Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Samstag, 16. Juni 2018, 22:36

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Afrika-Wiederholungstäter, ZA-Neuling - Routenfragen und... überhaupt

Ich denke es haben beide Camps ihre Vorteile. Aber Orpen ist in dem Sinne nicht wirklich am Rand, weil danach noch PGRs ohne Zaun zum Krüger kommen. Dazu ein nachts beleuchtetes Wasserloch. Olifants hat ein Restaurant und natürlich die Aussicht, wobei letzteres vA tagsüber nett ist, nachts sieht man ja nix

Freitag, 15. Juni 2018, 11:38

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Strassenzustände im nördlichen Limpopo - oder - viele Wege führen durch die Provinz

Zitat von »Bueri« Die Road D1347 ist auch auf keiner Karte zu finden Unsere Wertung: das Stück zwischen Baltimore und der Einmündung der Road D1347 vermeiden, ausser man möchte über viele km völlig alleine über schlechte Pisten holpern. Ein Höhepunkt war eines der Ga-Dörfer, durch das wir gefahren sind. lg bueri Aus aktuellem Anlass von der Diskussion hier: Routenplanung Schwerpunkt Kruger Nationalpark und mehr.... Also wie es aktuell scheint, ist die R561 nicht mehr so das wahre zum Fahren - u...

Freitag, 15. Juni 2018, 11:26

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Routenplanung Schwerpunkt Kruger Nationalpark und mehr....

Das deckt sich teilweise mit Erfahrungen anderer Leute, siehe den Thread, wo das aktuell sehr stark besprochen wird: Strassenzustände im nördlichen Limpopo - oder - viele Wege führen durch die Provinz Danke für den Bericht

Freitag, 15. Juni 2018, 10:55

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Bitte Routencheck für Anfänger (Grobplanung)

Die Touren bei Shaka Barker sind empfehlenswert aus meiner Sicht.

Freitag, 15. Juni 2018, 08:22

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Bitte Routencheck für Anfänger (Grobplanung)

Bär hat es sarkastisch und pointiert ausgedrückt, ich versuch es noch nüchtern und zu tief in die Diskussion reinzugehen (da gibt es an anderen Orten): Die offizielle Info: https://www.santhnet.co.za/index.php/tra…frica-2017.html St. Lucia liegt westlich von Mtubatuba und innerhalb/umgeben von dem Reserve. Wie du bereits sagtest, das Risiko ist gering und das bestätigt die Karte auch. Aber aus diesem Grund den einen oder anderen Ort vorzuziehen, das halte ich für fragwürdig. Da würde ich ...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:52

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Bitte Routencheck für Anfänger (Grobplanung)

Grundsätzlich sicher keine schlechte Idee da auch eine Nacht einzulegen, kommt halt darauf an was ihr macht. Wie gesagt, ihr stresst da allgemein ziemlich durch oder gebt ordentlich Gas - das kann man machen, aber funktioniert dann halt nicht so wie eine gemütlich Reise, auf der man alle Highlights mitnehmen möchte. Ich möchte einfach zu bedenken geben: Plett - Addo sind ca. 4h. Wenn ihr noch nach Tsitsikamma wollt (Ausflug i.d.R. mind. 3-4h), dann kann man sich ausrechnen, dass ihr kaum vor 15 ...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 06:24

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Bitte Routencheck für Anfänger (Grobplanung)

Zur neuen Routenplanung: St. Lucia - Royal Natal würde ich dann bei euren Vorhaben durchfahren. Das ist eine lange Tagesfahrt, aber gut machbar, besser als so ein Halbstopp dazwischen. Also -> Alternative 1: 1N im Hluhluwe (statt Umdloti) und dann von dort aus in die Drakensberge. Alternative 2: 3N in St. Lucia Alternative 3: Zusätzliche Nacht Addo, das gibt euch einfach mehr Zeit, die Region um Plett und auf Safari zu sein Alternative 4: 2N Umdloti (oder anderer Ort an der Küste)

Donnerstag, 14. Juni 2018, 06:15

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Strassenzustände im nördlichen Limpopo - oder - viele Wege führen durch die Provinz

