Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

OHV_44

Winelands

  • »OHV_44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3963

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Januar 2017, 23:58

[Reiseplanung] Winelands April 2017

Hallo zusammen,

alle Jahre wieder...
Hier mal unser aktueller Planungsstand:

- Reisezeit: 29.03.- 20.04.2017
- Flüge TXL - LHR - CPT R/T mit BA für 1.850 pP inkl. Transfer
- Mietwagen von Avis PDAR für 200 pP
- Unterkunft im BelMonte Guesthouse in Paarl für 600 pP
- Werte in EUR gerundet, wir reisen zu viert

Für die drei Sonntage und vor allem Karfreitag sind Reservierungen in folgenden Restaurants geplant:
- ?
- ?
- ?
- ?

Für den Tag der Anreise:
- Terra Mare Restaurant in Paarl

Von uns geplante Besuche auf für uns neuen Weingütern:
- Anondale
- Brenaissance
- Creation
- Graham Beck
- Flagstone
- Knorhoek
- La Motte
- Moreson
- Morgenster
- Paul Cluver
- Rijk´s
- Van Loveren
- Waterford
- Waverley Hills
- Wildekrans

Gerne nochmals würden wir u.a. folgende besuchen:
- Clos Malverne
- Diemersdal
- Gabrielskloof
- GlenWood
- Grand Provence
- La Petite Ferme
- Opstal
- Retief
- Spice Route
- Tokara

Einige geplante Ausflüge:
- Family Market auf Blaauwklippen
- Imhoff Farm
- Montagu
- Noon Gun Signal Hill
- Olifantsbos Shipwreck Trail
- Sanccob Table View
- Simon´s Town
- Skulpturengarten von Dylan Lewis
- Sunset Cruise Table Bay
- Terbodore Coffee
- Warwick Game Drive

Tipps, Vorschläge und Anregungen sind sehr gern willkommen!
:wine:
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist weiblich

Beiträge: 1 766

Dabei seit: 8. Februar 2013

Wohnort: Südafrika

Danksagungen: 4241

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. Januar 2017, 10:17

Hi Micha,

klingt gut, lecker und gehaltvoll :wine: Hier fehlt der smiley mit Messer und Gabel 8)

Wir waren neulich zum lunch auf de Meye, (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) . Kein fine dining aber sehr lecker. Tische, Stühle und Geschirr sind ein bunter MIx diverser Jahrzehnte. Es gibt ein 3 Gang Set Menu, das jede Woche wechselt (nur Fr - So!). Mit sehr guten Zutaten, so weit wie möglich aus der nahen Umgebung, aus dem eigenen Garten und ökologischem Anbau. Draußen stehen die Tische weit verteilt im Garten unter den Bäumen, schattig und ruhig. Die Kinder haben viel Platz zum toben und haben überhaupt nicht gestört. Wir haben lange nicht mehr so entspannt irgendwo gegessen. Unbedingt lange im Voraus buchen! Sie nehmen nur so viele Buchungen an, wie sie bei schlechtem Wetter auch im Haus unterbringen können. Drinnen soll es dann allerdings recht laut sein.
Zu den hauseigenen Weinen kann ich nichts sagen, unsere Sponsoren hatten Bubbly und Weine mit gebracht. BYO geht also auch.


Zu den Märkten: Lourensford hat sich toll entwickelt. An manchen Freitagen abends und sonst Sonntags Vormittags. Schön gestalteter Garten, in der Mitte des Marktes schattige Sitzplätze und lecker Fresschen...


Guck mal (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , die gefallen euch sicher auch. Der Penny Black...
:love:

LG
Beate

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (2. März 2017, 12:57), sunny_r (29. Januar 2017, 00:14), Kitty191 (28. Januar 2017, 11:11)

OHV_44

Winelands

  • »OHV_44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3963

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Januar 2017, 10:48

:danke: , Beate.
Nach der nochmaligen Erwähnung des Sonntags-Marktes von Lourensford werden wir den wohl gegen den von Blaauwklippen tauschen oder halt ergänzen. Haben ja drei Sonntage, wo wir die unterbringen können.

De Meye hatte ich schon einige Male auf dem Zettel. Bisher habe ich aber davon Abstand genommen, weil meine Mitreisenden nicht alles essen und wenn genau das auf der Speisekarte steht, wird es ein Reinfall, den ich tunlichst vermeiden möchte.
Weißt Du zufällig, wie weit voraus die Menüs feststehen?

