Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 358

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6374

  • Nachricht senden

41

Montag, 4. September 2017, 07:25

Zeig mal den Wagen - und die Bereifung muss ja auch bescheiden gewesen sein?
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Mick777

Erleuchteter

  • »Mick777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1890

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 6. September 2017, 19:45

Zeig mal den Wagen - und die Bereifung muss ja auch bescheiden gewesen sein?


Wie meistens ein Midsize SUV bei uns - das war aber der bisher schlechteste. Ein Renault Duster....

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sonnenmensch (14. September 2017, 18:07), sunny_r (13. September 2017, 23:26), GudrunS (12. September 2017, 21:19), SilkeMa (9. September 2017, 18:57), kOa_Master (7. September 2017, 13:05), tribal71 (6. September 2017, 23:19)

Mick777

Erleuchteter

  • »Mick777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1890

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 6. September 2017, 20:48

02.05.2017 Rund um Satara

Früh morgens waren wir wieder wach und planten bei Rusks und Kaffee den heutigen Tag. Den vorbeilaufenden Honigdachs haben wir dabei völlig
übersehen und konnten nichtmal mehr sein Hinterteil fotografieren. Nachdem ich diese Mal Straßen fahren wollte, die ich bisher nicht kannte,
stand die Route schnell fest: H7, Nsemani Dam, S39 - Timbavati Picknickplatz - weiter auf der S39 und über die Teerstraße dann retour nach Satara.

Auf dem Weg zum Nsemani dam bot sich uns ein genialer Sonnenaufgang. Über Nacht hatten ca. 100 Marabous die Bäume der Savanne als Schlafplatz
ausgesucht:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Der Nsemani Dam war so voll, wie ich ihn noch nie gesehen habe. Leider hatte sich noch kein einziges Hippo darin nach der Dürre wieder eingefunden oder es sind alle
aus Gegend damals gestorben:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Der Busch in der Gegend war unglaublich dicht und grün, diesen Ellie sahen wir erst im letzten Moment:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Wir bogen nach auf die S39 ein, die sich immer am meit leeren Timbavati entlangschlängelt, als wir etwas hundeartiges vor uns laufen sahen. Erst dachten wir an einen Wild Dog, aber das Tier sah aus der Entfernung
irgendwie seltsam aus. Plötzlich legte es sich an den Straßenrand und kauerte sich zusammen - was für ein trauriger Anblick ;( ;(

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Der junge Schakal war wie viele dieser Tiere derzeit von der Reude befallen und litt sichtlich darunter. Obwohl das natürlich die Natur ist, betrübte es uns sehr, da die Krankheit oft von Hunden außerhalb
des Parks eingeschleppt wird.
Aufgrund des sichten Bsuches fuhren wir sehr langsam weiter, fanden Leoparden und Löwenspuren im noch feuchten Sand, aber keine Versacher. Da bin ich mir beim Btrachten nicht zu 100% sicher,
ob Leopard oder Hyände, denke aber Leopard:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Trotz der Nähe der Raubtiere waren die Impalas gutgelaunt:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Bis zum Timbavati Picknickplatz mit dem markanten Baobab, fanden wir noch Hornraben, Kudus und jede Menge dichtestes Buschwerk:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Fazit bis dahin: Die S39 bis zum Timbavati Picknickplatz ist in/nach der Regenzeit ein sehr mühsames und langes Stück Schotterstraße, in der Trockenzeit würde ich der Straße aber
gerne noch eine Chance geben.


Am tollen Picknickplatz machten wir eine Frühstückspause , quatschen mit netten Südafrikanern und fuhren dann die S39 weiter Richtung Norden. Diese kleinen, scheuen Mangusten
liesen sich zu einigen Bildern überreden:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Generell wurde die Gegend hier offener und die Tiere konnten sich nicht mehr sooo leicht verstecken:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Er mußte sich sowieso vor niemand verstecken:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Einmal Lächeln für's Portrait:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Auf Höhe des Abzweigers zum Rodewal Camp hing dann etwas Verdächtiges im Baum:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Ein Landrover stand an der Seite und erzählte uns, dass der Leopard gerade von einer Hyäne vertrieben wurde, aber noch irgendwo in der Nähe sein müsste. Wir fuhren an eine Stelle, an der wir das anliegende
Flußbett überblicken konnten, und fanden ihn dann auch:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Leider kreuzte er den Fluß in die gegenüberliegende Richtung und war danach nicht mehr zu sehen.

