Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Floh2808

Fortgeschritten

  • »Floh2808« ist weiblich
  • »Floh2808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Dabei seit: 12. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Juli 2017, 12:06

Fragen zum Nordosten im November

Hallo zusammen,

wir (56 und 53 Jahre) fahren im November zum 5. Mal nach Südafrika. Dieses Jahr möchten wir entschleunigt im Nordosten verbringen. Wir landen um 9.30 Uhr mit LH in Johannesburg. Da nur einer von uns fährt, möchten wir entspannt mit SAA weiterfliegen nach Nelspruit. Leider fliegen diese vor einer „Mittagspause“ um 11:10 Uhr das letzte Mal, bevor es erst um 15.30 Uhr wieder losgeht. Ich denke, dieses ist nicht zu schaffen, oder was meint Ihr? Wer hat damit Erfahrungen? Ein bisschen schade, da wir doch ein paar Stunden verlieren.

Folgendes ist bereits gebucht:

2 Nä Malelane, vor dem Gate, Selati 103 Guest Cottages.
2 Nä Bergen en Dal,
2 Nä Crocodil Bridge
2 Nä Satara
2 Nä Tzaneen (danke für Eure Tipps vor 2 Jahren), La Barune
2 Nä Thabazimbi, Marula Cottage
1 Na Sun City, The palace of lost city
2 Nä Pilanesberg, Kingdom Resort

Nun fehlen uns 2 Nächte auf dem Weg zum Flughafen. Wir fliegen gegen 21:30 Uhr. Wir überlegen, diese entweder in Pretoria, In JHB oder jeweils eine in Pretoria und JHB, zu verbringen. Sind für diese 2 Nächte für alles offen. Habt Ihr Tipps für uns? Was lohnt sich, sich anzuschauen, kennt Ihr schöne Unterkünfte? Wir bevorzugen Bed & Breakfast. Ich muss dazu sagen, unser Englisch ist nicht das Beste.

Wir freuen uns auf Eure Anregungen und Vorschläge, gerne auch zu der bereits gebuchten Strecke (Sehenswürdigkeiten, gute Restaurants usw.).

Falls ich nicht sofort antworte, wir sind erst am Montag wieder zurück.

Viele Grüße und danke im Voraus
Manuela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (15. Juli 2017, 12:09)

Aishak

Meister

  • »Aishak« ist weiblich

Beiträge: 243

Dabei seit: 28. Juli 2015

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 894

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Juli 2017, 13:37

Hallo Manuela

Ich werfe jetzt einfach mal meine spontane Idee 'in die Runde': da man vom Pilanesberg in vernünftiger Zeit zum Flughafen kommt, warum die zwei Nächte nicht woanders einfügen? Wollt ihr etwas bestimmtes in Johannesburg ansehen (z.B. Township Tour machen oder Cradle of Humankind)?
-> z.B. könntet ihr die zwei Nächte zwischen Satara und Tzaneen einfügen; ein PGR oder z.B. Ya Mati im Moholoholo.

Liebe Grüsse
Andrea

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Floh2808 (17. Juli 2017, 21:04)

Floh2808

Fortgeschritten

  • »Floh2808« ist weiblich
  • »Floh2808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Dabei seit: 12. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Juli 2017, 14:07

Hallo Andrea,

danke für Deine Idee, aber die anderen Nächte sind bereits alle gebucht. Der Aufwand wäre jetzt zu groß, um komplett umzuplanen.
Was heisst PGR?

Cradle of humankind ist interessant, habe nur Bedenken, dass unsere Englisch-Kenntnisse dafür nicht ausreichen.

Vielen Dank Manuela

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 447

Dabei seit: 11. Januar 2015

Wohnort: München

Danksagungen: 1035

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Juli 2017, 14:13

PGR = private game reserve also privates Wildschutzgebiet meist mit Rundumversorgung und Safaris im offenen Landrover

Liebe Grüße
Barbara

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Floh2808 (17. Juli 2017, 20:49)

Floh2808

Fortgeschritten

  • »Floh2808« ist weiblich
  • »Floh2808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Dabei seit: 12. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Juli 2017, 21:03

Offene Fragen

Hallo zusammen,

danke Andrea und Barbara.

Leider habe ich noch keine Antworten auf meine Fragen. Gibt es von den vielen Forummitgliederrn niemanden, der mir seine Erfahrungen oder Tipps für die letzten 2 Nächte vom Pilanesberg zum Flughafen Johannesburg geben kann? Keine Übernachtungstipps? Kennt jemand Cradle Moon Lakeside Game Lodge, ehemals Heia Safari Ranch? Keine Empfehlungen, was wir auf der bereits gebuchten Strecke noch interessantes sehen können? Wie sieht es mit der Zeit aus, um von LH nach SAA Inlandsflug zu kommen. Wenn wir den Flug verpassen, kann man problemlos eine Maschine später starten?

Würde mich über ein paar Meinungen und Tipps freuen.

Lieben Gruß Manuela

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 222

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 11861

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Juli 2017, 21:39

Hallo Manuela,

ich würde den Ansatz eher umgekehrt wählen. Was will ich in den 2 Tagen sehen, wo ist das und welche Unterkünfte gibt es in der Nähe? Was nützt es Dir, wenn ich eine Unterkunft in Pretoria empfehle, Du willst aber Soweto besuchen?

VG vom Bär
.
*** Reisetabletten nützen nichts - bin nach Einnahme von 10 Stück immer noch zuhause (Q: der Postillon) ***

Floh2808

Fortgeschritten

  • »Floh2808« ist weiblich
  • »Floh2808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Dabei seit: 12. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Juli 2017, 21:56

Johannesburg oder Pretoria

Hallo Bär,

vielen Dank. Im Moment favorisiere ich Pretoria. Ein Township haben letztes Jahr in Kapstadt gesehen. Ich glaube, wenn man mal einen Einblick hatte, reicht es. Es ist zum Teil doch bedrückend.

Lohnt sich cradle of humankind, wenn man nur Schulenglisch kann? Das könnte man evtl. auf dem Weg zum Flughafen machen. Wir haben ja einen Nachtflug.

Ich denke, Johannesburg bietet bessere Unterkünfte, evtl. zum relaxen, aber das Fahren dort soll ja Nerven kosten.
Pretoria ist - glaub ich - ruhiger und gemütlicher.

Gruß Manuela

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 222

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 11861

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Juli 2017, 22:08

Ich fand das Cradle of Humankind beeindruckend. Ein gewisses Interesse an der Menschheitsgeschichte sollte aber schon vorhanden sein. Die meisten Touristen und natürlich auch fast alle Südafrikaner können nur Schulenglisch und unser Guide nutzte eine einfache Sprache.
Pretoria hat mich weniger beeindruckt. Aber jedem das seine.
.
*** Reisetabletten nützen nichts - bin nach Einnahme von 10 Stück immer noch zuhause (Q: der Postillon) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Floh2808 (17. Juli 2017, 22:14)

Cosmopolitan

Globetrotterin

  • »Cosmopolitan« ist weiblich

Beiträge: 260

Dabei seit: 3. Januar 2015

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 737

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Juli 2017, 07:35

Nur mal kurz zwischendurch:

Es ist absolut nicht ein Township wie das andere. Mag sein, dass sich die Townships bei den großen Cities ähneln, aber auf dem Land ist das noch etwas ganz anderes.

Führungen mit Bewohnern des Townships in kleinen Gruppen sind sehr empfehlenswert.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Floh2808 (18. Juli 2017, 18:58)