Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heute, 09:13

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Danke, Toetske. Zum Glück vergessen Kinder unangenehme Dinge recht schnell. 2-3 Tage hatte sie ernsthaft dran zu knabbern, aber jetzt ist es zum Glück wieder ok- LG Christian

Freitag, 21. September 2018, 21:28

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Port Nolloth II Am nächsten Morgen war das Wetter zunächst ein wenig muckelig. Für einen Strandspaziergang hat es dennoch gereicht. Im Verlauf des Vormittags klarte es dann auf. Die Kleine sammelte Muscheln. Es gab eine große Auswahl. Wir haben bei unserer Vermieterin gefragt, ob wir am Strand entlang bis ins Zentrum von Port Nolloth kommen. Sie meinte grundsätzlich ja, aber dies würde 2 Stunden dauern. Außerdem würden kurz vor der Stadtgrenze einige wilde Hunde lauern, die bisweilen Wanderer an...

Freitag, 21. September 2018, 10:32

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Im Frühling durch den Norden - unsere " Elefantentour " August 2018

Hi Barbara, besser hätte es Sanparks nicht machen können, wenn sie den Mapungubwe oder Krüger promoten wollten. Was für beeindruckende, wunderschöne Bilder. Ich muss als Spinnen- und sonstiger Insektenbeauftragter auch immer ran bei meinen beiden schreckhaften Damen. Solange der Übeltäter Beine hat, bin ich im Spiel LG Christian

Freitag, 21. September 2018, 10:09

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Port Nolloth Es ist nicht so, daß hinter dem Richtersveld gleich das blühende Leben beginnt. Im Gegenteil hat man zunächst den Eindruck, erst recht in der Wüste gelandet zu sein... Wir fahren in Sichtweise der "Diamantenküste" menschenleere, sandige Straßen entlang. Die Bedingungen sind gut. In Port Alexander füllen wir den Tank auf. Für die Stadt bräuchte man ein Permit. Die Tanke liegt zum Glück außerhalb der Sperrzone. Wir fahren weiter und gelangen nach recht entspannter Fahrt kurz darauf na...

Mittwoch, 19. September 2018, 12:25

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Richtersveld Epilog Zitat von »maddy« Da wuerde ich nur noch hinzufuegen: so faszinierend... Gruss aus Sodwana Maddy Dem kann man zustimmen, Maddy. Ich habe gerade noch ein paar Fotos gefunden, die von der Action Cam stammen, die vorne am Auto befestigt war. Im Folgenden ein paar weitere Eindrücke...

Dienstag, 18. September 2018, 09:49

Forenbeitrag von: »parabuthus«

18 Tage Garden Route März '19 - Wie sollen wir unsere 17 Tage aufteilem (Kapstadt, Garden Route, Krüger NP) ???

Hallo Ulli (und Bärbel ) erst einmal Willkommen im Forum und Danke für die ausführliche Vorstellung! Ich möchte zunächst ein paar Gedankenanstöße geben. Die Sicherheitsbedenken haben viele, wenn es erstmals nach (Süd-)Afrika gehen soll. Ich möchte dazu auch gar nicht viel schreiben, aber m.M.n. ist die Sicherheitslage in den von Touristen vorwiegend besuchten Gebieten "normal", so daß man unter Nutzung des gesunden Menschenverstandes schon viel Pech haben müßte, um Opfer von Kriminalität zu werd...

Dienstag, 18. September 2018, 09:33

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Reisebericht: Oktober 2017 - Swazi - KNP - Blydepoort - Chrissiesmeer

Hi Maddy, ich bin gerade rechtzeitig auf der Zielgeraden noch aufgesprungen und kann mich nur den Worten von Bär und Toetske anschließen. Ich habe wieder versucht, mitzuraten (mit durchwachsenen Erfolg). Vielleicht wäre Mbuluzi wirklich die bessere Wahl in eSwatini gewesen. Da war zumindest alles gut in Schuss und viele Birds hatten wir auch dort. Neben den tollen Sichtungen hat mich aber insgeheim euer Trailer am meisten beeindruckt. Je mehr Bilder ich davon gesehen habe, desto mehr wuchs in mi...

