Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Südafrika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren. Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Hotmail, Yahoo, Outlook und diverse andere SPAM- und "Wegwerf-Adressen" können aus gegebenem Anlass nicht mehr für eine Registrierung verwendet werden. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Janes

Anfänger

  • »Janes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. September 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. September 2017, 10:53

Kurzfristig ab/bis Kapstadt

Hallo liebe Forumsmitglieder,

herzlichen Dank für Eurer tolles Forum! Ich habe mich schon durchs Forum gelesen und obwohl wir eine Standardroute fahren, möchte ich um Eure Hilfe bitten.
Wir, zwei Erwachsene mit zwei kleinen Kindern möchten kurzfristig nach Südafrika. Wir haben 19 Nächte (Hinflug 19.10 / Rückflug 8.11.)

[*]was sind eure Vorlieben? eine schöne Mischung von allem; kein Zwang, was geht das geht, was nicht ist auch o.k., allerdings nur kurze Wanderungen von max. 2h in der Ebene oder 1h bergig
[*]zur Verpflegung: seid ihr Selbstversorger oder lasst ihr euch lieber bekochen? wir gehen schon gerne Essen, aber z.B. Frühstück können wir selber machen oder in den NP selber kochen
[*]welche Unterkünfte bevorzugt ihr? Backpacker? B&Bs? 5*Lodges? wo Kinder willkommen sind, es muss aber nichts für Kinder da sein; insgesamt lieber kleinere B&Bs/Ferienwohnung
[*]wie sieht euer Gesamtbudget aus? Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wieviel eine Übernachtung pro Person kosten darf? insgesamt ca. 8 TEUR
[*]mit wie vielen Personen werdet ihr unterwegs sein? 2 Erwachsene, 2 Kleinkinder
[*]soll es eine Mietwagen-Rundreise werden? Oder One-way mit Gabelflug? Inlandsflüge? Oder wie wollt ihr unterwegs sein? Mietwagenrundreise
[*]wann wollt ihr reisen, wie fix sind eure Reisetermine? und wieviel Zeit (Nächte vor Ort) habt ihr einkalkulliert? 19.10. bis 8.11.
[*]ist schon irgendwas gebucht, wenn ja, was? Falls Flüge gebucht sind, bitte auch Flugzeiten angeben. Und auch, ob noch etwas kostenfrei stornierbar ist.: noch nichts gebucht
[*]was "erwartet" ihr von Südafrika? schöne Landschaft, das ein oder andere Tierchen, tolle gemeinsame Zeit

Am liebsten würde ich so wenig wie möglich verbuchen um flexibel zu sein, aber so wie ich das hier gelesen habe, ist dass wohl eher nicht zu empfehlen, oder?


Der Plan wäre nun folgendes:
5 Nächte Kapstadt - Hout Bay
2 Nächte Swellendam
1 Nacht Wilderness
3 Nächte Plettenberg Bay
2 Nächte Addo NP
1 Nacht Graaf Reiner über Mountain Zebra
2 Nächte Outshorn
2 Nächte Richtung Kapstadt in der Weinregion


Ist die Strecke zu der Jahreszeit so sinnvoll? Wären andere Zwischenstopps oder eine andere Zeitaufteilung besser geeignet? Über Meinungen und Anregungen würde ich mich sehr freuen.
Gruß Jane

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 498

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 12639

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. September 2017, 11:10

Hallo und willkommen,

ja, das kann man so machen. Wie Du schon schreibst handelt es sich um eine Standardtour. Da ihr wirklich sehr kurzfristig seid, würde ich auch mal in ein Reisebüro gehen.
Falls ihr selbst buchen wollt:
Habt ihr für die Tage schon entsprechende (freie) Unterkünfte ausgewählt?
Flüge solltet ihr baldmöglich angehen, es gibt enorme Preisschwankungen, je nachdem von wo aus ihr losfliegen wollt und wie viele Zwischenstopps ihr einzulegen bereit seid.

