Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 168

Danksagungen: 4537

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 9. Oktober 2018, 23:01

Aufruf an Ramaphosa und USA

one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc (17. Oktober 2018, 19:51), Rhino (12. Oktober 2018, 01:34), corsa1968 (10. Oktober 2018, 18:30), Beat H. Schweizer (10. Oktober 2018, 15:09), Bär (10. Oktober 2018, 11:26), mahatari (10. Oktober 2018, 08:51), SarahSofia (9. Oktober 2018, 23:11)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 651

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7435

  • Nachricht senden

102

Freitag, 19. Oktober 2018, 08:57

Weil es zum Thema gehört, auch hier noch:

Nicht für sensible, mal etwas anderes, eine Reportage über das Thema der Farm-Überfälle:

I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rhino (21. Oktober 2018, 14:19), toetske (19. Oktober 2018, 18:27), Bär (19. Oktober 2018, 10:37)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 614

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3159

  • Nachricht senden

103

Freitag, 19. Oktober 2018, 09:14

Nicht für sensible, mal etwas anderes, eine Reportage über das Thema der Farm-Überfälle


Ohne den Inhalt der Doku bestreiten zu wollen, muss man wissen, dass sowohl Rebel Media als auch die Reporterin Katie Hopkins sehr umstritten und die Inhalte klar politisch gefärbt sind. Ich will die Doku damit nicht von vornherein als illegitim abtun, aber man muss einfach wissen, woher der Wind weht. :)

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fop (20. Oktober 2018, 09:43), M@rie (19. Oktober 2018, 13:32), Beat H. Schweizer (19. Oktober 2018, 13:19), Bär (19. Oktober 2018, 10:37), corsa1968 (19. Oktober 2018, 10:21), kOa_Master (19. Oktober 2018, 09:42)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 545

Danksagungen: 10209

  • Nachricht senden

104

Dienstag, 23. Oktober 2018, 19:59

Zitat

Südafrikas Opposition warnt vor Enteignungen
Die südafrikanische Regierungspartei ANC strebt Enteignungen weisser Farmer an. Die Opposition schlägt angesichts der weitreichenden wirtschaftlichen Folgen Alarm – und sieht den Vorstoss als Ablenkungsversuch von eigenen Versäumnissen.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (28. Oktober 2018, 18:37), Bär (25. Oktober 2018, 08:42), Kranval (24. Oktober 2018, 09:07), Marc (23. Oktober 2018, 21:13), corsa1968 (23. Oktober 2018, 20:49), Beate2 (23. Oktober 2018, 20:40), toetske (23. Oktober 2018, 20:29)

Lele

Fortgeschrittener

Beiträge: 31

Dabei seit: 10. Juli 2011

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

105

Dienstag, 6. November 2018, 14:39

kann man noch...

als tourist guten Gewissens noch nach sa fliegen?
wenn ich all diese berichte lese
Landübernahme

Unruhen, Morde
fluggesellschaften
usw.
dann wird mir doch recht ganz mulmig.....

Beat H. Schweizer

Rentner mit Traeumen

Beiträge: 414

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1098

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 6. November 2018, 19:50

...wenn ich in die Roehre gucke...
Frage ich mich, ob es sich lohnt, wieder mal nach Europa zu fliegen?
- Morde
- Uberschwemmungen (Naturereignisse allg.)
- Unfaelle
- zerfleischende Politik
usw... ;)
Cheers
Battli
Gartenbahner, Modellbauer, Vielreisender. Alles in der HP www.trainmaster48.net nachzulesen.

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johannes (Heute, 07:01), Krabbe (12. November 2018, 10:49), Sella (10. November 2018, 18:42), toetske (9. November 2018, 21:55), gatasa (8. November 2018, 19:20), Tutu (8. November 2018, 15:05), Viking (7. November 2018, 13:20), Anne (7. November 2018, 10:35), sunny_r (7. November 2018, 09:54), kOa_Master (7. November 2018, 05:42), corsa1968 (6. November 2018, 22:15), Beate2 (6. November 2018, 21:57), Bueri (6. November 2018, 20:12)

Rhino

Profi

Beiträge: 91

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

107

Gestern, 12:06

Weil es zum Thema gehört, auch hier noch:

Nicht für sensible, mal etwas anderes, eine Reportage über das Thema der Farm-Überfälle:


Ich bestreite nicht, dass da ausgedehnt ein Zusammenhang bestehen kann. Aber Farmangriffe/Farmmorde in Suedafrika halte ich dennoch fuer ein gesondertes Thema.

