Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 830

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2472

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Oktober 2017, 16:33

Planung 2018 St. Lucia und Wetlands

Guten Tag
Nachdem in diesem Jahr die Herbstreise nach Südafrika ausgefallen ist, möchte ich jetzt gerne die Planung für Herbst 2018 abschließen und sobald möglich mit den Buchungen beginnen.
Endlich soll es nach St. Lucia und den Wetlands gehen. Tiere und Natur stehen im Mittelpunkt.
Da wir vermutlich die Reise auf 14 Tage beschränken müssen sollen andere Ziele wie Kapstadt oder Johannesburg außen vor bleiben.

Anreise soll über Dubai erfolgen. 4 Stunden Zwischenstopp sind zwar ärgerlich aber die Alternativen mit noch mehr Stopps auch nicht kürzer. Da die Landung erst am Nachmittag ist, plane ich eine Übernachtung ein.
Durban interessiert uns nicht. Vielleicht geht es bei einer anderen Reise einmal von Durban aus Richtung Süden.

So sieht der geplante Reiseverlauf aus:

Anreise über Dubai
1Ü Coco de Mer Boutique Hotel
3Ü St. Lucia Lodge Africa
2Ü Thonga Beach
3Ü Leopard Mountain Lodge
2Ü Thanda PGR
3Ü Rhino Ridge Safari Lodge
14 Übernachtungen
Die Rückflugzeit liegt günstig. Da kann man mittags auschecken und entspannt zum Flughafen fahren.


Was gäbe es noch zu verändern oder anzumerken ?

Vielen Dank und herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (30. Oktober 2017, 09:56), kOa_Master (29. Oktober 2017, 17:16)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 703

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2406

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Oktober 2017, 20:50

Hallo Wilfried,


Insgesamt eine schöne Verwöhnrunde, ich würde allerdings die Aufteilung etwas anders machen. Ich würde 3 Nächte Thonga machen und es zwischen die Safaris legen zur Abwechslung.

Im Moment habt ihr 8 Nächte in PGRs hintereinander. Das heisst 8 mal um 5:00 Uhr aufstehen, das wäre mir zu anstrengend. Obwohl ich auch so immer früh ausstehe, aber 16 Game Drives hintereinander wären mir zu viel. Aber wahrscheinlich ist es auch genau das was ihr wollt :)
Ansonsten finde ich die Route gut, würde mitkommen ;)
Ein Tipp für Thonga: Der "Forrest" View Family Bungalow Nr.1 hat sogar Meerblick, zumindest letztes Jahr noch. Wenn es möglich ist informiert Euch vorher über die Gezeiten. Um die Ocean Experience und Schnorcheln durchführen zu können ist es wichtig, dass Ebbe ist. Wenn z.B. Ebbe früh morgens ist und früh abends wird beides nicht gemacht bzw. ihr müsst um 6:30 Uhr in der Früh schnorcheln.


LG
Barbara




Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (30. Oktober 2017, 09:57), U310343 (30. Oktober 2017, 07:11), Kitty191 (29. Oktober 2017, 21:11), kOa_Master (29. Oktober 2017, 21:02)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 439

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 9860

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Oktober 2017, 21:18

Hallo Wilfried,

da die Entfernungen ja jeweils nicht allzu groß sind, würde ich auch mehr "durcheinander würfeln" ;) - meine Tour würde vermutlich (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) :
1Ü Coco de Mer Boutique Hotel
2Ü Rhino Ridge Safari Lodge
3Ü Leopard Mountain Lodge
2Ü Thonga Beach
2Ü Thanda PGR
4Ü St. Lucia Lodge Africa

Thanda und Leopard ML könnten auch "getauscht" werden, und ja, es sieht nach "hin und her" aus, aber zwischendrin ist m.E. Abwechslung mit Thonga und als Abschluss St. Lucia - zum Ausspannen, Ausschlafen, Abschliessen ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (30. Oktober 2017, 09:58), U310343 (30. Oktober 2017, 07:11), bibi2406 (29. Oktober 2017, 21:20)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 267

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15066

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Oktober 2017, 21:21

Klingt doch prima. Ich gehe davon aus, dass Du die 4=3-Specials bei Thonga & Thanda gesehen hast.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (30. Oktober 2017, 07:11)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 830

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2472

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Oktober 2017, 07:16

Klingt doch prima. Ich gehe davon aus, dass Du die 4=3-Specials bei Thonga & Thanda gesehen hast.
Danke Bär !