Aus meiner Erfahrung: D-Strassen sind auf vielen Karten eingezeichnet / vorhanden, aber die Navi-Zuverlässigkeit nicht immer gegeben...(und manchmal führt einem das Navi da querdurch ohne eine Ahnung zu haben was es tut), manchmal sind sie wichtiger, manchmal weniger. @Bueri: Vielen Dank für diesen Thread! Eine Bemerkung zu: Zitat Unsere Wertung: Ein anders Mal würden wir diese Strecke vermutlich nicht mehr fahren, diese endlose Strecke war irgendwie keine Alternative. Wir würden eher bis Maasst...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 10:50

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Bitte Routencheck für Anfänger (Grobplanung)

Ganz so resolut würde ich das nicht sehen. 11'000ha ist schon eine ordentliche Hausnummer und eine Grössenordnung, die sehr viele Game Reserves und Parks an anderen Orten auch haben. Das reicht, um frei lebende Tiere in einem gemeinsamen Gebiet zu halten. Als "bessere Safari-Parks" würde ich die Gebiete wie z.B. Schotia bezeichnen, wo abgetrennte Bereiche existieren und Raubtiere gefüttert werden. Soviel grösser ist der Addo dann auch nicht. Klar, im Vergleich zum Krüger ist das nichts, aber mit...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 10:01

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

[Wetter] Wie wird das Wetter im [Monat] in [Ort]??

hier -> Empfehlenswerte Threads zur Reisevorbereitung gibt es -> [Wetter] Wie wird das Wetter im [Monat] in [Ort]?? Da findet man u.A.: https://www.wetteronline.de/regenradar/s…a?homemark=true Hilfreich evtl. auch Windy: https://www.windy.com Die meiner Meinung nach besten Wetterdaten, insbesondere mit weltweiter Abdeckung, erhält man allerdings bei Meteoblue, je nach Detaillierung und gewünschten Angaben kostet es aber etwas (14tätige kostenlose Testversion verfügbar): https://www.meteob...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 09:14

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Routenplanung Schwerpunkt Kruger Nationalpark und mehr....

Da bin ich jetzt aber gespannt, was für eine Route habt ihr denn gewählt? Ich weiss aus anderen Berichten, dass der Strassenabschnitt R521 zwischen Alldays und Vivo ebenfalls sehr sehr dürftig ist (selber aber nicht mehr gefahren)...habt ihr evtl. den Teil erwischt?

Mittwoch, 13. Juni 2018, 08:36

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Bitte Routencheck für Anfänger (Grobplanung)

Coole Liste - darf ich mir erlauben diese zu klauen, ergänzen und in einem anderen Thread zu verwenden? Ein paar Ergänzungen zu den aufgelisteten Gebieten: Nambiti hat laut aktuellen Angaben mittlerweile rund 10'000 hektar (~100km2) Gondwana hat nach eigenen Angaben ebenfalls 11'000ha - nicht 1'100! Marakele ist dreigeteilt, 2500 ha in dem Eingangsbereich wo Bontle liegt, etwa 40'000ha im grösseren Besuchbereich mit Tlopi und dem Viewpoint, dazu noch 23'000 ha private Concession (Marataba) im No...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 08:19

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

[Reisebericht] Herbst 2017 - Familienreise - Pretoria/Joburg und vom Addo NP bis Kapstadt

Vielen Dank für diesen herrlich freudigen Bericht - es war mir ein Vergnügen mitzureisen mit euch! Tolle Fotos, Details und die Begeisterung macht richtig Lust auf mehr. Dazu ganz besondere Wal- und Pingu-Erlebnisse, auf die ich schon neidisch bin! Und vielleicht noch zur Info, da ihr euch über das hier gewundert habt: Zitat Zwischen den Felsen liegen überall lange, schwarze, vertrocknete „Röhren“, die mal Wasserpflanzen waren. Auf den Röhren sitzen zum Teil kleine blaue prall mit Luft gefüllte ...

Dienstag, 12. Juni 2018, 22:24

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Routenplanung Schwerpunkt Kruger Nationalpark und mehr....