Auf der Teerstraße nach Satara waren dann hunderte Grillen. Einige fraßen ihre überfahrenen Kollegen, andere versuchten schnell die Straße
zu überqueren. Diese Insekten sehen doch sehr bizarr aus:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Kurz vor Satara konnten wir noch eine nähere Aufnahme von einem der Ugly 5 machen:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Den Rest des Nachmittags verbrachten wir gemütlich mit dem ein oder anderem Getränk auf der Terasse, morgen geht's dann weiter zum Mathikithi Trail.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Haben alle die Wanderschuhe, lange Hosen und genügend Insektenspray dabei? Jetzt wird 2 Tage gewandert!! :D

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas84 (20. Oktober 2017, 17:23), toetske (8. Oktober 2017, 00:35), saipal (17. September 2017, 19:12), Cassandra (14. September 2017, 16:03), sunny_r (13. September 2017, 23:28), yoshi1310 (12. September 2017, 21:48), GudrunS (12. September 2017, 21:20), Wicki4 (10. September 2017, 18:58), SilkeMa (9. September 2017, 18:57), kOa_Master (7. September 2017, 13:08), Fop (7. September 2017, 10:58), Charlotte_ (7. September 2017, 08:29), Aishak (7. September 2017, 08:24), Kitty191 (6. September 2017, 23:50), tribal71 (6. September 2017, 23:24), Tutu (6. September 2017, 22:00), gatasa (6. September 2017, 21:49), M@rie (6. September 2017, 21:10), corsa1968 (6. September 2017, 21:04), Bär (6. September 2017, 20:56)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 112

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 8888

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 6. September 2017, 21:10

Der Nsemani Dam war so voll, wie ich ihn noch nie gesehen habe. Leider hatte sich noch kein einziges Hippo darin nach der Dürre wieder eingefunden oder es sind alle
aus Gegend damals gestorben:

was für ein toller Anblick, als ich ihn das letzte Mal gesehen habe (Okt. 2015) war der Dam komplett ausgetrocknet, nicht eine Pfütze ;( .... ich hoffe, ihn im März '18 genauso gut (oder besser) gefüllt zu sehen :thumbsup:

gespannt bin ich auch auf das Gudzani Reservoir bzw Dam (sah ja bei dir auch schon besser aus als im Okt. '15) und auch auf den Mlondozi Dam ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (7. September 2017, 13:08), Kitty191 (6. September 2017, 23:51), tribal71 (6. September 2017, 23:24), gatasa (6. September 2017, 21:50)

tom1978

Meister

Beiträge: 158

Dabei seit: 1. Juni 2014

Danksagungen: 697

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 6. September 2017, 21:36

zum Gudzani Reservoir bzw Dam kann ich das hier beitragen:


Tom
»tom1978« hat folgendes Bild angehängt:
  • photo-42846-b2fb8e44.jpg

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. Oktober 2017, 00:36), saipal (17. September 2017, 19:13), sunny_r (13. September 2017, 23:28), Wicki4 (10. September 2017, 18:58), SilkeMa (9. September 2017, 18:58), kOa_Master (7. September 2017, 13:08), Kitty191 (6. September 2017, 23:51), tribal71 (6. September 2017, 23:24), M@rie (6. September 2017, 22:01), Bär (6. September 2017, 22:01), gatasa (6. September 2017, 21:50)

Mick777

Erleuchteter

  • »Mick777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1890

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 7. September 2017, 07:07

Der Nsemani Dam war so voll, wie ich ihn noch nie gesehen habe. Leider hatte sich noch kein einziges Hippo darin nach der Dürre wieder eingefunden oder es sind alle
aus Gegend damals gestorben:

was für ein toller Anblick, als ich ihn das letzte Mal gesehen habe (Okt. 2015) war der Dam komplett ausgetrocknet, nicht eine Pfütze ;( .... ich hoffe, ihn im März '18 genauso gut (oder besser) gefüllt zu sehen :thumbsup:

gespannt bin ich auch auf das Gudzani Reservoir bzw Dam (sah ja bei dir auch schon besser aus als im Okt. '15) und auch auf den Mlondozi Dam ;)


