Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bafana

Fortgeschrittener

  • »bafana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 16. Mai 2017

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Februar 2018, 14:40

Breaking: Zumexit - Zuma kein Präsident mehr

In den deutschen Nachrichten wird jetzt vorwiegend ueber die Wasserkrise in Kapstadt berichtet aber das wirklich spannende in SA ist wie so langsam das Zuma (President von SA) Imperium broeckelt. Es liegen spannende Wochen fuer SA voraus.

Hoffe bis Ende der Woche haben Sie es wirklich geschafft den Zuma loszuwerden... danach wird das Kartenhaus aus Korruption zusammen brechen und wir werden eine einizgartige Schlammschlacht aus Luegen und Korruptionsanklagen sehen. Mal schauen wer diesen Kampf ueberlebt von den Top ANC Politikern.

Es wird nie langweilig in der suedafrikanischen Pressewelt

Leider muessen sich die Touristen wohl in der Zukunft auf einen staerkeren Rand einstellen... der billige Rand ist wohl bald erstmal vorbei.

:saflag:



14.2.2018: Anmerkung Moderation: Threadtitel den aktuellen Ereignissen angepasst

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johannes (14. Februar 2018, 09:01), mrm007 (13. Februar 2018, 14:09), Tutu (9. Februar 2018, 18:00), toetske (7. Februar 2018, 22:17), Gecko10 (7. Februar 2018, 10:40), Marchese (6. Februar 2018, 22:32), Beate2 (6. Februar 2018, 14:45)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 063

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5388

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Februar 2018, 14:50

Zuma wollte ja unbedingt am Donnerstag die diesjährige State of the Nation Address halten.
Da am Mittwoch aber über (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) entschieden wird, wurde (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (14. Februar 2018, 08:05), Tutu (9. Februar 2018, 18:00), toetske (7. Februar 2018, 22:17), Marchese (6. Februar 2018, 22:32)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 063

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5388

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Februar 2018, 14:53

Zuma versteht die ganze Aufregung überhaupt nicht. Er habe nicht falsch gemacht und (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (14. Februar 2018, 08:05), Tutu (9. Februar 2018, 18:00), toetske (7. Februar 2018, 22:24), Marchese (6. Februar 2018, 22:32), Bär (6. Februar 2018, 20:21)

bafana

Fortgeschrittener

  • »bafana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 16. Mai 2017

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Februar 2018, 09:00

endlich gibt es Bewegung bei Zuma & Gupta und Co.

Das werden jetzt spannende Wochen in SA....

- Zuma will nicht zuruecktreten obwohl sein ANC das jetzt mehrmals gefordert hat...
- Das Gupta Imperium (Korruption factory) faellt jetzt langsam zusammen, Hausdurchsuchungen und erste Verhaftungen
- Ein Sohn von Zuma wird jetzt von (Hawks) gesucht, wird sich wohl selbst stellen, Korruptionsverdacht



Leider ist das Jahre zu spaet aber besser jetzt als nie.


Ich habe jetzt Hoffnung das es wieder aufwaerts geht in Suedafrika. Bin gespannt wer sich jetzt als Kronzeuge anbiedert um nicht im Gefaengnis zu versauern....

:saflag:

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 651

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7426

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Februar 2018, 09:50

Ich befürchte ein wenig, dass diejenigen mit genug Geld und Macht trotzdem Wege finden werden, sich einer Bestrafung resp. einem ernsthaften Verfahren zu entziehen. Gut möglich, dass Zuma am Ende auch ein Stück weit das "Bauernopfer" wird und vergessen geht, wer da sonst noch alles im Boot war.

Oder um auf das hier einzugehen:
Irgendwie kommen mir da Zweifel auf dass allein durch die "Absetzung" Zuma`s alles besser werden soll..........

Ich bin mir 100%ig sicher, dass alleine durch eine solche Absetzung kaum etwas besser wird.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2018, 00:08), Tutu (14. Februar 2018, 22:17), Beate2 (14. Februar 2018, 12:48), ZA-Freund (14. Februar 2018, 11:02)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 358

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15419

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Februar 2018, 10:41

So geht man in Afrika nicht mit alten, verdienten Männern um. Zimbabwe hat doch gerade erst die Blaupause dafür geliefert, was jetzt vermutlich passieren wird: Zuma tritt "freiwillig" zurück, wird dafür Ehrenpräsident und erhält eine Millionenabfindung. Später werden sie im Parlament fordern, ihn für die Korruption in seiner Amtszeit haftbar zu machen, aber es findet sich keine Mehrheit, kein Richter oder kein Wille. Seine Ex-Frau wird daraufhin verkünden, dass sie eine eigene neue Partei gründen will, die dann aber nicht zustande kommt, weil die Verwaltung des errafften Vermögens oder der Schuhe zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Wirtschaft schöpft wegen der neuen Köpfe Hoffnung bis man feststellt dass sich nun andere an den Goldtöpfen des Landes bedienen. Also business as usual, warten wir es einfach ab... 8)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2018, 00:10), Kawa (15. Februar 2018, 22:33), U310343 (15. Februar 2018, 07:08), Tutu (14. Februar 2018, 22:18), SarahSofia (14. Februar 2018, 12:36), ZA-Freund (14. Februar 2018, 11:02), kOa_Master (14. Februar 2018, 10:43), corsa1968 (14. Februar 2018, 10:42)

ZA-Freund

Fortgeschrittener

Beiträge: 46

Dabei seit: 23. März 2006

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Februar 2018, 14:55

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
"Niemand hat mir unterbreitet, was ich falsch gemacht habe. Ich habe nicht falsch gemacht. Wo ist denn das Problem?"
ja, genau........

