Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

laupi81

Schüler

  • »laupi81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 30. Januar 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

41

Montag, 8. Mai 2017, 11:32

Update

Erneutes Update von meiner Seite


2 Nächte Kapstadt: noch kein Hotel

2 Nächte Stellenbosch: Babylonstoren, One bedroom cottage

1 Nacht Hermanus: Mosselberg on Grotto Beach, Sugarbird Junior Suite

2 Nächte De Hoop: habe ein eigenes Cottage reserviert

3 Nächte Botlierskop: Luxury Tented Suite (vermutlich Wunschnummer 13)

2 Nächte Wilderness: Views Boutique Hotel & Spa (Sea Facing Suite)

2 Nächte Ttitsi: The Fernery Lodge (Luxury B & B Apartment with private pool)

2 Nächte Addo: Cottage im Main Rest Camp

2 Nächte Shamwari: Bayethe Tented Lodges

2 Nächte Kapstadt: noch kein Hotel

Wieman sieht: fast fertig, nur Kapstadt bereitet mir echt Kopfzerbrechen, da ich die Stadtviertel so schwer einschätzen kann. Will prinzipiell so viel wie möglich zu fuss machen, aber auch nicht in nem Hilton oder sowas wohnen.

laupi81

Schüler

  • »laupi81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 30. Januar 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

42

Montag, 8. Mai 2017, 11:35

Hi,

Denke ehrlich gesagt, dass die "schwächste" Unterkunft das Cottage im Addo sein wird.

abgesehen davon, dass ich für mich sowieso anders gewichten würde, denke ich nicht, dass ein Equipped Cottage im De Hoop die höherwertige Unterkunft als ein Cottage im Addo ist. Natürlich würde ich auf Grund des Blickes von der Terrasse ein Cottage im Addo nicht wählen (eher Chalet oder Rondavel) aber die Räume in den De Hoop Cottages sind sehr klein. Klar es gibt zwei Schlafzimmer aber auf einer Hochzeitsreise dürfte das noch nicht ganz vorne auf der Vorteilsliste stehen. Dazu ist das Bad sehr klein, hat keine Ablageflächen und ist einfach beengt. Alles kein Problem für mich, passt aber nicht in eure sonstige Unterkunftsauswahl. Da ich in beiden Unterkünften schon war und sie nicht nur aus dem Internet kenne, traue ich mir eine Einschätzung zu und habe die hiermit kund getan. Da ich aber natürlich nicht einschätzen kann, was ihr wirklich sucht und erwartet, bin ich damit nun auch fertig.

LG Lilly


Hi Lilly,

danke Dir.
Die Cottages sind ehrlich gesagt ziemlich groß, aber auch hier gibt es unterschiedliche, soweit ich informiert bin. Von daher befürchte ich jetzt keinen Platzmangel im De Hoop. Klar, zweites Schlafzimmer braucht kein Mensch bei uns, aber mit einem gab es das halt net :-)
Im Addo habe ich mich gegen Rondavels etnschieden, da diese schon arg schäbig sind und auch überall so bewertet werden. Chaltes und Cottage konnte ich in diversen Foren keinen wirklichen Unterscheid erkennen.

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 212

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8879

  • Nachricht senden

43

Montag, 8. Mai 2017, 12:13

Hi,

Die Cottages sind ehrlich gesagt ziemlich groß, aber auch hier gibt es unterschiedliche, soweit ich informiert bin. Von daher befürchte ich jetzt keinen Platzmangel im De Hoop. .

ah, danke Dir! Das ist ja schön, dass ich jetzt weiß wie die Cottages nach reiner Internetrecherche einzuordnen sind. :rolleyes:

Da werde ich mit meinen Erfahrungen, die ich bei diversen Besuchen gemacht habe und hier ff auch veröffentlich habe, (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) bestimmt falsch liegen. Dann sollte ich die Beiträge wohl besser löschen.

Im Addo habe ich mich gegen Rondavels etnschieden, da diese schon arg schäbig sind und auch überall so bewertet werden. Chaltes und Cottage konnte ich in diversen Foren keinen wirklichen Unterscheid erkennen.

Hmmmh, vielleicht liegt das an Deiner Recherche. ?( Du schreibst zwar immer so, als ob es Fakten wären, beurteilst aber nur aus Bewertungen. Und Du findest scheinbar nicht einmal die Beschreibungen von Sanparks. Gerne nenne ich Dir zwei gravierende Unterschiede, die, wie ich kürzlich hier im Forum lernen durfte, ganz unterschiedlich bewertet werden: Das Cottage hat einen TV, das Chalet nicht. Die Aussicht von der Terrasse der Cottages aus sind Büsche und der Parkplatz der Cottages, die Aussicht von der Terrasse der Chalets aus sind das Wasserloch und Tiere. Wenn Du hier im Forum gesuch hättest, hättest Du das u.a. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) gefunden. Weitere Unterschiede findest Du sicher selbst. Es gibt noch diverse.