Hi M@rie,

voller geht's nicht mehr, der lief schon auf der anderen Strassenseite ab :D . Jetzt ist immer noch einiges an Wasser drin, bei einemeinigermassen
normalen Sommer sollte er im März knallvoll sein :thumbsup:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. Oktober 2017, 00:36), M@rie (7. September 2017, 13:52), kOa_Master (7. September 2017, 13:08)

Tim_83

Profi

Beiträge: 73

Dabei seit: 24. September 2016

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 7. September 2017, 08:57

Moin moin,

also wir waren Ende März diesen Jahres da und da war der Damm auch rappel voll. Ich hab gerade mal geguckt ob ich noch ein Bild finde, hab aber tatsächlich keins. Aber ich weiß noch das wir über Orpen rein gefahren sind und Nsemani unser erstes großes Wasserloch auf dem Weg nach Satara war und ich gespannt war wie voll der Damm denn sein mag.

VG Tim

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 358

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6374

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 7. September 2017, 21:51

Ich wär auch für Leopard, da breiter und die Zehen recht nach am Ballen. Aber ist schwierig so von der Seite und ohne Kontext und Grössenvergleich :)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. Oktober 2017, 00:37), sunny_r (13. September 2017, 23:29), Mick777 (9. September 2017, 10:23)

Mick777

Erleuchteter

  • »Mick777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1890

  • Nachricht senden

49

Samstag, 9. September 2017, 10:50

03.05.2017 Rund um Satara

Heute nachmittag um 15 Uhr sollte es zum Mathikithi Trail losgehen, damit konnten wir den Vormittag noch für eine schöne große Ausfahrt nutzen.
Der Plan war, bis zum Tshokwane Picknickplatz auf der Teerstraße zu fahren, da um den Mazithi Dam in den letzten Tagen ein großes
Löwenrudel öfter zu sehen war. Zuerst machten wir aber einen kleinen Abstecher zum Nsemani Dam. Kurz nach der Ausfahrt kam uns
eine Hyäne entgegen, die von der nächtlichen Pirsch zurückkam:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Danach sorgte die aufgehende Sonne für spektakuläre Morgenbilder:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Im Mai war gerade die "Rutting Season" in vollem Gang und überall kämpften die männlichen Impalas um die Vorherrschaft im Rudel. Ein Mann dominiert dann in der Regel seinen gesamten Harem:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Immer wieder sind wir durch das "rotzdende" Geräusch der Impalaböcke aufgeschrocken, zu Beginn hält man dann immer nach Raubtieren Ausschau, die teilweise ähnlich klingen. Oft blafften uns die Impalamänner auch
beim Vorbeifahren an, als wären wir Konkurrenz für sie :D .


Die Marabous waren noch in der Gegend und genossen die ersten wärmenden Sonnenstrahlen:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Am Nsemani Dam war wenig los und Herr Wasserbock mußte gerade keine Gefahren fürchten:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Wir fuhren auf der Teerstraße in südliche Richtung und bestaunten die vom Tau glitzernden Spinnennetze:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Eine Pavianherde war noch etwas schläfrig und begann mit der morgendlichen Toilette:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Er fror noch :

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Mami macht Fellpflege und umgekehrt:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Weiter ging es in Richtung Tshokwane, es waren noch kaum Autos unterwegs und wir genossen den afrikanischen Busch. Am Kumana Dam fanden wir dann ein kleines Highlight
vor, ein MItglied der Ugly 5 . Aber wer kann hier schon von "Ugly" reden ? ?(

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Mit seinen nassem Fell, hat uns dieses Jungtier sofort verzaubert, am liebsten hätten wir ihn/sie mitgenommen:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Am Mazithi Dam suchten herrschte auch noch Stille, es waren gar keine Tiere in Sicht. Aber der Dam war bis zum Überlaufen gefüllt:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Weiter ging es mit einem großen Elefantenbullen und seinem Begleiter:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


In Tshokwane kauften wir uns einen Kaffee und überlegten, welche Route wir zurück fuhren. Zur Debatte stand die Sandstraße S36, die wir aber schon kannten und einige Male gefahren sind und die uns bis dahin unbekannte S37 Trichardt Road.
Auf dieser hatten wir aber noch nie Magnetpins von Sichtungen gesehen, es war kein Wasserloch auf der Karte eingezeichnet und ich hatte wenig darüber gelesen.

