Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

arktic

Anfänger

  • »arktic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 16. Juni 2016

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Juni 2016, 18:24

Financial Means

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin neu hier und habe eine Frage :
Ich plane gerade aus studientechnischen Gründen für 6 Wochen nach Durban zu gehen, dafür reicht ja ein Kurzaufenthaltsvisum ( Ich muss also nichts im Vorfeld beantragen )...
Es gibt aber in diesem Text einen Punkt bei dem ich nicht weiß, welches Dokument oder welche Dokumente ich brauche und zwar bei der Passage :

proof of sufficient financial means, which shall be in the form of a recently issued bank certified statement, for the last three (3) months;

Hat jemand damit Erfahrung? (Ich fliege Anfang Juli!)

Ich wäre wirklich dankbar wenn mir jemand dabei helfen kann...der Flug rückt immer näher und es macht mir Sorgen nachher nicht ins Land zu kommen wegen eines fehlenden Dokuments. :wacko: :(

Viele Grüße,
Lars

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 654

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7443

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Juni 2016, 18:43

Hi Lars

Das ist - frei übersetzt - der beglaubigte Nachweis genügend finanzieller Mittel (um die entsprechende Zeit in Südafrika "überleben" zu können).
Da du aber von "Kurzaufenthaltsvisum ohne Beantragung" sprichst, frag ich zurück: Was meinst du damit? Ein Touristenvisa, erhältlich bei der Einreise (90 Tage)? Bezüglich "studieren" gibt es gewisse Auflagen, die je nach dem nicht mit diesem Touristenvisa erfüllt sind.

Trotzdem, aus praktischer Sicht und bei 6 Wochen: Vergiss das. Solange du nicht arbeitest oder deinen Unterhalt/Geld verdienst reicht ein gebuchter Rückflug (bereits bei der Einreise resp. beim Abflug!).
Das ist vllt. nicht ganz 100%ig korrekt, aber pragmatisch und realitätsnah, es funktioniert, wahrscheinlich in 99.99% der Fälle. Willst du dich zu 100% vor jeglichen Unstimmigkeiten bewahrt sein, dann leg dir die entsprechenden Unterlagen zu und prüfe ob du nicht doch etwas im Voraus beantragen musst.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

arktic

Anfänger

  • »arktic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 16. Juni 2016

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Juni 2016, 19:07

Danke für deine schnelle Antwort!

Also würde es reichen (für mein Gewissen, bin bei soetwas immer ein sehr Sorgen geplagter Mensch) einen Kontoauszug mitzuführen um nachzuweisen, dass man im Besitz von genug Geld ist?
Zu deiner Frage, ich wurde von einer Arbeitsgruppe eingeladen einen teil meiner Masterarbeit bei ihnen zu schreiben und im Kurzvisatext steht :
Zitat

"



-
A visitor’s visa not exceeding a
period of ninety (90) days may be
issued at a South African port of entry to
a German citizen
holding a German passport in respect
of:




i.
studies not exceeding
three (3) months

"

von daher gehe ich pauschal davon aus, dass ich keine weiteren Sachen beantragen muss (?!)



kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 654

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7443

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Juni 2016, 19:14

Okay, also passts. Vergiss das mit dem Konto-Nachweis. Du wirst vielleicht sogar soviel Bargeld dabei haben wie für den Nachweis erforderlich wäre...
Nimm einen mit wenn dich das beruhigt.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

wolfratz

Fortgeschrittener

Beiträge: 61

Dabei seit: 30. Mai 2016

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Juni 2016, 19:47

Hallo Lars,

wenn das explizit SO da drin steht (wo drin denn genau eigentlich, wenn ich fragen darf), kann es sein, dass sehr wohl jemand danach fragt.

Ich würde mir die letzten drei Monatsauszüge bei der Bank abstempeln lassen (und nichts anderes wollen die sehen) und damit fliegen. Dann bist Du in diesem Punkt auf der sicheren Seite.

Die Einreisebehörde will von uns auch immer die (unabridged) birth certificates (originale Geburtsurkunden) unserer Kinder sehen, bevor wir einreisen. Da sind die überraschend pingelig,

Es gibt aber in diesem Text einen Punkt bei dem ich nicht weiß, welches Dokument oder welche Dokumente ich brauche und zwar bei der Passage :


In welchem Text genau steht das also ?

Gruß
Matthias

(der auch schon seine Kontoauszüge einreichen musste...) :beer:
Indlu Yegagu Iyanetha - auch ein schönes Haus kann undicht sein

Altes Zulu-Sprichwort

Beiträge: 1 521

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1332

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Juni 2016, 08:54

Die Frage scheint unberechtigt, ist sie aber nicht. Die Grenzbemten kommen mit allerlei Fragen, die nicht unbedingt in einem Fragenkatalog stehen.
Kontoauszüge, wenn auch in deutsch, können helfen. Oder einfach der Hinweis aus den Besitz einer Kreditkarte.

Bei meiner Umsiedlung in 2001 wollten die Nachweis ob ich genug Geld imLand hätte. Mein Geld war noch unterwegs, aber auf dem Konto hatte ich "schon" R16.000.
Das reichte!
TIA - This is Africa!

arktic

Anfänger

  • »arktic« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 16. Juni 2016

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Juni 2016, 12:47

Die Informationen habe ich von der Seite der Südafrikanischen Botschaft ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) )

Ich danke euch für eure Antworten, ich habe zwar eine Kreditkarte dabei, werde mir dann aber noch Kontoauszüge ausdrucken und hoffe meine Bank setzt da schnell einen Stempel drunter ohne großes Aufsehen (Aber warum sollten die das auch nicht tun...). Lieber sicher als nachher nicht einreisen dürfen und am Flughafen festsitzen.