Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sääändy

Schüler

  • »Sääändy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 1. August 2017

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 14:27

Route 3.0

Hurra, Delphine! Damit hatte ich nun gar nicht gerechnet. Sehr geil! :thumbup:

Danke nochmals an alle. :danke:

Ich lasse mich natürlich gerne belehren und höre auf erfahrene SA-Reisende.
Somit ist Route 3.0 nun wie folgt:

4 N Kapstadt: Brenwin Guest House (?)
2 N Nähe Hermanus: Babylons Tower Cottage (?)
3 N De Hoop: Opstal Equipped Cottage
2 N GRGL: Luxury Family Suite (je nach Preis)
3 N Wilderness: The Dune
3 N Plettenberg: Arch Rock am Keurboomstrand
2 N Tsitsikamma: Storms River Mouth Rest Camp
4 N Addo: Main Rest Camp

Kurz nochmal zum Arch Rock:
Hattet ihr damals ein Beachfront Chalet (und nicht Sandy´s Cove, oder)?
Laut Homepage sind die Beachfront Chalets kleiner und Sandy´s Cove größer/ luxuriöser und unterscheiden sich sonst nicht, oder?
Uns würde die kleinere Variante reichen. Natürlich sollte es einen Grill und im unteren Stockwerk sein, damit wir jederzeit die Stufen zum Strand nutzen können.

Nun gehe ich an die detailliertere Planung pro Tag.
Ihr werdet sicher wieder von mir hören…

Nochmals DANKE an alle! :saflag:
***Die Windel fällt immer auf die Butterseite***

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 921

Danksagungen: 7462

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 15:02

Hallo Sääändy,
die Beachfront Charlets haben 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, Küche und Wohnzimmer und sind alle einstöckig. Das Beste ist die große Terrasse mit Grill und Treppe zum Stand.Wir haben letztes Jahr im Southern Seas gewohnt.
Sandy‘s Cove ist größer, luxuriöser und natürlich teuer.
Die Häuser sind gut ausgestattet, nicht porentief rein aber oberflächlich sauber. Die Küche ist gut ausgestattet und die Terrasse mit unvergleichlicher Aussicht unschlagbar. Dafür könnten die Bäder mal eine Renovierung vertragen. Da wir keine Luxusurlauber sind und viel mehr Wert auf die Lage der Unterkunft legen, war das alles überhaupt kein Problem. Diese Unterkunft würde ich sofort immer wieder buchen! Denn wenn man mal die Preise in Plettenberg/Keurboomstrand für diese Lage vergleicht, ist das Arch Rock Seasiders Acomodation ein super Schnapper.
Die ganze Anlage ist ein Mix aus Campingplatz und festen Häusern mit Rezeption besetzt bis 16:30 außer Sonntags. Es gibt einen kleinen Spielplatz und genügend Fläche zum Toben. Der Strand ist unglaublich schön und sehr leer. Zum Baden ist die Brandung, wie fast überall an der Garden Route, viel zu stark. Mit Schwimmen ist also nichts. Mit den Füßen kann man aber problemlos ins Wasser.
In Keurboomstrand gibt es außer das Restaurant „Enrico“ nichts.(wir haben es nicht ausprobiert) Einkaufen muss man im ca. 12 km entfernten Plettenberg. Da gibt es gleich an der Ortseinfahrt eine recht große Mall mit einen großen Pick n Pay. Zum Robberg NR sind es rund 20 km.
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (4. Oktober 2017, 21:51), UliSumm (4. Oktober 2017, 21:43), sunny_r (4. Oktober 2017, 20:20)

UliSumm

Anfänger

Beiträge: 6

Dabei seit: 24. März 2014

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 21:41

Hallo Sääändy,
es freut mich, dass Ihr in 3.0 Plettenberg Bay eingeplant habt! :thumbsup:
Wir waren damals im Sandy Cove - vor allem auch weil wir uns auf der Homepage in den Blick von der Terrasse der Nor'East Unit verliebt haben, die wir auch bekommen haben. Man konnte von dort auch direkt an den Strand. Die anderen Wohnungen haben wir vor Ort nicht angeschaut, daher kann ich den Unterschied nicht beurteilen.
Uns hat Sandy Cove wirklich sehr gut gefallen - wir waren allerdings damals auch in der Nebensaison Ende September/Anfang Oktober dort, da wars günstiger :D ...
Bzg des Strandes kann ich Kitty nur beipflichten!
Das Restaurant Enrico, dass gleich um die Ecke am Strand liegt, haben wir genutzt und ich kann es empfehlen - sehr gute Pizza :D!

