Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

deanfed

Anfänger

  • »deanfed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 14. März 2013

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. Oktober 2013, 19:51

Kapstadt wir kommen!

Hallo zusammen,

ich bin die Neue! :D

Als erstes: Ein dickes Danke an Johannes. Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Mein Mann und ich fliegen Anfang Januar das erste Mal nach Kapstadt. Wir freuen uns riesig. Doch ich habe noch ganz viele Fragen und hoffe Ihr könnt mir helfen! :help:

1. Mein Mann ist, was die Sicherheit in Kapstadt betrifft sehr gelassen. Ich dagegen habe doch ein wenig "Schiss". Gibt es grundsätzliche Verhaltensregeln die man einhalten sollte?

2. Sollte man die Ausflüge aus Deutschland buchen oder erst in Kapstadt selbst? Wenn wo?

3. Was kostet ein Taxi vom Flughafen nach Camps Bay? ...und von Camps Bay zur Waterfront?

4. Kann man bedenkenlos durch die Straßen ziehen?

5. Gibt es etwas, was man UNBEDINGT anschauen sollte? Bestimmte Ausflüge? Wie bewegt man sich am besten fort, wenn man kein Mietauto hat?

So, ich glaube das reicht fürs Erste! ;)

Ich freue mich, von Euch zu lesen! Viele Grüße von der Nordsee, Anja & Matthias

Viking

Nordmann

Beiträge: 486

Dabei seit: 10. Januar 2008

Danksagungen: 476

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Oktober 2013, 07:43

Moin,

herzlich willkommen, auch wenn schon seit März dabei.

es gäbe soooooooooooooooooooooooooooooooooo viel zu CPT zu schreiben, doch versucht es auf der Forumsausgangsseite mal mit der Suchfunktion. Die gibt euch bestimmt schon viele Antworten. :thumbsup:
Gruß aus S-H, Land zwischen den Meeren

Viking

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GudrunS (22. Oktober 2013, 12:41)

Beiträge: 2 681

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4444

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Oktober 2013, 07:58

Das Taxi vom Airport nach Camps Bay kostet etwa R250 - man kann den Preis schon vorher aushandeln.
Besser als das Taxameter auf km-Basis laufen zu lassen.
Vom recht öden "International Arrival" geht man nicht etwa raus sondern läuft innerhalb des Gebäudes ca 300m zum Hauptteil des Flughafens.
Zu ebener Erde findet man in der Haupthalle dann gleich mehrere Buden, die Shuttels und Taxis anbieten und die einen meist schon ansprechen.
Camps Bay zur Waterfront kann ich nur schätzen, aber über den Daumen gepeilt kann man mit R10 / km rechnen.

Ich hoffe, dass die bis dahin Camps Bay wieder in Schuss haben - ich war gestern da und es war eine riesen Baustelle.
Der ganze Restaurant Komplex neben dem Bay Hotel ist "under construction".
Überall sind die Strassen aufgerissen und selbst auf (!) dem Strand wird jetzt irgendein Holz-Gebäude hochgezogen.
Bin aber sicher, dass die zur Peak Saison auch fertig sein wollen.

LG, Jo
_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

Beiträge: 2 681

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4444

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Oktober 2013, 08:18

Kommt man zum ersten Mal nach Kapstadt, dann empfehle ich zum Start unbedingt die stressfreie "hop on - hop off" Bustour!
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Sonst hat der Fahrer des Mietwagens nicht viel davon und man bekommt einen prima Überblick, was man sich noch alles genauer ansehen möchte.
Ihr könnt auch in Camps Bay am Strand an der Bushaltestelle Eure Tour beginnen...
Es wird kaum eine Sehenswürdigkeit der Innenstadt ausgelassen - und es gibt einen deutschsprachigen Kopfhörerkanal.

Meine Tipps dazu:
1x die 3h Nachttour mitfahren - startet an der V&A Waterfront um 18:00 - Sonnenuntergang auf Signal Hill (Flasche Wein und Jacke mitnehmen) und weiter interessante Tour, die man zu Fuss nachts sicher nicht machen wollte.
1x bei der blauen Route bei der Bushaltestelle 22 eine geführte Community Township-Tour zu Fuss - Imizamo Yethu
1x auf der roten Route bei der Bushaltestelle 12 um 11:00 die Bo-Kaap Walking Tour für 90 Minuten. Sehr interessant und alleine nur sehr bedingt zu empfehlen, da es ein paar "dunkle" Ecken gibt.

Alle weiteren Details auf oben genannter Webpage.

Das natürlich alles nur als anfängliche Orientierung gedacht - das Programm Cape Point, Winelands, Westküste etc ist natürlich weiterhin ein absolutes Muss.

