Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

chimurenga

Erleuchteter

Beiträge: 486

Dabei seit: 29. März 2013

Danksagungen: 3465

  • Nachricht senden

21

Freitag, 15. September 2017, 22:30

@ Eric: Danke für den Hinweis auf den Notifier, den kannte ich noch gar nicht. Die Umbuchung selber habt Ihr dann aber über Sanparks gemacht, den Notifier nur zur Info für frei gewordene Unterkünfte genutzt, hab ich das richtig verstanden?

Hi Meike,

ja, hast Du richtig verstanden :thumbup:

ich habe nach der Meldung des Notifier (Spende dann nicht vergessen ;) ) sofort bei Sanparks gebucht. Bei der Stornierung einzelner Unterkünfte, die wir ja wechseln wollten, hatte ich so meine Probleme bzw. das ging in meinem sanparks Account nicht. Da habe ich dann aber immer eine entsprechende Email an sanparks geschrieben, die das dann innerhalb eines Tages geändert hatten und ich den Differenzbetrag dann angezeigt bekommen habe.

LG, Erik

Mimulus

Fortgeschrittener

  • »Mimulus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. Januar 2017

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 24. Oktober 2017, 22:02

Update und neue Frage

Hallo zusammen!

Es hat sich wieder was getan. Dank Euren guten Tipps und dem Notifier konnten wir tatsächlich von Skukuza auf Lower Sabie umbuchen!! :thumbsup: Es hat mich etwas Überwindung gekostet bei sanparks anzurufen und meine eingerosteten Englischkenntnisse zu nutzen, aber ich wollte es so schnell wie möglich umbuchen und daher den Weg über email vermeiden.
Erschreckend fand ich dann den Zählerstand der Spender beim Notifier:48 ??? Kann das sein? Den nutzen doch so viele Leute und ich denke auch häufig mit Erfolg!

Eine Übernachtung in Swasiland haben wir auch schon (Mantenga Lodge) und danach sollte es eigentlich nach Tembe zum Elephant Park gehen. Dann habe ich aber festgestellt das es im Park nur Zelte gibt und im Royal Thonga ist alles ausgebucht. Mehr Unterkünfte habe ich dort nicht gefunden. Daher ist Tembe gestrichen. Ich hoffe wir sehen auch woanders ein paar Elefanten...

Alternativ überlegen wir nun Richtung Pongola zu fahren und da kommt meine Frage:
Unter dem Aspekt, das wir nicht zu viel Zeit in Parks und im Auto verbringen wollen, würdet Ihr eher den Aufenthalt in Swasiland verlängern oder bietet Pongola und Umgebung gute Aktivitäten? Wir haben jetzt quasi 2 Übernachtungen über. Der nächste Anlaufpunkt danach wäre Hluhluwe mit Umgebung (danach Santa Lucia und Durban).

Für Eure Meinungen und Tipps wäre ich wie immer sehr dankbar!
Viele Grüße, Meike

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 874

Danksagungen: 3949

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 24. Oktober 2017, 22:53

danach sollte es eigentlich nach Tembe zum Elephant Park gehen. Dann habe ich aber festgestellt das es im Park nur Zelte gibt

Hallo Meike,

Die Zelte im Tembe sind sehr toll, gross, haben alles was man braucht und befinden sich mitten im "Busch". Schau Dir mal ein paar Bilder bei G°°gle an.
Auch über die SuFu findest Du darüber schöne interessante Erfahrungen.
Falls noch Unterkünfte verfügbar sind, würde ich keine Sekunde zweifeln, dort zu buchen.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (25. Oktober 2017, 08:53), M@rie (24. Oktober 2017, 23:24)

Mimulus

Fortgeschrittener

  • »Mimulus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. Januar 2017

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 17:17

Hallo Toetske!

Unser Problem ist die Reisezeit im Juli. Da befürchte ich einfach das es uns im Zelt zu kalt wird.

LG Meike

Andrea100

Anfänger

Beiträge: 8

Dabei seit: 5. Oktober 2015

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 17:46

Hallo Meike,

wir waren letztes Jahr im Juli im Tembe und es war super. Die Zelte sind klasse und man hat dort Heizdecken. Überhaupt war es bei uns auch nur nachts etwas kalt, tagsüber und abends am Lagerfeuer kein Problem und im Zelt mit den tollen Bettdecken auch nicht.
Elefanten werdet ihr vermutlich aber woanders auch reichlich sehen. Im Tembe ist halt das Gesamtkonzept der Lodge schön.