Schöne Hochzeitsreise,

Lilly

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

corsa1968 (8. Mai 2017, 13:26)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 267

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15066

  • Nachricht senden

44

Montag, 8. Mai 2017, 12:40

Will prinzipiell so viel wie möglich zu fuss machen, aber auch nicht in nem Hilton oder sowas wohnen

Was willst Du mit "kein Hilton" ausdrücken? Kein Hotel? Keine Kette? Im CBD gibt es keine Lodges oder Villen, dafür musst Du raus, z.B. Richtung Camps Bay. Innerstädtisch ist das Protea Fire & Ice eines der stylischeren zu vernünftigen Preisen (Du wolltest doch auch Unterkünfte, die den Schnitt drücken...). Aber als Protea (Marriott) eben auch ein Standard-Hotel.
Kleinere Häuser in der City haben eben oft den Nachteil, dass die Aussicht nicht so berauschend ist, auf andere (Hoch-) Häuser. Du musst vielleicht besser beschreiben, was euch vorschwebt, damit Ideen kommen können. Kapstadt hat über 1000 Unterkünfte... da sollte sich doch was finden lassen.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

laupi81

Schüler

  • »laupi81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 30. Januar 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

45

Montag, 8. Mai 2017, 12:55

Will prinzipiell so viel wie möglich zu fuss machen, aber auch nicht in nem Hilton oder sowas wohnen

Was willst Du mit "kein Hilton" ausdrücken? Kein Hotel? Keine Kette? Im CBD gibt es keine Lodges oder Villen, dafür musst Du raus, z.B. Richtung Camps Bay. Innerstädtisch ist das Protea Fire & Ice eines der stylischeren zu vernünftigen Preisen (Du wolltest doch auch Unterkünfte, die den Schnitt drücken...). Aber als Protea (Marriott) eben auch ein Standard-Hotel.
Kleinere Häuser in der City haben eben oft den Nachteil, dass die Aussicht nicht so berauschend ist, auf andere (Hoch-) Häuser. Du musst vielleicht besser beschreiben, was euch vorschwebt, damit Ideen kommen können. Kapstadt hat über 1000 Unterkünfte... da sollte sich doch was finden lassen.


Als alter Hotelazubi nehme ich immer das Hilton Beispiel, pardon. Damit meine ich, dass ich kein unpersönliches 1000 Zimmer Kettenhotel möchte. Vom Prinzip schwebt mir ein kleineres Boutqiue Hotel vor, das luxuriös aber auch persönlich ist und im Idealfall ruhig, aber dennoch zentral liegt. Vor allem aber ist mir die Lage wichtig, da ich ungern dauernd Taxi o.ä benutzen möchte, sondern am Liebsten viel zu Fuß erkunden möchte.

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 147

Danksagungen: 8290

  • Nachricht senden

46

Montag, 8. Mai 2017, 13:04

Hallo laupi81,
welches Charlet habt Ihr in DeHoop denn gebucht? Nur so aus Interesse. Wir kennen nämlich nur die Equipped Cottage at the Opsdal.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 147

Danksagungen: 8290

  • Nachricht senden

47

Montag, 8. Mai 2017, 13:11

Hallo,
ich nochmal. Wenn Ihr in CPT zentral wohnen wollt, würde sich die Waterfront anbieten oder Sea- bzw. Greenpoint. Vorteil an der Waterfront ist, dass Ihr auch bei Dunkelheit problemlos zu Fuß unterwegs sein könnt. Ebenfalls anbieten würde sich eine Übernachtungsstätte unweit einer Haltestelle des Hopp on-Hopp off Busses.
Habt Ihr in CPT denn den MW noch? Denn Ausflüge über die Kaphalbinsel machen einen fahrbaren Untersatz schon nötig. Viele der Highlight liegen ziemlich weit auseinander, so dass Laufen oft nicht möglich sein wird. Zum Tafelberg oder nach Kirstenbosch fährt aber auch besagter Bus. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein Auto in CPT sehr hilfreich ist, Zeit spart und vieles unkomplizierter macht.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

laupi81 (8. Mai 2017, 13:14)

laupi81

Schüler

  • »laupi81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 30. Januar 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

48

Montag, 8. Mai 2017, 13:14

Hallo laupi81,
welches Charlet habt Ihr in DeHoop denn gebucht? Nur so aus Interesse. Wir kennen nämlich nur die Charlet's at the Opsdal.

LG
Kitty


Wir haben ein equiped cottage gebucht, kein Chalet.

laupi81

Schüler

  • »laupi81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 30. Januar 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

49

Montag, 8. Mai 2017, 13:17

Hallo,
ich nochmal. Wenn Ihr in CPT zentral wohnen wollt, würde sich die Waterfront anbieten oder Sea- bzw. Greenpoint. Vorteil an der Waterfront ist, dass Ihr auch bei Dunkelheit problemlos zu Fuß unterwegs sein könnt. Ebenfalls anbieten würde sich eine Übernachtungsstätte unweit einer Haltestelle des Hopp on-Hopp off Busses.
Habt Ihr in CPT denn den MW noch? Denn Ausflüge über die Kaphalbinsel machen einen fahrbaren Untersatz schon nötig. Viele der Highlight liegen ziemlich weit auseinander, so dass Laufen oft nicht möglich sein wird. Zum Tafelberg oder nach Kirstenbosch fährt aber auch besagter Bus. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein Auto in CPT sehr hilfreich ist, Zeit spart und vieles unkomplizierter macht.

