Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wassernixe1

Schüler

Beiträge: 23

Dabei seit: 2. Juni 2011

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

21

Freitag, 25. August 2017, 12:10

Zitat

Bär hatte ja schon das Mkhaya erwähnt.

Da wir beide parallel geschrieben haben, hier noch weitere Vorschläge
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Das Mkhaya ist für eine Zwischenübernachtung weniger geeignet, weil man ein ganzes Paket mit drives kauft. Und wenn ihr eher eine Safaripause machen wollt, nehmt euch eine einfache Unterkunft along the road. Siehe oben.
Hallo Beleza, wir waren für nur eine Zwischenübernachtung in Swasiland in dem B&B Malandelas. Wir fanden es ganz ok.
Gruss Diana

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Beleza

Die Neugierige ;-)

  • »Beleza« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 316

Dabei seit: 10. März 2014

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

22

Freitag, 25. August 2017, 12:28

@Bär: Ja da haben sich unsere Postings wohl überschnitten.

@alle: Danke für die zahlreichen Tipps und Hinweise. Das werde ich am Wochenende mal alles genau durchschauen.

Wir wollen im Kruger NP eigentlich erst nach Lower Sabie und dann vll nach Satara. Da sind wir uns aber noch nicht sicher. In Lower Sabie sind die Safarizelte mit River view ausgebucht. Die Bungalows wären noch eine Option.

Das wollen wir alles am Wochenende entscheiden.
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"

Beleza

Die Neugierige ;-)

  • »Beleza« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 316

Dabei seit: 10. März 2014

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 5. September 2017, 08:52

Hallo zusammen,

aufgrund verschiedenster Umstände und persönlicher Belange haben wir beschlossen unseren nächsten Südafrikabesuch erst Oktober/ November 2018 umzusetzen.
Zwar ist es sehr schade, dass ich nun so lange warten muss, auf der anderen Seite hat es auch Vorteile, da ich mit etwas Glück dann auch meine gewünschten Unterkünfte bekomme ohne Abstriche machen zu müssen.

Da die Buchungssaison somit im Oktober/ November starten wird, habe ich noch etwas Zeit die Planung zu optimieren. Ich werde mich dann pünktlich mit den ersten Buchungen wieder melden und euch auf dem Laufenden halten. Bestimmt kommt dann auch noch die ein oder andere Frage auf ;)

Viele Grüße
Beleza
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (9. Oktober 2017, 23:30), Cosmopolitan (5. September 2017, 10:50)

Beleza

Die Neugierige ;-)

  • »Beleza« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 316

Dabei seit: 10. März 2014

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 6. März 2018, 12:07

Hallo zusammen,

endlich schaffe ich es mal mich wieder an die Planung für Oktober/ November 2018 zu machen. Eine kurze Frage habe ich vorab. Ich wollte im Hilltop Camp eine Unterkunft buchen, leider gibt es da kein 2-Bett-Chalet mehr. Nun habe ich die Seite "Far and Wild Safaris" entdeckt. Hat schon mal jemand was von denen gehört? Ich bin ein bisschen skeptisch und habe die Befürchtung, dass am Schluss was mit meiner Buchung schief läuft.

Vielen Grüße
Beleza
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 520

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6891

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 6. März 2018, 12:15

Da fehlt wohl noch eine Zwischenerläuterung: "Far and Wild Safaris" bietet dir noch ein 2er-Chalet an?
(Ich kenne den Anbieter nicht)

Wenn ja und wenn du die Bestätigung bekommst, dann würde ich mir da nicht allzu grosse Sorgen machen, die Seite scheint okay zu sein und ist SATSA-gelistet ( (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , Southern Africa Tourism Services Association). Zumindest dein Geld sollte also sicher sein ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beleza (7. März 2018, 07:38)

Beleza

Die Neugierige ;-)

  • »Beleza« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 316

Dabei seit: 10. März 2014

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 6. März 2018, 12:34

Ja genau, "Far and Wild Safaris" bietet mir noch ein 2er-Chalet an. Ich habe jetzt das Geld online überwiesen und direkt eine Mail mit einer Reservierungsnummer bekommen. Ich denke ich werde trotzdem in den kommenden Tagen mal bei Ezemvelo anfragen ob auch da die Reservierung hinterlegt ist.

Ich halte euch dann auf dem Laufenden. Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen interessant, gerade wenn es über die offizielle Seite keine freien Unterkünfte mehr gibt.
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"

Beleza

Die Neugierige ;-)

  • »Beleza« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 316

Dabei seit: 10. März 2014

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 6. März 2018, 13:00

So, nun möchte ich euch meine Planung für Oktober/ November 2018 vorstellen. Es ist eine Mischung aus Bekanntem und Unbekanntem und wir freuen uns schon sehr.

