Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stefanie2312

Anfänger

  • »Stefanie2312« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. September 2016

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. März 2017, 22:23

Südafrika Virus - auch wir wollen wieder kommen

Hallo liebe Foriker!
Mein Verlobter und ich waren letztes Jahr im Oktober das erste Mal in Südafrika und wir wollen auch dieses Jahr wieder hin. Unsere Flitterwochen stehen an und ich bin schon fleißig am lesen....
Vielen lieben Dank für die zahlreichen Reiseberichte. Leider habe ich noch keinen geschafft :whistling: (nach dem Urlaub war leider familiär nicht so eine schöne Zeit) aber ich hoffe und nehme es mir ganz fest vor, nach der Hochzeit Ende Juni einen Bericht unserer ersten Reise zu verfassen. Kurz gesagt - die zwei Wochen von Kapstadt bis Port Elizabeth waren Hammer!! :saflag: und daher wollen wir auch wieder hin - aber auch diesmal die Ecke Kruger erkunden.
Folgende Planung steht einmal und bin für Tipps oder Änderungen natürlich sehr gerne offen!!

27.09. Flug München - Kapstadt mit Emirates (Ankunft um 11:35 Uhr)
28.09.-30.09. Franschhoek
30.09.-02.10. Gansbaai
02.10.-06.10. Kapstadt
06.10. Flug mit SA Airlink Kapstadt - Nelspruit
06.10.-08.10. Kruger - Selfdrive
08.10.-10.10. Kruger - Gamedrive
10.10.-11.10. Panoramaroute (Graskop, Sabie...)
11.10.-12.10. Johannesburg
12.10. Rückflug von Johannesburg um 13:40 Uhr

Letztes Jahr war ich mir bei der Planung relativ sicher aber heuer fällt mir die Planung des zweiten Parts (ab Kruger bis JNB) unserer Reise sehr schwer, daher wäre ich für Tipps/Anregungen/Hilfe sehr dankbar.
Vielen lieben Dank schon im Voraus!
LG Stefanie

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

  • »kOa_Master« ist männlich

Beiträge: 1 678

Dabei seit: 29. April 2014

Wohnort: CH

Danksagungen: 4090

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. März 2017, 05:52

Tipps wird schwierig, da es ein bisschen an Informationen mangelt...

Was ist euer Budget, was sind eure Interessen? Im Krüger übernachten, ausserhalb? Was sind die Ansprüche? Selbstversorger oder Restaurant? Private Lodges oder BnBs? Mehr als der Süd-Krüger (nicht höher als Skukuza) würde ich euch nur dann empfehlen, wenn ihr mind. 4 Tage dort verbringt (im Nationalpark selber).

Grundsätzlich: Ihr habt 6 Nächte Zeit mit der zusätzlichen Vorgabe, am Abflugstag um 13:40 in Johannesburg abzufliegen. Ich würde dafür nicht in Johannesburg übernachten und vermutlich auch nicht extra hinfahren. Nehmt euch doch einen Flug ab Nelspruit nach Johannesburg, der 2-3 Stunden vorher dort ankommt. Damit spart ihr euch eine Einwegmiete, 400km und mindestens einen halben Tag Urlaub.

Gruss,
Master
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (21. März 2017, 21:37), Bär (21. März 2017, 08:17)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 360

Danksagungen: 4285

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. März 2017, 06:09

Hallo Stefanie,
da Ihr den letzten Urlaub schon am West-und Ostkap verbracht habt, überlegt Euch doch diesmal im Osten (Mpumalanga und Kwa Zulu Natal) zu bleiben. In 14 Tagen 2 Regionen zu besuchen,finde ich persönlich immer etwas knapp. So könntest Ihr Euch diesmal auf Panorama Route, Kruger, Hluhluwe und St. Lucia beschränken. Vielleicht auch falls gewünscht 1-2 Tage Swaziland einbauen. Zum Schluss könntet Ihr dann von Durban aus zurückfliegen. Zumal Ihr ja eh schon mit Emirates fliegt.

