Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mimaki

Schüler

  • »Mimaki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 30. April 2006

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Mai 2006, 07:07

Umzug - Container - Möbel in SA ?

Guten Morgen zusammen,

wie bereits in einem anderem Thema mitgeteilt, steht bei uns ein Umzug nach SA an.

Wir hatten in der Zwischenzeit drei Vertreter von große Speditionen bei uns die uns einen Kostenvoranschlag für den Umzug nach SA unterbreitet haben. Die Preise liegen zwischen 9.600 Euro und 11.000 Euro für einen kompletten Hausstand (ohne Einbauküche). Es wird vom Unternehmen alles selbst gepackt. Falls wir selbst packen würden (400 Euro - 500 Euro weniger), wären die Gegenstände nicht versichert.
Die Summen finde ich recht hoch. Ich hatte mit ca. 6.000 Euro gerechnet.

Nun sind wir am Überlegen ob es sich nicht lohnt in SA die Möbel zu kaufen und nur die Persönlichen Sachen mitzunehmen.

Wie sind Eure Erfahrungen ?

Danke Euch vorab für die Infos.

Grüßle

Mimaki

matthiasschwalbe

unregistriert

2

Mittwoch, 3. Mai 2006, 09:22

RE: Umzug - Container - Möbel in SA ?

Hallo Mimaki
ich kann Crackerjack nur zustimmen, lasst den ganzen Hausrat drueben.
Wir sind 2004 auch nur mit Koffern und unseren Hunden ausgewandert.
Die Sache mit den Elektrogeraeten ist auch noch zu ueberlegen.
Was sollte ich den hier mit 4-5 Jahre alten TV-Geraeten ? Wenn die repariert werden muessten kaemen die Monteure hier erst recht nicht klar.Von den Ersatzteilen einmal abgesehen.Und die Uebergepaeckgrenzen im Flieger sind schnell erreicht.
Kleine Angebotsbeispiele aus der heutigen Tageszeitung:Mikrowelle 389 R,DVD Recoder1100 R,Kuehl-Gefrierkombi 1999 R,Waschmaschine 2200 r.Wenn noch Fragen ,dann will ich gerne weiterhelfen.

LG
Matthias

Lothar

Erleuchteter

Beiträge: 1 098

Dabei seit: 6. August 2005

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Mai 2006, 10:16

RE: Umzug - Container - Möbel in SA ?

das sehe ich auch so. Ich würde einige Kisten packen mit div. kleineren
Elektrogeräten (DVD Player vom Lidl oder Aldi für 29 Euro, etc.) aber
keine Großgeräte. Vor allem keinen Kühlschrank, denn in Europa gibt es eine
andere Klimaklasse für Kühlschränke, die i.d.R. bis Außentemperaturen
von 30 Grad geschaffen sind. Da kann es dann durchaus Probleme geben.
Zudem ist zu beachten, das es Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung
gibt. Eine deutsche Bosch Waschmaschine ist noch lange nicht baugleich
mit einer die in SA zu kaufen ist. Leider sind gerade Kühlschränke mitunter
die teuersten elektrischen Geräte in SA. Laptops oder so lohnen sich auch
mitzunehmen. Ihr könnt ja mal die Preise von Dell in Deutschland und SA
vergleichen.

Wie gesagt, ein paar Kisten pavcken, einen int. Spediteur suchen und beauftragen das Zeugs nach SA zu schiffen. Sollte nicht allzu teuer sein,
die Fracht in Deutschland zum Hafen per LKW ist teurer als die Schiffsgebühr.
Dann braucht ihr noch jemand in SA der die Verzollung macht, da die Spe-
ditionen dieses auch nicht mehr selber machen, aber die haben da so ihre
Leute. Und alles als persönliches Umzugsgut deklarieren.

Mimaki

Schüler

  • »Mimaki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 30. April 2006

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Mai 2006, 15:13

Ihr habt recht die Möbel und die anderen Dinge hierzulassen . Mein Mann ist im Augenblick in SA und er wollte sich sowieso mal die Preise usw. genauer dort anschauen. Irgendwo hänge ich an einigen Dingen Bücher, Geschirr etc. das widerrum hierlassen ? *hmmm

@ Matthias
Wir planen auch unseren Hund sowie fünf Schlangen mitzunehmen. Heute Früh hatte ich schon mit der Luftfracht telefoniert zwecks dem Transportpreis für den Hund ca. 1300 Euro !!!! würde es kosten den Hund nach Johannesburg zu fliegen. Es wird nach Kilopreis berechnet. Unser Hund wiegt 40 Kg + die Transportbox. Bei den Schlangen muss man wie beim Hund pro Kilo 7,18 Euro bezahlen zzgl. Handling, Treibstoff, evtl. Übernachtung, etc.
Wie hat es bei Euch mit den Hunden funktioniert ?


