Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nyuszifül

Schüler

  • »nyuszifül« ist männlich
  • »nyuszifül« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 18. Januar 2017

Wohnort: München

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Februar 2017, 18:48

Mit 2 Kindern (11 Monate und 6 Jahre) von Kapstadt zur Garden Route und zurück via Route 62

Ein freundliches Hallo zusammen,

wir, meine Frau und ich, beide 39 J., reisen Mitte Februar bis Mitte März für 3,5 Wochen, von München, erstmals nach Südafrika.
Zusammen mit unseren 2 quirligen Söhnen wollen wir Kapstadt und die Garden Route unsicher machen, zurück geht´s über die Route 62.

Es ist/war uns bewusst, dass wir in Südafrika nicht alles mitmachen können mit den Kids (z.B. Game Drives, längere Wanderungen durch die NR), aber unseres Erachtens bleibt noch genug "übrig" (Natur, Wandern, Strände, Meer, atemberaubende Landschaften, kleine Tiere, große Tiere, wilde Tiere und weniger wilde Tiere) und nun freuen wir uns auf dieses tolle Abenteuer. Und es wird wahrscheinlich nicht die letzte Reise nach SA sein...

Flug haben wir mit Qatar Airways gebucht (Kosten insgesamt ca 1.950€ für uns vier, alle mit eigenem Sitz), mit Umstieg in Doha.

Mietwagen: Wir er-fahren alles auf eigene Faust, 23 Tage mit einem (voraussichtlich) Toyota Corolla Sedan (Hertz via DERTOUR), gebucht für 480€.

Wo wohnen:
Vorab: Wir suchen noch eine schöne Unterkunft (max 150€/Nacht, wenn mögl. mit Frühstück, optimalerweise HP) für unsere letzte Station, die irgendwo in der Weinregion, Stellenbosch, Paarl, möglichst einigermaßen nahe Kapstadt Flughafen liegen sollte. 2 Nächte vom 9.-11.März. Am 11.März fliegen wir mit Qatar Airways mittags zurück.

Da wir recht spät dran waren mit der Flugbuchung, waren entsprechend viele "Top-Tipps" bei den B&B´s und Guest Houses schon ausgebucht (wie z.B. das Arch Rock in Keurboomstrand).
Die erste Unterkunft in Kapstadt habe ich dann - um erstmal irgendwas zu haben - via Airbnb gebucht (hatte ich vorher noch nie gemacht):
ein Appartement in der Appartementanlage beim Lagoon Beach Hotel, mit Meerblick und sehr sehr nah am Strand.
Die Beschreibung des Appartements klingt/liest sich nicht schlecht, und ich hoffe, dass die Anlage ein guter Ausgangspunkt ist für Stadt-Touren, Tafelberg und Co, und Ausflüge zum Kap und zum West Coast National Park ist.

Unsere Anforderungen mit unserem kleinen (nächtlichen) Schreihals und großem Sohnemann war meistens ein Appartement mit 2 Schlafzimmern zu finden, darüberhinaus mit Küche für self catering. Nach einigen Tagen und Wochen intensiver Recherche ist es nun tatsächlich dazu gekommen, dass wir alle Unterkünfte via Airbnb gebucht haben, und wir denken, es sind mit der Fonteinskloof Farm und der Oaksrest Vineyard Farm schon ein paar Schmankerl dabei.

Wir wollten nicht viele Stationen machen, um nicht ständig nur ein- und auspacken zu müssen. Von diesen bisher nur 5 Stationen werden wir aber selbstverständlich schöne Tagesausflüge unternehmen. Für uns lag die Prio auf Kapstadt und Umgebung und Garden Route und Umgebung. Wir haben bewusst auf den Addo NP verzichtet. Nächstes Mal vielleicht.

Unsere Stationen / Unterkünfte:


- Kapstadt [Lagoon Beach Appartement] 6 Ü
- Nähe Swellendam [Fonteinskloof Farm] 3 Ü
- Nähe Wilderness Hoekwil [Camphor Tree Cottage] 4 Ü
- Plettenberg Bay [Appartement im River Club] 6 Ü, dann Route 62 via Oudtshoorn nach
- Ladismith [Oaksrest Vineyards Guest Farm] 2 Ü
- Weinregion ????

Letzte Station:
Nun sind wir am überlegen, die letzte Station für 2 Nächte in der Weinregion zu machen (möglichst etwas mit Verpflegung, möglichst mit Pool), um nochmal etwas Kraft zu tanken für den anstrengenden Rückflug... ;-) Wir sind uns aber unsicher, ob Paarl oder Stellenbosch oder was ganz anderes... ?
Alternativ überlegen wir dort nur eine Nacht zum Abschluss (in Flughafen-Nähe) zu verbringen und lieber in der Oaksrest Vineyard Farm einen Tag dranzuhängen.
Es kommt dabei auch auf die Unterkunft in der Weinregion an. Wir sind ganz "normale" Leute, brauchen keinen Luxus, eher legere, bequem, locker. Aber sauber soll´s sein.