Inzwischen geht es in der Sache 'Landenteignung':

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Dicobo

Profi

  • »Dicobo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 148

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

108

Gestern, 18:57

Sorry,aber das ist mir zu blauäugig.Auch ich finde Südafrika unglaublich schön und reise bereits seit 1995 jährlich in südliche Afrika, nunmehr seit einigen Jahren drei bis fünf Monate Nächste Woche gehts endlich wieder los und wir können es kaum erwarten.
Trotzdem kann man Südafrika nicht mit Europa vergleichen,sosehr mir die endlosen politischen Diskussionen in Deutschland und der EU nerven.Aber ist ist doch wesentlich sicherer hier zu leben.Meine Frau und ich sagen uns immer wieder bei Wanderungen in den bayerischen Bergen,wäre es doch so sicher in Südafrika...einfach mal wandern ohne sich umzusehen und immer 100 oder 200 Rand bereithalten,die man bei einem Überfall abgeben kann.Oder die sehr hohe Zahl von Einbrüchen usw... Also sich fragen,ob man wieder einmal nach Europa fliegen kann, ist absolut nicht gerechtfertigt.
...wenn ich in die Roehre gucke...
Frage ich mich, ob es sich lohnt, wieder mal nach Europa zu fliegen?
- Morde
- Uberschwemmungen (Naturereignisse allg.)
- Unfaelle
- zerfleischende Politik
usw... ;)
Cheers
Battli

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (Gestern, 20:22)

Beiträge: 2 682

Dabei seit: 4. Juni 2006

Danksagungen: 4452

  • Nachricht senden

109

Heute, 08:36

Spazieren gehen in den Bayrischen Bergen kann man vielleicht mit Wandern in den Cederbergen (oder sonstwo in der Karoo) vergleichen und das ist dort so einsam das da nichts aber auch gar nichts passiert.
Ich bin nun 25 Jahre in Kapstadt und ich verstehe Battli gut. Er schreibt ja auch ausdrücklich "wenn ich in die Röhre gucke"!
Und das Bild was sich im deutschen TV in den letzten 3 Jahren so abzeichnet ist wirklich nicht sonderlich attraktiv.
Und wer sogar über den Tellerrand schaut und Berichte ausländischer TV-Stationen (und Zeitungen) verfolgt, die über Deutschland berichten, der wird staunen.

In meinem Fall kommt hinzu, das sich die Lebensbedingungen meines alten Wohnortes in DL (und dem meiner Eltern) seit der Einrichtung einer Station für unbegleitete "Flüchtlinge" dramatisch verschlechtert haben.
Mit unbeschwert Spazieren gehen oder mit dem Fahrrad nach Einbruch der Dunkelheit zum Edeka fahren ist's vorbei.
Den täglichen (nur noch schwer erträglichen) Newsletter unseres "Blaulichtreport" vom Dorf habe ich abbestellt. Leider traurige Realität!

Klar hat Südafrika ein erhebliches Kriminalitätsproblem - keine Frage!
Aber z.B. hier an der Westküste bleiben die Vergewaltigungen "wenigstens" in den Townships oder dafür bekannten Stadtteilen.
Die Ursachen für Diebstahl und Einbrüche in Südafrika liegen eindeutig und fast ausschliesslich in der Armut allgemein und dem Armutsgefälle zwischen arm und reich.
Für den Staat ist das schwer in den Griff zu bekommen da diese Ursachen nur langsam bekämpft werden können.