Grüßle

Mimaki

Heinz

Meister

Beiträge: 307

Dabei seit: 21. Februar 2006

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Mai 2006, 00:29

Mimaki, es tut mir leid, dass ich - wie in anderen fällen - wieder eingreifen muss und mich sicher schon unbeliebt mache. der unsinn, der in diesem forum verzapft wird ist kaum zu überbieten.
warum die leute nur zu JEDEM thema ihren senf geben müssen?

natürlich nehmt ihr eure möbel und den hausrat einschließlich elektrogeräte mit!
ihr müsstet schön dumm sein, tätet ihr es nicht, weil hochwertige waren hier extrem teuer und manchmal nicht zu bekommen sind. die niederpreisigen waren sind einfach nur schrott und oft nicht einmal als solcher zu bezeichnen. Wollt ihr in apfelsinenkisten wohnen?
waschmaschinen, geschirrspüler und ähnliches sind qualitätsmäßig nicht mit den dir bekannten marken zu vergleichen. das ersatzteilproblem ist bei einheimischen geräten oft nicht kleiner als bei europäischen. zumal es die meisten geräte aus europa neuerdings auch hier gibt. nur sehr viel teurer eben.
der transport eines 20 fuss containers (ca. 2,5x2,5x6 meter) kostet im übrigen nur einen bruchteil dessen, was dir (vermutlich abzocker) angeboten haben.
ich habe vor 3 jahren für meinen transport im 20 fuß container(da geht jede menge rein, aber man muss ja nicht alles mitnehmen) ab haus nach durban 2.535 euro bezahlt und hier in südafrika noch einmal ca. 500 euro gebühren für transport und abwicklung.
das macht also gesamt ca. 3.000 euronen.
packst du nur ein paar kisten und lässt sie per luftfracht kommen, bezahlst du MINDESTENS das gleiche.
andersherum, zähle einmal die kosten für ein paar geräte zusammen. Allein die töpfe und pfannen, geschirr und bestecke.
oder eure nette bose oder b&o musikanlage, der/die fernseher.
von den möbeln und teppichen ganz zu schweigen.
Ja, es gibt hier auch billige möbel, aber ICH möchte nicht darin leben müssen. für 3000 euro (ca.23.000 rand) könnt ihr auch hier nicht einmal den billigsten mist zusammen kaufen.
Also, keine frage, ihr packt den container und ab geht's.

nun noch die adresse wo ihr nicht auf die von dir beschriebene weise über den tisch gezogen werdet:

Fa. Handelskontor Stöver
Georg Stöver
Driftstr. 18
26632 Ihlow-Riepe
Tel: 04928 1340
Fax: 04928 990212
email: Stoever-Ihlow@t-online.de

ich weiß, dass im letzten jahr die 2500 euro noch galten.
der 40 fuß container - ca. 2,5x2,5x12 meter kostete 4.000 euro + ca.900 euro für transport und gebühren in südafrika. also rund 5.000 euro.

Du kannst also zwischen 3.000 und 5.000 euro wählen.
je nach größe und stelldichte deines hauses.
packen kann man selber und die versicherung ist unsinn.
herr stöver wird dir erklären warum.

ich hoffe, ich konnte dir helfen. solltest du jedoch noch weitere fragen haben, kannst du dich gerne via email bei mir melden.

ich wünsche euch viel glück in südafrika

Heinz

kranwagen, lkw, alles war inklusive
»Heinz« hat folgendes Bild angehängt:
  • container 3.jpg

Lothar

Erleuchteter

Beiträge: 1 098

Dabei seit: 6. August 2005

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Mai 2006, 08:24

Heinz,

ganz so sehe ich das nicht, vor allem mit den Elektrogeräten.
Das habe ich größtenteils damals auch so gemacht, alle elektrischen
Arbeitsgeräte wie Bohrmaschinen, Schleifgeräte usw. und als sie mal
irgendwann kaputt gingen, waren weder Ersatzteile zu besorgen.
Dann kannst du sie nur wegwerfen und mußt eh neue kaufen.