Post House ist gerade auf meine Kladde gewandert.
Gutes Ziel, wenn man zB danach auf Cavalli lunchen möchte.
Die Öffnungszeiten musste ich mir aus dem Platter ziehen. Zu welcher Zeit ward Ihr dort?
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist weiblich

Beiträge: 1 766

Dabei seit: 8. Februar 2013

Wohnort: Südafrika

Danksagungen: 4241

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. Januar 2017, 13:36

Hallo Micha,

ja, das mit dem set menu ist nicht jedermanns Sache. :S Und so wie ich es verstanden habe, nehmen sie auf Sonderwünsche dabei nur begrenzt Rücksicht. Ich glaube, dass die Menüs immer sehr kurzfristig fest gelegt werden. Je nachdem, was es bei ihren Lieferanten gerade gibt und was im eigenen Garten reif ist: Das Huhn liefert A, die Kartoffeln B, das Brot C usw... Ich war auch nicht 100%ig sicher, wie es wohl wird. Unsere Freunde waren vorher mehrmals dort und immer zufrieden. Da ich aber eigentlich alles esse ist für mich eher das "mouth feeling" ausschlaggebend. Und das hat für mich gestimmt - zusammen mit der Atmosphäre :thumbup:
Aber wer will schon einen vorprogrammierten Reinfall riskieren...

Post House selbst steht auch für mich noch aus. Ich kenne bisher nur Missing Virgin und Penny Black, aber die lassen auf mehr Gutes hoffen.

Und der Lourensford Markt gefällt mir jetzt besser als der auf Blauuwklippen.

LG
Beate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (29. Januar 2017, 00:14)

OHV_44

Winelands

  • »OHV_44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3963

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. Januar 2017, 13:59

...aber die lassen auf mehr Gutes hoffen.
wenn man zudem noch die Platter Bewertung etwas mit einfließen lässt, wirst Du hoffentlich Recht behalten.
:wine:
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (28. Januar 2017, 14:01)

Cosmopolitan

Globetrotterin

  • »Cosmopolitan« ist weiblich

Beiträge: 289

Dabei seit: 3. Januar 2015

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 951

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. Januar 2017, 14:44

Post House hat uns auch sehr gut gefallen.
M.M.n. nur mit Anmeldung. Wir waren da mit unserem Guide :wine:

OHV_44

Winelands

  • »OHV_44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3963

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. Januar 2017, 15:11

Wir waren da mit unserem Guide
an welchem Wochentag?
Im Platter steht: Tasting, sales & cellar tours Mon-Fri 9-5 Sat by appt Fee R30.
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Cosmopolitan

Globetrotterin

  • »Cosmopolitan« ist weiblich

Beiträge: 289

Dabei seit: 3. Januar 2015

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 951

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. Januar 2017, 17:06

Wir waren am Freitag, den 4.11. dort. Das tasting war extra für uns "aufgebaut", kein tasting room, sondern im Lager/Abfüllraum.

Allerdings wurde gerade was neu gemacht... Aber vielleicht schickst du lieber eine Mail hin :)

OHV_44

Winelands

  • »OHV_44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3963

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Januar 2017, 00:07

Zitat

Für die drei Sonntage und vor allem Karfreitag sind Reservierungen in folgenden Restaurants geplant:
- ?
- ?
- ?
- ?
Karfreitag: Solms Delta
1. Sonntag: Muratie
2. Sonntag: Groot Constantia
3. Sonntag: GlenWood

Ergänzung neue Weingüter:
- Ayama
- Boekenhoutskloof
- Eagles´ Nest
- Post House
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sanmich (5. Februar 2017, 14:03), Cosmopolitan (29. Januar 2017, 12:22)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist männlich

Beiträge: 640

Dabei seit: 14. August 2015

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1972

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. Februar 2017, 13:36

Hallo zusammen,

alle Jahre wieder...
Hier mal unser aktueller Planungsstand:

- Reisezeit: 29.03.- 20.04.2017
- Flüge TXL - LHR - CPT R/T mit BA für 1.850 pP inkl. Transfer
- Mietwagen von Avis PDAR für 200 pP
- Unterkunft im BelMonte Guesthouse in Paarl für 600 pP
- Werte in EUR gerundet, wir reisen zu viert

Für die drei Sonntage und vor allem Karfreitag sind Reservierungen in folgenden Restaurants geplant:
- ?
- ?
- ?
- ?

