Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 897

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 2450

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 23. Februar 2017, 13:38

Also wenn Du es wirklich stressfrei haben willst nimm den Direkt Flug
10:00 – 12:35
Kapstadt (CPT) – Mbombela (MQP)
South African 8663 · Economy Class · Avro RJ85
Durchgeführt von SA Airlink

sind 46€p.P. mehr

Ansonsten passt die 1 Std. schon, Gepäck wird durchgecheckt.

LG Rainer

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (23. Februar 2017, 14:18), tribal71 (23. Februar 2017, 14:11)

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 360

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 21. März 2017, 08:47

Guten morgen in die Runde,

unsere Planungen schreiten voran, die Unterkünfte im KNP sind jetzt alle gebucht 8o
Mir geht es jetzt um die Abreise am letzten Tag vom Berg-en Dal in Richtung Flughafen MQP. Da unser Flug am Nachmittag geplant ca. 14.00 Uhr von JNB in Richtung Europa geht habe ich jetzt die Möglichkeit von MQP mich zwischen 2 Flügen zu entscheiden.
Entweder ich nehme den Flieger 8.25 Uhr oder den um 10.10 Uhr. Wenn ich mich für den 8.25 Uhr entscheiden würde dann müßten wir ja bei einer geplanten Fahrzeit von ca. 1,5 h sehr zeitig aus dem Camp.
Ich rechne gerne etwas mehr Zeit ein, man ist ja in Südafrika :D
Wenn ich Fahrzeit rechne und die Rückgabe des MW dann würde ich sagen das wir so gegen 5.00 Uhr das Camp verlassen müßten.
Deswegen meine Frage; kann ich eigentlich jederzeit das Camp verlassen um in Richtung Airport zu fahren?
Oder lieber den Flug 10.10 Uhr nehmen?
Vielen Dank und allen ein schönen Tag

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 557

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7032

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 21. März 2017, 08:58

10:10-Flug nehmen, damit seid ihr um 11 in JNB. 3 Stunden reichen locker für alles.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (21. März 2017, 10:07)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 110

Danksagungen: 8139

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 21. März 2017, 10:10

Hallo Chemiker,
zu Deiner Reisezeit öffnen die Camps mMn um 4:30. Du könntest also um 5:00 losfahren. Die Rezeption hat um diese Uhrzeit natürlich noch nicht geöffnet. Für diesen Fall der senilen Bettflucht stehen aber Key-Boxen bereit, in die Ihr Eure Schlüssel werfen könnt. :whistling:
Würde mich aber Florians Meinung anschließen und den 10:00 Flug nehmen.


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (21. März 2017, 10:12)

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 360

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 15. Juni 2017, 08:27

Guten morgen in die Runde,
die Planungen schreiten voran.
Die Flüge sind bis auf den Innlandsflug von CPT-MQP alle gebucht. Am 6.11.2017 habe ich dann doch bissel kalte Füße bekommen und den Flug von MQP-JNB um 8.25 Uhr genommen. Nach euren Meinungen hätte der 10 Uhr Flug auch gereicht, aber so bin ich auf der sicheren Seite das ich meinen Heimflug nach Europa um ca. 14.30 Uhr auch bekomme.

17.10.-20.10. 3 Nächte Hermanus, gebucht
20.10.-23.10. 3 Nächte Agulhas NP, gebucht
23.10.-26.10. 3 Nächte De Hoop, fehlt noch
26.10. 31.10. 5 Nächte Kapstadt, fehlt noch
31.10.-05.11. 5 Nächte Kruger NP, 2 N Lower Sabie, 2N Satara, 1N Berg en Dal gebucht.

