teil uns bitte mit, wie die Botschaft auf dein Fax reagiert.

Alles Gute