Bzg Tsitsikamma wollte ich Dir noch sagen, dass wir nur die kurze Wanderung zur Hängebrücke gemacht haben - das ist auch für 5jährige Kinder absolut problemlos. Wir hatten im Tsitsikamma leider total schlechtes Wetter und daher war es nicht besonders schön, aber grundsätzlich ist das Storms River Mouth Rest Camp schön gelegen. Wir konnten an einem Morgen auch ganz viele Delfine von unserer Terrasse aus beobachten.

Lg, Ulrike

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (5. Oktober 2017, 09:06), toetske (4. Oktober 2017, 21:51)

Bernd Tamara

Suchtgefährdeter

Beiträge: 37

Dabei seit: 1. Februar 2014

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 22:03

Hallo, die Standart Rooms in der Garden Route Game Lodge sind schon recht groß und Luxuriös. Außerdem liegen sie direkt am Haupthaus und der Pool immer in direkter Sichtweite von der Terasse aus. Uns haben sie sehr gut gefallen. :thumbsup: :thumbsup:

Sääändy

Schüler

  • »Sääändy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 1. August 2017

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

25

Freitag, 12. Januar 2018, 11:43

Hallo zusammen,

ich war fleißig und habe unsere Route weiter konkretisiert.
Nun hat jeder Tag ein "To do", einige Märkte sind berücksichtigt und die Route ist auf die (genaue) Reisezeit (mit Wochentage) festgelegt.
Natürlich außerhalb der Ferienzeit.

Vielleicht fällt den Profi´s unter euch noch etwas ein - gerade auch unter Beachtung der Wochentage.
Machen die so Sinn? Sollte ich was ändern?

Ich habe vor erst die Unterkünfte zu buchen und gegen Ende erst die Flüge. Das verursacht mir schon irgendwie Bauchkribbeln - denn ich habe das in der Reihenfolge noch nie gemacht.
Ich nehme an, ein Abflug sonntags ist sicher nicht die günstigste Variante, oder?
Wie macht ihr das? Ein Jahr vorher schauen, wie die Flugtage sind und danach planen?

So sieht´s nun aus (alles natürlich kein MUSS und noch veränderbar - auch je nach Wetter vor Ort):

23.02.2020 – 24.02.2020 (Sonntag auf Montag)
1 N Flug Deutschland – Kapstadt
__________

24.02.2020 - 28.02.2020 (Montag – Freitag)
4 N Kapstadt: Brenwin Guest House (?)

24.02.2020 (Montag)
- Geld abheben
- Handykarte kaufen
- Übernahme Mietwagen
- Erster Eindruck Kapstadt:
Two Oceans Aquarium
Spaziergang Victoria & Alfred Waterfront (Riesenrad fahren)
The Scratch Patch
- Green Point:
Urban Park
- Eventuell schon Lebensmittel einkaufen

25.02.2020 (Dienstag)
Tafelberg + Sight Seeing Kapstadt
- Table Mountain Seilbahn
- Sea Point:
Promenade
- Camps Bay:
Clifton Nr. 4: Stadtstrand, beliebt bei Familien
- Hout Bay:
Duiker Island
Sonnenuntergang am Strand

26.02.2020 (Mittwoch)
Sight Seeing Kapstadt
- Cape Town City Centre:
Bo-Kaap: Bunte Häuser
Long Street: Greenmarket Square
Company´s Gardens
- Kirstenbosch:
Botanical Gardens
Picknick Buitenverwachting
- Muizenberg:
Seal Island
Bunte Strandhäuser

27.02.2020 (Donnerstag)
Tagesausflug Kaphalbinsel:
Boulders Beach
Kap der Guten Hoffnung
Chapman´s Peak Drive
Noordhoek: Cape Point Vineyards (Do.: Markt ab 17.00 Uhr) bis Sonnenuntergang
__________