Viel Spaß!
wünscht der Bär
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (13. September 2017, 15:32), M@rie (13. September 2017, 11:35), Kitty191 (13. September 2017, 11:22)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 520

Danksagungen: 4802

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. September 2017, 11:22

Hallo Jane,
herzlich willkommen im Forum.
Die Strecke ist im Großen und Ganzen so machbar. Vorbuchen müsst Ihr nicht zwingend alles. Nirgends ist die Infrastruktur in Südafrika besser als am Westkap. Und wenn Ihr nicht zwingend auf das ein oder andere GH festgelegt seid .... Mir persönlich wäre es nach einem vielleicht langen und ereignisreichen Tag aber zu anstrengend noch auf Unterkunftssuche zu gehen. Zumal Ihr zu viert seid und das dann manchmal doch ein kleines Problem geben könnte.
Wenn Ihr allerdings in den NP's übernachten wollt (Addo, Mountain Zebra) würde ich zwingend vorbuchen, bzw. die Verfügbarkeiten checken. Das könnt Ihr am besten auf der SanParks Seite machen:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Von 1Stopp Übernachtungen mit 2 kleinen Kindern würde ich Abstand nehmen. Ist ziemlich stressig.
Ich würde die 1 Nacht Wilderness streichen. Von Swellendam bis Plettenberg Bay kann man gut durchfahren. Das sind ca. 300 km über die N2.
Die gewonnene Nacht würde ich in den Mountain Zebra NP investieren und mir die 1 Nacht in Graaff-Reinet nochmal überlegen.
Denn vom Addo über den MZNP (280km) weiter nach Graaff-Reinet (145km) wird nicht machbar sein. Zu anstrengend, zuviele Kilometer, zu wenig Zeit. Denn im Park wollt Ihr ja dann auch noch rumfahren.Alles andere macht auch keinen Sinn.
Ich würde 2N im Mountain Zebra bleiben und dann nach Oudtshoorn weiterfahren. Was allerdings mit 460 km auch ein ganz schöner Ritt ist. Wie gerne fahren Eure Kids denn Auto?
Auf dem Weg nach Oudtshoorn kommt Ihr übrigens an Graaff-Reinet vorbei. Wenn Ihr früh genug loskommt, wäre ein kleiner Abstecher in den Camdeboo NP möglich. Falls der der Grund für 1N Graaff-Reinet gewesen sein sollte.

Liebe Grüße und noch viel Spaß bei der weiteren Planung wünscht
Kitty

Edit:
2N Swellendam sind ja eher unüblich für eine Ersttätertour. Was wollt Ihr da machen? Versteht mich nicht falsch, ich finde Swellendam sehr schön aber..... den Bontebok NP müsstet Ihr nicht unbedingt besuchen, da Ihr ja Addo und Mountain Zebra hättet. Wenn es allerdings zu Buchungsschwierigkeiten in den genannten Parks kommt, würde ich mir den Bontebok als PlanB überlegen. Da dann aber im Park übernachten anstelle von Swellendam. Das Rest Camp im Bontebok ist sehr schön mit Badestelle am Breede River.
Sonst würde ich bei Eurer Reisezeit und noch Chancen auf Walsichtungen die Walker Bay oder falls noch buchbar DeHoop NR vorschlagen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sääändy (13. September 2017, 15:39), Beate2 (13. September 2017, 15:34), Chemiker69 (13. September 2017, 13:44), M@rie (13. September 2017, 11:35), Bär (13. September 2017, 11:24)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 4 724

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: 9000km nördlich von Nelspruit

Danksagungen: 7623

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. September 2017, 11:38

Hallo Jane,

mit 2 kleinen Kindern (wie klein?) würde ich sogar überlegen die Tour one-way zu machen und von PLZ via JNB nach Hause, zu oft umziehen würde ich mit kleinen Kindern vermeiden, genauso one-night-Stops, dann lieber mehr Tage pro Station einplanen und entzerren ;)
lG M@rie

"Wer dem Glück nachläuft, kann es selten einholen. " - südafrik. Weisheit

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (13. September 2017, 15:34), Chemiker69 (13. September 2017, 12:09), Kitty191 (13. September 2017, 11:39)

Beiträge: 114

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. September 2017, 12:07

Hallo Janes,

wir waren auf der selben Tour unterwegs und wir hatten die erste Hälfte von zu Hause aus vorgebucht und auf der zweiten Hälfte wollten wir uns treiben lassen und da übernachten wo es uns gefällt.
Rückwirkend würde ich sagen das wir es besser fanden schon zu wissen wo es hingeht. Es kam immer irgendwie was dazwischen, mal kein Internet mal war das Tourismus Büro geschlossen.
Hat man seine Unterkunft kann man schön relaxt den Tag geniessen :thumbup:
Die Strecke ist sehr schön aber ihr müßt wissen das paar längere Etappen anstehen und ob das eure Kids schaffen mit der Fahrerei könnt nur ihr selber wissen.
Auch würde ich wie schon geschrieben auf one night stops verzichten.
LG Steffen

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (13. September 2017, 15:34), Kitty191 (13. September 2017, 12:22)

alexs

Meister

Beiträge: 260

Dabei seit: 5. April 2011

Danksagungen: 530

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. September 2017, 12:40

Von wo aus fliegt ihr denn?