Un dselbst wenn du Markengeräte in SA kaufts muß man sich immer bewußt
sein, das es nicht die 1.Wahl ist wie man sie in Europa bekommt.
Schließlich ist Afrika (auch) ein Dumpkontinent, wo Geräte angeboten werden,
die in Europa nicht allen Qualitätsanforderungen gerecht werden.

Über die anderen Sachen läßt sich streiten, habe auch mal eine gesamte
Rattangarnitur aus den 50-ger nach SA verschifft, noch halten sie, lösen
sich aber auf.

Teppiche würde ich mitnehmen, die sind in SA zu teuer, auch die gute Bose
Anlage, das ist nie verkehrt. Meine Anlage aus Deutschland funktioniert
nach 3 Jahren immer noch, nur den CD Player mußte ich mal wechseln.

Was die Kosten anbetrifft: 11.000 Euro sind glatt zuviel, ich habe
damals noch nicht einmal 1000 Mark bezahlt (hatte allerdings keinen
eigenen Container)

Kap

Anfänger

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. November 2004

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Mai 2006, 08:57

Hallo Heinz,

dass ist ja ein echt guter Tip!

Würden Sie mir bitte mitteilen, ob Herr Stoever auch eine Homepage hat?!

Danke und Gruß
Kap

matthiasschwalbe

unregistriert

8

Donnerstag, 4. Mai 2006, 09:11

Hallo Mimaki,die Sache mit dem Hund ist eigentlich ganz einfach. :]
Abgesehen davon sind 1300.-Euro Unverschaemt X(
Die billigste Fluglinie ist und bleibt die LTU.Wir haben nur die allerbesten Erfahrungen mit denen gemacht.Der einzigste Hacken ist eben,dass die nur nach Captown fliegen.Aber der Flug con CT nach JB ist mit der Kualula Airline Spottbillig.(keine 1000 R p.P.)
Ihr braucht fuehr die Einreise nach "SA" eine Bescheinigung vom hiessigen Landwirtschaftsministerium.Das muesst Ihr von Euren Tierarzt
ausfuellen lassen und wieder hierhin faxen.Dann bekommt Ihr vor der Abreise von dem Ministerium eine Bescheinigung,dass der Hund hier nach "SA" eingefuehrt werden darf.Fuer uns hat das alles meine Tochter gemacht.Die kann dir auch die Einzellheiten nochmal besser erklaeren. !!!
Was man bei der Buchung mit LTU unbedingt kaufen sollte,dass ist die sogen. LTU -Card kostete damals ca.30.-Euro.Dafuehr bekommst du aber nochmal 30 Kg Gepaeck frei !!!!! Was du sonst teuer bezahlen muss!Der Hund zaehlt bei LTU als Uebergepaeck ;) das heisst fuer Euch, je nach dem wie schwer der Hund ist und wieviel anderes Gepaeck Ihr mitnehmt, kann es sein das der Hund praktisch umsonst oder fuer wenig Geld mitfliegt.Noch ein kleiner Tip von mir bei LTU gibt es auch die sogen. "Comfort" Class dies ist so eine Art erste Klasse.Kostet natuerlich auch mehr.Aber man bekommt dann nochmal 50 kg freies Gepaeck !!!!!!!!!!!!!!!!!!Fuer Leute wie Euch eigentlich ideal.
So wenn du noch fragen hasst,so schreibe uns doch einfach eine persoenliche Nachricht.Oder dein Mann kann uns hier in JB auch anrufen.
011-9521272 aber nur bis 19.00 Uhr da wir ab dann immer im Internet sind.Oder Cell.:0720870972

LG
Matthias

Georg Stoever

Anfänger

Beiträge: 2

Dabei seit: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Mai 2006, 10:08

Umzug Südafrika

Heinz Weber hat mich auf Ihren Beitrag aufmerksam gemacht.
Falls Interesse besteht, kontaktieren Sie mich bitte unter
Handelskontor-Ihlow@t-online.de Sagen Sie mir wo Sie wohnen,
bzw wo der Container gepackt werden soll, und wo Sie hin möchten dazu möglichst den Termin. Ich mache Ihnen einen unverbindlichen
Kostenvoranschlag.
Handelskontor Georg Stoever

Heinz

Meister

Beiträge: 307

Dabei seit: 21. Februar 2006

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. Mai 2006, 00:30

hallo, Kap ?( ,
herr stöver hat, soviel ich weiß, natürlich keine homepage.
wozu auch....
weiter oben habe ich die adresse, telefonnummer, faxnummer und email angegeben.
alles, was das herz begehrt.
schreibe ihm einfach und lass' dich überraschen.
gruß, heinz