28.02.2020 – 01.03.2020 (Freitag - Sonntag)
2 N bei Hermanus: Babylons Tower Cottage

28.02.2020 (Freitag)
- Fahrt über Weingut Warwick:
Picknick
- Betty´s Bay/ Stony Point Nature Reserve

29.02.2020 (Samstag)
- Frühstück:
Hermanuspietersfontein Food & Wine Market (Sa.: 09.00 - 13.00 Uhr)
- Hermanus erkunden
- Creation Wines:
Weinprobe mit Essen
__________

01.03.2020 – 04.02.2020 (Sonntag - Mittwoch)
3 N De Hoop: Opstal Equipped Cottage

01.03.2020 (Sonntag)
- Fahrt über Kap Aghulas
- event. Struisbaai: Rochen

02.03.2020 (Montag) und 03.03.2020 (Dienstag)
- Mögliche “Guided Activities”:
Interpretive Marine Walk
Star Gazing & Identification
Guided Eco Boat Trip
- Fahrrad fahren
- Koopie Alleen:
Strandspaziergang
Picknick in den Sanddünen
__________

04.03.2020 – 06.03.2020 (Mittwoch – Freitag)
2 N GRGL: Luxury Family Suite (je nach Preis)

04.03.2020 (Mittwoch)
- Fahrt über Malgas:
Mit der Fähre über den Breeriver

05.03.2020 (Donnerstag)
- Aktivitäten in der GRGL
__________

06.03.2020 – 09.02.2020 (Freitag – Montag)
3 N Wilderness: The Dune Guesthouse

06.03.2020 (Freitag)
- Umweg über´s „Hinterland“ zur Wine Farm Jakkalsvlei (?):
Wein-, Bierprobe und Schokoladentasting mit Restaurant und Kindermenü
- Viewpoint: Map of Africa und Dolphins Point
- Strandspaziergang

07.03.2020 (Samstag)
- Kanu fahren auf dem Touwsrivier, den Rest zu Fuß:
Wasserfall (vom Kingfisher Trail)
(Eden Adventures Paddelboote mieten)

08.03.2020 (Sonntag)
- Ein Tag Pause
- Angeln?
- Braai am Island Lake
__________

09.03.2020 – 12.03.2020 (Montag - Donnerstag)
3 N Plettenberg: Arch Rock am Keurboomstrand

09.03.2020 (Montag)
- Fahrt über Knysna, eventuell Umweg über Prince Alfred Pass (lohnt sich das?)

10.03.2020 (Dienstag)
- Robberg:
Mittlerer Weg (Witsand)

11.03.2020 (Mittwoch)
- Monkeyland und Birds of Eden
- Plettenberg Bay Game Reserve irgendwo einschieben (?)
__________

12.03.2020 – 14.03.2020 (Donnerstag - Samstag)
2 N Tsitsikamma: Storms River Mouth Rest Camp

12.03.2020 (Donnerstag)
- Bloukrands Bridge
- Big Tree
- Hängebrücke

13.03.2020 (Freitag)
- Anfang des Waterfall Trails und durch den Wald
__________

14.03.2020 – 18.03.2020 (Samstag – Mittwoch)
4 N Addo: Main Rest Camp
- Aktivitäten im Addo (auch Marine Teil?)
__________

18.03.2020 – 19.03.2020 (Mittwoch-Donnerstag)
1 N Inlandflug und Flug nach Hause


LG Sääändy :D
***Die Windel fällt immer auf die Butterseite***

Bernd Tamara

Suchtgefährdeter

Beiträge: 37

Dabei seit: 1. Februar 2014

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

26

Freitag, 12. Januar 2018, 12:16

Hallo Sääändy,

die günstigsten Flüge gibt es zwischen Montag und Freitag. Buchen kann man meistens ab ein Jahr vorher. Eure Route hört sich ansonsten gut an. :thumbup:

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 578

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 1294

  • Nachricht senden

27

Freitag, 12. Januar 2018, 12:42

Hallo Sääändy,

Ich habe den Beitrag erst jetzt gesehen.
Und ich dachte immer ich bin früh dran, weil ich jetzt so ein bisschen schon für 2019 "plane" :whistling: , so detailliert wie ihr habe ich aber noch nicht mal unsere Tour im August/September geplant. Ich sehe also ich muss mich ranhalten und endlich ins Detail gehen :D


Ich beobachte die Flüge immer so, dass ich diesselbe Zeit nehme, in der wir fliegen wollen, aber ca.1,5 Jahre vorher. Bis jetzt war es immer so, dass die Preise so 10 Monate im vorraus am besten waren. Übrigens buche ich IMMER zuerst die Unterkünfte und dann die Flüge, weil man nie weiß, ob man das Gewünschte bekommt, Flüge gibt es so früh immer.
Am besten ist meist Die/Mit/Do.


Ansonsten kann ich zu Eurer Region noch nichts beitragen, weil wir andere Gebiete bevorzugen
Noch viel Spaß bei Eurer Planung
LG Barbara


Liketotravel1

Erleuchteter

Beiträge: 242

Dabei seit: 20. November 2016

Danksagungen: 1735

  • Nachricht senden

28

Freitag, 12. Januar 2018, 15:37

Hallo Sääändy,

Mir geht es ähnlich ie Barbara, denn ich staune auch, wie zeitig ihr dran seid. Wir haben Ende 2016 angefangen unsere Reise für Mitte 2017 zu planen und dachten (anfangs) das sei richtig früh...

So vollständig und im Detail haben wir i.d.R erst am Morgen des jeweiligen Reisetags geplant...
Ich finde das einerseits bewundernswert, hoffe aber auch, dass ihr da flexibel bleibt vor Ort und nicht enttäuscht, wenn es am Ende ganz anders läuft als geplant, z.b. weil eure kleine Tochter vielleicht ganz andere Ideen habt, als ihr jetzt vorausahnt, weil das Wetter schlecht ist, weil jemand nicht fit ist, weil das Mietauto nicht so will, weil irgendwas nicht geöffnet hat, weil ihr schlecht geschlafen habt....

Viele Grüße und eine tolle Reise,
Heike

TravelPat

Schüler

Beiträge: 16

Dabei seit: 6. März 2014

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

29

Freitag, 12. Januar 2018, 16:30

Hallo Sääändy,


wow, du scheinst ja genau so eine Planerin zu sein wie ich. :) Muss mich meinen Vorrednerinnen allerdings anschliessen, planen ist gut, aber es kommt doch meistens anders als gedacht. Mit Kindern um so mehr, das habe ich in den letzten Jahren gelernt. Aber es spricht ja nichts dagegen, sich die Möglichkeiten vorher schon mal raus zu suchen und dann vor Ort spontan zu entscheiden, was man macht. Wir beziehen unseren grossen Sohn (fast 5) mittlerweile mit in die Planung ein.


Den Cape Point Vineyard Markt am Donnerstag kann ich echt empfehlen, sehr tolle Atmosphäre, leckeres Essen und sogar ein Spielplatz.


In Kapstadt übernachten wir mittlerweile immer in Hout Bay auf der African Family Farm, ein Traum für die Kinder (und auch uns). Allerdings könntet ihr da das Problem haben, dass eure Tochter dort nicht weg will, um Ausflüge zu machen. Haben wir schon mehrfach erlebt.


Ich würde mit Kind vielleicht nicht im Storms River direkt übernachten. Keine Frage es ist wunderschön dort, aber wenn es regnet, dann sind die Möglichkeiten doch arg eingeschränkt. Wir werden das nächstes Jahr auf unsrer Reise vielleicht als Tagesausflug von Plettenberg aus machen. Nature's Valley hat uns in der Region übrigens auch ausgesprochen gut gefallen.


Ach ja, zu den Flügen - wir sind schon zweimal Sonntag abend nach Südafrika geflogen (von Zürich aus), war immer ein guter Preis. Samstag ist da nach meiner Erfahrung deutlich teurer.


LG
Patrice

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 9 931

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 14059

  • Nachricht senden

30

Freitag, 12. Januar 2018, 20:20

Gut geplant, Du hast ja geschrieben, dass das nicht fix ist.