Folgendes macht mir noch etwas Kopfzerbrechen.
Aufgrund der schönen RB hier wollten wir unbedingt 2 oder 3 Nächte in den De Hoop fahren. Leider waren schon im Frühjahr die Unterkünfte schon etwas rar und auch preislich ist es ja dort relativ teuer.
Deswegen haben wir uns für die Opstal Camp Rondavels entschieden. Die Außendusche oder WC würde uns persönlich nicht stören. Am Rondavel ist ja wie ich gelesen habe eine Grillmöglichkeit vorhanden. Das würde uns ja reichen zumal im Camp auch ein
Restaurant vorhanden ist. Was ich bisher nicht in Erfahrung bekommen habe ist folgendes; Gibt es dort ein Kühlschrank und Geschirr ?( . Kann ich irgendwo abwaschen?
Vielen Dank

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 110

Danksagungen: 8139

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 15. Juni 2017, 10:53

Hallo Steffen,
In den Rondavels gibt es ein bißchen Geschirr, zum Abwaschen ein Handwaschbecken und einen kleinen Kühlschrank. Außerdem Toaster und Wasserkocher.
Ziemlich aktuelle Bilder habe ich auf Florians Reiseblog 180 Day Afrika gefunden. Ich stell Dir mal den Link aus der Bildergalerie ein. Musste Dich mal durch scrollen.
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (15. Juni 2017, 21:34), kOa_Master (15. Juni 2017, 13:48), Bär (15. Juni 2017, 11:53), Chemiker69 (15. Juni 2017, 11:35)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 557

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7032

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 15. Juni 2017, 14:02

Danke Kitty :)

Im es noch konkrete zur Verlinken - genau dazu habe ich letzte Woche auch bereits einmal etwas geschrieben: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Zitat

4. Die Campsite Rondavels sind aus meiner Sicht klasse - man hat einfach keine vollwertige Küche und nur eine gemeinsame (Aussen-)Dusche & ein Toilettenhäuschen ein paar Meter entfernt. Im Rondavel selber ist alles jedoch sehr gut und auch hochwertig ausgestattet, man hat einen Kühlschrank, Warm&Kaltwasser, ein paar Küchenutensilien und draussen einen Grill. Einen Abend waren wir im Restaurant und sehr positiv überrascht vom Essen. Uns gefiel die Unterkunft sehr, siehe unseren Bericht mit Fotos ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ) und Video ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ) im speziellen auch über De Hoop. Die Chalets sind sicher auch klasse, kosten aber eine ganze Stange Geld. Temperaturmässig ist natürlich viel möglich (es ist Frühling), aber ich denke mit so zwischen 10 und 25°C darf man rechnen.

Abwaschen - ja, entweder in deinem Rondavel oder draussen. Es gibt eine Communal Kitchen, weiter Richtung Vlei Cottages/Campsites
( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) )

Kühlschrank ist vorhanden. Ein wenig Geschirr ebenfalls. Für eine einfache Mahlzeit vom Grill reichts ;)
Toaster, Wasserkocher und Grillzange gibts auch :thumbup:
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (16. Juni 2017, 07:18), sunny_r (15. Juni 2017, 21:34), Bär (15. Juni 2017, 14:22)

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 360

  • Nachricht senden

48

Freitag, 16. Juni 2017, 07:36

@Kitty und Florian,

vielen Dank für eure Hinweise. Das gelesene und besonders das Video haben uns dahin bewogen das Rondavel zu nehmen. Wir freuen uns auf de Hoop, die vielen schönen RB lassen schon einmal Vorfreude aufkommen.
Damit ist dann wieder etwas abgehakt und jetzt fehlt noch die Unterkunft in Kapstadt und der Flug von CPT- MQP.
Schönes WE an alle

