Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baummaedchen

Anfänger

  • »Baummaedchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 9. Januar 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Januar 2017, 10:59

7 Wochen Kapstadt bis Addo mit Baby, Kleinkind und eventl. Zelt

Hallo, hier bestimmt die 1000ste Frage zur Garden Route. Ich habe auch schon gesucht, wenig kaum was zum Zelten und v.a. diesen langen Zeitraum gefunden.
Wir wollen von 27.01. bis 22.03. fliegen, Flüge sind gebucht nach und von Kapstadt. Wir sind 2 Erwachsene plus ein Baby 4 Monate und ein 2 1/2 jähriges Kleinkind. Wir sind reise und flugerfahren auch was Zelten mit Baby betrifft.
Wir wollen v.a. die Natur sehen und genießen, entspannt Zeit mit den Kindern verbringen und unsere Tochter will Pinguine und Löwen (mal schauen) sehen.

Meine Frage was gibt es für Tipps wo man gut übernachten kann (Zeltplätze), was man besuchen kann. Zeit haben wir. Unsere Überlegung ist günstige Unterkünfte (Hostel/Airbnb) mit Zelten abzuwechseln, wenn es schöne Zeltplätze gibt. Unser Budget ist knapp- die Unterkunft soll im Durchschnitt der Reise nicht mehr als 40 Euro kosten für uns, wobei das Baby kein Bett braucht und das Kleinkind auch nicht unbedingt.

Aktuell ist unser Plan:

8 Ü Kapstadt St. Johns Waterfront Lodge (bereits gebucht)

5 Ü Hermanus

5 Ü Wilderness (Ebb and Flow Camp zelten?)

3 Ü Knysna

7 Ü Plettenberg (Monkeyland, Elefant Sanctuary, Birds of Eden, Strand...)

5 Ü Addo (Zelten im Addo Rest Camp)

4 Ü Tsitsikamma

3Ü Outshoorn (Strauße und Caves)

3 Ü Stellenbosch

eventl. West Coast NP

am Ende nochmal Kapstadt

bleiben 13 Tage noch über. Wir wollen möglist länger an einem Ort bleiben wegen der Kinder. Wie würdet ihr Cap l Agulhas unterbringen?

Wir sind für alle Tipps dankbar

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 363

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6328

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Januar 2017, 11:25

Hi,

Eine schöne Campsite direkt am Fluss, in dem man Baden kann, gibt es im Bontebok NP bei Swellendam. Da keine Big Five vorhanden, kann man sich mit den Kurzen trotz der Tiere recht unbefangen bewegen.

Aufpassen muss man natürlich immer.

Wenn es mehr Großwild sein soll, hat auch der Mountain Zebra NP eine schöne Campsite.

Den Wilderness NP im Garden Route NP kann man auch machen als Camper.

Im sehenswerten Camdeboo NP gibt es m.W.n. auch Möglichkeiten für Camper.

LG

Christian

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (9. Januar 2017, 23:39), Northener (9. Januar 2017, 12:05), Beate2 (9. Januar 2017, 11:57)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 076

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5472

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Januar 2017, 12:05

Hi,

wenn ihr euch mit den beiden Kindern ein Bett in den Unterkünften teilen wollt, dann achtet auf die Größen = Breiten der Betten.
double bed Breite 138 x Länge 188 cm in günstigen Unterkünften sicher am meisten an zu treffen
queen size bed Breite 152 x Länge 188 cm
king size bed Breite 183 x 188 cm
twin beds 2 single beds meist je Breite 92 x Länge 188 cm
extra length 200 cm werdet ihr in günstigen Unterkünften kaum finden

Eine Nacht zu dritt oder viert im double bed muss man mögen :wacko:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anniroc (10. Januar 2017, 01:47), Bär (9. Januar 2017, 23:40), Baummaedchen (9. Januar 2017, 14:20), tripilu (9. Januar 2017, 12:35)

Beiträge: 80

Dabei seit: 9. November 2009

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Januar 2017, 15:25

Hallo,
ich würde zum Zelten auch Bontebok NP und bei soviel Zeit auch DeHoop Nature Reserve empfehlen.
In den Cedernbergen gibt es auch schöne Zeltplätze.
Vor ein paar Jahren waren wir mal an einem tollen Platz bei Paternoster Cape Columbine zum Zelten. Ich weiß aber nicht, ob das noch als Zeltplatz existiert.
Evtl. auch Karoo NP.
Viel Spaß beim Planen!
Sabine

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 318

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1086

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Januar 2017, 16:27

Hallo,

Cape Agulhas/de Hoop/Bontebok könnte nach Hermanus dran kommen. In Kittys aktuellem Reisebericht findest du einige Infos.
Wilderness und Knysna könnte man zusammen legen, liegt nahe beieinander.