Für den Tag der Anreise:
- Terra Mare Restaurant in Paarl

Von uns geplante Besuche auf für uns neuen Weingütern:
- Anondale
- Brenaissance
- Creation
- Graham Beck
- Flagstone
- Knorhoek
- La Motte
- Moreson
- Morgenster
- Paul Cluver
- Rijk´s
- Van Loveren
- Waterford
- Waverley Hills
- Wildekrans

Gerne nochmals würden wir u.a. folgende besuchen:
- Clos Malverne
- Diemersdal
- Gabrielskloof
- GlenWood
- Grand Provence
- La Petite Ferme
- Opstal
- Retief
- Spice Route
- Tokara

Einige geplante Ausflüge:
- Family Market auf Blaauwklippen
- Imhoff Farm
- Montagu
- Noon Gun Signal Hill
- Olifantsbos Shipwreck Trail
- Sanccob Table View
- Simon´s Town
- Skulpturengarten von Dylan Lewis
- Sunset Cruise Table Bay
- Terbodore Coffee
- Warwick Game Drive

Tipps, Vorschläge und Anregungen sind sehr gern willkommen!
:wine:


Hallo
Wir waren dank des Hinweises erneut im Terra Mare. Die Küche ist einfach klasse. Für den Cheesecake nehme ich die Stunde Fahrtzeit bis Gardens gerne in Kauf.

Einen schönen Urlaub. Hoffentlich steht das KUDU bis dahin noch auf der Karte. :thumbsup:

liebe Grüsse
Wilfried

OHV_44

Winelands

  • »OHV_44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3963

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. Februar 2017, 15:31

danke, Wilfried.
Wenn das Kudu nicht auf der Schiefertafel steht, was bisher immer der Fall war, bestelle ich es bei Olivier vor. 8o
Wir versuchen in diesem Jahr, wieder 3x dorthin zu gehen, das 1. Mal am 30.03.17.





:beer: :beer: :beer: 0,0% alc.
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (13. Februar 2017, 16:59)

OHV_44

Winelands

  • »OHV_44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3963

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. März 2017, 09:58

Zitat

Karfreitag: Solms Delta
1. Sonntag: Muratie
2. Sonntag: Groot Constantia
3. Sonntag: GlenWood
folgende Restaurants konnte ich schon für den entsprechenden Tag jeweils um 13h reservieren:

30.03. --> Terra Mare
02.04. --> Muratie
09.04. --> GlenWood (angefragt, noch nicht bestätigt)
14.04. --> Solms Delta
15.04. --> Blacksmith´s Kitchen
16.04. --> Morgenster

Den richtig guten wollen wir eher unter der Woche einen Besuch abstatten. :wine:







Noch 28 Tage bis --> Winelands
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist männlich

Beiträge: 640

Dabei seit: 14. August 2015

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1972

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. März 2017, 10:53

Hallo
Was ich beisteuern kann sind die Empfindungen der letzten Wochen und ein paar Vorschläge:

Ouverture war Totalausfall, da gehen wir nicht wieder hin
Delaire fanden wir gut, da es Fish & Chips nicht mehr gibt mussten wir etwas Gesundes essen. Grandiose Desserts!
Le Bon Viant wiederum ausgezeichnet - ohne Reservierung
Postcard Café, 1. Besuch, traumhafte Lage, Essen eher mäßig

Hätten wir gerne besucht:
Marianne Wine Estate, haben wir nur gefrühstückt, macht einen sehr gut geführten Eindruck, gute Empfehlung von Dritter Seite
Cavalli soll nach Besuch unserer Freunde immer besser werden, wir haben es nicht geschafft
Jordan, haben wir nicht mehr geschafft, lunch soll sehr gut sein, Veränderung ist der Küche


Mehr kann ich nicht beisteuern da der Weg von Kapstadt aus abends zu weit ist und 2x am Tag ist schon etwas heavy.

Euch viel Spaß bei hoffentlich angenehmen Temperaturen.

Wilfried

:wine:

Graham Beck ist mein Lieblings "Champagner" in Südafrika. Er kommt für mich ganz nahe an die Franzosen dran.