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 360

  • Nachricht senden

49

Montag, 3. Juli 2017, 11:13

Liebes Allwissendes Forum,

Nachdem wir uns für das Rondavel im De Hoop entschieden haben brauch ich bitte nochmals eure Hilfe.
Bei der ersten habe ich zwar die Antwort selber, wollte aber lieber eure Bestätigung meiner Gedanken. :D Es geht um die Wild Card die ich buchen möchte.
Wir sind ja zu zweit 5 Nächte im KNP. Dazu kommt noch das Agulhas RC mit 3 Nächten.
Wenn ich richtig gerechnet habe kostet das im KNP immer gleich die 328 R und im Agulhas 148 R.
Somit komme ich schon bei diesen Parks auf 3574 R.
Da ist noch nicht eingerechnet das wir noch 6 Nächte in Kapstadt sind und dort auch einige Stationen wie ; Table Mountain oder Boulders Beach, anschauen möchten.
Also ist es besser, wenn ich kein Denkfehler habe, die WC zu bestellen, oder?
Dann geht es mir noch um Kapstadt. Geplant haben wir 3 Nächte in Simonstown um Ausflüge zur Kaphalbinsel zu machen, wandern usw. Danach noch 3 Tage direkt in Kapstadt.
Jetzt überlegen wir ob es für uns nicht besser ist gleich die ganzen 6 Nächte in Simons Town zu bleiben.
Da wir eh nicht so die Stadtmenschen sind könnten wir uns dort vielleicht eine Ferienwohnung nehmen und die 1-2 Ausflüge nach Kapstadt von dort mit dem Auto zu machen.
Ist das so machbar in Bezug auf Fahrtzeit, Parkmöglichkeiten usw.
Sollte jemand ein Tipp haben für Unterkünfte in Simons Town wäre ich natürlich sehr dankbar :danke:
Vielen Dank

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 557

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7032

  • Nachricht senden

50

Montag, 3. Juli 2017, 12:00

Ja, die WildCard lohnt sich da.
Von Simons Town aus würde ich das persönlich nicht machen, aber um dem Trubel zu entkommen, wieso nicht? Ist eine sehr ruhige Ortschaft ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (3. Juli 2017, 13:18)

Gisel

Erleuchteter

Beiträge: 415

Danksagungen: 692

  • Nachricht senden

51

Montag, 3. Juli 2017, 12:46

Simonstown für für uns für 2 Nächte OK, mehr hätte ich nicht gewollt. Ich fand auch Kommetije ganz schön.
Grüsse von Gisela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (3. Juli 2017, 13:18)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 206

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8842

  • Nachricht senden

52

Montag, 3. Juli 2017, 12:52

Hi,

ja WC lohnt sich für Dich, wenn Du im Krüger startest, würde ich sie nicht vorbestellen, sondern im ersten Camp kaufen. Alles weitere findest Du im (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , hoffe ich.

Wir wohnen ja schon länger nicht mehr in Kapstadt, sondern präferieren Simons Town. Die Gründe sind die gleichen, wie bei Dir. Wir parken, wenn wir mal nach Kapstadt 'rein fahren, meist in einem Parkhaus in der Nähe des Clock Tower. Wir vermeiden die Rush Hour, wenn wir nach Kapstadt 'rein fahren, d.h. wir fahren erst ab ca. 10 Uhr.

Wir hatten schon mehrere Unterkünfte, oft von (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , sowohl Appartements, als auch Studios. Näheres findest Du in meinen Reiseberichten.

LG Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (3. Juli 2017, 13:19)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 110

Danksagungen: 8139

  • Nachricht senden

53

Montag, 3. Juli 2017, 14:07

Hallo Steffen,
wenn Ihr in Simonsrown bleiben wollt, schaut Euch mal das hier an: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (3. Juli 2017, 22:15), Chemiker69 (3. Juli 2017, 14:32)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 324

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 5937

  • Nachricht senden

54

Montag, 3. Juli 2017, 14:24

Hallo,

in Kapstadt direkt zu wohnen ist für uns immer wieder etwas Besonderes, obwohl wir auch keine Stadtmenschen sind und viele Städte in SA nicht besonders mögen. Kapstadt ist in der Hinsicht anders. Wir haben uns hier von Beginn an sehr wohl gefühlt und haben die Energie, die diese Stadt ausstrahlt förmlich aufgesogen.

Wir haben bislang immer im DeWaterkant Viertel gewohnt und würden dies vermutlich auch wieder machen. Das Viertel hat den Vorteil, daß es hier nur wenige Apartments gibt, in denen Touristen unterkommen, so daß man sich abends die Taverne überwiegend mit Locals teilt und durchaus auch mal unverfälschte Einblicke in den Südafrikanischen Alltag erhält. Zur Waterfront ist es auch nicht weit. Im DeWaterkant Viertel kann man sich auch nach Einbruch der Dunkelheit relativ frei bewegen und sich durch die Gastronomie testen. Man kann sich aber auch mit einem Taxi zur Long Street bringen lassen und in einem Pub Live Musik hören. Tagsüber geht es ohnehin sehr gut, sich in Kapstadt zu Fuß oder mit dem Hop On Bus zu bewegen. Wir haben das Auto eigentlich nur für Ausflüge auf der Kaphalbinsel gebraucht.

