Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Südafrika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren. Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Hotmail, Yahoo, Outlook und diverse andere SPAM- und "Wegwerf-Adressen" können aus gegebenem Anlass nicht mehr für eine Registrierung verwendet werden. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist weiblich
  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 622

Dabei seit: 8. Februar 2013

Wohnort: Südafrika

Danksagungen: 3679

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 5. Dezember 2017, 09:20


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (Gestern, 15:35), gatasa (7. Dezember 2017, 10:27), Hochwälderin (6. Dezember 2017, 09:10), Kranval (5. Dezember 2017, 22:24), Dicobo (5. Dezember 2017, 17:30), Viking (5. Dezember 2017, 12:56), Kitty191 (5. Dezember 2017, 11:06)

Dicobo

Fortgeschrittener

  • »Dicobo« ist männlich

Beiträge: 68

Dabei seit: 13. August 2013

Wohnort: Bodensee

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

162

Dienstag, 5. Dezember 2017, 17:44

Ich frage mich nur,wie es denn wirklich weitergehen soll,wenn kein nennenswerter Regen mehr fällt und eine halbe Millionen Touristen in den Startlöchern stehen?
In der Website (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) steht heute der 30.04.2018 als letzter Tag mit Wasservorräten. Man hat so ein Titanicgefühl...man steuert ungebremst auf den Untergang zu und die Kapelle spielt dabei.Nur sind nicht 1.800 Menschen an Bord,sondern über 3 Millionen.
Ich glaube,niemand kann diese Frage zuverlässig beantworten und das Desaster wird kommen

Rhino

Fortgeschrittener

  • »Rhino« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 5. Dezember 2017, 21:47

Unser Kartoffelprofet prophezeit:

Zitat

By March next year there will be no drought in the Western Cape and the dams will be full, said well-known lay preacher and potato farmer Angus Buchan as he prayed for "spiritual and physical rain" in Parliament on Friday.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ende der Duerre und volle Daemme im Westkap Maerz naechsten Jahres. Nah da bin ich doch mal gespannt: bis dahin ist naemlich noch ganz regulaer Trockenzeit :rolleyes: .

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist weiblich
  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 622

Dabei seit: 8. Februar 2013

Wohnort: Südafrika

Danksagungen: 3679

  • Nachricht senden

164

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 08:42

Ab 01. Januar 2108 gibt es in Kapstadt (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ab 01. Februar 2018 soll eine zusätzliche "drought levy" eingeführt werden. Die soll die neuen Wassergewinnungsprojekte mit finanzieren. U.a. deshalb, weil die Stadt durch den reduzierten Wasserverbrauch weniger gebühren einnimmt.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) gibt es am Ende eine Übersicht über die möglichen Wassergewinnungsprojekte


Hier haben wir gerade knuffige 30-38°

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (8. Dezember 2017, 22:33), Viking (8. Dezember 2017, 17:04), Kitty191 (8. Dezember 2017, 13:10), Dicobo (7. Dezember 2017, 11:09), kOa_Master (7. Dezember 2017, 10:34), gatasa (7. Dezember 2017, 10:28), M@rie (7. Dezember 2017, 10:03), Bär (7. Dezember 2017, 08:53)

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist weiblich
  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 622

Dabei seit: 8. Februar 2013

Wohnort: Südafrika

Danksagungen: 3679

  • Nachricht senden

165

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 10:17

Ein interessanter Bericht über die Situation in der Karoo um Beaufort West (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (Gestern, 08:31), M@rie (7. Dezember 2017, 12:41), Dicobo (7. Dezember 2017, 11:22), corsa1968 (7. Dezember 2017, 10:49), gatasa (7. Dezember 2017, 10:48), Bär (7. Dezember 2017, 10:45)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 617

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 13007

  • Nachricht senden

166

Freitag, 8. Dezember 2017, 16:31

Um die Bevölkerung zum Wassersparen zu animieren, hat das Versicherungsunternehmen Sanlam nun die 2 Minute Shower Aktion gestartet. Dazu wurden Lieder südafrikanischer Künstler wie Springbok Nude Girls, Mi Casa oder Francois von Coke in 2 Minuten-Versionen zum Stream und kostenlosen Download ins Netz gestellt. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wer in zwei Minuten sauber werden will, sollte dabei allerdings nicht wie Jimmy Nevis tagträumen...
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (8. Dezember 2017, 19:16), corsa1968 (8. Dezember 2017, 16:51), Beate2 (8. Dezember 2017, 16:42)

Rhino

Fortgeschrittener

  • »Rhino« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

167

Gestern, 01:04

Ein interessanter Bericht über die Situation in der Karoo um Beaufort West (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Ich war im Juni dort und da war es schon knapp. Hats also doch dreizehn geschlagen?

Da fragt man sich wie sich das auf das Leben der Leute auswirkt. Privat da geht ja der Bericht drueber, aber auch gewerblich.

Rhino

Fortgeschrittener

  • »Rhino« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

168

Gestern, 18:23

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Hallo Beate,

damit ( siehe Link ) kann es auch zu tun haben, dass die westliche Kapregion künftig noch weniger Wasser durch Regen abbekommt. Sieh dir nur die braunen Bereiche in einer der unteren Grafiken an. Es gibt viel zu tun für Politik und Ingenieure...

LG,
Heike

Das suedliche Afrika war aber eigentlich schon seit Jahrtausenden relativ trocken. Wobei Kapstadt etwas mehr Regen bekam, aber auch dort gibt es eben etwas Trockenheit. Natuerlich aendert sich das Klima auch in gewissen Grenzen, nur hat das herzlich wenig mit menschlich erzeugtem Kohlenstoffdioxid zu tun, ein Gas das uebrigens lebensnotwendig ist.