....und hier sieht man meinen container auf der langen reise nach südafrika. alles ist heil angekommen.
»Heinz« hat folgendes Bild angehängt:
  • container auf ms.heemskerck kleiner.jpg

Heinz

Meister

Beiträge: 307

Dabei seit: 21. Februar 2006

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. Mai 2006, 00:57

Zitat

Original von Lothar
ganz so sehe ich das nicht, vor allem mit den Elektrogeräten.
Das habe ich größtenteils damals auch so gemacht, alle elektrischen
Arbeitsgeräte wie Bohrmaschinen, Schleifgeräte usw. und als sie mal
irgendwann kaputt gingen, waren weder Ersatzteile zu besorgen.
Dann kannst du sie nur wegwerfen und mußt eh neue kaufen.
Un dselbst wenn du Markengeräte in SA kaufts muß man sich immer bewußt sein, das es nicht die 1.Wahl ist wie man sie in Europa bekommt.
Schließlich ist Afrika (auch) ein Dumpkontinent, wo Geräte angeboten werden, die in Europa nicht allen Qualitätsanforderungen gerecht werden.


aber Lothar, unterstreicht das nicht geradezu meine argumentation?
ich habe mir schon vorgeworfen, dass ich es versäumt habe, einen umfangreichen Werkzeugmaschineneinkauf in deutschland gemacht zu haben.

na, und dass sich eine rattangarnitur nach fünfzig jahren auflöst.....
wen wundert's. ich hoffe, dir geht es besser.
also, ich - ich fühle mich manchmal schon wie dein rattan......

du schreibst am schluss deines beitrages: "hatte allerdings keinen
eigenen Container"

?( Lothar, wer hat den schon? 8)

abschließend muss ich sagen, würde ich meine übersiedlung noch einmal organisieren dürfen, ich würde noch viel mehr mitnehmen als ich es vor 3 jahren getan habe.

gruß, heinz
»Heinz« hat folgendes Bild angehängt:
  • ElephantCall.jpg

matthiasschwalbe

unregistriert

12

Freitag, 5. Mai 2006, 14:37

Heinz,was wuerdest du den dann noch aus Deutschland mit nehmen ?
Ich vermisse hier in "SA" an Materiellen Dingen nichts.Abgesehen von ein paar Lebensmittel gibt es ja eigentlich fast alles,wenn auch oft zu ueberhoehten Preisen.
Doch eines gibt es hier wirklich nicht,"ODOL" fuer die Mundhygiene :(
obwohl es hier auch viele gebrauchen koennten . :D

Gruss
Matthias

Heinz

Meister

Beiträge: 307

Dabei seit: 21. Februar 2006

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. Mai 2006, 23:52

Zitat

Original von matthiasschwalbe
Heinz,was wuerdest du den dann noch aus Deutschland mitnehmen ?
Ich vermisse hier in "SA" an Materiellen Dingen nichts. Abgesehen von ein paar Lebensmittel gibt es ja eigentlich fast alles, wenn auch oft zu ueberhoehten Preisen.
Doch eines gibt es hier wirklich nicht,"ODOL" fuer die Mundhygiene :( obwohl es hier auch viele gebrauchen koennten . :D Gruss Matthias