Mietwagen buche ich mittlerweile über check24. Billiger-Mietwagen (mein bisheriger Favorit) ist die letzten Male immer teurer gewesen.

Flug und Mietwagen wäre aus meiner Sicht das dringenste, weil man dort am wenigsten Flexibilität hat (was den Preis angeht). Mit vier Personen und entsprechendem Gepäck könnt ihr ja wahrscheinlich nicht auf einen Kia Picanto setzen...

Damit hättet ihr wahrscheinlich schon gut 4000 - 5000 € weg.

Janes

Anfänger

  • »Janes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. September 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. September 2017, 09:37

Hallo,

vielen lieben Dank für die vielen schnellen und ausführlichen Antworten!

Unsere Kinder sind 1 und 3 und bisher sehr unkompliziert. Lange Autofahrten sind kein Problem, solange es danach noch Zeit für Bewegung gibt.
One-way möchte ich eigentlich nicht, da der Mountain Zebra schon mit drinnen sein sollte und wir dann ja eh weg von Port Elisabeth fahren.
Auf one-night-stops könnte ich gerne verzichten, aber ganz ohne wird die Zeit zu knapp werden.

Swellendam ist wegen dem Bontebok NP eingeplant, aber über Walker Bay würde mir auch gefallen. Benötigen wir dann vor Plettenberg Bay nicht doch einen Zwischenstopp? Doch Wilderness für 1N?

Graaf Reinet habe ich reingenommen, da ich denke in bzw. um den Mountain Zebra keine Unterkünfte mehr zu finden, werde aber gleich nochmal suchen.

Danke auch für den Tip mit Check24, habe bisher auch oft bei Billiger-Mietwagen gebucht.

LG Jane

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 520

Danksagungen: 4802

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. September 2017, 09:50

Hallo Jane,
wenn Ihr in die Walker Bay wollt z.B. Gansbaai/DeKelders, wären es bis Plettenberg Bay ca. 440 km.
Im Mountain Zebra NP gibt es für Eure gesamte Reisezeit Verfügbarkeiten für ein Family Cottage (FA4)

LG
Kitty

P.S.
One Way würde auch mit Mountain Zebra gehen. Haben wir letztes Jahr genauso gemacht. Hat prima funktioniert.

Wenn es Euch bei Swellendam um den Bontebok NP geht würde ich im Park übernachten und nicht in Swellendam. Wenn es Euch um Tiere geht, versucht statt Bontebok NP lieber noch was in DeHoop NR zu bekommen. Dort hatten wir letztes Jahr viel mehr Bonteboks als im gleichnamigen Park. Außerdem hättet Ihr dort außer vielen Tieren auch noch fantastische Dünen, tolle Strände und die Möglichkeit nach Walen Ausschau zu halten.
Du müsstest mal auf der DeHoop Collection Seite nach Verfügbarkeiten schauen.

Edit:
In DeHoop sieht es für Eure Reisezeit schlecht aus, im Addo wird es ebenfalls wohl im Main Camp, wie auch im Matyholweni Camp nichts mehr. Im neuen Nyathi Rest Camp sind noch Familiy Cottage's verfügbar. Wie das Camp ist weiß ich aber nicht, da es noch ziemlich neu ist und ich es noch nicht besucht habe.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (14. September 2017, 22:25)

Janes

Anfänger

  • »Janes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. September 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. September 2017, 10:24

Hallo Kitty,

folgendes wäre der neue Plan:

6 N Hout Bay: Buchung 19. bis 25.10. Whittlers Lodge
2 N De Hoop NR: Buchung 25.10. bis 27.10. Opstal Camp Rondavels Heron 5
4 N Plettenberg Bay: Buchung 27. bis 31.10. ?
2 N Addo NP: Buchung 31.10. bis 2.11. ? Nyathi Rest Camp oder ausserhalb Park
2 N Mountain Zebra: Buchung 2. bis 4.11. Family Cottage
2 N Outshorn: Buchung 4. bis 6.11. ?
2N Weinregion Richtung Flughafen: Buchung 6. bis 8.11.?

