Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ollio

Anfänger

  • »Ollio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. Juni 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. September 2015, 15:38

Wanderung auf den Tafelberg

Ich würde gerne während unseres Kapstadt-Aufenthaltes im Oktober mal zu Fuß auf den Tafelberg wandern, evtl. sogar mit Kindern.
Ich finde im Web oder hier im Forum leider keine weiterführenden Informationen oder Wanderkarten. Allerdings finde ich ein paar Anbieter, die geführte Wanderungen anbieten.

Hat hier jemand Erfahrung mit dem Aufstieg?
Findet man den Weg auch alleine / braucht man eine Führung?
Welches ist der "schönste" Weg (die geführte Wanderung mit Start in Kirstenbosch hört sich nett an)?
Werden für den Weg alpine Fähigkeiten benötigt oder reicht ein bisschen Kondition und festes Schuhzeug?

Über Antworten würde ich mich freuen.

brioc

Schüler

Beiträge: 19

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. September 2015, 16:52

Hi Ollio,
leider kenne ich nur den einen Weg, wenn man von der Talstation der Seilbahn die Straße etwas weiter läuft und dort den Aufstieg nimmt, deswegen kann ich nur für diese, nicht für die anderen Routen sprechen.
Den Weg gefunden haben wir ohne Probleme, zum einen ausreichend beschildert, zum anderen tummeln sich da (leider) so viele Menschen, dass man den Weg nicht verfehlen kann. Ich sage man braucht ganz klar keine Führung.
Kondition sollte man schon haben, man darf das nicht unterschätzen! Schließlich geht es ja ziemlich steil bergauf, dieser Weg hat sich fast eher wie eine ewig lange Treppe gestaltet (natürlich nicht wörtlich, aber immer von einem Felsblock auf den nächst höheren).
Allerdings waren keine wirklich kniffligen Stellen dabei. Und wenn man sich genügend Zeit lässt ist das locker machbar!

Auf der Seite war natürlich ab morgens bis in den späten Nachmittag Sonne, daher drauf achten wann man von wo aus los geht!

Ich glaube unsere Route war die Platteklip Gorge Route... Was man so liest sicher nicht die schönste, aber wir hatten leider nicht mehr viel Zeit in Kapstadt

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 622

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3188

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. September 2015, 16:58

eider kenne ich nur den einen Weg, wenn man von der Talstation der Seilbahn die Straße etwas weiter läuft und dort den Aufstieg nimmt,


Hi

dies ist mit sicherheit die "hässlichste" route auf den Tafelberg. ich würde die Route "kasteelspoort" wählen. Geht von Camps bay aus los. Es ist aber nicht ganz einfach den Startpunkt zu finden. Hat vielleicht jemand eine Karte dazu? Hab grad keine zeit, zu suchen. Hier ein paar bilder:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 362

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4242

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. September 2015, 17:00

Genau die gerade beschriebene Route sind wir im Januar auch gelaufen (ich meine die von Brioc), man braucht definitiv keinen Führer. Ist anstrengend, aber gut machbar.
ich denke auch mit Kindern, wenn sie nicht zu klein sind, da man ja tatsächlich teilweise wie große Stufen bewältigen muß. Bedenkliche Stellen gibt es meiner Meinung nach nicht - ich mag es auch gar nicht, an Abgründen entlang zu laufen :D
Als wir dort hoch sind, war das Wetter nicht so toll, daher auch nicht so viele Leute unterwegs, außerdem sind wir recht zeitig losgelaufen.
Mir hat es gefallen!
Cheers Gudrun

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 622

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3188

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. September 2015, 17:21

Als wir dort hoch sind, war das Wetter nicht so toll, daher auch nicht so viele Leute unterwegs, außerdem sind wir recht zeitig losgelaufen.
Mir hat es gefallen!