Nein noch nicht, eigentlich wollten wir keine Lodge auf 4 Tage ausdehnen.
Auch der schönste Ort kann langweilig werden.
Bei den Preisen überlege ich mir das aber.

Mit Euren Vorschlägen die Route zu ändern gehe ich mal in die interne Diskussion.

herzliche Grüsse.
Wilfried

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 267

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15066

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. Oktober 2017, 07:22

Auch der schönste Ort kann langweilig werden.

Auch wieder richtig. 8) Die Specials gibt es nur in einigen Monaten, Du hast leider nur vom Herbst (dem europäischen, nehme ich an) gesprochen, daher musst Du selbst nachschauen...
Aber mglw. kann man sie auch in andere Monate "hineinverhandeln".
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (30. Oktober 2017, 09:58)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 574

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7145

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Oktober 2017, 07:28

Wenn wir schon dabei sind:
Ich hoffe du hast gesehen, dass die Leopard Mountain Lodge und die Thonga Beach Lodge Kombo-Angebote haben. Rhino Ridge gehört ebenfalls zu den Isibindi-Lodges. Da lässt sich sicher einiges kombinieren, wenn ihr schon diese ganzen Lodges besucht!
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (30. Oktober 2017, 09:58), U310343 (30. Oktober 2017, 07:33)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 830

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2472

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Oktober 2017, 07:33

Hallo Wilfried,

da die Entfernungen ja jeweils nicht allzu groß sind, würde ich auch mehr "durcheinander würfeln" ;) - meine Tour würde vermutlich (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) :
1Ü Coco de Mer Boutique Hotel
2Ü Rhino Ridge Safari Lodge
3Ü Leopard Mountain Lodge
2Ü Thonga Beach
2Ü Thanda PGR
4Ü St. Lucia Lodge Africa

Thanda und Leopard ML könnten auch "getauscht" werden, und ja, es sieht nach "hin und her" aus, aber zwischendrin ist m.E. Abwechslung mit Thonga und als Abschluss St. Lucia - zum Ausspannen, Ausschlafen, Abschliessen ;)
Hallo Marie


Vielen Dank
Hast Du wegen „ausschlafen“ die Anzahl der Ü bei St. Lucia erhöht oder hat das auch andere Gründe. Was ich so gelesen habe gehen die Meinungen bei St. Lucia auseinander. Ganz toll auf der einen Seite, eher zu touristisch oder rummelig auf der anderen.

Es gibt auch viele Unterkünfte in dem kleinen Ort.
Ich bin von Elephant Coast über Serene und Wetland House bei Lodge Africa gelandet. So richtig entscheiden konnte ich mich nicht.
Was meinst Du dazu ??

herzliche Grüsse
Wilfried

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 267

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15066

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Oktober 2017, 07:55

Ich bin von Elephant Coast über Serene und Wetland House bei Lodge Africa gelandet. So richtig entscheiden konnte ich mich nicht.
Was meinst Du dazu ??

Bin zwar nicht gefragt, aber meine Meinung zu den Unterkünften in St. Lucia: man kann da eigentlich nichts wirklich falsch machen. Durch das große Angebot im Ort und den Wettbewerbsdruck sind die Preise zutreffend. Die B&Bs um die 80 EUR sind weitestgehend vergleichbar, Lodge Afrique, Elephant Coast, AmaZulu, Umlilo, man bekommt eine 80 EUR-Leistung. :D Bucht man was für 30-50 EUR, fällt das ab. Einen Geheimtipp scheint es nicht zu geben, auch keine richtig fantastische Unterkunft. Dann ist nur noch die Frage, in welchem Style (von traditionell bis modern) man nächtigen möchte und wo (ich würde die McKenzie St. eher meiden).
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (30. Oktober 2017, 18:04), Kitty191 (30. Oktober 2017, 14:10), sunny_r (30. Oktober 2017, 09:59), SilkeMa (30. Oktober 2017, 08:10)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 437

Danksagungen: 4088

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Oktober 2017, 08:03

Vielen Dank
Hast Du wegen ?ausschlafen? die Anzahl der Ü bei St. Lucia erhöht oder hat das auch andere Gründe. Was ich so gelesen habe gehen die Meinungen bei St. Lucia auseinander. Ganz toll auf der einen Seite, eher zu touristisch oder rummelig auf der anderen.