Wie sieht das für dich aus?

LG Jane

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 520

Danksagungen: 4802

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. September 2017, 10:47

Hallo Jane,
habt Ihr Euch die Beschreibung der Camp Rondavels im DeHoop durchgelesen?
Ein Doppelbett, keine Zustellmöglichkeiten von Kinderbetten, keine Küche, lediglich Grillmöglichkeit, kleiner Kühlschrank und Kaffe/Teezubereitungsmöglichkeit.Toiletten außerhalb im Ablution Block.
Allerdings traumhaft schöne Lage, direkt am Vlei. Bringt Euch aber leider in diesem Fall nicht soviel. :(
Die Bilder vom Nyathi Rest Camp im Netz sind wunderschön. Tolle Lage am Hang, super Aussicht auf die Zuurberg Mountain's, Häuser mit eigenem kleinen Pool und Terrasse. Ob Eure Kinder dort aber genug Auslauf haben? Ich kann es nicht sagen. Es gibt wohl ein Wasserloch aber ich habe nichts über einen Spielplatz oder ähnliches gefunden.
Leider alles nicht so einfach in der Kürze der Zeit.


LG
Kitty


Edit:
Ich würde mich vllt. doch eher auf die Walker Bay konzentrieren (Hermanus, Gansbaai/DeKelders) und im Addo mich wahrscheinlich außerhalb orientieren. Nicht optimal aber mit Kindern wahrscheinlich günstiger ein schönes Guest House mit Garten und evtl. Spielplatz zu buchen. Außerdem sind die Unterkünfte im Nyathi Camp doch ganz schön teuer.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (14. September 2017, 23:32)

Janes

Anfänger

  • »Janes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. September 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. September 2017, 20:48

Hallo,

wir können uns im Mountain Zebra NP nicht zwischen dem Family Cottage (FA4) und dem Rock Chalet (GRC4) entscheiden. Hat eines der beiden eine günstiger Lage oder gibt es sonst noch Meinungen dazu?

LG Jane

Janes

Anfänger

  • »Janes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. September 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

12

Freitag, 13. Oktober 2017, 14:24

Hallo,

bei uns geht es bald los! Entgegen meiner Gewohnheiten habe ich einiges gebucht und vorgeplant. Ich stelle hier mal meine Notizen ein, würde mich über Anmerkungen freuen.

1. Tag: Ankunft in Kapstadt 16 Uhr, Übernachtung in Hout Bay
2. Tag: Boulders Beach, Cape Point/Kaphalbinsel, Bay Markt 17-21
3. Tag:
Woodstock: Neighbourhoodsmarket in der Old Biscuit Mill Sa. 9-15h, gleich früh zum Frühstück dort sein,
Oranjezicht City Farm Market Sa. 9-14, Waterfront, Noorhoek, Chapmanns Peak Drive
4. Tag: Märkte, Weingüter
5. Tag: Kapstadt: Bo-Kaap, Innenstadt, Waterfront – mit hop on – hop off Bus?
6. Tag: Botanischer Garten, Table Mountain, Signal Hill

zu Tag 2-6 je nach Zeit und Wetter:
Kapstadt nicht Sa/So:
Parken: ggü. Two Oceans Museum Portswood Parkhaus; Tiefgarage von Pickn Pay
hop on hop off Busse ab Hout Bay?
Bo-Kaap-Viertel bunte Häuser
Pan African Market: 76Long Street nähe Bo-Kap
Bree-St.
Shortmarket Street
Green Market Square
Long Street
Darling Str.
Kloof St.
Club 9: Autohändler mit Bistro
V+A Waterfront:
Red Shed Craft Market
ggü. Ablegesteg nach Robben Island ist ein Spielplatz und vor dem Shoping Center Victoria Wharf
Shoppingcenter Victoria Wharf beim Haupteingang Kinderläden
Riesenrad an der Waterfront
Two Oceans Aquarium: Indoorspielplatz beim Cafe 9:30-18 h
Quai 4, Clock Tower: Gateaway to Africa, Cape Town Tourism Büro (Spielplatz in der Nähe)
Heliflug über Kapstadt 20 Minuten oder Three Bay Tour NAC Makan 4000Rand
(Hard Rock Cafe CPT, in Camps Bay noch nicht offen)