Auf der Route von Camps Bay hoch (es gibt mehrere Wege) hat es auch an schönen wochenenden kaum Leute! Das ist zumindest meine Erfahrung (bin 3 mal da hoch)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 378

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15476

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. September 2015, 18:23

Ich finde im Web oder hier im Forum leider keine weiterführenden Informationen

Ist unsere SuFu kaputt?? Warte... Nein!
Alle Jahre wieder: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

corsa1968 (5. September 2015, 21:41)

grisu911

Fortgeschrittener

Beiträge: 56

Dabei seit: 15. August 2014

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. September 2015, 18:04

Über die Schönheit des Patteklip Gorge kann man sich sicherlich streiten. Ich persönlich bin ihn schon mehrfach hochgelaufen. Meist am späteren Nachmittag, dann ist die Sonne rum und man läuft im Schatten. Der zweite Grund ist das man dann oben den Sonnenuntergang gut beobachten kann und sieht wie langsam in der Stadt die Lichter angehen. Runter ging es dann mit der Seilbahn. Unbedingt ausreichend zu Trinken und ein wenig zu Essen mitnehmen. Jacke ist auch wenn es warm ist sehr empfehlenswert, wenn der Wind die Felsspalte am oberen Ende runter pfeifft kann es recht frisch werden.
Leider habe ich es bis jetzt noch nicht geschaft den Skeleton Gorge zu laufen.
Sehr zu empfehlen ist auch der Lions Head.

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 415

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1103

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. September 2015, 19:57

Hi! - hier schon mal rein geguckt?
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Cheers, Battli

PS: Ich bin einfach Fan von Suchfunktionen... :thumbup:
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (6. September 2015, 20:42)

Smilla1

Schüler

Beiträge: 21

Dabei seit: 10. Dezember 2007

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. September 2015, 10:25

Hallo,
wir sind 2008 mit 2 Kindern (13 u. 16 - ok keine Kinder sondern Jugendliche) hinaufgelaufen. Wir sind über Kirstenbosch - Skeleton Gorge hoch und mit der Seilbahn runter. Wir haben das mit einer Führerin gemacht (Margaret von Table Mountain Walks) da wir damals noch keinen GPS hatten und wußten, dass es bei plötzlichem Nebel problematisch werden könnte. Prompt standen wir kurz vor Erreichen der Höhe in Wolken und uns kamen 2 Wanderer entgegen, die sich schon total verlaufen hatten! Außerdem hatten wir so 2 Autos zur Verfügung und konnten dann mit dem an der unteren Seilbahnstation geparkten Wagen zu dem bei Kirstenbosch fahren. Ließe sich aber bestimmt auch mit Taxi machen. Wir waren jedenfalls von der Tour trotz Nebels total begeistert!!!
Zwei Tage später sind wir dann noch mal per Seilbahn hoch und haben eine ausfühliche Wanderung auf dem Plateau bei Sonnenschein und herrlichster Weitsicht gemacht und haben gestaunt an welchen Abgründen wir im Nebel vorbeigegangen sind...

Viel Spaß auf der Tour!
Smilla

P.S.:Für dieses Jahr haben wir den Aufstieg über Kasteelpoort geplant - wir freuen uns schon sehr darauf!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (7. September 2015, 12:30)

Ollio

Anfänger

  • »Ollio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. Juni 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. September 2015, 10:47

Danke für die Erfahrungsberichte.

Startpunkt Camps Bay hört sich auch gut an.
Wenn ich mir diese (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) angucke und das mit google maps vergleiche, scheint der Kasteels Port-walk in der Theresa Avenue loszugehen.
Ich glaube, das werden wir mal ausprobieren, wenn das Wetter mitspielt.

Beiträge: 1 521

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1332

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. September 2015, 18:06

Richtig, geht Theresa Ave los. Kann man nicht verfehlen. Ihr könntet aber an der Kreuzung zum Tafelberg parken, und dann 30 bis 45 min den Contour Path bis zum Abzweig Kasteels Port laufen. Es sind etwa 300 Höhenmeter von Kasteels Port hoch, dann nochmals 300, aber auf längerer Strecke - bis zum Tafelberg. Unterschätzt das nicht!

Besonders am Nachmittag ist da kein Schatten.

Skeleton Gorge bietet die erste Stunde Schatten, nach etwa 90 Minuten seid ihr oben. Aber wieder nur auf etwa 700m. Fehlen also auch die 300m bis zur Station.
Skeleton Gorge und Kasteels Port sind in etwa auf der selben Höhe, auch geographischer Breite (google earth).

Das Wasser aus den Reservoirs kann man trinken.

Viel Spass, ich muss es auch mal wieder angehen. Aber die Beine versagen es mir...
TIA - This is Africa!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (17. September 2015, 14:10), Ollio (17. September 2015, 09:50), Bär (16. September 2015, 20:37)