Hi Sandra - wie gesagt, meine beschriebe Strecke ist (auch gemäss dagoep, danke für die Rückmeldung und gerngeschehen für den Tipp) problemlos zu fahren. Man muss einfach ein bisschen mehr "navigieren", da die Beschilderung nicht so klar ist wie auf den normalen Hauptstrassen. Das "kurze Stück Schlaglochpiste" ist im Vergleich zu der R572 wirklich Kindergeburtstag. Wir haben damals auf der R572 auf den 20-30km auch Blut und Wasser geschwitzt mit unserem Auto am Limit und den passierenden LKWs in...

Dienstag, 12. Juni 2018, 16:12

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Routenplanung Schwerpunkt Kruger Nationalpark und mehr....

Der entsprechende Abschnitt ist wirklich eine Katastrophe und nicht zu empfehlen, seit Jahren und es wird nicht besser. Wenn man im Forum nach "R572" sucht, dann erhält man regelmässig dieselbe Auskunft. Noch besser/schneller als die N1 ist aus meiner Sicht der Weg "zwischendurch", den wir (nach der R572 und N1-Variante) zuletzt gewählt haben: 4. Südafrikareise 2018 - keine Frage mehr zum Nyeleti Camp in Klaserie Siehe folgenden Google Maps-Link: Wichtig ist dabei, dass man über Tolwe fährt (und...

Dienstag, 12. Juni 2018, 13:56

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Reisebericht: Eine Familie unterwegs im Nordosten April/Mai 2018

Zitat von »toetske« Alle in Südafrika produzierten Käse (ob Mutchli, President, Gouda usw) schmecken leider nie so gut wie die europäischen Originale. Käse und "vernünftiger" Aufschnitt vermissen wir bei unserem längeren Aufenthalten am meisten. Ob Gouda im europäischen Original gut schmeckt, darüber kann man jetzt auch geteilter Meinung sein (ich war letzte Woche grad in Holland, meine Meinung hat sich diesbezüglich mehrheitlich bestätigt). Ich kann aber auch bestätigen, dass als verwöhnter Sc...

Dienstag, 12. Juni 2018, 11:30

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Beruflicher Wechsel nach Johannesburg?

Zitat von »bafana« Fuer mich war und ist (lebe jetzt in Pretoria mit meiner Familie, 3 kinder) das Autofahren die groesste Gefahr in SA. Man sollte wirklich auf alles vorbereitet sein! Auch wenn ich nicht in Südafrika lebe, für mich als Tourist ist das ebenfalls die gleiche Einschätzung (und nein, natürlich nicht wegen Carjacking). Oder generell "Verkehrsteilnehmer" zu sein. Wird vermutlich deshalb unterschätzt, weil man das Gefühl hat, dass man das ja von Zuhause kennt (oder gar nicht als Fakt...

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:31

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Neuling in Johannesburg

Google Maps: Township im Südosten. Siehe mein vorheriger Beitrag.

Montag, 11. Juni 2018, 18:26

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Neuling in Johannesburg

Keine Ahnung wo man "als Deutscher" gut untergebracht ist, aber für eine solche Anfrage fehlen noch einige Informationen. Bitte lies doch erst mal hier: An alle User mit Routenanfragen - bitte hier zuerst lesen und hier: Empfehlenswerte Threads zur Reisevorbereitung Dann wäre es sinnvoll, den für dich relevanten Teil zu beantworten, selber ein wenig zu suchen und eigene Ideen/Vorschläge evtl. schon reinzubringen, dann kann man sicher weiterhelfen.

Montag, 11. Juni 2018, 14:26

Forenbeitrag von: »kOa_Master«

Reisebericht: Eine Familie unterwegs im Nordosten April/Mai 2018

Hi Andrea Es ist wirklich wunderschön mitzubekommen, dass ihr eine so grossartige Zeit hattet und eigentlich alles so geklappt hat wie ihr geplant hattet - oder gar noch besser lief. Besonders auch deshalb, weil es ja nicht der erste Urlaub war (manchmal ist es nicht ganz so einfach, den zweiten, dritten oder spätere Urlaube so gut hinzukriegen, so dass man lange den vorangehenden nachträumt). Ein Kompliment auch für diesen tollen, unterhaltsamen Reisebericht, das Kinderbuch und die Erzählungen,...