Wenn jemand "Geheim-Tipps" dazu hat, würden wir uns sehr freuen.

Zu den (kind- und baby-gerechten) Unternehmungen entlang unserer Route freuen wir uns ebenfalls auf Tipps, werden umgekehrt auch unsererseits dann unsere Erlebnisse hier schildern und unsererseits Tipps in diesem tollen Forum weitergeben.

Apropos Route:
Welche Route würdet ihr empfehlen von Cape Town nach Swellendam: "Oben rum" über Paarl, Worcester, Robertson, oder
"Unten rum" über die "2", ggf mit Abstecher über Bettys Bay, via Caledon nach Swellendam ?

Ggf. würden wir die "Oben rum"-Tour eh in umgekehrter Richtung auf unserem Rückweg von Ladismith die Route 62 via Montagu Richtung Stellenbosch machen.


Ich freue mich auf einen regen Gedankenaustausch, danke vorab, und sende schöne Grüße an alle aus München
Marcel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tripilu (1. Februar 2017, 21:08)

Aishak

Meister

  • »Aishak« ist weiblich

Beiträge: 291

Dabei seit: 28. Juli 2015

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 1004

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Februar 2017, 11:37

Hallo Marcel

Wir machten von Kapstadt einen Inlandflug nach Nelspruit. Vor dem Flug hatten wir auf dem Weingut ' (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) übernachtet. Der Preis ist jedoch etwas höher als Deine kalkulierten 150 Euro. Es ist das Zimmer sowie Frühstück inbegriffen. Auf dem Weingut gibt es ein Sternerestaurant, das Le Terroir. Du musst unbedingt vorreservieren! Das Essen war vorzüglich und für unsere Verhältnisse günstig.
Auf dem Weingut kannst Du auch ein Wine Tasting machen. Und wenn Du Golf spielst, kommst Du auch auf Deine Kosten (Golfplatz im Estate).
Wir hatten am späteren Nachmittag noch einen Ausflug nach Stellenbosch gemacht (keine 30 Minuten Fahrt).

Liebe Grüsse
Andrea

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nyuszifül (2. Februar 2017, 11:45)

nyuszifül

Schüler

  • »nyuszifül« ist männlich
  • »nyuszifül« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 18. Januar 2017

Wohnort: München

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Februar 2017, 11:51

Herzlichen Dank für den Tipp, leider schon ausgebucht.
Kommt auf die "watchlist" für den nächsten Trip.

Momentan tendieren wir dazu, den Aufenthalt in der Einöde bei Ladismith auf der oaksrest vineyard farm um eine Nacht zu verlängern und nur für eine letzte Nacht in der Nähe des Flughafens bei stellenbosch, eventuell in sommerset west zu übernachten.

Bei der Destination stellenbosch, sommerset west, stelle ich mir angesichts der vielen schlimmen Brände die Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, dort eine Station einzulegen. Von hier ist es schwer einzuschätzen, wie sehr die Gegend betroffen ist und sein könnte.

Aishak

Meister

  • »Aishak« ist weiblich

Beiträge: 291

Dabei seit: 28. Juli 2015

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 1004

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Februar 2017, 14:35

Wir haben in Kapstadt selbst an der Houtbay genächtigt. Von dort ist es auch nicht so lange zum Flughafen (war unsere erste Station nach dem Flughafen). Man müsste aber nachfragen, ob noch was frei ist.
Zu viert wäre die Gartensuite gut. Schick einfach mal ein eMail. Sue und Martin waren total nett. Für uns war es ein sehr guter Einstieg! Essen kann man ein paar Autominuten im Dorf (z.B. Pizzeria).
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG
Andrea

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nyuszifül (2. Februar 2017, 14:47)

nyuszifül

Schüler

  • »nyuszifül« ist männlich
  • »nyuszifül« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 18. Januar 2017

Wohnort: München

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:16

Leider nichts frei. Danke.
Kommt auch auf die Merkliste.

nyuszifül

Schüler

  • »nyuszifül« ist männlich
  • »nyuszifül« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 18. Januar 2017

Wohnort: München

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Februar 2017, 07:04

Nun ist auch der letzte Baustein fix.

Wir haben uns nun dafür entschieden, noch eine Nacht in Ladismith dranzuhängen, haben also 3 Ü in der oaksrest vineyard farm .

In Kapstadt verbringen wir die letzte Nacht im Flughafen-nahen Marriott Kapstadt Mowbray Hotel.