LG
Kitty


Bei den zwei Nächten zu Beginn haben wir den Mietwagen bereits, bei den zwei zum Ende haben wir keinen Mietwagen mehr. Wollen nach der zweiten Nacht in CPT zur Kaphalbinsel und dann auf dem Rückweg direkt nach Stellenbosch. Waterfront klingt sinnvoll, vor allem wenn wir nachts noch unterwegs sein wollen.

Danek Dir!

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 147

Danksagungen: 8290

  • Nachricht senden

50

Montag, 8. Mai 2017, 13:17

Sorry, mein Fehler. Genau die meinte ichnatürlich auch
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 147

Danksagungen: 8290

  • Nachricht senden

51

Montag, 8. Mai 2017, 13:29

Hallo laupi,
die Kaphalbinsel erfordert aber schon einen ganzen Tag und umfasst ca 150km. Wenn Ihr also die ganzen Dinge wie Strandhäuser in Muizenburg, das schöne Kalk Bay mit Hafen, evtl. den Boy's Drive, Simontown mit Pinguin Kolonie und Boulders Beach, Haupstraße mit tollen alten Viktorianischen Fassaden, sowie den Table Mountain NP mit Lighthouse (übrigens sehr schöne ca.1 stündige Wanderung zum alten Lighthouse - nicht versäumen) Schild und noch ein paar Loops befahren wollt und schlußendlich den Chapman's Peak Drive noch im hellen erleben wollt, zuvor aber in Houtbay an der Mariner Warf noch einen kurzen Stopp zum Snoek essen eingelegt habt, müsst Ihr sehr früh starten. Wir beginnen mit dieser Unternehmung immer so gegen 7:00. in Stellenbosch werdet Ihr sicher erst nach einbruch der Dunkelheit ankommen.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

laupi81

Schüler

  • »laupi81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 30. Januar 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

52

Montag, 8. Mai 2017, 13:32

Hallo laupi,
die Kaphalbinsel erfordert aber schon einen ganzen Tag und umfasst ca 150km. Wenn Ihr also die ganzen Dinge wie Strandhäuser in Muizenburg, das schöne Kalk Bay mit Hafen, evtl. den Boy's Drive, Simontown mit Pinguin Kolonie und Boulders Beach, Haupstraße mit tollen alten Viktorianischen Fassaden, sowie den Table Mountain NP mit Lighthouse (übrigens sehr schöne ca.1 stündige Wanderung zum alten Lighthouse - nicht versäumen) Schild und noch ein paar Loops befahren wollt und schlußendlich den Chapman's Peak Drive noch im hellen erleben wollt, zuvor aber in Houtbay an der Mariner Warf noch einen kurzen Stopp zum Snoek essen eingelegt habt, müsst Ihr sehr früh starten. Wir beginnen mit dieser Unternehmung immer so gegen 7:00. in Stellenbosch werdet Ihr sicher erst nach einbruch der Dunkelheit ankommen.

LG
Kitty


Vielen Dank. So ungefährt habe ich mir den Tag auch vorgestellt. Wollen sogar spätestens um 7 Uhr starten, aber mal sehen :-)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 267

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15066

  • Nachricht senden

53

Montag, 8. Mai 2017, 13:41

Vom Prinzip schwebt mir ein kleineres Boutqiue Hotel vor, das luxuriös aber auch persönlich ist und im Idealfall ruhig, aber dennoch zentral liegt.

CapeGrace, DysArt - ich würde dennoch eher Richtung Clifton & Camps Bay empfehlen... Taxis sind bei euren Vorstellungen finanziell ein Nebenposten, Ruhe & View sind am Meer (Camps Bay...) einfach unersetzbar.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Proteafan (8. Mai 2017, 16:26)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 344

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6151

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 10. Mai 2017, 16:31

Hallo laupi,

wenn ich mir die Unterkünfte und Destinationen so anschaue, bewegt ihr euch ja auf einem sehr gehobenen Level.

Wenn euch die Chalets im Addo zu schäbig sind, würde ich eines der beiden Guesthouses buchen, sofern das noch geht. Die haben beide eine gute Aussicht und zumindest das Domkraag Guesthouse (das andere kenne ich nicht) dürfte eine der feinsten Unterkünfte sein, die Sanparks im Portfolio hat.

Für den Hausgebrauch dürfte das zu zweit sicher ein wenig teuer sein, müsste sich aber im Vergleich zu euren übrigen Stationen noch im Mittelfeld bewegen. Wenn es richtig edel werden soll, ist vermutlich Gorah Elephant die logische Wahl...

LG

Christian

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (10. Mai 2017, 22:43)