Viele Grüße,
Andrea

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. November 2017, 12:53)

Liketotravel1

Erleuchteter

Beiträge: 263

Dabei seit: 20. November 2016

Danksagungen: 1791

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 17:49

Hallo Meike,

Ich bin zwar, verglichen mit anderen Forikern hier, mit einer erfolgreich absolvierten Südafrikareise noch ein Grünschnabel, aber wir waren diesen Sommer in einem ähnlichen Zeitraum unterwegs wie ihr, vom 18. Juli bis zum 12. August.
Wir haben im Mpila Camp im Hluhluwe Imfolozi in Zelten und beim Wilderness Trail im Krüger Park in einfachen Holzhäuschen geschlafen und beides war nicht zu kalt. Ich war noch nicht im Tembe, aber ich glaube, der liegt doch ziemlich im Norden und ziemlich nah am Meer, so dass ich denke, dass es dort gar nicht so kalt ist. Auch abends nicht. In St. Lucia haben wir abends, wenn überhaupt, einen dünnen Pulli gebraucht. Ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen wegen der Temperaturen.

Viel Spaß noch bei der Planung!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kalingua (1. März 2018, 08:15), toetske (1. November 2017, 12:53)

Mimulus

Fortgeschrittener

  • »Mimulus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. Januar 2017

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

27

Samstag, 24. Februar 2018, 18:48

Hallo liebes Forum!

Ich melde mich mit einem Update und ein paar Fragen zurück. Wir waren in den letzten Monaten nicht untätig: Es ist so gut wie alles gebucht, die Dokumente sind komplett und so nach und nach wurden wichtige (Adapter, Powerbank) und wahrscheinlich nicht so wichtige Dinge (Ladybag :blush: ) gekauft. Unsere Tochter hat zum 10. Geburtstag die offizielle Info bekommen das unser Urlaub nach Südafrika geht... das war besser als alle sonstigen Geschenke zusammen! Und vor lauter Vorfreude schaue ich inzwischen fast täglich im Forum nach neuen Beiträgen!

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr unter folgenden Aspekten nochmal auf unsere Planung schaut:
Gibt es Unterkünfte von denen ihr abraten würdet? (Es ist alles noch stornierbar)
Habt ihr noch den ein oder anderen Ausflugstipp? (Ich schreibe dazu was ich schon weiß)

Tag 0: Abflug in Hamburg, über London nach JNB mit British airways (habe etwas Sch..ß vor der Umsteigerei in London, um das aufgegebene Gepäck müssen wir uns doch nicht auch noch kümmern, oder?)

Tag 1: Ankunft in JNB, Auto abholen (wenn alles klappt wird es der Fortuner) und dann zum ersten Stopp nach Groblersdal in die Guinea Feather Country Lodge

Tag 2-4: weiter nach Graskop, Unterkunft Rustique, Ausflüge: Panorama Route, die Klassiker eben, evtl. südlich zur Sommerrodelbahn Long Tom Tobbogan? Lohnt sich das? oder besser nördlich Echo caves, museum of man, Moholoholo Wildlife Rehab.? oder nach Westen Shangana cultural village, skyway trails?

Tag 5-7: Krüger, Unterkunft im BD3U Lower Sabie, Ausflüge: selber fahren, morning oder afternoon drive, evtl ein Game walk (wahrscheinlich nicht mit unserer Tochter möglich wegen der Altersgrenze?)

Tag 8-10: Malelane, Unterkunft im Hhusha Hhusha, Ausflüge: Chimp Eden, wieder in den Krüger reinfahren wenn wir noch nicht genug hatten, was geht da in der Gegend noch?

Tag 11+12: Swasiland, Unterkunft Mlilwane wildlife sanctuary, Ausflüge: Fahrradfahren, Spaziergänge, Glasbläserei, Kerzenmanufaktur, Märkte, Mantenga cultural village (wenn man da den Abendtermin mitmacht, kann man anschließend bedenkenlos im Dunkeln wieder zur Unterkunft fahren?)

Tag 13+14: Sodwana Bay/Isimangaliso, Unterkunft Eventually Lodge, Ausflüge: Strand, schnorcheln, Shakaland, Maputaland?