Hinflug am 13. Oktober nach Kapstadt
14.10. - 16.10. 2 Nächte Kapstadt
16.10. - 19.10. 3 Nächte Oudtshoorn (ja wie jedes Jahr, das ist einfach ein Muss für uns ;) )
19.10. - 20.10. 1 Nacht Tsitsikamma (Chalet)
20.10. - 22.10. 2 Nächte Addo (Rondavel)

Flug von PE nach Durban
22.10. - 23.10. 1 Nacht Ballito
23.10. - 26.10. 3 Nächte St. Lucia
26.10. - 28.10. 2 Nächte Nselweni Camp (semi-view)
28.10. - 30.10. 2 Nächte Hilltop Camp (2er-Chalet inklusive Frühstück)

30.10. - 31.10. 1 Nacht Swasiland (Mlilwane?)
31.10. - 01.11. 1 Nacht Lower Sabie (BD3U)
01.11. - 03.11. 2 Nächte Satara (BD2V)
03.11. - 04.11. 1 Nacht Olifants (BD2U)

04.11. - 06.11. 2 Nächte Panoramaroute (Graskop)
Rückflug am 6. November abends von Johannesburg

Alles fett geschriebene ist bereits gebucht, beim Rest schaue ich jetzt nach und nach und buche dann. Beim Auto werden wir vermutlich für den ersten Teil einen Kleinwagen und für den zweiten Teil einen SUV (oder zumindest etwas ähnliches) buchen.

Die Wild-Card wird dann auch zu gegebener Zeit gekauft und dann haben wir eigentlich schon das gröbste. Könnt ihr mir eine tolle Unterkunft in St. Lucia empfehlen? Gerne preislich nicht allzu abgehoben.

Ich denke so grundsätzlich ist die Route Standard und somit auch eher langweilig für die meisten ;) Da wir letztes Jahr mit unserer Tour zum Kgalagadi doch deutlich mehr Kilometer gefressen haben und es aufgrund der Jahreszeit alles sehr trocken und eintönig war, freuen wir uns dieses Jahr wieder auf etwas mehr grün und auch ein paar Tage am Meer.

So und nun Feuer frei für Anmerkungen, falls es denn welche gibt :thumbsup:

Viele Grüße
Beleza
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (6. März 2018, 13:13)

Wicki4

Meister

Beiträge: 212

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 793

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 6. März 2018, 19:45

Hallo Beleza,

wir folgen euch ein paar Tage später auf einer ähnlichen Tour. :D

In St. Lucia werden wir in der Ndiza Lodge übernachten. Dort waren wir auch 2014 schon mal und es hatte uns ganz gut gefallen.

Liebe Grüße und noch viel Spaß bei der finalen Planung.
Claudia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beleza (7. März 2018, 07:38)

Andreas84

Fortgeschrittener

Beiträge: 48

Dabei seit: 31. März 2015

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 7. März 2018, 07:52

Da sind wir ja größtenteils zur gleichen Zeit im Krüger :D Allerdings in jeweils anderen Camps...

Für St. Lucia kann ich auch die Ndiza Lodge empfehlen, waren wir 2015 auch und sehr zufrieden. Wir haben uns für dieses Mal trotzdem entschlossen etwas anderes auch mal auszuprobieren und sind im Sandpiper Guesthouse, machte auf uns auch einen sehr schönen Eindruck, könnt ihr euch ja ebenfalls mal anschauen.


Gruß
Andreas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beleza (7. März 2018, 12:44)

Beleza

Die Neugierige ;-)

  • »Beleza« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 316

Dabei seit: 10. März 2014

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 17. Mai 2018, 08:49

Hallo zusammen,

unsere Route steht nun komplett und bis auf das Auto für den zweiten Teil ist alles gebucht.

So sieht es nun aus:

Ankunft Kapstadt am 14.10.2018 um 14:50
2 Nächte VIP Cape Lodge in Kapstadt
3 Nächte in Carmen's Straußennest in Oudtshoorn
1 Nacht im Tsitsikamma
2 Nächte im Addo: hier werden wir diesmal die Rondavel ausprobieren. Ich bin schon sehr gespannt
22.10.2018 Flug von PE nach Durban, Ankunft in Durban um 16:40 Uhr
1 Nacht Chakas Rock Chalets in Ballito
3 Nächte in der Monzi Safari Lodge in St. Lucia
2 Nächte Nselweni im Imfolozi
2 Nächte im Hilltop Camp im Hluhluwe
1 Nacht auf der Mabuda Farm in Swasiland
1 Nacht Lower Sabie
2 Nächte Satara
1 Nacht Olifants
2 Nächte Valley View Backpackers in Graskop
Rückflug ab Johannesburg um 20:15 Uhr

Auto haben wir jetzt für den ersten Teil einen Kleinwagen gebucht über DerTour. Für den zweiten Abschnitt ab Durban bin ich noch etwas unentschlossen. Reicht ein 4x2 für den Imfolozi Teil? Gibts es um St. Lucia tolle Plätze die nur mit einem 4x4 zu erreichen sind und die man auf keinen Fall auslassen sollte?

Ansonsten freuen wir uns jetzt einfach nur und können es kaum abwarten bis es endlich wieder losgeht :-)

Viele Grüße
Beleza
"Sing like no one's listening, love like you've never been hurt, dance like nobody's watching, and live like its heaven on earth"