mensch, Matthias, da fällt mir spontan so vieles ein.
an erster stelle wären da einige meiner liebsten freundinnen (die ich ja leider nicht in den container stecken konnte. wir waren alle sehr, sehr unglücklich) und dann würde ich ganz sicher den LEXMARK drucker/scanner/faxer/kopierer wieder mit nach deutschland zurücknehmen und ihn dem verkäufer um die ohren hauen.
wenn dieser knilch dann richtig wach wäre, müsste er mir die betriebsanleitung vorlesen und während dieser prozedur könnte seine kollegin dann schon mal den einsammelwagen von der nächste klapsmühle anfordern.
LEUTE KAUFT UM HIMMELSWILLEN NICHT DIESEN MIST!
installation nach anleitung ist NICHT möglich und wenn du es dennoch geschafft hast, brauchst du ein mittleres hochregallager für die tintenpatronen, weil diese alle 2-3 tage leer sind und ein heidengeld kosten. daran verdienen diese LEXMARK spitzbuben dann. den drucker verschenken sie ja fast.... aber selbst geschenkt ist der noch zu teuer. nachdem ich merkte, wie schnell die tintenpatronen leer sind, habe ich versucht, meinen LEXMARK nur noch als faxgerät einzusetzen.
was soll ich sagen, umgehend war das interne faxmodem defekt und rate was die reperatur kosten sollte........
na, du kannst es dir schon denken.
ich benutze jetzt schön meinen HP weiter, verbrauche weniger tinte und faxe übers internet mit (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
nur diese LEXMARK kiste, die würde ich gerne - auf die beschriebene art - wieder in den ursprungsladen zurückbringen.
aber du wolltest ja wissen, was ich aus deutschland mitnehmen würde.
na, meine freundinnen erwähnte ich ja schon.
über feines werkzeug hatte ich auch schon geschrieben.
ganz besonders fehlen mir auch spezielle, moderne designmöbel die ich gerne in meine afrikanische einrichtung integrieren würde. zum glück habe ich einiges mitgebracht, aber es könnte schon ein wenig mehr sein.
dummerweise habe ich einiges, leicht angeditschtes, zuhaus gelassen und dann..... Lampen! lampen bekommst du hier zwar auch recht hübsch, nur ist es fast ausschließlich chinesische massenware die dann in jeder straße 3-4 mal auftaucht und vor allem kannst du immer sehen, aus welcher epoche (sprich aus welchem jahreskatalog) die stammen.
ich brauche hübsches um mich, Matthias, daher auch die freundinnen, die mir - wie ich immer wieder betonen muss - am meisten fehlen.
so, dann weiter:
es gibt hier solche unmengen von WIRKLICHEN männern für die ich gerne IMMER eine flasche "Krabbeldiwandennuff" in meiner box hätte. leider muss ich bald die letzte flasche anbrechen. die ersten flaschen waren schnell leer, aber jetzt habe ich kaum noch freunde :)
also, ich bräuchte schon noch einige flaschen. man kann so schön die anzahl seiner freunde damit unter kontrolle halten.
um auf möbel zurück zu kommen. Schränke. gegen schränke hat man in südafrika wohl eine gewisse abneigung entwickelt. wie erklärt es sich sonst, dass die wenigen, die man findet, sooooo hässlich sind.
Käse war zuerst auch so ein problem. mittlerweile habe ich eine kleine, feine käsefabrik die aus 2 leuten besteht und ausschließlich an endverbraucher verkauft..... aber was, wenn einer von ihnen stirb oder keine lust mehr hat? :(
Brot. wir sind verwöhnt in deutschland, was brot angeht. nirgends in der welt gibt es solch eine auswahl an broten wie in deutschland. also, einen kühlcontainer voll mit sauerteigbrot aller möglichen geschmacksrichtungen. vollkornbrote dazu....
ich weiß, du wirst sagen, dass ich selber backen soll. na, ich habe einen freund (er bekommt den Krabbeldiwandenuff nicht) der ständig sauerteig hat und für mich und andere backt. ich wäre aber gerne nicht so abhängig von exklusivlieferanten.
ich will mich nicht über die schokolade hier beklagen, aber hast du schon einmal das gefühl genossen, wenn ein stück Hachèz schokolade auf deiner zunge zergeht? hmmmmmmmmm...... ein traum!
ich muss dabei gleich wieder an meine lieben, zurückgebliebenen freundinnen denken..... hmmmmmmmmmmm.
hier in südafrika hält man sich ja besser zurück.
nein, nicht mit der schokolade.
übrigens solltest du den schwarzen mädels und jungen hier keine schokolade schenken. die verletzungsgefahr ist zu groß, wenn sie davon abbeißen. weiße schokolade, die geht, aber nicht die dunkle.
danach haben sie blutige finger und du kannst deinen gartenjungen oder die maid nach hause schicken.

mein edelstahl gartenwerkzeug von aldi.....
auch traumhaft. warum habe ich damals nicht die ganze palette gekauft? und zwar 3 fach.
hacken für den garten... gibt's hier nicht.
ach, Matthias, ich könnte tagelang so weiter schreiben und erklären, was ich gerne aus deutschland hätte. nur das wetter, das können die in deutschland getrost behalten. die strände auf unseren inseln waren zwar auch sehr schön, aber muss das wasser sooooo kalt sein?
alles in allem lässt es sich hier doch ganz gut leben und man braucht ja nicht ALLES um sich wohl zu fühlen.
na, ein richtig schönes fischbesteck habe ich hier auch noch nicht gesehen. ich bin halt anspruchsvoll.

dein Odol mundwasser suche ich auch, aber zum glück gibt es alternativen wie Listerine oder das gleiche zeug von MacLeans, Aquafresh, Astriginsol, Pfitzer und anderen. das hilft auch dabei, die mädels nicht flüchten zu sehen und desweiteren, was kaum jemand weiß, hilft das zeug auch gegen schuppen und fußpilz. naja, das musste ich loswerden, aber es stimmt.