Mir hat St. Lucia auch gefallen :) . Man muss sich halt bewusst sein, dass es nicht einsam ist. Das ist der Ort, an dem wir in KwaZulu-Natal die meisten Deutschen getroffen haben. Wenn man es ganz relaxt angehen will, außer guten Restaurants (mit der Region Kapstadt verglichen), gibt es dort im Vergleich zu anderen Orten vielfältige Möglichkeiten die Freizeit zu verbringen.

Viel Spass bei Eurer Tour !

LG,
Silke

Edit: Wenn man bei den Restaurants die Ansprüche etwas herunterschraubt, wird man auch dort meist zufrieden sein ;). Man merkt halt, dass die Weingebiete seeehr weit weg sind :whistling:.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (30. Oktober 2017, 18:04), sunny_r (30. Oktober 2017, 10:00)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 703

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2406

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. Oktober 2017, 08:18

Hallo Wilfried,

In St.Lucia kann ich Euch das Kwalucia empfehlen. Für uns war das mit eine der schönsten Unterkünfte und die Vermieter sind unglaublich nett.
Dazu ist die Unterkunft mit Mauern so abgetrennt, dass man das Gefühl hat in seiner eigenen Welt zu sein. Sehr viele Vögel, Affen usw...
Zudem mit vier Bungalows sehr klein und beschaulich. Auch bekommt ihr dort Schnorchelzeug z.B. für das Cape Vidal.


Wir hatten auch Leopard und Thonga haben aber deswegen keinen besseren Preis bekommen. Bei Bushb... war es aber so oder so günstiger als überall anders. Auch Thonga entprach in etwa 4=3.
Wenn Du Strand magst, wirst du kaum einen Schöneren finden als in Thonga :love: , dort wird es nie langweilig, auch weil man so viel machen kann.


LG
Barbara


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (30. Oktober 2017, 10:00)

KTS

Meister

Beiträge: 264

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1046

  • Nachricht senden

12

Montag, 30. Oktober 2017, 08:18

Hallo Wilfried,

also, wenn Du noch Platz im Koffer hast, ich komme mit :D .

Für St. Lucia werfe ich das St. Lucia Wetlands in den Ring, wir fanden es dort toll. Nette Gastgeber, große, schöne Zimmer, tolles Frühstück.

Wir mochten das Essen dort in den Restaurants, ein wenig ruhiger hätte es sein können, aber lecker war es, einen Vergleich zu den Winelands fehlt noch, da hole ich mir immer Appetit in den Reiseberichten. :wine:

LG
Bine
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (30. Oktober 2017, 18:05), sunny_r (30. Oktober 2017, 10:00)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 439

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 9860

  • Nachricht senden

13

Montag, 30. Oktober 2017, 09:26

Hallo Marie
Vielen Dank
Hast Du wegen ?ausschlafen? die Anzahl der Ü bei St. Lucia erhöht oder hat das auch andere Gründe.
def. andere Gründe, sicherlich, auch das Ausschlafen wäre vllt ein Punkt, aber vornehmlich sind es die verschiedensten Möglichkeiten in St. Lucia eine (sehr) gute Zeit zu verbringen ;) - alleine schon die Wetlands (Eastern Shores mit Cape Vidal und die Western Shores) können m.E. 2 Tage füllen, dazu die vielen Walks/"Trails", Strandmöglichkeiten (inkl. Reitangebote), Hippo-Croc-Bootstour, je nach dem wann im Herbst auch Turtle-Tours und und und.... ich war jetzt erst 14 Tage "nur" in St. Lucia (wie auch schon 2009) habe mich selber keinen Tag "gelangweilt" und von den meisten Gästen im (Maputaland) Guesthouse gehört "och, hier wären wir gerne länger geblieben" - oftmals wird St. Lucia nur im "Vorbeifahren" mitgenommen, dabei hat St. Lucia und Surroundings sehr viel zu bieten.

was die Unterkunft anbelangt.... der Bär hat es schon gesagt... für jeden Gusto und jeden Geldbeutel sind Unterkünfte vorhanden und mal ganz ehrlich.... was ist an/in Südafrika nicht touristisch? natürlich wollen wir (Touristen) uns gerne jenseits der Touristenpfade bewegen, nur alleine schon durch die Tatsache, dass wir (Touristen) Pfade betreten, sind es doch schon Touristenpfade - St. Lucia ist m.E. nicht touristischer als andere Orte in Südafrika ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (30. Oktober 2017, 18:05), Kitty191 (30. Oktober 2017, 14:12), Cosmopolitan (30. Oktober 2017, 13:38), sunny_r (30. Oktober 2017, 10:01)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 267