Trotzdem fiel die Wahl auf diese Route, da wir mal neue Wege testen wollten.....und es lohnte sich....

Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas84 (20. Oktober 2017, 17:25), toetske (8. Oktober 2017, 00:39), Charlotte_ (25. September 2017, 09:28), Sonnenmensch (14. September 2017, 18:04), Cassandra (14. September 2017, 16:05), sunny_r (13. September 2017, 23:29), tribal71 (13. September 2017, 19:09), chrissie2006 (13. September 2017, 15:06), yoshi1310 (12. September 2017, 21:51), GudrunS (12. September 2017, 21:21), Wicki4 (10. September 2017, 19:00), Cosmopolitan (10. September 2017, 10:50), Fortuna77 (10. September 2017, 00:24), gatasa (9. September 2017, 22:56), Tutu (9. September 2017, 20:05), Aishak (9. September 2017, 19:12), SilkeMa (9. September 2017, 18:59), Tim_83 (9. September 2017, 13:44), kOa_Master (9. September 2017, 13:41), corsa1968 (9. September 2017, 13:37), M@rie (9. September 2017, 12:11), Kitty191 (9. September 2017, 11:44), Fop (9. September 2017, 11:44), maddy (9. September 2017, 11:15), Bär (9. September 2017, 11:09)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 9 994

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 14224

  • Nachricht senden

50

Samstag, 9. September 2017, 11:08

Danach sorgte die aufgehende Sonne für spektakuläre Morgenbilder

Wow, da hat sich das frühe Aufstehen wirklich gelohnt. :thumbsup:
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (9. September 2017, 22:56), SilkeMa (9. September 2017, 18:59), M@rie (9. September 2017, 12:11), Kitty191 (9. September 2017, 11:44), Mick777 (9. September 2017, 11:10)

Mick777

Erleuchteter

  • »Mick777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1890

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 12. September 2017, 21:10

03.05.2017 Rund um Satara

Die S37 war ganz anders als erwartet. Statt dichtem Busch und Tierleere fanden wir eine offene Savanne mit großen Zebraherden (für den Krüger zumindest) vor.

Dazwischen immer wieder Giraffen, wie diese Familie mit einem Neugeborenem - die Nabelschnur ist noch zu erkennen:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Ein schöner Kudubulle:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Und einige Zebraschnappschüsse:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Farbenfroh:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Die Menge an Tiere überraschte mich hier total. Die Schotterstrasse war in perfektem Zustand, null Autos, wir cruisten so dahin, links relaxte Zebras, rechts Warzenschwein, links einige braune große Steine...STOOOOOOPPPPP!!!!

Die Steine waren drei fette mächtige Löwen direkt an der Straße:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Wachsamer Blick in die Steppe:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Die Männer sind die Rudelführer der Mazithi Dam Pride und waren am Vortag noch über 20 KM entfernt nahe Tshokwane gesehen worden. Dem Bauch nach zu urteilen haben sie über Nacht Beute gemacht und ruhten
nun:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Fressen macht müde:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Einige Meter weiter lang noch ein Weibchen, zu dem sich die Männer dann legten. Nachdem kein anderes Auto zu sehen war, dem wir die Löwen zeigen konnten, fuhren wir weiter.
Allzu weit kamen wir aber nicht, 5 Minuten später lagen da wieder braune Steine: :D

2 jüngere Männer des Rudels mit einem weiteren Weibchen - alle genauso vollgefressen - sahen wir aber nur noch von hinten:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Fazit: Die S37 kommt definitiv in unser Programm :D :D

Am Sweni Hide machten wir Pause, beobachteten die Krokos, Hippos und Reiher:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Jetzt war es langsam Zeit, nach Satara zurückzufahren. Auf der H6 war es sehr ruhig, so dass wir nochmal Zeit für einen Abstecher zum Nsemani Dam hatten. Hier ging einer meiner
Wunschträume in Erfüllung - gerade war eine Herde Ellies angekommen und machte sich ins Wasser. Überall hörten wir übermütige Elefanten tröten, andere balgten sich und andere
stillten einfach nur ihren Durst. Wenn man das einmal live sieht, wird man nie wieder einen Zoo besuchen:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

So, jetzt wirds aber endlich Zeit zum Wandern....