Odol müsste also in deinen container.
aber vorsicht:

Der Lidlkonzern hat am 11.01.2006 in Hamburg davor gewarnt,

* Odol-Mundwasser in den Flaschengrößen 150 und 125 Milliliter

zu benutzen.

Produkte, die zwischen dem 7. und dem 10. Januar 2006 in den drei Hamburger Lidl-Filialen

* Hamburger Straße im Stadtteil Barmbek,
* Winterhuder Weg in Uhlenhorst und
* Brauhausstraße in Wandsbek

gekauft worden seien, könnten "verunreinigt" sein und sollten zurückgebracht werden.

In diesen Filialen war Mundwasser der genannten Marke gefunden worden, das mit verdünnter Salzsäure verunreinigt war.


albern! salzsäure hatten wir in ostfriesland als babies in der nuckelflasche.
Matthias, dagegen müsstest du mein Krabbeldiwandenuff einmal erleben.

Gruß, Heinz

ja, ja, ich weiß, es ist wieder ein bisschen lang geworden.

bild: die allseits beliebte puffadder
»Heinz« hat folgendes Bild angehängt:
  • puffadder.jpg

Metro

Schüler

Beiträge: 14

Dabei seit: 7. April 2005

  • Nachricht senden

14

Samstag, 6. Mai 2006, 12:42

RE: Umzug - Container - Möbel in SA ?

Hallo Mimaki,

bei uns steht auch ein Umzug an und wir werden einen 20" Container nehmen. Die vorliegenden Angebote liegen bei mir so zwischen 5.000 und 7.000 Euro inkl. Ein- und Ausladen. Hier werde ich aber nochmal prüfen das Ganze selbst einzuladen. Allerdings scheint das wohl eine Versicherungsfrage zu sein. Aber willst Du wirklich Tage damit verbringen und Tausende von Rand verschwenden alles neu zu kaufen?

Gruß
Metro

Mimaki

Schüler

  • »Mimaki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 30. April 2006

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

15

Samstag, 6. Mai 2006, 17:42

Hallo zusammen,

habt ihr die Umzugskartons selbst gepackt oder nur einen Teil ?
Ich hatte schon überlegt, dass ich die nicht zerbrechlichen Sachen selbst packe wobei diese dann nicht versichert sind.

Vielleicht werde ich mich doch von dem ein oder anderen Gegenstand trennen müssen um die Sachen wenigstens in einen 20 Fuß Container unterzubringen.

Habt ihr Euch selbst um die Zollangelegenheiten gekümmert oder lief es bei Euch über die Spedition ?

Bei uns ist das Problem, dass ich mich um alles kümmern muss, da mein Mann bis zu meinem Umzug, Ende des Jahres, bereits in SA leben wird.

@Matthias
danke Dir für den Tip zwecks unserem Hund. Ich werde mich an LTU wenden. Die Formulare aus SA habe ich bereits vorliegen.

@Metro
wann werdet ihr nach SA ziehen ?

@Heinz
soll ich Dir ein Fläschle ODOL mitbringen ? ;)

Ein schönes Wochenende Euch allen.

Grüßle

Mimaki

Heinz

Meister

Beiträge: 307

Dabei seit: 21. Februar 2006

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

16

Samstag, 6. Mai 2006, 20:59

Zitat

Original von Mimaki
habt ihr die Umzugskartons selbst gepackt oder nur einen Teil ?
Ich hatte schon überlegt, dass ich die nicht zerbrechlichen Sachen selbst packe wobei diese dann nicht versichert sind.
Vielleicht werde ich mich doch von dem ein oder anderen Gegenstand trennen müssen um die Sachen wenigstens in einen 20 Fuß Container unterzubringen.
Habt ihr Euch selbst um die Zollangelegenheiten gekümmert oder lief es bei Euch über die Spedition?
Bei uns ist das Problem, dass ich mich um alles kümmern muss, da mein Mann bis zu meinem Umzug, Ende des Jahres, bereits in SA leben wird.