Nur als Anmerkung...wir hatten 2005 Anfang Februar in Knysna, Oudtshoorn und Kapstadt bis 40 Grad....
Ich weiss nicht, wie euer Zelt aussieht, aber evt. habt ihr immer etwas klimatisiertes im "Hinterkopf". Wir hatten damals nichts vorgebucht und über die Touristen-Informationen immer schnell etwas gefunden.

VG Cosmo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baummaedchen (9. Januar 2017, 22:51)

Northener

Neugieriger

Beiträge: 364

Dabei seit: 27. Januar 2012

Danksagungen: 978

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. Januar 2017, 08:55

Eine schöne Campsite direkt am Fluss, in dem man Baden kann, gibt es im Bontebok NP bei Swellendam.
Vielen Dank, Christian, manchmal bekommt man ganz unerwartet sehr guten Tips hier im Forum - ich habe jahrelang die Namen Bontebok und Swellendam gelesen ohne darauf besonders zu reagieren. Vor einer Woche habe ih dann ein paar schöne Bilder von Swellendam (im Bericht von Kitty191) gesehen und gestern das hier gelesen. Jetzt weiss ich plötzlich dass die Gegend definitiv etwas für uns sein könnte :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tripilu (11. Januar 2017, 21:35)

Baummaedchen

Anfänger

  • »Baummaedchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 9. Januar 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Januar 2017, 21:34

Vielen Dank für die Tipps, also Bontbok kommt definitiv mit in die Liste rein.

Noch ma ne Frage: lohnt sich Hermanus ohne die Wale, die ja eh schon weg sind oder gibt es da nicht so viel zu machen?

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 199

Danksagungen: 8487

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Januar 2017, 21:59

Hallo,
ich persönlich finde es immer etwas schade, einen Ort nur auf ein saisonal auftretendes Phänomen zu beschränken. Natürlich ist Hermanus und Umgebung auch ohne Wale schön.
Selbst wenn Wale da wären, würdet Ihr ja auch nicht den lieben langen Tag auf selbige starren.
Hermanus ist ein netter kleiner Ort, der es verdient hat erkundet zu werden. Die Walker Bay ist auch ohne Wale eine schöne Gegend. Der Grotto Beach ist auch für Kinder geeignet. Dar Fernkloof NR ist ein wunderschöner Ort zum Wandern. Betty's Bay und die Pinguine sind nicht weit entfernt, der Cliff Path ist immer schön.
Ich würde wahrscheinlich keine 5 Tage bleiben. Aber trotzdem klar sagen: ja, Hermanus ist auch ohne Wale schön.
Falls Ihr das nicht nachprüfen wollt, würde ich den Agulhas NP oder De Hoop NR empfehlen.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gisel (11. Januar 2017, 13:31), Beate2 (10. Januar 2017, 22:55)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 199

Danksagungen: 8487

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Januar 2017, 22:07

@Northener
Nicht nur Swellendam habe ich beschrieben, sondern auch dem Bontbok NP fast ein ganzes Kapitel gewidmet. :thumbsup:


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Northener (11. Januar 2017, 08:15)

Northener

Neugieriger

Beiträge: 364

Dabei seit: 27. Januar 2012

Danksagungen: 978

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Januar 2017, 08:18

Ich weiss, Kitty :danke: aber in deinem Bericht fand ich Swellendam viel mehr ansprechend, vermutlich teilweise wetterbedingt, da dein Immerschwimmer nicht die Badestelle testen konntest :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (11. Januar 2017, 17:14)

Baummaedchen

Anfänger

  • »Baummaedchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 9. Januar 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Januar 2017, 22:18

Danke für die vielen Tipps. Unser Ziel ist es nicht zu oft zu wechseln. Eigentlich wollten wir weniger Zelten, aber günstige Unterkünfte sind doch irgendwie selten. Gibt es dazu noch Anmerkungen, Tipps was besser wäre. De Hoop ist auch rausgefallen, da die Cottages dort echt teuer sind.

Unser Plan aktuell

7 Tage Kapstadt - fest gebucht

5 Tage Hermanus (wollte eigentlich kürzer, aber unsere favorisierte Unterkunft in Agulhas war erst später frei)- zelten

5 Tage Agulhas- fest gebucht

3 Tage Bontebok- zelten

5 Tage Wilderness- zelten

2 Tage Elefant Park Knysna- ohne Zelt

7 Tage Plettenberg- ohne Zelt

5 Tage Addo- zelten

4 Tage Tsitsikamma - zelten

2 Tage Outdtshoorn

bleiben 8 Tage über- entweder spontan Garden Route oder Cederberge

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 076

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5472

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Januar 2017, 08:25

Cederberge sind um die Zeit brüll heiß und knochentrocken, damit tut ihr dem Zwerg - und wahrscheinlich auch euch - keinen gGefallen

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (16. Januar 2017, 09:37), Baummaedchen (16. Januar 2017, 09:08), parabuthus (16. Januar 2017, 08:49)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 318

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1086

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. Januar 2017, 10:45

Vielleicht der Westcoast NP oder Langebaan oder Paternoster?