Table Montain / Tafelberg: Wetter; online Ticket

Signal Hill: gut mit Auto erreichbar
Lions Head: nichts mit Kids
Kirstenbosch Botanical Garden: Canopy Walk/Boomslang; Colonel Birds Bath, Fynbos Walk, Mathwes Steingarten

Ratonga Juncion: Erlebispark in Century City, N1 aus CPT Richtung Paarl, nicht offen Ende Okt.
Canal Walk: rießiges Shopping Center bei schlechtem Wetter
Deer Park Cafe mit Spielplatz: gutes Frühstück 8-20 h
Bugz Family Play Park ab 2J, Sa/So.
The Company's Garden zum Picknick
Millstone Garden Cafe und Farm Stall:im Oude Molen Eco Village
Blue Train bei Mouille Point kleine Zugfahrt
Sea Point: Swimmingpool; Promenade bis Moullie Point über Three Anchor Bay Spielplätze
The Playshed Indoorspielplatz
Greenpoint Park: Green Point schöner öffentlicher Park mit 2 Spielplätzen, hopper Busse fahren hin, Fußballstadion
aFreaka Clothing: Faschingskostüme

Table Mountain NP: Kaphalbinsel 1Tag
Cape Point: Leuchtturm, Cable Car; Talstation Two oceans Restaurant
Cape of Good Hope:
olifants bay – shipwreck trail ?
Abzweigungen: Steinkreuz Vasco da Gama, Circular Drive, Venus Pool

Ocean Basket: fam.freundl. Seafood Kette
Col'cacchino: fam.freundl. Pizzakette

False Bay: Waterworld Strand Water Park & Putt Putt (Minigolf): Beach Road, Strand 13:30-18

Blouberg Strand: Blick auf Kapstadt, letzter Mi. im Monat Big Bay Market ab 16 Uhr

Groot Constantia Weingut
Eagles Nest 1
Steenberg und Buitenverwachting (So.geschlossen)
opendoorrestaurant, Spielplatz

Hout Bay:
Duiker- oder Seal Island Bootstour
Marina Wharf
World of Birds
Hout Bay Tidal Pool
Dunes Restaurant+ Kinderfreundlich mit Spielplatz
Bay Harbour Market: Fr. 17-21, Sa/So 9:30-16
So. Hout Bay Craft Market: 10-16
Spiros: griechisches essen
Clay Cafe: Kindermalen
Massimos Pizza mit Spielplatz
T-Bag Design: Teesouveniers
Woolworth: Fishermanns World Shopping Center: Princess St.; 8-19
Superspar: 46 Victoria Ave
Checkers: Melkout Center
Pick´n Pay: 12 Melkhout Cres

Chapman's Peak Drive: Hout Bay nach Noordhoek auf halber Strecke Lookout

Noordhoek Beach:
Sleepy Hollow Ponnyreiten ab 2J
Essen: Cafe Roux, The Food Barn (Spielplatz davor am Strand), The Toad
Nordhoek Farm Village: Spielplatz
Cape Point Vineyard mit Spielplatz
Long Beach: schön aber nicht weit vom Auto gehen

Boulders Beach Pinguin Kolonie; es gibt auch einen kostenlosen Strandabschnitt vom Parkplatz links runter
Scarborough Richtung Simon's Town – schöner Ausblick
Simons Town: 3 km nach Boulders Beach
Fish and Chips to go im Salty Sea Dog

Kommetjie
Imhoff Farm essen im Blue Water mit Spielplatz
Cliffton Bay: Strand Nr. 4 mit Kids
Camps Bay
Green Point – Sea Point Ufer-Promenade Spielplatz
Canal Walk in Century City: Einkaufstempel

Sea Point Pools, Mojo Market Sea Point tägl. ab 10
Promenade von Seapoint bei schönem Wetter

M3 über Muizenberg nach Kalk Bay
Muizenberg:
bunte Häuschen bei M4; bei den Häuschen gibt es auch einen Spielplatz (St. James)
Essen: Knead Bakery, Harbour House, Live Bait, Franieba's

7. Tag: ca. 3h Fahrtzeit von Hout Bay nach Hermanus
Albertina: Aloe Gel, 2 Aloe Fabriken
Stony Point in Betty's Bay Pinguine
Clarence Drive: aus Kapstadt in Sommerset West Richtung Gordons Bay
False Bay entlang