@Heinz: soll ich Dir ein Fläschle ODOL mitbringen ? ;) Mimaki


Mamiki, du scheinst ein größeres problem mit dem lesen zu haben.
hast du mit herrn Stöver kontakt aufgenommen?
warum willst du von uns halbtrotteln auskünfte haben, wenn du mit einem spezialisten sprechen kannst, der die materie aus dem ff beherrscht und außergewöhnlich hilfsbereit ist.
ich verstehe dich wirklich nicht.

der mit dem ODOL war übrigens Matthias, nicht ich.

diesen unsinn mit der versicherung verstehe wer will. denke doch bitte einmal nach. was soll zerbrechen? eine Tasse deines geerbten geschirrs, die du eh nicht mehr bekommst? oder ein bis zwei gläser, die auch nicht mehr ersetzbar sind? was glaubst du, welchen aufwand du betreiben musst, um überhaupt etwas - wenigstens finanziell - ersetzt zu bekommen? in den augen der versicherung ist das sowieso altes zeug. und nach südafrika bringen die dir die tasse wohl auch kaum, wenn sie denn greifbar wäre.

Mimaki, ich habe dir gerade dazu verholfen einige tausend euro beim transport zu sparen. was willst du noch?
wende dich an herrn stöver und du bekommst den besten service und die besten auskünfte. so einfach ist das.
ich denke, er hilft dir sogar am wochenende und somit ist dein wissensdrang bereits am montag befriedigt.

ich habe übrigens "vor allem" die "zerbrechlichen" sachen selbst verpackt. deshalb ist auch alles heil geblieben.

freunde von mir sind letztes jahr zurück nach deutschland.
40 fuß container. alles heil geblieben.
container sind keine pakete mit denen geworfen wird, Mimaki.

gruß, heinz

achte darauf, dass du stabile kartons bekommst. frag im tv-laden.
teekisten sind noch besser und vor allem, pack die schränke voll, wenn sie im container stehen. das spart platz und dort geht nichts kaputt. lege decken und kleidung dazwischen, die kann man später bügeln. verpacke keine kissen, die brauchst du nachher zum zwischenstopfen.
alle textilien in säcke packen, auch die brauchst du zum zwischenstopfen.
hast du keine freunde, die dir helfen werden?
»Heinz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Leopard_Sleep.jpg

matthiasschwalbe

unregistriert

17

Sonntag, 7. Mai 2006, 04:51

Hallo Heinz,
ich moechte mich ganz herzlich fuer deinen ausfuerlichen,langen,witzigen aber dennoch sehr informativen Bericht auch im Namen der "Nobelpreiskommission"bedanken !!!Habe mir vor Freude meine Schenkel wund geschlagen ! :D :D :D :D :D
Der Bericht spricht mir zu 100 % aus der Seele! :] :] :] :] :]
Haette natuerlich auch von mir sein koennen ;)
Du hast wirklich Punkt fuer Punkt recht.Aber zu deiner Information,"ODOL" habe ich fuer die naechsten 2 Jahre reichlich :P
Da man mir das aus Bielefeld mitgebracht hat,denke ich, werde ich es ueberleben!!!
Ja mit dem Werkzeug , das ist und bleibt auch mein Ding hier :evil:
Vermisse meine geliebte "FESTO" Kreissaege sehr.Aber die ist wohl bei meinem Sohn in"D" in besten Haenden>Auch habe ich Trottel meinen guten "MARKITA"Akkuschrauber meinem Sohn da gelassen. :evil:
Habe aber jetzt "Gott seis getrommelt und gepfiffen" ein so wichtiges Werkzeug (Zollstock nennt man es-ist auch in Ostfriesland und bei den Bayern unter diesem Begriff zu bekommen)aus "D" erhalten :P
Wo ich mich aber noch mehr freuen wuerde,wenn ich wieder mal so eine richtige Schaufel in den Haenden halten duerfte.Ich meine so eine mit einem richtigen langen Holzstil.Wo man wunderbar die Hundescheisse aufsammeln kann .Den mit den Spielzeugschaufeln,welche es hier zu kaufen gibt ist man meistens nur noch 20-30 cm. mit Nase vom Hundehaufen entfernt und das bei so vielen !!!Na ja die "Herren Farbigen" die hier mit der Suedafrikanischen Ausfuehrung des Klappspatens "arbeiten"-wenn man das so nennen kann- sind ja auch meisstens "klein an Wuchs" :D :D :D :D :D
Das mit deinen Freundinnen kann ich sehr gut verstehen :(Ich habe meine deshalb vorsichtshalber gleich mitgenommen.Hatte mir ja der Pfarrer vor fast 25 Jahren damals schon angedroht :D :D "..in guten wie in schlechten....Weisst schon. :D
Wo gibt es eigentlich "Hachez" Schokolade ?(Meine "Freundin" ist auch so ein...Zunge zergehen lassen Schleckermaul.
Mit den Moebeln und Lampen merkt man wirklich,dass der "Herr Chinese" viele Menschen sein eigen nennt und diese auch alle am Kacken halten muss,selbst in Afrika :]

Bis denne
Matthias

Lothar

Erleuchteter

Beiträge: 1 098

Dabei seit: 6. August 2005

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

18

Montag, 8. Mai 2006, 10:15

Moin Matthias,

frag doch Mamika, ob sie dir nicht ein paar Schaufeln in ihren Conatiner
mitbringen kann, und dann auch gleich noch ein paar Ersatzstile.