Es gibt m.E. sehr viel zu sehen und erleben in Kapstadt. Ich könnte zumindest für uns jetzt nicht den Sinn erkennen, 1-2 Tage nach Kapstadt reinzufahren, nur um dann abends woanders zu wohnen. Deswegen finde ich eure ursprünglich angedachte Aufteilung in Sommerset und Kapstadt sinnvoll.

Einen Aufenthalt in Kapstadt empfanden wir auch immer als sehr willkommene Abwechslung und Kontrastprogramm zu den übrigen Urlaubsstationen.

Ob in Kapstadt oder außerhalb ist eine Frage, die eigentlich ständig im Forum wieder auftaucht und auf die es für den Erstbesucher vermutlich keine befriedigende Antwort gibt. Die einen sagen so, die anderen so ;) .

LG

Christian

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Viking (4. Juli 2017, 07:42), sunny_r (3. Juli 2017, 22:15), Gisel (3. Juli 2017, 16:45), Chemiker69 (3. Juli 2017, 14:33), Kitty191 (3. Juli 2017, 14:29)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 316

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1081

  • Nachricht senden

55

Montag, 10. Juli 2017, 15:01

Die Wildcard wurde ausserdem in Bettys Bay als auch im de Hoop akzeptiert.

Wir wohnen in Kapstadt gerne in Seapoint, nachdem wir Somerset West und auch Gardens schon als Ausgangspunkt ausprobiert hatten.

VG Cosmo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (10. Juli 2017, 15:40)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 011

Danksagungen: 4262

  • Nachricht senden

56

Montag, 10. Juli 2017, 15:05

Hallo Cosmo,

In Betty's Bay mussten wir Eintritt zahlen (10 Rand pP oder so) aber bei den Pinguinen in Boulders ist die Wild Card gültig.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (10. Juli 2017, 15:40)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 316

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1081

  • Nachricht senden

57

Montag, 10. Juli 2017, 15:09

Hi Toetske,

wir letztes Jahr nicht :thumbsup:
Also - einfach versuchen, oder? Wobei einen der Eintritt natürlich nicht umbringt :whistling:

:saflag:

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 360

  • Nachricht senden

58

Montag, 10. Juli 2017, 15:42

Danke euch, das die WC im De Hoop akzeptiert wird wußte ich gar nicht.

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 360

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 26. Juli 2017, 10:57

Tach in die Runde ,

ich hab mir für unsere Reise heute mal ein Termin beim Tropenmediziner geholt weil ich auf der einen Seite etwas unschlüssig bin, aber eigentlich denke was er mir sagen wird :D
Somit könnte ich mir den Besuch dort und die 20 Teuronen sparen.
Deshalb die Frage in die Runde:
1. Der Aufenthalt in Addis Abebe von 2,5h sagt mir eigenlich das ich die Gelbfieberimpfung nicht brauche, aaaaaber wenn was schief geht dort und die Wartezeit sich verlängert haben wir ein Problem.
2. Das leidige Thema Malaria, ich denke der Doc wird zur Vorsorge raten.
Die Reise ist vom 16.10.-6.11.2017 , wobei ab dem 1.11. es dann Richtung Krüger geht.
Könnt ihr mir ein Rat geben.
Ich denke um auf Nummer sicher zu gehen sollten wir uns einfach die nötige Gelbfieberimpfung holen und die Prophylaxe gegen Malaria nehmen, oder?
Danke

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 557

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7032

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 26. Juli 2017, 11:38

Ich sage nein, geh hin und lass dich gescheit / kompetent beraten. Die Impfungen und die Prophylaxe sind ein vielfaches teurer, wieso willst du dann bei der Beratung sparen?
Die Gelbfieberimpfung wirst du aber kaum brauchen, auch wenn du da länger wartest. Solange du im Transit bleibst.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (26. Juli 2017, 11:58), Chemiker69 (26. Juli 2017, 11:45), Kitty191 (26. Juli 2017, 11:43), Bär (26. Juli 2017, 11:42)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Flug, Kruger, Reiseplanung