Tag 15-19: Santa Lucia, Unterkunft Lake View Cabanas, Ausflüge: Hippo/CrocTour, 1000 Hills Bird Park, Hluhluwe, Strand, Wale im Juli? Wir sind hier recht lange vor Ort, manchmal frage ich mich ob es die richtige Entscheidung war. Aber in glaube es ist eine gute Basis für Ausflüge und auch um nach den anderen Stationen mal zur Ruhe zu kommen (bei Bedarf)

Tag 20: Durban, Unterkunft Parade Hotel, Ausflüge: Ushaka und/oder indisches Viertel?

Tag 21: Abflug von Durban (nachmittags, vorher mit gepacktem Auto noch was machen?)

Was haltet ihr davon?
Vielen Dank und viele Grüße,
Meike

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 993

Danksagungen: 7757

  • Nachricht senden

28

Samstag, 24. Februar 2018, 22:36

Hallo Meike,
wenn Eure Umsteigezeit in London nicht zu knapp bemessen ist, braucht Ihr vor diesem Airport keine Angst zu haben. Er ist zwar groß aber gut ausgeschildert. Leider fahren zwischen den verschiedenen Terminals nur Busse, was halt etwas mehr Zeit kostet. Außerdem sind die Security Checks sehr ausführlich und zeitintensiv. Um Euer Gepäck müsst Ihr Euch in London nicht mehr kümmern.

Zu Euren Unterkünften kann ich nichts sagen. Bis auf das Rustique in Graskop kenne ich sie nicht. Das Rustique hat uns bei unserem Besuch 2015 gut gefallen. Lucinda ist eine sehr herzliche und hilfsbereite Gastgeberin. Das B&B liegt fußläufig gut erreichbar zum Zentrum.
Als Ausflugstipp für Graskop würde mir noch das einfallen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (25. Februar 2018, 10:45), toetske (24. Februar 2018, 23:32)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 230

Danksagungen: 4181

  • Nachricht senden

29

Samstag, 24. Februar 2018, 23:13

...wenn Eure Umsteigezeit in London nicht zu knapp bemessen ist...

Das ist wirklich wichtig, obwohl ja die BA JNB Flieger auch vom T5 starten und nicht vom T3 wie die Dinger, die nach CPT fliegen.
Wie sind denn Deine Flugzeiten, Meike?
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 198

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

30

Samstag, 24. Februar 2018, 23:33

Hallo Meike,


Tag 0: Abflug in Hamburg, über London nach JNB mit British airways (habe etwas Sch..ß vor der Umsteigerei in London, um das aufgegebene Gepäck müssen wir uns doch nicht auch noch kümmern, oder?)

Nein, das Gepäck wird durchgecheckt. Und wenn ihr keine allzu kurze Umsteigezeit (weniger als 2 Std. ?) habt, sollte alles gut gehen. Trotzdem : überlegt euch, was ihr dringend brauchen könntet (v.a. für die Tochter), falls euer Gepäck doch irgendwo hängen bleibt (bei mir sind das etwas Kleidung, Ladekabel, und vielleicht ein paar mehr Kosmetikartikel, als man auf einem Nachtflug sowieso dabei hat :whistling: ).

Tag 1: Ankunft in JNB, Auto abholen (wenn alles klappt wird es der Fortuner) und dann zum ersten Stopp nach Groblersdal in die Guinea Feather Country Lodge

Je nachdem, wie früh ihr landet, würde ich bei eurer Lodge in Groblersdale eine eventuell frühere Anreise anfragen oder ankündigen (üblicherweise 14 Uhr) - weil man nach einem Nachtflug eigentlich immer froh ist, möglichst schnell irgendwo anzukommen.

Tag 2-4: weiter nach Graskop, Unterkunft Rustique, Ausflüge: Panorama Route, die Klassiker eben, evtl. südlich zur Sommerrodelbahn Long Tom Tobbogan? Lohnt sich das? oder besser nördlich Echo caves, museum of man, Moholoholo Wildlife Rehab.? oder nach Westen Shangana cultural village, skyway trails?

Panoramaroute ist - meiner Meinung nach - sehr wetterabhängig. Wir sind schon mal losgefahren, haben dann wegen der wirklich schlechten Sicht abgebrochen und sind am nächsten Tag noch mal losgefahren. Da würde ich mich auf Tipps der Gastgeber verlassen, was sich an welchem Tag lohnt oder nicht.