LG
Kitty

P.S. Und beim nächsten Mal ist dann wieder Kapstadt dran. :D

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (21. März 2017, 21:37), Tonicek (21. März 2017, 11:18), Bär (21. März 2017, 08:17)

Stefanie2312

Anfänger

  • »Stefanie2312« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. September 2016

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. März 2017, 20:54

@ Master
sorry, dass ich gestern nicht noch mehr Infos zu uns und unseren Vorstellungen gegeben habe. Komme leider immer erst abends zum planen und recherchieren und da hab ich das nicht mehr bedacht. Also hier noch ein paar Infos dazu.
Wir sind beide 32 Jahre alt und schon ein bisschen in der Welt herum gekommen. Waren auch schon in Kuba und Mexiko mit dem Mietwagen unterwegs. Und letztes Jahr eben in Südafrika. Wohnen gerne in BnB`s / Guesthouse - große Hotels sind nicht so unser Ding. Frühstück wollen wir schon generell dabei haben. Im Kruger sind 4 Nächte geplant > z.B. 2 Nächte Lower Sabie Restcamp - mit Selbstverpflegung und dann noch 2 Nächte in einer Lodge mit Game Drive.
Budget - eine nicht ganz leichte Frage: Preis-Leistung soll einfach passen. Wir drehen nicht jeden Euro um aber es muss nicht überteuert sein. Für die Private Game Lodge hätten wir ca. EUR 600,- pro Person für 2 Nächte inkl. VP gerechnet.
An die Variante mit Rückflug von Nelspruit nach Johannesburg hab ich auch schon gedacht... Ist das jedoch nicht zu riskant? um 06:44-07:50 Uhr würde die erste Maschine fliegen, die nächste um 08:25-09:15 Uhr. Langstrecke eben dann mit EK um 13:40 Uhr.

@ Kitty
das war ursprünglich auch unser Gedanke, aber nach lagem hin und her, haben wir entschieden, dass wir unbeding nochmal nach Kapstadt wollen. Franschhoek um einfach um zu genießen und in Gansbaai wollen wir noch Bekannte besuchen. Ich weiß, dass es nicht so eine entspannte Tour werden wird, da ja die Inlandsflüge auch Zeit in Anspruch nehmen. Und leider werden wir wahrscheinlich in nächster Zeit nicht mehr nach Südafrika kommen, da Hausbau ansteht und dann ein bisschen gespart werden muss ;(

vielen vielen Dank im Voraus!
LG Stefanie

Stefanie2312

Anfänger

  • »Stefanie2312« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. September 2016

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. März 2017, 12:16

Hallo,

Flüge sind nun gebucht inkl. Inlandsflüge ab/bis Nelspruit....
06.10. Kapstadt - Nelspruit 10:00-12:35
12.10. Nelspruit - Johannesburg 06:55-07:50

ich würde nochmal einen Hilferuf starten, um bei den 6 Nächten die Zeit optimal nutzen zu können :help:
geplant sind 2 Nächte als Selfdrive und 2 Nächte in der privaten Lodge - dann noch 2 Nächte Panoramaroute (oder auch nur 1 Nacht und diese dann im Krüger noch dranhängen?). Wo würdet ihr die letzte Nacht vor dem frühen Abflug von Nelspruit empfehlen? Ist die Fahrt in den frühen Morgenstunden ab Sabie oder Hazyview gut zu schaffen?
Wie groß kann ich mir den Flughafen in Nelspruit vorstellen - wie Port Elizabeth (kleiner oder größer?)

würde mich über eine Rücmeldung sehr freuen, da ich mit dem Reiseveranstalter wo ich diese Route angefragt habe, auch nicht wirklich weiter komme X( :S und eigentlich auch individuell buchen möchte (und nicht im RB).
LG Stefanie

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 459

Dabei seit: 11. Januar 2015

Wohnort: München

Danksagungen: 1049

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. März 2017, 12:54

Hallo Stefanie,

Warum habt ihr denn diesen frühen Rückflug gebucht, ging das nicht später? ?(
So müsst ihr um ca. 5:30 Uhr am Flughafen sein, da ist es ja noch dunkel und daher solltet ihr keine lange Strecke mehr vorher fahren. Selfdrive geht also vorher nicht, weil der Park erst um 5:30 Uhr öffnet.
Das private GR geht vorher auch nicht, weil es schade wäre um den Morning Drive.
Panoramaroute ist zu weit entfernt um bei Helligkeit von Graskop/Sabie/Hazyview zum Flughafen zu fahren.
Bleibt nur eine Unterkunft in Nelspruit übrig und das ist schade, weil die 6 Tage ja eh sehr knapp sind.
Vielleicht könnt ihr den Flug noch ändern? Oder geht Euer Anschlussflug schon so früh in JNB los, meist gehen die aber erst abends.