Baummaedchen

Anfänger

  • »Baummaedchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 9. Januar 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

14

Montag, 16. Januar 2017, 11:37

Westcost NP haben wir auch schon überlegt. Ich denke das entscheiden wir spontan, wenn wir dort sind. Vielleicht haben wir bis dahin auch einen anderen Ort gefunden, der uns so gefiel, dass wir wieder dort hin wollen oder noch die Winelands und Kapstadt nochmal am Ende.

Bis auf den letzten unsicheren Teil der Reise, gibt es noch Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge zum ersten vorgeplanten Teil?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cosmopolitan (16. Januar 2017, 15:35)

Baummaedchen

Anfänger

  • »Baummaedchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 9. Januar 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. Januar 2017, 12:09

Moskitonetz

Ich habe noch eine andere Frage. Würdet ihr für Kapstadt und die Gardenroute ein Moskitonetz mitnehmen (wegen nerviger Mücken und eventl. Denguefieber) oder ist das nicht nötig?

Und regnet es im Tsitsikamma NP wirklich so viel? In gefühlt fast jedem Reisebericht regnete es (das würde eindeutig gegen Zelten sprechen)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 370

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15448

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. Januar 2017, 12:28

.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baummaedchen (16. Januar 2017, 13:38)

Beleza

Die Neugierige ;-)

Beiträge: 316

Dabei seit: 10. März 2014

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

17

Montag, 16. Januar 2017, 12:29

Hallo,

also ein Moskitonetz braucht ihr in Kapstadt definitiv nicht. Und auch auf der Garden Route würde ich mir keine Gedanken machen. Klar ist es nervig, wenn eine Mücke in der Unterkunft ist, aber dann heißt es eben "auf die Jagd gehen" ;)
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 496

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 677

  • Nachricht senden

18

Montag, 16. Januar 2017, 18:30

Für die Restcamps müßt ihr dringend schauen, ob auf den dortigen Zeltplätzen noch Campsites verfügbar sind.
Die Südafrika zelten gerne und viel, ich würde zumindest an den Wochenenden auch vorbuchen, evtl. von Kapstadt aus.
Hermanus (Onrus oder Paradise Park) sind per email nicht wirklich erreichbar, die reagieren da schlicht nicht drauf, haben auch keine eigenen Webseiten sondern das läuft über die zuständige Ortsverwaltung (Overstrand).
Nehmt ihr eigenes Zelt mit, oder wie habt ihr das geplant ? Bei umfangreichem Gepäck empfehlen sich Emirates oder Ethiopian, hier kann man 30 kg bzw. 2 x 23 kg mitnehmen...
Ich würde empfehlen, ein Fahrzeug zu mieten, bei dem ihr auch "Campingequipment" zubuchen könnt. Das kommt natürlich auf Euer Budget an.
Auf den Campsites gibt es in der Regel am Zeltplatz direkt eine eigenen Feuerstelle sowie eine kleine Gemeinschaftsküche- da die Südafrikaner eine Campernation sind, haben die meist alles selbst an Bord und man findet immer eine Kochstelle :D purer Luxus ist übrigens, das man meist auch Elektrizität verfügbar hat.
Zelten außerhalb von Campsites ist nicht gestattet, eine Übersicht findet ihr auf (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baummaedchen (17. Januar 2017, 08:54)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 076

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5472

  • Nachricht senden

19

Montag, 16. Januar 2017, 18:45

Denguefieber haben wir hier nicht.

Baummaedchen

Anfänger

  • »Baummaedchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 9. Januar 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Januar 2017, 09:34

Schon mal gut, dass es in der Gegend kein Dengue gibt (einmal im Leben reicht ;)

Wir haben tatsächlich mit Ethiopian gebucht, aber nicht wegen Gepäck (das muss man ja alles zum und vom Flughafen bekommen), sondern wegen Preis und guten Vorerfahrungen.
Unsere Ausrüstung nehmen wir lieber selber mit, da wissen wir, was wir haben, so umfangreich ist die gar nicht (wir haben vor den Kindern viele Outdoorurlaube mit Leichtgepäck gemacht, da gibt es noch viele leichte kompakte Stücke), Auto ist sowieso schon gebucht.
Ich habe vor in den nächsten Tagen in den SAN Camps zu reservieren- noch sind überall Plätze...
An der Overstrandinternetseite bin ich schon verzweifelt und hoffe, dass so noch ein Platz frei ist, wir sind ja nicht in der absoluten Hauptsaison, zur Not gibt es ja auch B&B oder Hostels.


Was beinhaltet so eine Gemeinschaftsküche auf den Zeltplätzen? Kochstelle oder auch Töpfe?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tripilu (17. Januar 2017, 20:07)