OHV_44

Winelands

  • »OHV_44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3963

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 2. März 2017, 12:13

Graham Beck ist mein Lieblings "Champagner" in Südafrika.
den Pongrácz und den Simonsig finde ich auch nicht soo schlecht.
Wo wir demnächst essentechnisch landen, werde ich berichten. Bilder kommen nur auf ausdrücklichen Wunsch, um die entsprechende "Körperverletzung" auszuschließen.
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

gatasa

Profi

  • »gatasa« ist männlich

Beiträge: 136

Dabei seit: 20. Juli 2013

Wohnort: nördliches Münsterland

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. März 2017, 12:39

Da ich gerade auf unser Mittagessen warte, kann ich mir nicht vorstellen, dass Fotos von leckerem Essen zu Kategorie Körperverletzung gehören. Also von mir aus gerne Fotos!

Beiträge: 1 529

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2904

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 2. März 2017, 12:47

Hallo
Was ich beisteuern kann sind die Empfindungen der letzten Wochen und ein paar Vorschläge:

Ouverture war Totalausfall, da gehen wir nicht wieder hin
Delaire fanden wir gut, da es Fish & Chips nicht mehr gibt mussten wir etwas Gesundes essen. Grandiose Desserts!
Le Bon Viant wiederum ausgezeichnet - ohne Reservierung
Postcard Café, 1. Besuch, traumhafte Lage, Essen eher mäßig

Hätten wir gerne besucht:
Marianne Wine Estate, haben wir nur gefrühstückt, macht einen sehr gut geführten Eindruck, gute Empfehlung von Dritter Seite
Cavalli soll nach Besuch unserer Freunde immer besser werden, wir haben es nicht geschafft
Jordan, haben wir nicht mehr geschafft, lunch soll sehr gut sein, Veränderung ist der Küche


Mehr kann ich nicht beisteuern da der Weg von Kapstadt aus abends zu weit ist und 2x am Tag ist schon etwas heavy.

Euch viel Spaß bei hoffentlich angenehmen Temperaturen.

Wilfried

:wine:

Graham Beck ist mein Lieblings "Champagner" in Südafrika. Er kommt für mich ganz nahe an die Franzosen dran.



Was war nicht gut am Overture? Das hätte mich schon lange mal interessiert.

LG

OHV_44

Winelands

  • »OHV_44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3963

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 2. März 2017, 12:52

Da ich gerade auf unser Mittagessen warte...
ich werde zum Bildereinstellen einen günstigeren Zeitpunkt abwarten.
Nimm bitte solange meinen 16er zum Lesen --> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist männlich

Beiträge: 640

Dabei seit: 14. August 2015

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1972

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 2. März 2017, 13:58

Hallo Marchese

Mache ich gerne!
Allerdings sind wir schon kritisch und wegen der anderen Restaurants liegt die Latte hoch.
Wer sich selbst zu den 10 besten Restaurants Afrikas zählt muss sich aber auch daran messen lassen.

Mein Bericht:

Wir waren einige Male an diesem Ort ohne das Restaurant zu besuchen. Die Weine sind ausgezeichnet und der Ausblick grandios.

Da war es naheliegend einen Tisch zu reservieren, leider ohne vorher die kritischen Bewertungen gelesen zu haben.
Vielen Dank, sie sind absolut zutreffend.

Service
Der Service ist freundlich, aber wenig professionell. Besteck wurde vergessen, einmal fiel alles runter.
Bestellt wurde spakling water, es kam zu warm. Auf die Bitte nach Kühlung wurde Eis in die Karaffe gegeben, das war es dann mit spakling.

Amuse Gueule und Brot

Wie viele andere Gäste bestellten wir ein Glas Sekt, ein ausgezeichneter und gut gekühlter Rose.

Einem versierten Koch ist bekannt das sich Champagner/Sekt nicht mit Oliven/Essig oder Zitrone verträgt.
Hier gab es Oliven/Paste und Mus, dazu Pilze mit saurer Majonäse.

Vorspeise

Uns ist das beschriebene Gänseherz erspart geblieben.
Aber es gab nur Muscheln mit undefinierbaren Gnocci sowie eine Terrine mit Gorgonzola.
Bei nur 2 solchen eher mit ausgefallenen Zutaten versehenen Vorspeisen fällt die Auswahl schwer.