Ansonsten hätte ich mit der Panoramaroute angefangen, dann das PGR und dann den Selfdrive.

LG
Barbara

Stefanie2312

Anfänger

  • »Stefanie2312« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. September 2016

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. März 2017, 17:35

Hallo Barbara!
Danke dir für dein rasches Feedback...
Unser Rückflug geht schon um 13:40 Uhr von Johannesburg aus, daher haben wir die erste Maschine genommen. Ticket wäre generell noch umbuchbar, aber sollte eine time change auf der Langstrecke von Johannesburg sein, dann kriegen wir halt ein Problem mit dem Rückflug (daher der Gedanke die erste Maschine - nächste Maschine um 08:25 mit Ankunft in Johannesburg um 09:15 )
Irgendwie bin ich gerade ein bisschen demotiviert ;(
Der Reiseveranstalter gibt auch immer nur das Angebot so raus ohne Anmerkungen/Erklärungen warum und wieso. Die Flüge sind übers Reisebüro gebucht, aber die Landleistungen wollten wir nicht nach einer vorgefertigten Tour machen.
Entweder wir buchen nun auf die spätere Maschine um oder den Flug CPT-MQP auf einen Tag früher am 05.10. Oder wir belassen es dabei und verlieren die letzte Nacht an Nelspruit.
Ich werde das heute Abend mit meiner besseren Hälfte besprechen und bin natürlich weiterhin für Rückmeldungen dankbar.
LG Stefanie

Stefanie2312

Anfänger

  • »Stefanie2312« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. September 2016

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. März 2017, 20:40

Hallo!
nach langem hin und her, bleiben wir nun bei der Variante und nächtigen vorm Rückflug in Nelspruit. Hätten wir den frühen Rückflug nicht gebucht, hätten wir ja schon am Vortag nach Johannesburg anreisen müssen, oder zumindet uns schon in diese Richtung auf den Weg machen.
vielleicht kann uns trotzdem noch jemand ein bisschen weiterhelfen...
Landung am 06.10. in Nelspruit um 12:35 Uhr - Übernahme Mietwagen von Europcar - Fahrt in den Krüger NP
- wäre es besser gleich in Malelane in den Krüger zu fahren oder über Crocodile Bridge? die ersten beiden Nächte gleich in Lower Sabie oder zuerst eine Nacht in Berg-en-dal und dann weiter nach Lower Sabie?
- 2 Nächte möchten wir noch in einem PGR verbringen - würdet ihr im Sabi Sand Gebiet bleiben oder könnte man auch noch bis z.B. Hoyo Hoyo oder Imbali weiterfahren?
- 1 Nacht an der Panoramaroute (Graskop, Sabie)
- 1 Nacht in Nelspruit
Rückflug am 12.10. in der früh nach Johannesburg
Vielen lieben Dank nochmals im Voraus!
LG Stefanie

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 459

Dabei seit: 11. Januar 2015

Wohnort: München

Danksagungen: 1049

  • Nachricht senden

9

Freitag, 31. März 2017, 21:35

Hallo Stefanie,

Also wenn ihr möglich viel unterschiedliche Landschaften sehen wollt, würde ich gleich beim Malelane Gate rein und eine Nacht in Berg en Dal bleiben. Dann weiter nach Lower Sabie und von dort habt ihr alle Möglichkeiten.
Ihr könnt ins Sabi Sand oder aber auch in die Hoyo Hoyo Lodge. Ich würde mir in diesem Gebiet eine Lodge aussuchen, die Euch gefällt und in Euer Budget passt.
Nach dem Private GR könnt ihr dann über Hoedspruit und den Abel Erasmus Pass zur Panoramroute fahren und dann die Highlights von Norden nach Süden "abarbeiten". Oder ihr fahrt über Graskop und rollt alles von Süden her auf, was den Vorteil hat, dass ihr bei Abendlicht bei den Three Rondavels seid, was besonders schön ist.
Dann in Graskop oder Sabie übernachten und dann habt ihr immer noch den ganzen Tag bis ihr abends in Nelspruit sein müsst. Da könnt ihr dann das anschauen, was ihr am Tag vorher nicht geschafft habt.

LG
Barbara

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (31. März 2017, 22:09)