Montag, 17. September 2018, 16:16

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Richtersveld IV Wie am Vortag vereinbart, steht der Konvoi um 8.15 Uhr zur Abfahrt bereit. Analog zur Bundesliga lassen wir den Bayern den Vortritt und folgen unauffällig. Mit der Kamera auf der Motorhaube lassen sich so einige sehr schöne Aufnahmen machen. Durch das verbesserte Kartenmaterial konnten wir zum Glück bemerken, daß es keine Verbindung zwischen dem Viewpoint Tatasberg und Elandsvlakte gibt, so daß man am Viewpoint hätte umkehren müssen. Dieses ist uns erspart geblieben. So ging es z...

Sonntag, 16. September 2018, 20:11

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Zitat von »Kitty191« Ein bißchen entstand bei mir der Eindruck, dass der Funke im Richtersveld nicht so richtig übergesprungen ist. Hmmm. Könnte so wirken. So ganz stimmt das aber auch nicht. Das Richtersveld ist auf jeden Fall speziell, vielleicht eines der krassesten Extreme, die wir je auf Reisen erlebt haben. So schön, so hart, so karg, so einsam, so abenteuerlich, so herausfordernd, so mächtig, so lebensfeindlich. Ihr müsst schon selbst hinfahren, Kitty. Die Beurteilung möchte ich euch nic...

Sonntag, 16. September 2018, 13:17

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Richtersveld III Wir sind froh, endlich im Tatasberg Wilderness Camp anzukommen. Eine Beschreibung des Camps habe ich hier www.suedafrika-forum.org/reise-informati…ilderness-camp/ abgegeben. Ein paar Wiederholungen lassen sich nicht vermeiden, da bitte ich um Verständnis. Zunächst waren wir froh, wieder am Orange River zu sein. Die sehr karge Landschaft im Parkinneren wirkt zum Teil doch etwas lebensfeindlich. Ich habe im Spaß gesagt, daß das Richtersveld die perfekte Kulisse für den näch...

Sonntag, 16. September 2018, 12:44

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Restcamps (Unterkünfte) in südafrikanischen Naturschutzgebieten

Hi Lilly, gerne doch. Ich habe heute nochmal nachgelegt. LG Christian

Sonntag, 16. September 2018, 12:42

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Tatasberg Wilderness Camp

Die harten Fakten zu diesem Camp findet man auf dieser Sanparks Website www.sanparks.org/parks/richtersveld/tour…commodation.php Das Tatasberg Wilderness Camp ist nur mittels einer mühevollen vierstündigen stark Allrad geprägten Anfahrt zu erreichen. Die Freude ist daher groß, wenn dieses Schild endlich auftaucht. Aber auch das Camp an sich ist eine wirklich positive Überraschung. Es gibt nur vier 2-Bett-Einheiten, die fast verloren in der Landschaft wirken. Daneben gibt es noch eine prov...

Sonntag, 16. September 2018, 09:43

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Richtersveld II Geweckt werden wir von den Vervets, die auf unserem Blechdach herumlaufen. Sicherheitshalber frühstücken wir lieber drinnen. Außerdem ist es morgens noch recht frisch. Wir packen unsere Sachen ein und fahren nun endlich in den Park... Die Rezeptionistin hatte ja angekündigt, daß wir 4 Stunden für die 40 km bis zum Tatasberg Wilderness Camp brauchen würden. Da die ersten 5 km super liefen mit einer Geschwindigkeit von etwa 40 km/h, haben wir immer noch gedacht, daß wir es deutlich...

Sonntag, 16. September 2018, 08:56

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Richtersveld Wir beginnen den Tag mit einem stimmungsvollen Sonnenaufgang vor der Kalahari Kulisse. Nach dem Frühstück brechen wir auf in Richtung Grenze. Wir entscheiden uns für die Gavelpiste über Ais-Ais nach Aussenkehr, statt dem deutlich längeren aber möglicherweise schnelleren (?) Weg über die B1 zu folgen. Wir sind zufrieden mit unserer Wahl, denn die Piste funktioniert. Unterwegs hören wir das herrlich altmodische Radio der "deutschen Welle der NBC" (Frequenz 96,00 um Grünau). Immerhin i...