Grüsse aus dem heute mal windstillen Kapstadt, Jo
_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lili67 (6. Januar 2017, 23:20), bandi (22. Oktober 2013, 18:37), alexs (22. Oktober 2013, 09:19)

mahatari

Schwalbe

Beiträge: 619

Dabei seit: 19. November 2009

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Oktober 2013, 09:16

Hallo Anja,
leider schreibst Du nicht, wie viele Tage Euch in Kapstadt zur Verfügung stehen. Deinem Post nach vermute ich mal, dass Ihr in Campsbay wohnen werdet und auch keinen Mietwagen haben möchtet. Das ist natürlich ein Problem, denn der öffentliche Personennahverkehr existiert in Kapstadt nur rudimentär und gerade Campsbay ist an existierende und für Touristen nutzbare Buslinien (My-City-Busse) nicht angeschlossen. Und die zu 99% von farbigen und schwarzen Kapstädtern genutzten Golden Arrow-Busse und Black Cabs (Sammeltaxis) würde ich einem weissen Touristen nur bedingt empfehlen. Wenn Ihr die Hop on - hop off-Touren abgearbeitet habt, werdet Ihr ausschließlich auf ein Taxi angewiesen sein, um in die City, in die Winelands und auf die Kaphalbinsel zu kommen. Selbst das Einkaufen wird schwierig, da es in Campsbay nur einen kleinen Pick´n Pay gibt. Campsbay ist schon schön, aber Du hast da eben nur (kaltes) Wasser, breiten Strand, eine Kneipenmeile und (sehr viel) Wind. Sicher kann man auch geführte Touren buchen, aber man ist damit recht unflexibel und billig sind die sicher auch nicht. Ich habe selbst einige Zeit in Campsbay gewohnt, und mal ganz sarkastisch ausgedrückt - Kapstadt, noch dazu Campsbay, ohne eigenes Auto - vergiss es!
Viele Grüsse
Peter
""Wenn Du immer alle Regeln befolgst, verpasst Du den ganzen Spass! (Katharine Hepburn)""

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kap Stadt (25. Oktober 2013, 16:32), Viking (22. Oktober 2013, 09:57)

baccus2

Profi

Beiträge: 103

Dabei seit: 22. Juli 2011

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Oktober 2013, 10:16

Hallo zusammen,

ab November fahren die my City busse auch zwischen Campsbay und City über Kloofneckroad .(Tafelberg )

Auch Seapoint wird besser erreichbar sein

Gruss
peter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mahatari (23. Oktober 2013, 09:20)

KapK

Oukie

Beiträge: 342

Dabei seit: 21. November 2011

Danksagungen: 610

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Oktober 2013, 10:22

Das ist natürlich ein Problem, denn der öffentliche Personennahverkehr existiert in Kapstadt nur rudimentär und gerade Campsbay ist an existierende und für Touristen nutzbare Buslinien (My-City-Busse) nicht angeschlossen.


Ab Ende November fährt ein MyCiti Bus bis Camps Bay. Zwar nur über die Kloof-Nek Route und noch nicht entlang des Atlantiks (Clifton, Sea Point, Green Point), aber man kommt gut und schnell in die Stadt. Da habe ich neulich auch drüber gebloggt: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Edit: Da war baccus2 wohl schneller ;) Hab den Beitrag jetzt erst gesehen.

Ansonsten stimme ich mahatari zu, dass ein Mietauto in Kapstadt eigentlich nur von Vorteil ist. Gerade für Touren nach Stellenbosch, Cape Point, Muizenberg, Simons Town etc. Falls ihr einen Führerschein habt, würde ich mir das echt überlegen. Linksverkehr ist lang nicht so schlimm, wie man es sich vorstellt und man gewöhnt sich schnell dran. Günstige kleine Mietautos bekommt man schon für 20 Euro den Tag, da zahlt man mit dem Taxi wesentlich mehr.

Die Flughafen-Taxis sind etwas teuer als normale City-Taxis. Wir haben für die Strecke vom Flughafen bis Vredehoek 270 Rand gezahlt (mit dem Meter). Bis nach Camps Bay dürften es dann nochmal ca. 100 Rand mehr sein. Versucht einfach vorher einen Fixpreis auszumachen, wie von Johannes empfohlen. Von Camps Bay zur Waterfront würde ich mit 100 Rand rechnen pro Strecke. Ich nutze immer Excite Taxi, die sind mit die günstigsten und sehr zuverlässig.