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas84 (20. Oktober 2017, 17:26), Fortuna77 (8. Oktober 2017, 23:59), tribal71 (8. Oktober 2017, 01:58), toetske (8. Oktober 2017, 00:41), Charlotte_ (25. September 2017, 09:30), gatasa (22. September 2017, 23:32), Sonnenmensch (14. September 2017, 18:05), Cassandra (14. September 2017, 16:06), sunny_r (13. September 2017, 23:30), Wicki4 (13. September 2017, 19:25), chrissie2006 (13. September 2017, 15:07), maddy (13. September 2017, 11:19), Fop (13. September 2017, 09:41), Aishak (13. September 2017, 08:23), kOa_Master (13. September 2017, 07:36), Tutu (12. September 2017, 22:36), jomaca (12. September 2017, 22:27), yoshi1310 (12. September 2017, 21:53), M@rie (12. September 2017, 21:26), GudrunS (12. September 2017, 21:21), Bär (12. September 2017, 21:19), Kitty191 (12. September 2017, 21:18), corsa1968 (12. September 2017, 21:15)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 952

Danksagungen: 7603

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 12. September 2017, 21:19

Hallo Mick,
was für wunderbare Bilder!
Danke :danke:


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mick777 (13. September 2017, 07:04)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 112

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 8888

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 12. September 2017, 21:41

*sigh* eine meiner Lieblingsrunden S100 - Gudzani Dam - S 37 Sweni Dam (mit vorheriger PiPau am N' wanetsi Picnic Spot :D ) und die S 37 weiter zur H1-3 und je nach Zeit Orpen Dam (PiPau Tshokwane inkl.) und zurück nach Satara :thumbup: noch 180 Tage, dann darf/kann ich sie wieder fahren und deine Bilder steigern die Vorfreude :thumbsup:
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (13. September 2017, 23:30), kOa_Master (13. September 2017, 07:36), Mick777 (13. September 2017, 07:05)

yoshi1310

Christkind

Beiträge: 210

Dabei seit: 23. April 2014

Danksagungen: 1631

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 12. September 2017, 21:54

haaaaalt, ihr habt mich in München beim Bierchen vergessen! Da komm ich ja grad recht zur Wanderung hinterher. Wanderschuhe sind an den Füssen, Treckinghosen an und Regenjacke ist eingepackt. Hoppigaloppi :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pringlebay (8. Dezember 2017, 18:52), Mick777 (13. September 2017, 07:05)

Tutu

Anfänger

Beiträge: 80

Dabei seit: 13. Oktober 2016

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 12. September 2017, 22:44

Hallo Mick,

ganz tolle Bilder. :danke:

Und ich kann Dich nur bestätigen, die ersten Worte meiner Frau, nachdem wir Elefanten im Addo haben baden sehen, waren: "Ich glaube, ich geh nie wieder in den Zoo"

LG Tutu

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mick777 (13. September 2017, 07:05)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 358

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6374

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 13. September 2017, 07:52

Und ich kann Dich nur bestätigen, die ersten Worte meiner Frau, nachdem wir Elefanten im Addo haben baden sehen, waren: "Ich glaube, ich geh nie wieder in den Zoo"

Ahwas, im Gegenteil! Wir gehen mind. 1-2mal pro Monat in den Zoo! :blush: (gut, wir wohnen fast direkt daneben)
*sigh* eine meiner Lieblingsrunden S100 - Gudzani Dam - S 37 Sweni Dam (mit vorheriger PiPau am N' wanetsi Picnic Spot :D ) und die S 37 weiter zur H1-3 und je nach Zeit Orpen Dam (PiPau Tshokwane inkl.) und zurück nach Satara :thumbup: noch 180 Tage, dann darf/kann ich sie wieder fahren und deine Bilder steigern die Vorfreude :thumbsup:

Eine wirklich traumhafte Route, meine Lieblingsstrecke. Vergiss nicht den Sweni Bird Hide und dann die H10 via Nkumbe Looktout Richtung Lower Sabie! Sind wir sicher schon xmal gefahren :)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. Oktober 2017, 00:43), sunny_r (13. September 2017, 23:31), Mick777 (13. September 2017, 18:05), Kitty191 (13. September 2017, 08:57)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 112

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 8888

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 13. September 2017, 11:03

Vergiss nicht den Sweni Bird Hide
ich hab' versehentlich oben "Sweni Dam" geschrieben, meinte aber den Sweni Hide ;) btw kann diese Strecke auch per streetview "gefahren" werden :whistling: :thumbsup:
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (22. September 2017, 23:34), sunny_r (13. September 2017, 23:31), kOa_Master (13. September 2017, 11:19)

Tim_83

Profi

Beiträge: 73

Dabei seit: 24. September 2016

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 13. September 2017, 21:36

Was für geniale Bilder 8o Da möchte ich am liebsten direkt ins Auto und auch los fahren.

Wir haben die S37 im März auch irgendwie links liegen lassen, aber allein von der offenen Savanne lohnt sich das ja auf jeden Fall. Echt super :-)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mick777 (13. September 2017, 23:35)

sunny_r

Erleuchteter

Beiträge: 886

Dabei seit: 26. November 2013

Danksagungen: 2435

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 13. September 2017, 23:32

Hallo Mick und alle Mtreisenden

...ups....noch schnell die Wanderschuhe wieder vorgekramt und bin nun auchbereit zum Mitwandern :saflag:

LG
Rainer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mick777 (13. September 2017, 23:35)

Mick777

Erleuchteter

  • »Mick777« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Dabei seit: 4. November 2015

Danksagungen: 1890

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 17. September 2017, 09:47

03.05.2017 Mathikithi Trail

Freut mich, dass noch einige auf den Wagen aufgesprungen sind und nun auf Mitwandern wollen. Ich hoffe, ihr habt gute wanderhosen dabei - es wird nämlich nass !!

Im Vorfeld haben wir uns öfter darüber unterhalten, mit wem wir wohl zusammen auf dem Trail sein werden. Letztes Jahr am Sweni waren es nur internationale junge
Leute. Mein "Albtraum" war eine 6köpfige südafrikanische "Rentnergang", die sich kannten, alles besser wußten und sich nur untereinander unterhielten.
Um 14 Uhr checkten wir an der Satara Rezeption für den Mathikithi Trail ein und beabachteten das Treiben um uns. Jeden Mittwoch und Samstag gehen von
Satara zwei Trails weg, der Sweni Trail und unserer. Neben uns kam eine ältere Dame - geschätzt knappe 70 Jahre alt, mit drei Rentnern hinter sich in Tarnfarben
gekleidet, an die Rezeption. Meine Alarmglocken gingen los, und als wir die Worte "We want to check in for Mathikithi Trail" nebenan hörten, sah ich meine Frau
neben mir schmunzeln. Die anderen Trailgäste stellten sich als Peter, Peter und Peter aus Südafrika mit ihren Frauen vor. Im Nachhinein waren die 4 Rentner das Beste,
das uns hatte passieren können. Sie waren totale Naturliebhaber, hatten unglaubliche Erfahrungen, die sie auch gerne mit uns teilten und das Beste war, dass einer Dame
Südafrikas größtes Reisebüro gehörte und sie uns über nahezu jedes Land der Erde Geschichten erzählen konnte. Ihr Mann war ein Ebenbild des Vaters aus "Meine Frau,
Ihr Vater und ich". Er war perfekt ausgerüstet, hatte geschätzte 100 Dosen Heineken Bier in seiner solarbetriebenen Kühlbox und sah auch noch genauso aus wie im Film.