Ganz anders Deutschland, wo meiner persönlichen Meinung nach die Ursachen in der Konzeptlosigkeit und Blauäugigkeit der Politik und dem Nichtausschöpfen juristischer Mittel liegen.
In Deutschland verschliessen grosse Teile der Politik (und Bevölkerung) noch die Augen vor der Realität in den Grosstädten und der schleichenden Entwicklung selbst in noch intakten Stadtkreisen und kleinen Gemeinden.
Wenn das alles langsam genug passiert, dann fällt es dem dort Lebenden ja nicht so auf - der Aussenstehende, der nur in grösseren, zeitlichen Abständen mal kommt, staunt dagegen nicht schlecht.

Zu guter letzt sind es aber immer die persönlichen Erfahrungen und der Konsum von Nachrichten und Informationen aller Art, die zu einer Einschätzung einer Lage führen.
Und jeder hat was anders erlebt, bedient sich anderer Quellen um sich aus Gelesenem und Gehörten ein eigenes Bild gebaut - so wie Battli (und ich) auch...
Ich bin in den letzten 5 Jahren in Deutschland 3x Opfer eines Verbrechens geworden - wenn auch nur "petty crimes".
Und nein, ich lebe nicht in Berlin, Hamburg oder Duisburg Marxloh.

Erlebnisse in Kapstadt ähnlicher Art in 25 Jahren: Fehlanzeige! Ich halte auch keine R100-Noten bei meinen Spaziergängen für Verbrecher bereit. :blush:
Komisch eigentlich - ich wundere mich selber zumal ich aktiv in der Neighbourhood Crimewatch mitmache und sehe was passieren kann (und wie man das Risiko minimiert).

Wohl einfach nur Glück gehabt...OK - dann bin ich eben auch blauäugig... :whistling: Ich reiche Battli die Hand! :saflag:

Battli, wann gehen wir mal wieder ein :beer: trinken?

VG, Jo
_________/\/**************\/\__________
Kapstadt Reiseführer: www.Kapstadt.de

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (Heute, 13:45), Marc (Heute, 13:21), Viking (Heute, 12:27), Rhino (Heute, 11:26), Beate2 (Heute, 09:39), Marchese (Heute, 09:33), OHV_44 (Heute, 09:14), Freddy 1 (Heute, 08:53)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 454

Danksagungen: 4720

  • Nachricht senden

110

Heute, 09:14

Zu guter letzt sind es aber immer die persönlichen Erfahrungen und der Konsum von Nachrichten und Informationen aller Art, die zu einer Einschätzung einer Lage führen. Und jeder hat was anders erlebt...
Das kann ich so unterschreiben.

Lebe jetzt gleich 60 Jahre in/um Berlin und habe noch KEINE gefährliche Situation (vom Straßenverkehr mal abgesehen) erlebt. Mag wohl vor allem am richtigen Umgehen mit bestimmten "Gegebenheiten" liegen. Dieses auch woanders oder besser: ÜBERALL angewendet, bringt bestimmt was, obwohl die von mir in ZA verbrachten 26 Wochen dagegen empirisch (fast) nicht relevant sind.
Verrückte Welt.
Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RuM (Heute, 10:42), Marchese (Heute, 10:31)

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 184

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 829

  • Nachricht senden

111

Heute, 13:29

Mag wohl vor allem am richtigen Umgehen mit bestimmten "Gegebenheiten" liegen. Dieses auch woanders oder besser: ÜBERALL angewendet, bringt bestimmt was. (...)


Genau das bringt speziell in ZA etwas, intelligent ist wer sich den Gegebenheiten anpasst. Nur weil man in Hamburg Uhlenhorst unbeschadet angetrunken nach Hause laufen kann, bedeutet das nicht automatisch, dass selbige Gewohnheit in Gardens genauso funktioniert. Wer das gedankenversunken ausprobiert und dabei Opfer der Kriminalität wird, ist selber schuld. Selbiges gilt aber auch für die erste Querstraße hinter dem Ocean-Drive in Miami, das ist definitiv keine ZA-Besonderheit...

Hat aber alles nichts oder nur sehr indirekt mit der Landenteigung in ZA zu tun. :whistling:
Schöne Inselgrüße Marc

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dicobo (Heute, 14:56), Marchese (Heute, 13:33)