Hier auch die richtige Bestätigung einer Kritik.
Ausgesprochen preiswerte Produkte werden kreativ und optisch ansprechend in Szene gesetzt.

Hauptgericht

Beide Hauptgerichte waren gut, wobei HAKE üblicherweise zu preiswerten Fish & Chips verarbeitet wird.
Auch hier wird an den Zutaten gespart aber handwerklich gut umgesetzt.

Dessert

Das angepriesene Aprikosen Soufflé entpuppte sich als wenig geschmacklich überzeugend.
Eis esse ich nicht gerne von Holztellern, diese auch viel zu klein und mit großem Löffel.

Quintessenz

Deutsche Gäste lassen sich vielleicht auch hier vom Ausblick und optischen Eindruck leiten.
Interessanter ist das was südafrikanische Besucher schreiben. Diese sind deutlich kritischer und können das Preis/Leistungsverhältnis besser beurteilen.

Wir haben viele Restaurants am Kap besucht und bewertet. Selten klafften Anspruch und Wirklichkeit so auseinander.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (2. März 2017, 14:43), sunny_r (2. März 2017, 14:28)

Beiträge: 1 529

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2904

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. März 2017, 15:01

Lieben Dank Wilfried für die ausführliche Antwort!! :thumbup:

Mir scheint insbesondere die Kritik mit den günstigen Produkten angebracht. Vor allem Hake ist wirklich nicht der beste Fisch und wenn es nicht irgendein spezieller Wildfang-Baby-Hake war, hat er eher nichts auf einer solchen Speisekarte verloren. Ob jetzt Eis auf einem Holzteller serviert werden soll oder nicht, ist keinem objektivem Urteil zugänglich, finde ich. Auch die Kritik an der Ausgefallenheit der Speisen kann ich nicht ganz verstehen (du magst doch das Test Kitchen). Aber gut, jeder hat sein Geschmack, deshalb habe ich gefragt :) Vielen Dank für das Feedback!!

Was gar nicht meiner Erfahrung entspricht ist, dass Südafrikaner Restaurants besser bewerten können. Sicher sind sie preissensitiver und können schnell einschätzen, ob etwas - wenn man das lokale Preisgefüge berücksichtigt - überteuert ist oder nicht. Allerdings gebe ich wenig auf die Beurteilung von Essen und Wein von Südafrikanern. Im Gegensatz zu vielen Europäern fehlt den Südafrikanern oft die Kenntnis der wirklich guten Küche und Esskultur Europas. Viele wissen halt nicht, wie eine gute Foie Gras zu schmecken hat oder das an Spaghetti alle Vongole keine dicke Sahnesauce gehört. Viele Südafrikaner wollen einfach grosse Portionen für wenig Geld, das ist zumindest meine Erfahrung und gilt bestimmt auch nicht für alle (Sagt man ja auch über die deutschen, obwohl es auf viele nicht zutrifft). Ähnliches gilt in Bezug auf Weinbeurteilung. Ohne jemals einen Pinot oder Chardonnay aus dem Burgund oder einen Cabernet aus dem Bordaux getrunken zu haben, kann man auch die Qualität entsprechender Gewächse aus SA nicht richtig in das "big Picture" einordnen. Das ist auch kein Vorwurf. Für viele Südafrikaner sind die entsprechenden Weine oder Reisen nach Europa einfach zu teuer.

LG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (2. März 2017, 15:42), U310343 (2. März 2017, 15:08)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist männlich

Beiträge: 640

Dabei seit: 14. August 2015

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1972

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. März 2017, 15:20

Hallo Marchese

Ich stimme Dir zu. Mir sind die zumeist euphorischen Bewertungen deutscher Gäste nicht geheuer, da brauche ich vielleicht den nicht leicht zufriedenzustellenden Südafrikaner. Wenn man internationale Bewertungen verfolgt kann man je schon interessantes daraus ableiten.

Ja, es stimmt, ich habe nichts gegen Experimente in der Küche, aber bin ich mir echt verschaukelt vorgekommen.

Stell Dir einen kleinen Teller aus Olivenholz vor, auf dem steht das heiße Soufflé. Daneben schmilzt das Eis und man gibt Dir einen großen Esslöffel. Bescheuerter geht kaum!
Das liegt die TESTKITCHEN Welten davon weg, und damit vergleicht man sich.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (2. März 2017, 16:55), sunny_r (2. März 2017, 15:42)