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2018, 00:10), Kawa (15. Februar 2018, 22:34), Tutu (14. Februar 2018, 22:18), corsa1968 (14. Februar 2018, 16:48), Bär (14. Februar 2018, 15:20)

mahatari

Schwalbe

Beiträge: 619

Dabei seit: 19. November 2009

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Februar 2018, 19:34

Auch der weiße Mittelstand setzt größtenteils ja Hoffnungen in die Auswechselung Zumas. Aber ich denke, da wird das böse Erwachen noch kommen. Ein neuer Präsident muß ja zu allererst alles daransetzen, die Lebensverhältnisse der unterprivilegierten schwarzen Bevölkerung zu verbessern. Nur so kann man Wählerstimmen zurückgewinnen. Und da sich das erforderliche Wirtschsftswachstum dafür, wenn überhaupt, nicht über Nacht generieren läßt, bleibt nur das Mittel der Umverteilung. Und wer da bluten muß, ist eigentlich sonnenklar. Sicher nicht die schwerreichen Bosse der Industie und Banken.
""Wenn Du immer alle Regeln befolgst, verpasst Du den ganzen Spass! (Katharine Hepburn)""

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2018, 00:11), Kawa (15. Februar 2018, 22:34)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 543

Danksagungen: 10199

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Februar 2018, 22:21

Präsident Zuma tritt zurück

lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2018, 00:11), buddiekasino (15. Februar 2018, 15:59), palmus (15. Februar 2018, 01:30), mrm007 (14. Februar 2018, 22:43), corsa1968 (14. Februar 2018, 22:32), Tutu (14. Februar 2018, 22:29), Bär (14. Februar 2018, 22:27)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 358

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15419

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Februar 2018, 23:13

Er hat meinen Beitrag gelesen und erwartet nun das Ehrenpräsidentenamt und die Millionenabfindung. :D
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (17. Februar 2018, 00:12), bibi2406 (15. Februar 2018, 15:23), Tutu (15. Februar 2018, 09:20), Quorkepf (15. Februar 2018, 08:27), Gisel (15. Februar 2018, 08:15), ZA-Freund (15. Februar 2018, 07:32), U310343 (15. Februar 2018, 07:09), parabuthus (14. Februar 2018, 23:53), M@rie (14. Februar 2018, 23:21), corsa1968 (14. Februar 2018, 23:18), kOa_Master (14. Februar 2018, 23:17)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 358

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15419

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Februar 2018, 17:06

.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 359

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6317

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Februar 2018, 17:24

Das ging ja schneller als erwartet.

Eine wirkliche Aufarbeitung der Ära Zuma erwarte ich nicht wirklich. Es werden sicher genug mit drin hängen um ein eigenes Interesse daran zu haben, diese zu verhindern. Und zum anderen hat der ANC insgesamt ein sehr schlechtes Bild abgegeben, indem sie ihm alles durchgehen ließen und nicht eingegriffen haben. Ich sehe das daher ähnlich wie der Bär. Eine Abfindung wird es hoffentlich nicht noch geben.

Mit dem neuen ANC Führer ist ja eigentlich schon wieder einer der alten Garde inthronisiert worden. Ob sich da soviel ändern wird? Auch da ist Skepsis angebracht.

Der ANC dürfte die nächste Wahl sicher gewinnen, selbst wenn sie viele Stimmen verlieren sollten. Dazu ist die Basis einfach zu groß. Am Ende ist man ja schon froh, wenn nicht solche Scharfmacher wie Julius Malema an Einfluss gewinnen.

Man kann zumindest hoffen, daß der neue Präsident tatsächlich nicht nur eigene Interessen verfolgt oder die von Leuten wie den Gupta Brüdern, sondern (zumindest auch) die des Landes.

Ich denke für den inneren Zusammenhalt der südafrikanischen Gesellschaft ist es enorm wichtig, daß wieder mehr Transparenz in die Regierungsgeschäfte kommt und dem Anschein von Korruption, Bevorzugung bestimmter Bevölkerungsgruppen und verlotterten moralischen Grundsätzen entschieden entgegengetreten wird.

Nach wie vor dürften die weißen Mitbürger nicht ganz unwichtig sein für die wirtschaftliche Lage Südafrikas. Es wird daher auch erneut ein Spagat für den neuen Präsidenten, die wirtschaftliche Situation der schwarzen Mehrheitsbevölkerung auf der einen Seite zu verbessern, gleichwohl aber die Weißen, die Inder und auch die Coloureds bei der Stange zu halten.

Es war schon auffällig bei unserem letzten Besuch in SA, mit wie vielen vor allem älteren Südafrikanern wir ins Gespräch gekommen sind, die dort nur noch die Ferien verbringen oder Verwandte besuchen, selbst aber mittlerweile in Australien wohnen. Offenbar gibt es schon sehr viel Resignation in bestimmten Bevölkerungskreisen.

Umgekehrt ist natürlich nicht alles schlecht und einige Entwicklungen sicher positiv. Es ist jedenfalls kompliziert und - selbst wenn man sich sehr mit dem Land beschäftigt - ungemein schwierig vorauszusehen, in welche Richtung es weiter geht.

LG

Christian

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (15. Mai 2018, 08:36), toetske (17. Februar 2018, 00:12), Beate2 (15. Februar 2018, 19:35), Bär (15. Februar 2018, 18:40)

Verwendete Tags

Politik, SNOA, Suedafrika, Zuma