Der Weinregion (Babylonstoren) werden wir dann wohl in der ersten Kapstadtwoche den ein oder anderen Besuch widmen.


Nun geht's ans Feintuning.... Die Aufregung steigt.

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist weiblich

Beiträge: 1 770

Dabei seit: 8. Februar 2013

Wohnort: Südafrika

Danksagungen: 4262

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Februar 2017, 08:03

In Somerset würdet ihr von den Auswirkungen der Brände als Touristen nicht viel mitbekommen, außer, dass ihr die verkohlte Berge von weitem sehen könnt. Das tägliche Leben ist incht betroffen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nyuszifül (6. Februar 2017, 08:05)

nyuszifül

Schüler

  • »nyuszifül« ist männlich
  • »nyuszifül« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 18. Januar 2017

Wohnort: München

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Februar 2017, 00:13

Hallo zusammen,

nur noch fünf Tage, dann geht's los.

Aus der Kategorie "ich packe meinen Koffer und nehme xyz mit..." eine Frage :

Kann man in SA / Kapstadt eventuell Strandmuscheln kaufen, also diese Pop up zelte wo man Sack und pack und Kind und kegel vor Sonne und Wind schützen kann?

Oder ist das bei DEM Wind eh sinnlos?

Danke für euer Feedback und
Beste grüße

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3964

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. Februar 2017, 00:45

Kann man in SA / Kapstadt eventuell Strandmuscheln kaufen...
Hallo Hasenohr,

schau mal hier --> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
oder in anderen Outdoor Shops.
Der relativ starke Wind könnte Euch aber wirklich einen Strich durch die Rechnung machen. ;(






Noch 47 Tage bis --> Winelands
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (11. Februar 2017, 09:29), Bär (11. Februar 2017, 01:12), nyuszifül (11. Februar 2017, 00:49)

nyuszifül

Schüler

  • »nyuszifül« ist männlich
  • »nyuszifül« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 18. Januar 2017

Wohnort: München

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. Februar 2017, 00:56

Dankeschön, dann schauen wir mal vor Ort in SA, sollten tatsächlich mehrere Beachtage anstehen.

Die Windverhältnisse in plettenberg sind nicht ganz so streng wie in Cape Town, oder?

feuernelke

Meister

  • »feuernelke« ist weiblich

Beiträge: 385

Dabei seit: 16. Februar 2014

Wohnort: Rheinland Pfalz

Danksagungen: 458

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. Februar 2017, 10:01

bei starken Wind braucht man etwas, was man gut abspannen kann und was ein gutes Gestänge hat....also dürfte eine normale Strandmuschel oder ein Pop Up tent wenig Sinn machen. :D Sollte kein Wind da sein bzw. wenig kann es natürlich seine hauptsächliche Aufgabe des Sonnenschutzes gut erfüllen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nyuszifül (11. Februar 2017, 10:03)

nyuszifül

Schüler

  • »nyuszifül« ist männlich
  • »nyuszifül« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 18. Januar 2017

Wohnort: München

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

12

Samstag, 11. Februar 2017, 10:02

...Und noch eine Frage aus der Kategorie "ich packe meinen Koffer und nehme xyz mit..." :

Wir haben ja zwei Kids hinten im Mietwagen. Sind in den meisten Mietwagen (wir haben Kategorie Toyota corolla sedan bei Hertz gebucht) hinten an den Seitenfenstern und heckscheibe Sonnenschutz angebracht, oder muss man die selbst mitnehmen bzw dort besorgen?

Viele grüße

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 3964

  • Nachricht senden

13

Samstag, 11. Februar 2017, 10:31

Sind in den meisten Mietwagen...
kann ich mir kaum vorstellen.

Darum würde ich so etwas bevorzugen --> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Vielleicht bekommt Ihr das auch in D schon gekauft, nehmt Euer jetzt schon vorhandenes mit, sollte es einigermaßen leicht und flexible sein oder schaut in CPT.

Viel Glück.
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nyuszifül (11. Februar 2017, 10:35)

nyuszifül

Schüler

  • »nyuszifül« ist männlich
  • »nyuszifül« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 18. Januar 2017

Wohnort: München

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

14

Samstag, 11. Februar 2017, 10:35

Danke. Kannte ich noch gar nicht die Dinger.
Just geordert:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

nyuszifül

Schüler

  • »nyuszifül« ist männlich
  • »nyuszifül« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Dabei seit: 18. Januar 2017

Wohnort: München

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 22. März 2017, 11:02

Seit 10 Tagen zurück. Kleiner Zwischenbericht

Hallo zusammen,

wir sind seit 10 Tagen zurück von unserer fast 4-wöchigen Tour, die gerne noch weitere 4 Wochen hätte dauern können.