8. Tag: Hermanus
81 Marine Drive, Hermanus, 7200, Spielplatz am Cliff Path, Spielplatz beim Hafen
Cliff Path Voelklip bis Grotte Beach am schönsten, Ficks Pool, Onrus
Grotto Beach: Bar Dutchies, Strandwanderung
Skulpiesbaai
Wonderland Cafe mit Spielplatz auch Indoor
Die Plaaskombuis mit Spielplatz, Hemel and Aarde Valley
Klein River Cheese Factory: Spielplatz, Tiere
Mogg's Country Cook House essen ausserhalb 12-14:00
Standford Hill Weingut
The Village, Wine Village, Rotary Drive

(De Kelders (ruhiger, ca. 30 Minuten von Hermanus)
Cliff an der Küste spazieren
Whale Coast Route
Stanford hübscher Ort
Küstenstraße von Hermanus nach Gordons Bay
La Vierge Wines
Gansbaii
Cape Agulhas: zum südl. Punkt 1km Fußweg
Schiffwrack Meisho Maru
Halt in Bredasdorp
de Hoop NR: Sanddünen Koppie Allen
N2 Caledon und Howhoek Pass
How Hoek Farm Stall, Peregrine Farm Stall: schön für Halt, großer Spielplatz
Dassiesfontein) Infos fürs nächste mal

9. Tag: ca. 5h Fahrtzeit von Hermanus nach Plettenberg Bay, wo Pausen?
Blue Crane Farmstall, Heidelberg
Die Ou Tronk, Riversdale
Die Rooi Aalwyn Padstal, Riversdale

10. Tag: Monkeyland, Birds of Eden, Robberg

11. Tag: Richtung Knyna

12. Tag: Tsitsikama

für Tage 9-12:
Plettenberg Bay:
Lookout Beach
The Fat Fish
Monkeyland: Tour
Birds of Eden: Kombiticket mit Monkeyland, bei Mohair Mill mittagessen
Elephant Santuary in The Crags
Plettenberg Game Reserve: Tagessafari, ggf. reservieren
Whale Watch Tour: ocean safaris
Water World Plett

Keuerbooms Beach (10 km auf N2 nach Plett, rechts abbiegen):
Arch Rock, Sandy's Cove Nor'East; Ristaurante Enrico

Robberg Nature Reserve: Rundweg 2,1 km The Gap auf der Nordseite entlang mit Blick auf Plett ist der einfachere Weg; Ocean Blue Bootstour (Witsand Rundweg im Uhrzeigersinn)

Knysna (50 km von Plettenberg): Knysna Heads: East Heads Cafe, View Point, Waterfront Quays (Ocean Basket im 1. Stock),
Knysna Elephant Park
Garden of Eden, an der N2 rechts Richtung Meer, Holzpfad 1,5km durch Wald mit Buggy mögl.

George: Garden Route Mall

Map of Africa View Point
Wilderness:
Giant Kingfisher Trail mit Kids gut zu gehen ab Ebb & Flow Restcamp North (Mücken)
Beejuice Cafe
Tenikwa Awreness Center (Katzen)

Natures Valley: ca. 30 km hinter The Crags rechts auf R102, Groot River Lagune

Tsitsikama:
Storms River Bridge/Paul Sauer Bridge: Parkplatz bei Tankstelle an der N2 Total Village
Rechts von N2 hinter Kleinbos ca. 10km lange Stichstraße, am Ende der Straße Parkplatz:
Besucherzentrum zum Storms River Mouth, Mouth Suspension Bridge (Hängebrücke Tsitsikama): Mouth Trail zur Brücke ca. 1km
Bloukrans Bridge: an der Brücke gibt es einen Parkplatz; Bunge Jumper (Face Adrenalin Bungy) zu sehen von Aussichtsplattform
Salt River
Jeffrey Bay: Strand, Outlet Shops z.B. Billabong; Kitchen Window Nr. 1 essen und Hüpfburg

Spice Route

13. Tag: ca. 3h Fahrtzeit von Plettenberg nach Addo, einkaufen noch in Plett, wo Pause?
Oudebosch Farmstall, Tsitsikama
Natures Way Farm Stall, Natures Valley
evtl. halt in Jeffrey's Bay s.o.
Bluewater Bay, Mall mit Pick´n Pay, N2 City Center
(evtl. Nanaga Farmstall hinter Port Elisabeth)
Colchester: Supermarkt Spar

Addo NP: B&B außerhalb
Essen: Africanos / Lemore/ Addo Main Camp: Cattle Baron, Spielplatz

14. Tag: Addo NP
Colchester Section: Main Gate; Bird Hide, Domkrag Dam in den Garden Loop; Zuurkap Lookout Point; Rooidam; Mittag Main Camp; Exit Gate?, Erdmännchen am Hapoor Dam, Gorah Loop, Gwarrie-Pan, Wasserloch am Main Camp; Am Hapoor Dam, wie auch am Gwarrie Pan hat man öfter mal das Glück große Elefantengruppen beobachten zu können. Am Nzipondo Loop/Woodlands/Gorah Loop haben wir manchmal die Löwen gefunden.

