Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schachmatt13

Anfänger

  • »schachmatt13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 18. März 2017

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. März 2017, 14:16

Kapstadt und Garden Route mit Baby

Hallo liebe Reisende,

ich plane Anfang Mai mit meiner Frau und unserem dann 9 Monate altem Baby eine Reise nach Kapstadt mit Garden Route. Der Flug mit South African ist bereits gebucht. Mietwagen und Unterkünfte müssen nun noch gebucht werden. Anhand anderer Beiträge und Berichte haben wir mal folgende Planung angestellt und würden gerne eure eure Meinung und Tipps (evtl. auch für Unterkünfte) dazu hören. Wir waren noch nie in Südafrika, wichtigste Ziele der Reise sind uns Kapstadt und der Addo N.P. Wir wandern sehr sehr gerne, aber mit Baby im Tragetuch natürlich nur auf einfacheren Wegen.

1) 4 Übernachtungen Kapstadt
2) 1 Übernachtung Hermanus
3) 2 Übernachtung Knysna
4) 2 Übernachtungen Tsitsikamma N.P.
5) 3 Übernachtungen Addo N.P.
6) 2 Übernachtung Outshdoorn (über Route 62)
7) 3 Übernachtungen Kapstadt

Speziell zu Hermanus stellt sich mir noch die Frage, ob es sich lohnt, dort hinzufahren, auch wenn dort gerade keine Saison für die Walbeobachtung ist?

Wir sind gespannt auf eure Antworten,
vielen Dank und viele Grüße
Florian

gregorcgn

Meister

  • »gregorcgn« ist männlich

Beiträge: 328

Dabei seit: 9. November 2011

Wohnort: Köln

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. März 2017, 14:25

Hallo Florian,

Du schreibst 18 Tage, sind aber nur 12 Nächte aufgelistet???

Gruß,
Gregor

Schau auch hier nach (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

schachmatt13

Anfänger

  • »schachmatt13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 18. März 2017

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. März 2017, 14:34

Danke für den Hinweis, hab es verbessert und editiert.
Den gelinkten Beitrag kenne ich bereits, mir geht es aber insbesondere um unsere o.g. Reiseplanung. Findet ihr die so machbar, oder an manchen Punkten zu kurz/zu lange? Würdet ihr evtl. andere Orte noch anfahren?
Viele Grüße! :)

Beiträge: 137

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. März 2017, 15:24

Hallo Florian,
wir waren 2016 exakt auf der selben Route unterwegs. Uns persönlich hat Hermanus sehr gut gefallen und wir werden in diesem Jahr wieder dorthin zurück kehren.
Allerdings Mitte Oktober ;)
Wir können es auch ohne Wale empfehlen, ein schönes Städtchen und man kann viel rundum unternehmen. Harold Porters Garden und die Pinguine lassen es dort nicht langweilig werden.
Für uns war diese Route perfekt um das erste mal dieses wunderbare Land zu bereisen.
VG Steffen

gregorcgn

Meister

  • »gregorcgn« ist männlich

Beiträge: 328

Dabei seit: 9. November 2011

Wohnort: Köln

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. März 2017, 16:05

Ich würde auf dem Hinweg in Knysna und auf den Rückweg in Tsitsikamma übernachten. Für euch und Baby bestimmt angenehmer. Keine sehr lange Fahrten

schachmatt13

Anfänger

  • »schachmatt13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 18. März 2017

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. März 2017, 16:11

Danke für eure Antworten.

Würdest du dann Outshdoorn dann ganz rausfallen lassen? Wir haben es ausgewählt, weil wir dachten, dort eine Straußenfarm besuchen zu können und einen Ausflug in die Große Karoo zu machen. Wir dachten, dort noch eine andere Landschaft erleben zu können :)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 153

Danksagungen: 3959

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. März 2017, 16:31

Save water. Drink wine!


Gruß Micha

schachmatt13

Anfänger

  • »schachmatt13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 18. März 2017

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 19. März 2017, 16:41

Ok, danke für den Link :D
Und die Route 62? Soll ja die südafrikanische Traumstraße sein... lohnt es sich deshalb?

Beiträge: 137

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 19. März 2017, 16:49

Wir waren auf der Durchreise 1 Nacht dort und für uns hat das gereicht. Mein Plan sah aus über den Swartberpass zu fahren und dann die R62 in Richtung CPT zu nehmen.
Ob es sich lohnt, na ja die einen sagen so die anderen so :D
Für uns war es ein phantastischer Tag.
Ob ich dies mit Baby machen würde, ......schwierig .
VG

schachmatt13

Anfänger

  • »schachmatt13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 18. März 2017

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. März 2017, 17:13

Ok, danke dir! Siehst du die Schwierigkeit eher in der langen Fahrt oder der Unternehmung dort? Habt ihr eine Wanderung gemacht?

Beiträge: 137

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. März 2017, 17:25

Nein Wanderungen haben wir dort nicht gemacht. In Oudtshoorn war unser fast einziger Pooltag, es war sehr warm und wir haben uns am Pool bei kühlen Getränken erholt :wine:
Aber die Fahrerei zieht sich ganz schön, man will ja nicht hindurchrasen und die eine oder andere Pause mußte auch sein.
Und mit Kleinkind würde ich vielleicht lieber die N2 nehmen.
Ihr kommt eh wieder :D
VG

StefanM

Fortgeschrittener

Beiträge: 70

Dabei seit: 27. September 2011

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. März 2017, 18:25

Welches Erlebnis von Südafrika soll ein 9 Monate altes Baby haben, das den ganzen Tag eigentlich nur schlafen will und schon alleine von dem Flug gequält wird ohne Ende?

