Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Elli72

Anfänger

  • »Elli72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 26. Januar 2018

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Januar 2018, 13:43

Sicherheit in Kapstadt

Hallo Ihr Lieben,




Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet, da ich eure Hilfe brauche. Ich würde gerne im Dezember 14 Tage nach Kapstadt fliegen. Fluggesellschaft soll die British Airways sein und als Unterkunft habe ich mir das Braeside Bed & Breakfast in Green Point herausgesucht.




Einige Ausflüge werde ich über Viator buchen. Die Stadt möchte ich aber auch zu Fuss besichtigen. Ich war 2016 und 2017 in Australien und habe die Städte unter anderem auch zu Fuss besichtigt (mind 15 km pro Tag). Mir ist bewußt, dass ich Südafrika nicht mit Australien vergleichen kann. Allerdings würde ich gerne auch Kapstadt zu Fuss besichtigen. Ist es dort wirklich so gefährlich? Johannesburg habe ich bereits aus meinem Plan gestrichen. Ich habe über beide Städte vieles gehört und gelesen und bin ein wenig verunsichert, ob ich wirklich alleine fliegen oder mich doch lieber einer Gruppe anschließen soll. Ich bin kein Fan von dieses organisierten Rundreisen. Lieber gestalte ich den Urlaub nach meinen eigenen Vorstellungen als mich an einen Plan zu halten. Ich möchte frei sein, das Tempo selber vorgeben und den Moment geniessen. Allerdings möchte ich mich auch frei bewegen können ohne Angst zu haben. Einfach mit der Stadtkarte auf dem Handy losziehen und sich überraschen lassen, was die Stadt zu bieten hat. Geht das? Habe sogar gelesen, dass man mit dem Handy in der Hand nicht durch die Stadt laufen soll und schon gar nicht den Eindruck erwecken soll, dass man sich nicht auskennt.




Ich bin euch für eine Rückmeldung und Tips sehr dankbar.




Viele liebe Grüße

Elli

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 720

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2233

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Januar 2018, 13:58

Hallo und herzlich willkommen

Versuch es mal über die Suchfunktion und Du wirst alle Meinungen dazu bekommen.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Elli72 (26. Januar 2018, 16:21)

winnetou2

Anfänger

Beiträge: 5

Dabei seit: 11. Juli 2012

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Januar 2018, 14:18

Hallo Elli,

von Braeside ist Seapoint, Greenpoint und Waterfront super zu Fuß zu erreichen. Tagsüber ist das kein Problem. Michael vom Braeside Inn wird dir sicherlich gute Tipps geben, was du machen kannst.

Gruß Winni

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Elli72 (26. Januar 2018, 16:22)

baccus2

Profi

Beiträge: 100

Dabei seit: 22. Juli 2011

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Januar 2018, 14:26

Hallo Elli,
wie Wilfried schon sagte, das Thema wurde hier zigmal schon besprochen

Daher will ich Dir nur soviel sagen: Auch ich erkundige die Stadt gerne zu Fuss,obwohl ich hier schon mehrere Jahre lebe.
Allerdings sieht man mir an ,dass es bei mir nichts zu holen gibt.
Soll heissen: Ich lasse mein Handy meistens in der Hosentasche ,das gleiche gilt für meine Kamera.
Gehe ich mal abends ins Theater parke ich mein Auto in der Nähe. Das gleiche gilt für Restaurantbesuche.
Nachts würde ich ein taxi nehmen.

Nochwas: spätestens nach 30 Minuten laufen wirst Du von dieser Stadt so in den Bann gezogen sein ,dass Du Deine Sicherheitsbedenken (fast )über Bord wirfst

Falls Du überlebt hast,lass uns mal hier wissen ob ich recht hatte .
Hals und Beinbruch

Peter :saflag:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Elli72 (26. Januar 2018, 16:22)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 106

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 8866

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. Januar 2018, 14:46

da Standardthema wird dieser Thread mit Verweis auf den Thread (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) geschlossen - sollten sich zum geplanten Kapstadt-Aufenthalt andere, nicht das Thema Sicherheit betreffend Fragen ergeben, kann gerne ein neuer Thread eröffnet werden.

Darüberhinaus verweise ich auf die Leseempfehlungen aus der Willkommens-eMail:


mfG
M@rie/Moderation
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (7. Februar 2018, 23:41), Beat H. Schweizer (27. Januar 2018, 21:12), U310343 (27. Januar 2018, 02:34), Bär (26. Januar 2018, 17:23), Elli72 (26. Januar 2018, 16:21), Beate2 (26. Januar 2018, 15:31), Marchese (26. Januar 2018, 15:09)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

alleine, Frau, in Kapstadt, Sicherheit