Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sim123

Anfänger

  • »Sim123« ist weiblich
  • »Sim123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 7. September 2014

Wohnort: Eching

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Juli 2017, 15:52

3,5 Wochen SA im September 2017

Reiseroute im September 2017

Hallo,

Meine Name ist Simone und zusammen mit meinem Partner fliege ich vom 08.9.-03.10.2017 nach Johannesburg. Wir sind beide um die 50, lieben die Natur, wandern gerne (nur nicht zu weit, da streikt mein Partner ) und freuen uns unglaublich auf etwaige Tiersichtungen in den Parks. Unser Auto ist ein Renault Duster.
Für uns ist es das erste Mal, daß wir KwaZulu Natal besuchen. Wir waren 2006 in der Kapregion und haben in unserem 3 wöchigen Urlaub die Garden Route mit all ihren Schönheiten erkundet.

Nach zahlreichen Lesen dieses Forums habe ich nun eine Reiseroute zusammengestellt und würde sehr gerne eure Meinung dazu hören. Vor allem freue ich mich über Empfehlungen für die beiden Tage zwischen St. Lucia und Thendele, um die Entfernung etwas aufzulockern.
Die Übernachtungen im Krüger waren nicht anders zu bekommen, da ich außerordentlich spät mit der Reiseplanung angefangen habe. Ursprünglich dachte ich, dass vor Ort, Übernachtungen, auch in den Parks, zu bekommen wäre, habe mich aber nun eines Besseren belehren lassen. :)

Nun zu unserer Route:

08.09.17 Abflug - Ankunft am 09.09 17 um 10:15 Uhr
09.09.17 Sabie - The Sabie Town Guesthouse
10.09.17 Sabie - The Sabie Town Guesthouse
11.09.17 Phalaborwa - La Lechere Guest House
12.09.17 Krüger NP - Satara Rest Camp
13.09.17 Krüger NP - Letaba Rest Camp
14.09.17 Krüger NP - Letaba Rest Camp
15.09.17 Krüger NP - Skukuza Rest Camp
16.09.17 Krüger NP - Skukuza Rest Camp
17.09.17 Krüger NP - Berg-En-Dal Rest Camp
18.09.17 Malkerns, Swasiland - Malandela´s Guest House
19.09.17 Malkerns, Swasiland - Malandela´s Guest House
20.09.17 Hluhluwe Imfolozi Park - Mpila Camp
21.09.17 Hluhluwe Imfolozi Park - Mpila Camp
22.09.17 Hluhluwe Imfolozi Park - Hilltop Camp
23.09.17 St. Lucia - Monzi Safari Tented Lodge
24.09.17 St. Lucia - Monzi Safari Tented Lodge
25.09.17 St. Lucia - Monzi Safari Tented Lodge
26.09.17 ?
27.09.17 ?
28.09.17 Royal Natal NP - Thendele Upper Resort
29.09.17 Royal Natal NP - Thendele Upper Resort
30.09.17 Golden Gate NP - Highlands Mountain Retreat
01.10.17 Golden Gate NP - Highlands Mountain Retreat
02.10.17 Heimflug um 19.15 Uhr

So daß war´s, ich freue mich über eure Anregungen und Tips,

Grüße

Simone

  • »Liketotravel1« ist weiblich

Beiträge: 13

Dabei seit: 20. November 2016

Wohnort: Aachen

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Juli 2017, 16:27

Hallo Simone,

Wir (Südafrikaneulinge) fahren von Dienstag an beinahe die gleiche Route wie ihr im Herbst. Zwischen St. Lucia und Royal Natal werden wir für zwei Tage in der Ukathula Lodge ( in der Nähe von Pietermaritzburg, bei Howick) übernachten. Ob es da allerdings toll ist, kann ich dir noch nicht sagen....

VIel Spaß noch bei Planung und Reise,
Heike

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sim123 (15. Juli 2017, 16:49)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 222

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 11861

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Juli 2017, 22:10

Hallo Simone,

fast 3 Jahre nach der Registrierung der erste Beitrag. 8o

Reiseroute zusammengestellt und würde sehr gerne eure Meinung dazu hören

Prima. :thumbup:

26.09.17 ?

Giant's Castle
oder Cobham
oder Nambiti

Viel Spaß wünscht der
Bär
.
*** Reisetabletten nützen nichts - bin nach Einnahme von 10 Stück immer noch zuhause (Q: der Postillon) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (15. Juli 2017, 23:12)

  • »Manolo84« ist weiblich

Beiträge: 82

Dabei seit: 2. April 2014

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Juli 2017, 11:00

Hallo Simone,

da wir eigentlich immer nur im Krüger und drum herum übernachten, kann ich dir zu der weiteren Reiseplanung nicht helfen.

Mir ist nur aufgefallen, dass die Reihenfolge der Unterkünfte im Krüger, nach meinem Empfinden etwas unglücklich gewählt ist.

11.09.17 Phalaborwa - La Lechere Guest House
12.09.17 Krüger NP - Satara Rest Camp
13.09.17 Krüger NP - Letaba Rest Camp
14.09.17 Krüger NP - Letaba Rest Camp
15.09.17Krüger NP - Skukuza Rest Camp

Warum fahrt ihr zuerst von Sabie aus hoch nach Palaborwa, um dann am nächsten Tag nach Satara zu fahren. Und dann am nächsten Tag wieder nach Letaba zu fahren.
Dann geht es nach 2 Tagen wieder in die andere Richtung. Das ist halt schon etwas zickzack Kurs. Zudem die Strecke Letaba-Skukuza 162KM beträgt.
Das finde ich nach meinen bisherigen Erfahrungen doch recht viel. Auch wenn es natürlich schaffbar ist.
Wir sind vor 2 Jahren von Olifants nach Lower Sabie gefahren das sind 147KM, schaff bar ist es. Aber mir sind die Strecken bis maximal 100KM am liebsten,
mehr Zeit und Nerven beim Tiere beobachten, oder einen eventuellen Leopardenstau :help:


Wenn es an der Verfügbarkeit liegt, würde ich eher die Nacht am 12.09 in Letabe verbringen(Verfügbarkeit ist da).
Und dann für den 14.09 entweder versuchen noch ein Bungalow in Satara zu ergattern(Stichwort Sanparksnotifier), oder ein anderes Camp wählen.