Kapstadt - Swellendam - Wilderness - Plettenberg Bay - Route 62 - Ladismith - Kapstadt

Was für ein tolles Land! Auch wenn wir auf unserer (Mietwagen-)Rundreise nur einen kleinen Teil gesehen haben, wir sind/waren begeistert!

Hier ein kurzer erster Reisebericht, stichpunktartig, mit ein paar Highlights - insbesondere hinsichtlich was das Reisen mit (Klein-)Kindern angeht.
Unsere Söhne sind 6 Jahre und (mittlerweile) 1 Jahr jung. Wir wussten vorher, dass wir auf einige Dinge verzichten müssen, dachten z.B., dass wir mit dem Baby keinen Game Drive machen können, aber auch mit Kids kann man sehr viel erleben, sogar einen tollen Game Drive im Plettenberg Game Reserve.

Highlights: Wanderungen mit Kids

Wir hatten eine gute Kraxe dabei, so konnten wir immerhin einige tolle, wunderschöne Wanderungen unternehmen.

- Wilderness, Giant Kingfisher Trail (Wanderung auf gut befestigten Wegen und Stegen zum Wasserfall. Auch bei 30 Grad kein Problem, da überwiegend schattig.)
- Plettenberg Bay, Robberg Nature Reserve (wir sind den mittleren Rundwanderweg gegangen, bei "Witsand" rechts...). Eindrucksvoll! ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) )
- Tsitsikamma, Storms River Mouth (wow, viele Touristen. kurze, und keine einsame Wanderung, aber trotzdem lohnenswert, insbesondere wenn man nach der Hängebrücke noch den Berg hochgeht. Was für Wellen!!!
- lange Strandwanderungen: Lagoon Beach (Sonnenuntergang Kapstadt-Kulisse mit Tafelberg), Wilderness Beach, Keurboomstrand (Essen bei Enrico mit ner Menge Delphin-Sichtungen), Kap der Guten Hoffnung (Platboom Beach)
- Wanderung/Spaziergang durch den Kirstenbosch Botanical Garden (Frühstück im Moyo Restaurant!!)


Highlight-Unterkünfte:
- Fonteinskloof Farm bei Swellendam (wunderschön gelegen, einsam, am Fuße der Langeberg Mountains, inklusive kleinem privaten Game Drive mit dem Farm-Besitzer: Zebras, Bontebok, und noch viele andere Antilopen-Arten, Wildebeest, Paviane)
- Camphor Tree Cottage in Hoekwil bei Wilderness (gebucht via Airbnb)
- Oaksrest Vineyards Guest Farm bei Ladismith (Chenin Blanc Cottage!) -> fantastisch, wunderschön am Fuße des "Towerkop". Für Wanderer, Mountainbiker, für Naturliebhaber, toller Wein! Und einer der schönsten Badeseen, in denen ich jemals geschwommen bin!)

Sonstige Highlights, die meist eh allesamt bekannt sind hier:
- Kapstadt und Umgebung [Rundtour mit Doppeldecker-Bus, Tafelberg, Signal Hill, V&A Waterfront, Camps Bay, Sea Point, Kirstenbosch Botanical Garden (Frühstück im Moyo), Pinguine am Boulders Beach, der Hafen von Hout Bay (Boote schauen, Seehund-Streicheln- und füttern), Chapmans Peak Drive am späten Nachmittag (danach in Hout Bay im "Posticino" italienisch essen gehen), Kap der guten Hoffnung, Cheetah Outreach (Geparden-Streicheln für Sohnemann tolles Erlebnis)
- Swellendam (entspannter Ort, tolle Umgebung, Bontebok und Marloth Nature Reserve. Fonteinskloof Farm!)
- Wilderness
- Zwischenstopp in Knysna, gleich zu den Eastern Heads, essen im East Head Cafe! Auf Felsen rumklettern.

ausführlich und über Plettenberg Bay und Ladismith schreibe ich später , da mein sohnemann mich vom schreiben abhält...
vorab: fantastisch war auf jeden fall das Plettenberg Game Reserve (nehmen auch Kinder mit! Zweistündiger Game Drive, sehr günstig! Nilpferde, Giraffen, diverse Antilopen, Elefanten, und abgetrennt: Löwen, Geparden, Wildhunde)


später mehr...

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anre (20. April 2017, 23:37), ReginaR. (12. April 2017, 07:37), sunny_r (23. März 2017, 10:38), ChristianeLu (22. März 2017, 22:25), Sonnenmensch (22. März 2017, 21:12), Wicki4 (22. März 2017, 19:35), corsa1968 (22. März 2017, 18:46), Cosmopolitan (22. März 2017, 18:34), maddy (22. März 2017, 12:22), Bär (22. März 2017, 12:19)