Cradock: einkaufen
Super Spar oder etwas oberhalb Shoprite (besser)

15. Tag: ca. 3h Fahrtzeit zum Mountain Zebra NP
Rock Chalet

16. Tag
Cheetah Tracking (1 Erw.)
Rooiplaat Loop

17. Tag: 5-6 h Fahrt nach Outshoorn
wo Pausen?
(Graaf Reinert: Valley of Desolation)
(Prince Albert: Lazzy Lizzard (netter Cafe Stop))

18. Tag: Outshoorn
Montague House Eiscafe
Wilgewandel (Restaurant, Streichelzoo)
Rust-En-Vrede Wasserfall
Cango Caves (früh besuchen)
Highgate Ostrich Show Farm Straußenfarm
Cango Ostrich Farm (am Hügel, kein Buggy)
Cango Wildlife Ranch: Zoo mit Kid Zone 8:30-16:30
Buffelsdirft Game Lodge: Bush Safari, Day Visitors, 9/15 Uhr, ca. 2h; ggf. online Buchung

19. Tag: gute 4 Stunden Fahrt nach Stellenbosch
R62: schöner Abschnitt aus Richtung Robertson kommend ab Montagu hinter Ashton
Diesel an Creme in Barrydale
Barrydale: an der Abzweigung zum Ort etliche Shops
Ronny's Sex Shop (Bar)
De Kloof Padstall (vor Montagu)
Montagu
Avalon Springs Therme

20. Tag: Stellenbosch
Innenstadt: Dorp Street, Church Street, parken am Straßenrand
Spar einkaufen
Swartberg Pass: offen?
Mooi Berg: Erdbeeren
Silkpadvlei, essen für Familien
Craft: Burger

einige Weingüter:
Blaauwklippen
Giovannis auf Eikendal
Dornier
Vergelegen Weingut mit (Wasser)Spielplatz, bei Sommerset West
Bilton Weingut: Wein u. Schokoladentasting; Kinder-Tasting Saft-Schoko
Babylonstoren: Obs- Gemüsegarten, zw. Stell. + Paarl
Spier: Weingut mit Spielplatz, Choclat-Wine-Tasting
Waarwick
Tokara Wine and Olive Farm:
Glen Carlou
Delheim: Picknick, Cupcake / Chocolate Tasting
Muratie
Boschendal
Glenelly
Neil Ellis
Thelma
Mont Marie
Middelvlei

Paarl:
Drakenstein Lion Park
Fairview Weingut
Robertson Weingut: viljoesdrift Bootstour ab 3J.
Graceland Venues

Cheetah Outreach Sommerset West

21. Tag Heimreise: zum Flughafen ca. 40 Min.

Sicherheit:
an der Ampel alles verschließen, genug Abstand zum Vordermann halten damit man im Notfall schnell weg kann
nichts sichtbar ins Auto legen, auch nicht während der Fahrt
Polizei: 10111
Krankenwagen: 10177 oder 112
Korruptionshotline: 0800002870

Auto: im Ort 60 km/h, Landstr. 100, Highwag 120 es wird viel geblitzt,
grüner Abbiegepfeil nicht einfach fahren – muss blinken, 0 Promille-Grenze

Geld abheben: z.B. Standard Bank / ASBA: Freitagnachmittag und Monatsanfang nicht,
Geldautomaten IN Shopping Malls, Supermarkt, Bank abheben

Einkaufen: Woolworth, Checkers, Pick´n Pay, Food Lovers

uber App für Taxi (mit Kind?)