Die Holzstile varnished du am besten, in der Sonne werden sie sonst leicht
brüchig und rissig. Kannst aber auch Leinöl verwenden.

Heinz

Meister

Beiträge: 307

Dabei seit: 21. Februar 2006

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

19

Samstag, 24. Februar 2007, 12:40

Zitat

Original von Crackerjack
Dies ist ja die Höhe, ja wohl die allerhöchste Höhe. Dies lässt sich mit Worten kaum beschreiben. Eine solche flagrante Unverschämtheit ist mir doch wirklich noch niemals vorgekommen.
Eine Verletzung meiner persönlichen Würde und eine totale Zerstörung meine Leumundes.
Ich überlege ernsthaft, ob ich Johannes bitten sollte, dich kategorisch zu bestrafen.
Was fällt dir ein, mir zu unterstellen, dass ich kaum zu überbietenden Unsinn schreiben würde?
Hätte ich heute unter der Eintragung Geburtstag nicht gesehen, dass Herr Stoever heute einen solchen hat, hätte ich diesen Ehrenruerigen Beitrag nicht gesehen.
Ich kann mich nicht beruhigen, ja ich bin fassungslos.
Du entschuldigst dich sofort in der Forums- Öffentlichkeit bei mir, oder du wirst zu keiner meiner wilden Parties mehr eingeladen.
Dann kannst du ja sehen, wo du ansonsten die schönsten Frauen Südafrikas kennenlernen kannst.
Gertrud hat, nachdem ich sie angerufen hat, sofort zugestimmt, sich in deiner Gegenwart nicht mehr zu besaufen.
Jähwohl !!!!! dann kannst du sehen wo du bleibst du hinterhältiger, unverschämter, rücksichtsloser, gewissenloser Freund.

Ich bin so wuetend, dass ich noch nicht einmal mehr unterzeichne.
Dieses ist das SA Forum, hier ist kein Platz für Lustiges.
Das sollten Sie doch den gerade gelöschten Beiträgen entnommen haben, Herr Cracker. Ihre Beiträge haben doch eh nie einen Informationswert, wie sie seit einigen Tagen wissen und wie man es hier gerade wieder sieht.
....und was Gertrud angeht, die liegt schon wieder in der Sonne. Sturzbetrunken, wie immer.
Wahrscheinlich haben sie, Cracker, ihr wieder ungehörige Dinge gesagt.
Naja, sie haben halt kein Niveau, aber wem sag ich das.

Übrigens hat Gertrud mir gesagt, wenn ich nicht mehr zu Ihren wilden Parties, nach R'bay eingeladen werde, wird auch sie nicht mehr kommen. Dann sehen sie mal, wo sie die zeigefreudigen jungen Damen herbekommen.
Es wird fürchterlich langweilig werden.
HERR....... Crackerjack.

Ich bin jetzt weg, Lake Eland und dann mit Frau Schmidt und Einstein zum Strand. 33° C und unten am Beach läuft heute ein nationaler Surfwettbewerb. Ich sehe es gerade durch mein Bürofenster.
Schön, wenn man am Strand wohnt.

Ich erwidere natürlich ganz herzlich die Nichtgrüße und hoffe, dass zumindest Ihre ehemalige Freundin den Tag genießen kann, trotz Ihrer Anwesenheit.
Ich vermute, bei Ihnen ist kein Bier mehr im Haus.
Sie könnten sicher eine Abkühlung vertragen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heinz« (24. Februar 2007, 13:07)


joubertpark

Erleuchteter

Beiträge: 1 585

Dabei seit: 19. Juni 2005

Danksagungen: 377

  • Nachricht senden

20

Samstag, 24. Februar 2007, 17:47

Hallo Peter ,ich habe das Gefühl,das du unseren lieben Heinz ;)nicht besonders gut leiden kannst. Was solls -du willst ihn ja nicht heiraten! :D


Grüße aus dem kalten Berlin von Bodo

Verwendete Tags

Transport