Unsere beiden Guides fuhren uns ca. 45 Minuten zu unserem Trailscamp, das unterhalb der H7 nahe dem Mathikithi Hügel am meist ausgetrocknetem Nwanetsi
Flußbett liegt. Die Zelte sind alle erst knapp 2 Jahre alt, da der Mathikithi Trail damals den Metsi Metsi Trail ersetzte:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Hier noch einige Eindrücke des Camps:

Blick ins Nwanetsi Flußbett:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Hier gibt's MIttags und Abends essen:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Die Toiletten, davon gab es eine für jedes Zelt:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Innenleben der Zelte:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Auffällig war, dass am ersten Nachmittag beide Guides sehr wortkarg waren und sich bis zum Abendessen auch nicht mehr blicken ließen. Den Grund erfuhren wir abends: Der Vater des Headguides hatte
am Vortag einen Schlaganfall und er suchte händerringend einen Ersatz für den Trail. Wir boten ihm an, am nächsten Tag auf den Vormittag zu verzichten, damit er das organisieren kann, das lehnte er aber ab.
Zum Glück konnte er aber später noch einen Ersatz finden und am nächsten Nachmittag nach Pretoria fahren. Wir erfuhren einiges über die Gegend und welche Tiere wir in der Regel auf den Walks
sehen könnten. Leider gibt es seit einem Jahr keine Rhinos mehr, da fast alle zwischen Tshokwane und Satara gewildert wurden. Der Guide erzählte uns, dass 7 seiner letzten 15 Trailguide Kollegen
wegen Wilderei verhaftet wurden und das seiner Meinung nach aktuell das größte Problem ist. Die Hintermänner der Wilderer gehen aktiv auf Sanparks Mitarbeiter zu und versuchen so,
die Standorte der Rhinos zu erfahen. Dabei fließen - für südafrikanische Verhältnisse - oft enorme Bestechungssummen. Wir sahen in den nächsten beiden Tagen auch tatsächlich keine einzige Rhinospur ;( .

Am nächsten Morgen wurden wir um 5 Uhr geweckt und nach einem schnellen Kaffee ging es direkt vom Camp los in die Wildnis. Das Gras war teilweise mannshoch und innerhalb 5 Minuten waren
alle naß bis auf die Unterhose :D .

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Noch vor Sonnenaufgang:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Unsere Gruppe:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Im Nwanetsi Flußbett auf der Suche nach der Giant Eagle Owl:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Um die kleinen Dinge geht es am Trail oft:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Aber auch größere Tiere bekamen wir zu Gesicht:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr

Schön war, dass die Gegend recht offen war und wir trotzdem nah an die Tiere kamen:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Beweis, dass es Raubiere in der Gegend gibt - eine Leopardenspur:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Hyänenspur:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Wenig später fanden wir dann eine Hyäne, die sich neugierig bis auf 20 Meter an uns näherte - ein tolles Erlebnis :thumbsup: :

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Die Brotzeit - wie immer lecker und gleich auf den Trails:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) by (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , auf Flickr


Nach 4 Stunden und 12 Kilometern kamen wir zufrieden am Camp an und genehmigten uns eines von Peters kalten Bierchen :beer: .....

Wer noch Lust hat, kann gerne auf den Wanderzug aufspringen :D

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas84 (20. Oktober 2017, 17:30), Fortuna77 (9. Oktober 2017, 00:03), toetske (8. Oktober 2017, 00:47), Cassandra (25. September 2017, 17:06), Charlotte_ (25. September 2017, 09:33), gatasa (22. September 2017, 23:37), Wicki4 (18. September 2017, 20:17), Tutu (18. September 2017, 11:18), tribal71 (17. September 2017, 19:23), saipal (17. September 2017, 19:18), corsa1968 (17. September 2017, 15:31), maddy (17. September 2017, 15:00), yoshi1310 (17. September 2017, 14:26), Sella (17. September 2017, 13:49), Aishak (17. September 2017, 12:40), M@rie (17. September 2017, 12:16), Fop (17. September 2017, 12:12), Tim_83 (17. September 2017, 11:57), Bär (17. September 2017, 11:44), Cosmopolitan (17. September 2017, 10:46), Kitty191 (17. September 2017, 10:41), sunny_r (17. September 2017, 09:55)