28.02.2020 ? 01.03.2020 (Freitag - Sonntag)
2 N bei Hermanus: Babylons Tower Cottage

Hier würde ich von Kapstadt aus nicht über die N2 fahren, sondern über die R44.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

tooom

Schüler

Beiträge: 15

Dabei seit: 30. Mai 2013

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

31

Freitag, 12. Januar 2018, 21:50

Erfahrungen aus unserer Rundreise mit Kind

Hallo Sääändy,

hab gerade deine Beiträge zu eurer geplanten Reise gesehen. Da wir letzten Oktober/November selbst mit einem Kind (damals 19 Monate alt) von Kapstadt nach PE in 20 Tagen gereist sind, wollte ich noch ein paar meiner Erfahrungen mitgeben:

Allgemein: Südafrika ist perfekt für Reisen mit Kindern, kein Jetlag, viele Tiere, Strände, eine kinderfreundliche Gesellschaft usw. Unser Sohn redet noch heute ständig von Elefanten, Nashörnern, Giraffen, Pinguinen usw. Flüge würde ich auf jeden Fall vor den Unterkünften buchen!!!

Unterkünfte: Wir waren auch im Arch Rock am Keurboomstrand. Die Lage ist perfekt, direkt am Strand. Ich würde euch zur Sandys Cove Nor East Unit raten. Diese Ferienwohnung ist in ihrer Ausstattung wunderschön und der Ausblick im Vergleich zur anderen Einheit viel besser.

Zum Programm: Ich glaube, einige eure Tage in Kapstadt sind völlig überladen geplant. Das bekommt ihr wahrscheinlich nur im Tür-auf-Foto-und-weiter-Style hin. Und das wollt ihr insbesondere mit Kind wohl wirklich nicht. Zumal es im Februar über die Mittagsstunden auch ordentlich heiß werden kann... Auch die Fahrzeiten in Google Maps o. ä. sollte man mit Vorsicht genießen, es gibt doch einige stauanfällige Bereiche in CPT, speziell wenn der Berufsverkehr einsetzt.

Kann dir mal auflisten, was wir in 6 Tagen Kapstadt gemacht haben (und wir waren echt viel unterwegs mit Kind!):

1. Tag: Ankunft / Mietwagen / Einkaufen / Erholung vom Flug / Groot Constantia

2. Tag: Tafelberg (die Schlange ist teilweise ellenlang, selbst bei Onlinetickets) / Waterfront

3. Tag: Muizenberg / Boulders Beach / Cape Point / Straußenfarm / Chapmans Peak Drive (war ein echt langer Tag)

4. Tag: Boschendal / Stellenbosch / Vergenoegd Duck Parade (schön für Kinder)

5. Tag: Kirstenbosch Bot. Garden (riesige Fläche!) / Clifton 4th Beach

6. Tag: T-Bag Design Hout Bay / Two Oceans Aquarium / Heliflug



Auch der Tag mit Monkeyland, Birds of Eden und dem Game Drive wird stressig. Wir haben das auf zwei Tage gesplittet und jeweils den Nachmittag am Keurboomstrand verbracht.



Viele Grüße und weiter viel Spaß beim Planen!

Thomas

Sääändy

Schüler

  • »Sääändy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 1. August 2017

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

32

Freitag, 12. Januar 2018, 23:33

Vielen Dank für die vielen Reaktionen, Tipps und Ratschläge! Das hört sich alles toll an! Da habe ich gleich einiges zum nachschlagen, recherchieren und notieren. Sehr schön!

Keine Sorge, all das aufgelistete wird garantiert nicht gemacht. Ich hab nur gern alle favorisierten Möglichkeiten auf einen Blick. Natürlich wird dann je nach Wetter, Lust und Laune, Gesundheitszustand und kindgerecht ohne Stress ausgewählt. Gerade die Sachen in Kapstadt werden am Ende sicher nur zu einem Drittel gemacht sein.

Alleine das Planen ist einfach mein Ding. Ich plane nebenher sogar noch paar andere Urlaube. Ist wohl meiner früheren Reisebüroausbildung und brennenden Liebe zum Reisen geschuldet...

Nochmals danke an alle :danke:
***Die Windel fällt immer auf die Butterseite***