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanessa xo (18. Oktober 2017, 16:22), Sääändy (18. Oktober 2017, 13:33), Gorggi (15. Oktober 2017, 22:14), Enilorac (14. Oktober 2017, 21:24), toetske (14. Oktober 2017, 12:00), gatasa (13. Oktober 2017, 23:41), sunny_r (13. Oktober 2017, 16:13), Chemiker69 (13. Oktober 2017, 15:24), kOa_Master (13. Oktober 2017, 14:30)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

  • »kOa_Master« ist männlich

Beiträge: 1 838

Dabei seit: 29. April 2014

Wohnort: CH

Danksagungen: 4500

  • Nachricht senden

13

Freitag, 13. Oktober 2017, 14:33

8o 8o

Super Notizen. Diese sollte/dürfte man gleich in einem sinnvollen Sammelthread behalten. Kurzfristig aber holla gut vorbereitet, ich staune :thumbsup:
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (13. Oktober 2017, 16:17)

Beiträge: 1 481

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 2772

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. Oktober 2017, 16:29

0 Promille-Grenze


sollte hier nicht noch eine 5 nach dem Komma stehen? :)

SarahSofia

Reisende

  • »SarahSofia« ist weiblich

Beiträge: 53

Dabei seit: 25. Juli 2016

Wohnort: Erzgebirge

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. Oktober 2017, 16:37

Ohne dass ich jetzt jemanden zum Trinken aufrufen möchte :whistling: - aber die Promillegrenze in SA liegt meines Wissens nach bei 0,5 wie in Deutschland :wine: .

Ich habe jetzt nicht nachgeschaut, ob es eure 1. SA-Reise ist, aber da du dir schon einige Notizen zum Straßenverkehr gemacht hast : es gibt sehr viele 4-Stop-Straßen (oder auch nur 3-Stop, je nachdem, wieviele Straßen zusammen kommen), und dort gilt das Prinzip "wer zuerst kommt, fährt zuerst". Das ist (natürlich außer dem Linksfahren ;) ) etwas, was man aus Deutschland nicht so kennt.





PS Hab' gerade gesehen, dass ich nicht der erste war, dem so was auffällt :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (14. Oktober 2017, 10:21)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 653

Danksagungen: 3461

  • Nachricht senden

16

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:21

Hallo Jane,

Tolle Auflistung! Ich habe dazu folgende Mini-Bemerkungen:

Klein River Cheese Factory: Spielplatz, Tiere / Mogg's Country Cook House essen ausserhalb 12-14:00 / Standford Hill Weingut

Klein River Cheese Factory und Stanford Hills befinden sich in Stanford und nicht in Hermanus.

Geld abheben: z.B. Standard Bank / ASBA: Freitagnachmittag und Monatsanfang nicht

Monatsende ist schlimmer als Monatsanfang - dann haben die Leute nämlich gerade ihr Gehalt ausbezahlt bekommen.

Einkaufen: Woolworth, Checkers, Pick´n Pay, Food Lovers

(Super)Spar hat auch ein gutes Sortiment.

Edit: berücksichtigt auch bitte, dass man in manchen Orten am Sonntag kein Bier, Wein oder Alkohol kaufen kann.

Weiterhin viel Spass!
VG. Toetske

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (14. Oktober 2017, 20:01)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 4 724

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: 9000km nördlich von Nelspruit

Danksagungen: 7623

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. Oktober 2017, 13:47

Ich habe dazu folgende Mini-Bemerkungen:

und ich ergänze um den Hinweis auf die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , wenn es um Dinge wie Elephant Santuary, Plettenberg Game Reserve, Knysna Elephant Park, Tenikwa Awreness Center, Cheetah Tracking und ähnliche Aktivitäten geht und um (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ;)
lG M@rie

"Wer dem Glück nachläuft, kann es selten einholen. " - südafrik. Weisheit

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (14. Oktober 2017, 20:01)

Janes

Anfänger

  • »Janes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. September 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 12:47

Danke für die weiteren Infos. Bzgl. der Promillegrenze dachte ich mir beim lesen der Reiseberichte schon "die sehen das aber alle locker".

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 520

Danksagungen: 4802

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 12:58

Hallo Janes,
ich habe gerade nochmal Deine umfangreichen Notizen gelesen :thumbup:
Der Stranabschnitt in Boulders Beach ist nicht kostenlos. Kostet das selbe wie zur Pinguinkollonie. Letztes Jahr waren es ohne Wild Card glaube ich 70 Rand pP.


LG
Kitty

Janes

Anfänger

  • »Janes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. September 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 13:04

Ok, dürfte aber trotzdem noch im Budget sein ;) . Meine mal gelesen zu haben, dass es einen ruhigeren und kostenlosen Abschnitt gäbe.