Tag 5-7: Krüger, Unterkunft im BD3U Lower Sabie, Ausflüge: selber fahren, morning oder afternoon drive, evtl ein Game walk (wahrscheinlich nicht mit unserer Tochter möglich wegen der Altersgrenze?)

Ja, die Altersgrenze für Bushwalks liegt bei 13 Jahren, glaube ich. (Trotzdem könnte ja zumindest einer von euch Erwachsenen teilnehmen). Und vielleicht wäre ja ein Bush Braai was für euch, das sollte mit 10jährigem Kind machbar sein.

Tag 15-19: Santa Lucia, Unterkunft Lake View Cabanas, Ausflüge: Hippo/CrocTour, 1000 Hills Bird Park, Hluhluwe, Strand, Wale im Juli? Wir sind hier recht lange vor Ort, manchmal frage ich mich ob es die richtige Entscheidung war. Aber in glaube es ist eine gute Basis für Ausflüge und auch um nach den anderen Stationen mal zur Ruhe zu kommen (bei Bedarf)

Schon in den Eastern Shores und Western Shores kann man gut je einen Tag verbringen. Und mit dem restlichen Programm wird wohl keine Langeweile aufkommen :)

Tag 20: Durban, Unterkunft Parade Hotel, Ausflüge: Ushaka und/oder indisches Viertel?

Mit Kind scheint mir UShaka die eindeutig bessere Wahl zu sein :thumbsup: . Ansonsten hat uns der Botanische Garten (freier Eintritt) sehr gut gefallen, v.a. wegen der schattigen Plätze. (Wir waren aber auch im November dort.)

Tag 21: Abflug von Durban (nachmittags, vorher mit gepacktem Auto noch was machen?)

Das wäre nicht so mein Ding (also das mit dem gepackten Auto). Fragt doch mal nach einem Late-CheckOut im Hotel, dann könnt ihr den Vormittag an der Strandpromenade verbringen. Ansonsten kann man am Flughafen bei Mugg&Bean auch schön im Freien sitzen (also so schön wie eben am Flughafen möglich :whistling: ) und dort die restliche Zeit bis zum Abflug rumbringen.

LG SarahSofia

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (25. Februar 2018, 10:45), toetske (24. Februar 2018, 23:37)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 180

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8725

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 25. Februar 2018, 13:53

Hi,

da erst im Januar wieder am Flughafen anderes erlebt:

die Dokumente sind komplett


Geburtsurkunde des Kindes?

LG Lilly

Mimulus

Fortgeschrittener

  • »Mimulus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. Januar 2017

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 25. Februar 2018, 21:31

Hallo zusammen!

Vielen Dank für die tollen Tipps! :danke:

@ Kitty: Den Lift kannte ich noch gar nicht (naja, er ist ja auch noch sehr neu). Ob die Wasserfälle ihrem Namen wohl im Juli gerecht werden? Das Promovideo sieht jedenfalls sehr interessant aus. Allerdings auch etwas befremdlich, diese moderne Architektur mitten in der Natur. Ich werde berichten!

@ OHV_44: Auf dem Hinflug kommen wir um 17:55 an und weiter geht es um 21:25. Das macht 3,5 Stunden, das sollte dann wohl reichen. Zurück haben wir leider nur 1,5 Stunden, aber irgendwie mache ich mir über diese Richtung weniger Sorgen. So nach dem Motto: Nach Hause kommen wir immer irgendwie. Ist ja schon beruhigend das wir das Terminal nicht wechseln müssen.

@SarahSofia: Danke für die vielen Ideen! Nach dem Bush Braii werde ich mich auf jeden Fall umsehen und auch den Late Checkout kannte ich noch nicht. Super!

@Lilly: Lieb das Du mich sicherheitshalber erinnerst! Internationale Geburtsurkunde und internationale Führerscheine sind fertig. Ganz schön viele Dokumente die man da so mitschleppt. Meinem Mann steht noch das einscannen bevor, da freut er sich schon seeehr drauf ;) !