Was die Sicherheit betrifft: Da gibt es wirklich genug Themen hier. Einfach mal nach suchen. Ich persönlich würde mich aber nicht verrückt machen.
Mein Südafrika-Blog: http://suedafrika-news.de
Mein Kapstadt-Blog: http://www.kapstadt-entdecken.de

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (26. Oktober 2013, 19:28), mahatari (23. Oktober 2013, 09:20)

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 986

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 847

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. Oktober 2013, 10:38

Hallo Anja und Matthias,

wenige Tage vor meinem 8. Kapstadtaufenthalt bin ich immer noch der Meinung, daß man bei einem ersten Besuch (sagen wir mal 3-4 Wochen lang) genügend sehen und erleben kann ohne Mietauto. Meine Erfahrungen habe ich hier mal zusammengefaßt:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

und auch Josef hat Kapstadt per pedes erkundet. Seinen Bericht findet Ihr auch unter diesem Link. Ihr kommt sowieso wieder. Also nicht alles auf einmal machen sondern genießen.

Herzliche Grüße aus dem Wald, dem noch sonnigen Thüringer
Anne
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SilkeMa (26. Oktober 2013, 19:29), ClaudiaC. (22. Oktober 2013, 16:25)

deanfed

Anfänger

  • »deanfed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 14. März 2013

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 22. Oktober 2013, 17:47

Vielen Dank für die guten Tipps!

Hallo zusammen,

ich muss mich bei Euch bedanken. Ich habt so fleißig geantwortet. Ich habe schon vieles recherchiert und nachgelesen, vielen Dank! :thumbup:

Zu Euren Fragen:

Matthias und ich sind für 12 Tage in Kapstadt. Wir werden erst mal Kapstadt und die nähere Umgebung erkunden. Ich glaube für die Zeit und den Zielen brauchen wir wohl kein Auto.

Wir wissen, dass 12 Tage sehr wenig sind aber mehr lässt unsere Arbeit z.Z. zu (wir sind selbstständig). Wir werden aber, wenn ich mir die Bilder vom Johannes anschaue, bestimmt wiederkommen. Dann für länger und mit Mietwagen! :)

Ich habe noch eine Frage: Johannes hat geschrieben, dass man viele Ausflüge bei der Touristeninfo buchen kann (oder Auskünfte). Wie? jemand wo diese zu finden ist?

Das war es von meiner Seite! Ich wünsche einen schönen Abend und kommt gut durch die Nacht :sleeping: ! Viele Grüße von der Anja

KapK

Oukie

Beiträge: 342

Dabei seit: 21. November 2011

Danksagungen: 610

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 13:02


Ich hoffe, dass die bis dahin Camps Bay wieder in Schuss haben - ich war gestern da und es war eine riesen Baustelle.
Der ganze Restaurant Komplex neben dem Bay Hotel ist "under construction".
Überall sind die Strassen aufgerissen und selbst auf (!) dem Strand wird jetzt irgendein Holz-Gebäude hochgezogen.
Bin aber sicher, dass die zur Peak Saison auch fertig sein wollen.


Das Holz-Gebäude auf dem Strand dient wohl als Set für den Dreh der US-Amerikanischen Serie SAF3. Ist sowas wie ein Baywatch-Klon (Quelle: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ). Die Serie wird noch bis Mitte Dezember in Kapstadt gedreht, unter anderem eben in Camps Bay. Werd demnächst mal hinfahren, um das zu verifzieren.
Mein Südafrika-Blog: http://suedafrika-news.de
Mein Kapstadt-Blog: http://www.kapstadt-entdecken.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ReginaR. (25. Oktober 2013, 07:21)

Beiträge: 93

Dabei seit: 24. Oktober 2013

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 14:25

Hi

Johannes,

vielen lieben Dank für die schnelle Aufnahme ins Forum. Hoffe, viele gleichgesinnte hier antreffen zu können und wünsche mir regen Austausch :thumbsup:

Bin über die Jahreswende wieder in der Mothercity und vielleicht gibt es ja jemanden der lust hat was gemeinsam zu unternehmen

Viele Grüße & C U

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

amadeus (25. Oktober 2013, 18:07)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 161

Danksagungen: 4529

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 21:10

dass man viele Ausflüge bei der Touristeninfo buchen kann (oder Auskünfte). Wie? jemand wo diese zu finden ist?

Persönlich kenne ich nur die bei der V&A Waterfront, aber vielleicht gibt es auch noch andere.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Beiträge: 1 520

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1328

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. Oktober 2013, 16:38

Ich denke mal die Long Street ist voll mit Anbietern für Ausflüge, oder?
TIA - This is Africa!

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bus, Kapstadt, Sicherheit, Taxi