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15066

  • Nachricht senden

14

Montag, 30. Oktober 2017, 14:01

St. Lucia ist m.E. nicht touristischer als andere Orte in Südafrika ;)

Oh, da bin ich aber mal ganz ungewohnt anderer Meinung. Ich kenne keinen Ort in Südafrika, der im Verhältnis zur Einwohnerzahl so viele Übernachtungen hat. Nicht mal Franschhoek. In St. Lucia ist alles auf den Tourismus ausgerichtet, es gibt kein anderes Gewerbe am Ort.
Der Ort hat rund 1.100 Einwohner, davon sind - auch das ganz ungewöhnlich für Südafrika - die Mehrheit (577) Weiße. Und auf safarinow sind 93 Unterkünfte gelistet!

Aber vielleicht sollte ich auch den ;) berücksichtigen...
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (31. Oktober 2017, 08:44), U310343 (30. Oktober 2017, 18:06), kOa_Master (30. Oktober 2017, 14:12), SilkeMa (30. Oktober 2017, 14:02)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 830

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2472

  • Nachricht senden

15

Montag, 30. Oktober 2017, 23:39

Vielen Dank für Eure Anregungen oder Empfehlungen.

Ich habe den Plan umgestellt, meine bessere Hälfte fand die Abwechslung Deines Vorschlages Marie sehr gut.
Auch die Änderung der Lodge für St. Lucia auf Kwalucia habe ich vorgenommen und direkt dort angefragt. Es gibt bereits Tage im November 2018 bei denen sie ausgebucht sind.

Bedingt durch die Abfahrtszeiten (nach den morning drives) erschien mir grundsätzlich ein Aufenthalt von 3 Tagen besser.
Ausnahme Thanda, da reichen mir 2 Tage.

Ich habe mal trotz finanzieller Bedenken Thonga auf 4 Tage angehoben. Anfrage läuft.

Auch den Vorschlag St. Lucia auf 4 Tage (wegen Ausschlafen) habe ich umgesetzt. Darauf kommt es dann auch nicht mehr an.

Vielleicht muss ich nach den Rückmeldungen wieder etwas eindampfen ansonsten steht der Plan aktuell so:

1Ü Coco de Mer Boutique Hotel
3Ü Rhino Ridge Safari Lodge
3Ü Leopard Mountain Lodge
4Ü Thonga Beach
2Ü Thanda PGR
4Ü St. Lucia Kwalucia
17Ü Gesamt


Das Budget behalte ich besser für mich. Wahrscheinlich könnten wir dafür 2x 4 Wochen Kapstadt machen.
Das trübt auch meine Freude an dieser Planung weil ich nicht weiß wie es im Februar dort aussehen wird. Die Berichte die aktuell aus Kapstadt kommen verheißen nichts gutes. Wasserknappheit geht meist mit Gefahr von Seuchen einher. Ich habe nicht Angst um mich sondern um die armen Menschen die es am meisten betrifft.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (31. Oktober 2017, 14:29), bibi2406 (31. Oktober 2017, 12:40), M@rie (31. Oktober 2017, 09:18), sunny_r (31. Oktober 2017, 08:45), kOa_Master (31. Oktober 2017, 06:01)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 830

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2472

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 31. Oktober 2017, 16:36

Hallo
Ich haben jetzt begonnen die Buchungen fest zu machen. Keinesfalls zu früh, bei Rhino Ridge gab es noch ein Zimmer.
Liebe Barbara, Dein Hinweis mit Bushb... war perfekt. Sie haben tatsächlich den Discont Preis von Isibindi noch unterboten und die hatten nicht einmal ein Problem damit. Dafür habe ich dann auch Rhino Ridge auf 4 Tage aufgestockt.
Jetzt sind aus den geplanten 14 Tagen fast 3 Wochen geworden.

Natürlich sind die Lodges nicht preiswert, aber wenn ich einen Vergleich mit dem Greater Kruger anstelle, Sabi Sands u.ä. dann empfinde das Preis-Leistungs-Verhältnis als (günstig).