Samstag, 15. September 2018, 11:10

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Sendelingsdrif Rest Camp

Die harten Fakten zu diesem Camp finden sich auf der Sanparks Website www.sanparks.org/parks/richtersveld/tour…commodation.php , wenn auch nicht gerade ausführlich. Das Camp wirkt auf dem ersten Blick noch ein wenig im Aufbau. Ich habe den Eindruck, daß sich die Verwaltung noch nicht schlüssig ist, wohin die Reise gehen soll. Der wohl spektakulärste Anreiseweg ins Camp ist sicher mit der Fähre von Namibia kommend über den Orange River. Die Formalitäten werden an Bord erledigt... Man sollt...

Freitag, 14. September 2018, 22:42

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Im Frühling durch den Norden - unsere " Elefantentour " August 2018

Wow, Barbara! Was für tolle Bilder vom Mapungubwe! Ich liebe diesen Park. Leider liegt er so abseitig. Fantastische Pool Bilder. Ich finde, Büffel muss man differenziert sehen. Es gibt sicher Momente, wo sie wie eine Herde Kühe wirken. Es gibt aber auch diese speziellen Momente, in denen einzelne Büffel Charakter und Persönlichkeit entwickeln. Sie sind nicht umsonst gefürchtet bei Rangern zu Fuß. Unberechenbare Biester... Wolgevonden ist auf der Liste. Ihr habt wirklich tolle Sichtungen und irge...

Freitag, 14. September 2018, 18:20

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Abstecher Namibia III Von der Hobas Site ist es etwa eine Stunde Fahrt nach Ai-Ais durch sehr schöne Landschaft - leider erneut ohne Tiere. Die Ankündigung klingt verlockend... Das Resort ist herrlich gelegen - eingebettet in den Bergen. Dazu Palmen wie in einer Oase. Es gibt einen Hauptkomplex, in dem sich das Restaurant, der Shop, das Hotel und das Innenbad befinden. Die Benutzung des Außenpools ist im Permit inkludiert, für den Innenpool muss man extra bezahlen. Nach einer kurzen Sichtung der...

Freitag, 14. September 2018, 17:43

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Abstecher Namibia II Wir stehen wieder so auf, daß um 8.30 Uhr der Wagen rollt. Zunächst fahren wir etwa 85 km nach Hobas. Es geht auf gut zu befahrener Piste, teilweise an der Bahnlinie entlang. Vielen Menschen begegnen wir nicht. Tiere sehen wir leider auch nicht, obwohl wir einige Zeit im Nationalpark fahren. Die Hobas Campsite, wo man das Permit für den Fish River Canyon erhält (gültig auch für Ai-Ais), hatte ich so groß und trubelig nicht in Erinnerung. Immerhin gelingt es mir noch, vor ein...

Freitag, 14. September 2018, 17:06

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Abstecher Namibia Mit dem Verlassen des KTP beginnen die Grenzformalitäten. Erst wird in Südafrika ausgecheckt und dann in Namibia wieder eingecheckt. Obwohl wir die einzigen waren, hat das doch gewisse Zeit in Anspruch genommen, insbesondere die Zahlung der Gebühren für unser Fahrzeug. Zahlung mit der Kreditkarte hat die gute Dame nicht hinbekommen und Bares konnte sie nicht herausgeben. Die Lösung bestand dann darin, daß wir den Zahlbetrag großzügig aufgerundet haben, wir wollten ja irgendwie ...

Freitag, 14. September 2018, 05:35

Forenbeitrag von: »parabuthus«

Winter is coming - unsere ereignisreiche Reise durch das Northern Cape

Hallo Dirk, von TR nach Nossob ist es schon ein ganz schöner Ritt. Aber wenn ihr sehr früh aufbrecht und nicht allzu viele Stops einlegt, könnte es sich ausgehen. Die Frage ist vielmehr, ob sich das lohnt. Wir haben dieses Jahr rund um Maria se Gat viel Glück gehabt. Aber wie Serengeti zurecht sagt, ist der KTP in Punkto Sichtungen extrem unzuverlässig. Zu der Zeit, als wir da waren, haben sich nach Ansicht der meisten Parkbesucher die Tiere eher rund um Mata Malta eingefunden. Da gibt es M.E. k...