Wollt ihr den Trip nicht um 2-3 Jahre verschieben?

gregorcgn

Meister

  • »gregorcgn« ist männlich

Beiträge: 328

Dabei seit: 9. November 2011

Wohnort: Köln

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 19. März 2017, 18:30

Wenn ihr zwischen ADDo und Oudtshoorn noch eine Nacht einbaut, würde ich vielleicht über Uniondale, de Rust zu Meringspoort Wasserfall, danach nach Prince Albert und nachmittags über Swartberg Pass nach Oudtshoorn. Wenn das Wetter gut ist kann man bis zum Ocean schauen. in Oudtshoorn übernachten, lecker in Janina`s Restaurant essen und am nächsten Tag über 62 weiter. Ich finde die Decke sehr schön, sind aber ca. 450 Kilometer nach CPT. Unterwegs sind noch Red Stone Hills, aber das wird zu viel....

aber was wollte ihr auf einer Straussenfarm erleben? Ich fahre auch in D nicht zu einem Viehzüchter. :D

Beleza

Die Neugierige ;-)

  • »Beleza« ist weiblich

Beiträge: 312

Dabei seit: 10. März 2014

Wohnort: Bodensee

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 21. März 2017, 13:18

Hallo,

ich finde Oudtshoorn, Barrydale und auch die gesamte R62 sehr schön und kann dort ohne Probleme mehrere Tage verbringen. Auch den Swartbergpass finde ich toll.

Den Vergleich "Besuch Straußenfarm in Afrika" = "Viehzüchter Deutschland" kann ich langsam nicht mehr hören. Ihr habt zwar völlig recht, dass ein Großteil der Straußenfarmen in Oudtshoorn genau dieses Klischee bedienen, jedoch gibt es auch vereinzelte Ausnahmen. Und eben dort erfährt man eine ganze Menge über die Geschichte der Strauße, das Wesen der Tiere usw. Von daher finde ich es nicht passend, immer direkt den oben genannten Vergleich anzubringen und damit sämtliche Diversität der verschiedenen Farmen gleich mal auszuschließen.

Bitte nicht böse nehmen, ist nur meine persönliche Meinung.

Viele Grüße
Beleza
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anniroc (22. März 2017, 10:50), Viking (22. März 2017, 07:10)

Piepsi

Anfänger

  • »Piepsi« ist weiblich

Beiträge: 161

Dabei seit: 10. Juni 2014

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 449

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21. März 2017, 14:09

Hallo Florian,

ich gehe mal davon aus, dass euch bewusst ist, dass das Wetter im Mai an der Gardenroute ganz schön ungemütlich sein kann. Nehmt ordentlich warme und regenfeste Kleidung mit.

Ansonsten kann ich euch das Lesen der hier eingestellten Reiseberichte wärmstens empfehlen :) Dort findet ihr ganz viele Infos zu den von euch favorisierten Reisestationen.

Viel Spaß noch bei der Planung wünscht Piepsi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (21. März 2017, 19:00)

Viking

Nordmann

  • »Viking« ist männlich

Beiträge: 483

Dabei seit: 10. Januar 2008

Wohnort: am Nordostseekanal, Schleswig-Holstein / Table View CPT

Danksagungen: 467

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 22. März 2017, 07:16

Moin,

.....hoffentlich beginnt hier nicht wieder die unsägliche Diskussion über Oudtshoorn und die Straußenfarme....... :thumbdown:
Gruß aus S-H, Land zwischen den Meeren

Viking

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 564

Danksagungen: 5172

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 22. März 2017, 07:58

Hallo Florian,
wie von Piepsi schon angesprochen, ist das Wetter im Mai auf der Garden Route womöglich nicht mehr optimal. Die Unterkünfte sind z.T. schlecht beheizbar und zugig. Ist mit 9 Monate altem Baby vielleicht eher suboptimal.
Auch habt Ihr für meinen Geschmack zuviele sehr kurze Zwischenstopps eingebaut.(Hermanus 1N, Knysna 2N)
Den Tsitsikamma würde ich für 2N ebenfalls überdenken. Denn Tsitsikamma bedeute: der Ort, an dem viel Regen fällt. Wenn Ihr dort im nassen und kalten hängt, könnte die Freude getrübt werden. Deshalb würde ich Knysna und Tsitsikamma zusammenfassen und daraus ein vernünftiges festes Haus mit für SA ansprechenden Heizbedingungen mieten, in oder um Plettenberg.Denn Knysna und Tsitsikamma könnt gut von dort aus als Tagesausflüge machen.
Außerdem würde ich mir in Anbetracht der Jahreszeit überlegen etwas von der Küste abzurücken und evtl. einen Flug von Kapstadt nach Port Elizabeth in Betracht ziehen und dann folgendes machen:
Addo NP
Mountain Zebra NP
Graaff- Reinet mit Camdeboo NP
Karoo NP
Oudtshoorn
Kapstadt
Dann seit Ihr zwar nicht auf der Garden Route, sondern in der Karoo unterwegs, habt aber wahrscheinlich bessere Wetterbedingungen.
Oder Ihr teilt auf zwischen Karoo und Küste:
Addo NP
Mountain Zebra NP
Graaf-Reinet
Plettenberg
Oudtshoorn
Kapstadt
Dem Bany wird es ja wohl egal sein, wo Ihr Station macht. Hauptsache es friert nicht und kann ein bißchen krabbeln, bzw. hat ein Bett zum Schlafen.

LG und viel Spaß bei der weiteren Planung
Kitty

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piepsi (22. März 2017, 15:52)