Grüße

Janina

Sim123

Anfänger

  • »Sim123« ist weiblich
  • »Sim123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 7. September 2014

Wohnort: Eching

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Juli 2017, 15:21

Hallo Janine,

Du hast Recht. Der Zickzack Kurs macht wirklich nicht viel Sinn. Ich habe erst die Krüger Park Übernachtungen gebucht, und dann den Rest. (und da habe ich Letaba mit Satara verwechselt)
Es wäre sinnvoll den 12.09. umzubuchen auf Letaba, allerdings gibt es für den 14.09. keine Verfügbarkeiten im Park (außer ich habe etwas übersehen) und 3 Nächte Letaba erscheinen etwas lange. Wie funktioniert denn der Sunparknotifier?
Oder sollte ich vielleicht nicht besser den 11.09.17 Phalaborwa - La Lechere Guest House auf.... umbuchen? So dass ich nur einmal rauf fahre...


Hallo Heike und Hallo Bär,


Lieben Dank für eure Tips, ich werde mir eure Vorschläge ansehen. :thumbup:


Viele Grüße,


Simone

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 4 473

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: 9000km nördlich von Nelspruit

Danksagungen: 7036

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Juli 2017, 15:47

wo hast du denn die Restcamps gebucht, direkt bei SAN Parks? schau doch mal bei DerTour, TUI und Co ob es da bspw Kapazitäten (also Direktbuchung, nicht "auf Anfrage") für die Daten/Restcamps gibt, Orpen und Talamati kämen als Alternative für Satara ebenso in Frage, wenn Selberversorgung kein Problem wäre

als Alternative für das La Lechere würde sich bspw auch das Orpen RC anbieten
lG M@rie

"Wer dem Glück nachläuft, kann es selten einholen. " - südafrik. Weisheit

  • »Manolo84« ist weiblich

Beiträge: 82

Dabei seit: 2. April 2014

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Juli 2017, 15:55

Hallo Simone,

beim SAN Park Notifier einfach Camp, Unterkunftstyp und Datum auswählen, Häkchen setzten nicht vergessen.
Falls etwas frei werden sollte, wirst du sofort per Email Informiert.

Du könntest für den 12.09 auch Shimuwini (sehr schönes kleines Camp und eine Abwechslung zu den großen Camps) oder Mopani wählen, und dann die nächsten beiden Nächte in Letaba.
So hättet Ihr keine 3 Nächte Letaba, allerdings noch die lange Fahrt nach Skukuza.

Oder Ihr Übernachtet 12&13 in Letaba und den 14 in Olifants (dort ist noch ein BD3 verfügbar).
Die Strecke wäre dann etwas kürzer als von Letaba nach Skukuza.

Zusätzlich würde ich dann noch den Notifier für den 14 einstellen.
Für Satara und noch zusätzlich Olifants um dort vielleicht ein Bungalow mit View zu erwischen. Falls euch das wichtig ist. :)

wo hast du denn die Restcamps gebucht, direkt bei SAN Parks? schau doch mal bei DerTour, TUI und Co ob es da bspw Kapazitäten (also Direktbuchung, nicht "auf Anfrage") für die Daten/Restcamps gibt, Orpen und Talamati kämen als Alternative für Satara ebenso in Frage, wenn Selberversorgung kein Problem wäre

als Alternative für das La Lechere würde sich bspw auch das Orpen RC anbieten
da stimme ich M@rie zu, Orpen und Talamati sind auch noch eine alternative. Ich mag aber auch die H7 zwischen Satara und Orpen sehr gerne :thumbsup:
Von dort ist die Strecke nach Skukuza sogar noch etwas kürzer.

LG

Janina

Sim123

Anfänger

  • »Sim123« ist weiblich
  • »Sim123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 7. September 2014

Wohnort: Eching

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:16

Hallo Marie und Janina,
Ja, ich habe direkt bei Sunparks gebucht. Bei TUI und Dertour habe ich keine Kapazitäten bzw. nur auf Anfrage vorgefunden.

Und danke für den Notifier, der 14.09. ist für Satara und Olifant eingestellt (natürlich mit View :) ).

Für Orpen und Talamati sind lediglich Guest Cottages verfügbar und die liegen über unserem Budget, was so bei ca. E 100 max/pro Nacht liegen sollte.

LG Simone

Sim123

Anfänger

  • »Sim123« ist weiblich
  • »Sim123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 7. September 2014

Wohnort: Eching

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. Juli 2017, 18:41

die Strecke zwischen St. Lucia und Trendele ist sehr weit, selbst wenn ich sie splitte.

Macht es, eurer Meinung nach, Sinn eine Nacht in der Ukathula Lodge ( in der Nähe von Pietermaritzburg, bei Howick) zu übernachten und eine Nacht in den Giants Castle zu verbringen?

26.09.17 Ukathula Lodge
27.09.17 Giants Castle



LG Simone

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Johannesburg, Mietwagen, Reiseplanung