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (31. Oktober 2017, 18:23), kOa_Master (31. Oktober 2017, 16:54)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 703

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2406

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 31. Oktober 2017, 18:32

Hallo Wilfried,

Freut mich wenn ich helfen konnte.
Klasse Tour, da würde ich glatt mitkommen ;)
Die 4 Nächte Rhino Ridge würde ich aber nochmal überdenken, denn soooo groß ist das Gebiet nicht, das da abgefahren wird, ich weiß allerdings nicht, ob ihr nicht evtl. auch selbst fahren dürft.
Aber warum eigentlich nicht, ist ein staatlicher Park, kann Euch doch keiner verbieten. Ich glaube nur schonmal gehört zu haben, dass die Lodge relativ schlecht zu erreichen ist.
Die bei Bushbreaks sind echt wahnsinnig nett ( wir sind immer bei Dineo) und geben einem immer den günstigsten Preis.
Und auf Anne und Alex vom Kwalucia dürft ihr Euch auch freuen, die sind so unglaublich nett. Es wäre nett, wenn ihr sie von uns grüßen würdet, sie erinnern sich sicher noch an die Familie mit den drei Kindern im Sept 2016 und die Arztempfehlung für unsere Tochter in Mtubatuba.


Dann hoffe ich, dass ihr alles so buchen könnt, wir ihr das geplant habt und freue mich schon jetzt auf den Bericht
LG
Barbara

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (4. November 2017, 21:39), U310343 (31. Oktober 2017, 18:59)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 830

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2472

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 31. Oktober 2017, 19:08

Hallo Beate

Grüsse werden wir gerne ausrichten.
Ann & Alex sind wirklich nett und sehr bemüht.
Sie wollen schon jetzt alle Touren buchen obwohl ich noch nicht sicher bin was wir genau machen wollen.
Ich musste sie erst mal ausbremsen.

4 Tage Rhino Ridge, ja könnte etwas lang sein. Wir starten aber mit dieser Lodge und da dürfte es uns nicht so gehen.
Das Angebot war dann auch eigentlich unschlagbar und so habe ich aufgestockt.

BushBreaks sind für mich Premiere. Wenn ich nicht selbst gebucht habe, hatte einen freundschaftlichen Kontakt zu Rhino Africa.
Aber ich bin Deiner Empfehlung gerne gefolgt.

herzliche Grüsse
Wilfried

Reisebericht steht in den Sternen, ich habe den noch nicht einmal von diesem Jahr fertig. Aber dazu habe ich ja im Februar Zeit.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (1. November 2017, 05:46), bibi2406 (31. Oktober 2017, 22:18)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 318

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1084

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 31. Oktober 2017, 20:31

Hi,
wir waren dieses Jahr in der Rhino Ridge.
Die Lodge ist neu und schön gebaut. Moderne, tolle Zimmer, gutes Essen, klasse Aussicht.

Die Drives waren mittelmäßig und das Gebiet ist nicht sehr tierreich. Fordert den Ranger und sagt, was ihr gerne mögt!
Natürlich darf man die Gamedrives aussetzen und relaxen, Bushwalk machen oder selber fahren.
Bei 4 Nächten würde ich einen Tagesausflug in dem Imfolozzi-Teil empfehlen.

VG Cosmo

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (4. November 2017, 21:39), kOa_Master (1. November 2017, 05:46), bibi2406 (31. Oktober 2017, 22:19), Bär (31. Oktober 2017, 21:40), U310343 (31. Oktober 2017, 20:32)

U310343

Erleuchteter

  • »U310343« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 830

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2472

  • Nachricht senden

20

Samstag, 4. November 2017, 10:48

Guten Tag zusammen

Die Flüge für den gebuchten Zeitraum sind noch nicht offen. Ich war eigentlich ziemlich sicher mit Emirates zu fliegen. Beim Abgleich mit anderen Fluglinien für September 2018 fand ich sehr interessante Flüge über Zürich. Die wären im September deutlich günstig als Emirates.
Da es eine kombiniere Buchung mit South Africans ist, wird das Gepäck sicher durchgecheckt. Wo findet dann die Emigration statt, in Joburg oder Durban.
Bisher sind wir immer durchgeflogen oder auf andere Fluggesellschaft umgestiegen. Da ergab sich die Frage nicht.

Würde ich diesen Flug buchen wäre ich bereits mittags in Durban und hätte direkt das erste Ziel ansteuern können.
Die Lodges will ich aber nicht mehr ändern.
Eher würde ich an der Küste den abendlichen Zwischenstopp auf eine 2Ü ausdehnen.
Was würde passen zwischen Airport am Nachmittag und Weiterreise nach Rhino Ridge 2 Tage später?

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

herzliche Grüsse
Wilfried