Einen guten Start in die Woche wünsche ich allen!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OHV_44 (25. Februar 2018, 22:06), SarahSofia (25. Februar 2018, 21:34)

OHV_44

Winelands

Beiträge: 2 230

Danksagungen: 4181

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 25. Februar 2018, 22:08

Auf dem Hinflug kommen wir um 17:55 an und weiter geht es um 21:25. Das macht 3,5 Stunden, das sollte dann wohl reichen.

Das passt gut.
Und der Rückflug wird schon...

Viel Spaß.
Save water. Drink wine!


Gruß Micha

Liketotravel1

Erleuchteter

Beiträge: 263

Dabei seit: 20. November 2016

Danksagungen: 1791

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 25. Februar 2018, 22:23

Ein verpasster Anschlussflug von London nach Deutschland wäre ja auch kein Beinbruch.
1. Gibt es da ja jede Menge Flug Optionen, so dass man vermutlich ein paar Stunden später weiterkommt.
2. Hängt ja sonst nichts mehr dran, wie zu übernehmender Mietwagen, Hotelbuchung o.ä.,

Da wäre ich auch entspannt.

Viel Spaß euch!

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 426

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6574

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 27. Februar 2018, 11:47

Als Ausflugstipp für Graskop würde mir noch das einfallen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

LG
Kitty

Kann ich empfehlen. Nicht ganz günstig, aber sehr gut gemacht. Werde dazu diese Woche noch einen Thread machen und das ganze ein wenig vorstellen ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mimulus (27. Februar 2018, 23:12), toetske (27. Februar 2018, 19:47), sunny_r (27. Februar 2018, 15:55), Kitty191 (27. Februar 2018, 13:24)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 874

Danksagungen: 3949

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 27. Februar 2018, 19:54

Beim (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) kostete der Eintritt ( Februar 2018 )
175 Rand für Erwachsene
120 Rand für Rentner und Kinder von 4-16 Jahren
Nichts für Kinder unter 4 Jahren

Wir haben es auch genossen! Ich freue mich schon auf Deinen Thread, Flo :!: :danke:

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mimulus (27. Februar 2018, 23:12)

Mimulus

Fortgeschrittener

  • »Mimulus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. Januar 2017

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 27. Februar 2018, 23:22

Danke für die Info!
Die Preise gehen ja noch, ich hatte es mir noch teurer vorgestellt. Aber ich bin nur € gewohnt.
Zur Zeit beobachte ich ab und zu den ZAR Kurs und ärgere mich, das ich z.B. die Wildcard nicht doch schon letztes Jahr gekauft habe. Bei den Unterkünften schwanke ich gerade zwischen jetzt schon bezahlen oder noch abwarten. Leider liegt meine Orakelschildkröte noch im Winterschlaf. Hat mal jemand eine Glaskugel oder aussagekräftigen Kaffesatz zur Hand? ;)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 426

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6574

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 28. Februar 2018, 07:02

[Werde dazu diese Woche noch einen Thread machen und das ganze ein wenig vorstellen ;)

! Ich freue mich schon auf Deinen Thread, Flo :!: :danke:

VG. Toetske


-> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Bitte sehr ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mimulus (18. März 2018, 17:21), toetske (28. Februar 2018, 07:59)

Mimulus

Fortgeschrittener

  • »Mimulus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 6. Januar 2017

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 18. März 2018, 17:27

22.7. public holiday in Swasiland

Hallo zusammen!

Ich habe gerade festgestellt, das wir genau dann in Swasiland sind, wenn dort der Geburtstag des bereits verstorbenen Königs Sobhuza II gefeiert wird. Nun frage ich mich ob wir mit irgendwelchen Einschränkungen zu rechnen haben, z.B. alle Geschäfte oder Ausflugsziele dicht sind. Hat jemand Erfahrungen dazu?

Viele Grüße, Meike

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 596

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 1330

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 18. März 2018, 18:59

Hallo Meike,

Wir waren 2016 auch genau zur Zeit des Reed Dance Festivals in Swasiland, bzw. genau an dem Abend an dem öffentlich gefeiert wird. Auch wir hatten uns Sorgen gemacht, die allerdings völlig unbegründet waren. Einzig die vielen "Protzkarren" der Königsfamilie sind uns aufgefallen.
Besucht hatten wir nachmittags nur das Mantenga Cultural Village, aber ohne Einschränkungen

LG
Barbara

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mimulus (4. April 2018, 10:07), toetske (22. März 2018, 22:20), Bär (18. März 2018, 19:37)