Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Südafrika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren. Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Hotmail, Yahoo, Outlook und diverse andere SPAM- und "Wegwerf-Adressen" können aus gegebenem Anlass nicht mehr für eine Registrierung verwendet werden. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. November 2017, 17:21

RB einer wie erwartet tollen Reise von den Walen zum Kruger

So unsere zweite Reise in dieses wahnsinnig schöne Land ist jetzt schon wieder fast eine Woche her und wie versprochen hier unser kleiner Reisebericht.
Komischerweise hatte ich diese schon geplant da waren wir noch gar nicht dort :D
Als ich vor 2 Jahren unser Reiseziel für unseren ersten großen Urlaub ohne unsere Kids plante war SA nicht auf unserer Agenda.
Nur habe ich den Fehler gemacht in dieses Forum hineinzuschauen :danke:
Im letzten Jahr hatten wir nur 2 Wochen Zeit, weswegen wir komplett auf Kapstadt verzichtet haben. Ich wußte halt damals schon , wir kommen wieder. :saflag:
Das kurz zur Vorgeschichte.
Also ergab sich folgende Reiseroute vom 16.10.-6.11.2017:
3 N Hermanus
3 N Kap Agulhas
3 N De Hoop
6 N Kapstadt
5 N Kruger
Wir hatten also 3 Wochen Zeit für unsere Route, die aus Meer, Wanderungen, Ruhe, Kapstadt und den Kruger bestand. Für uns die geplant perfekte Reise, die es dann auch werden sollte.
Im Frühjahr hatte ich als erstes die Flüge gebucht um dann die nächste Monate Zeit zu haben die restlichen Übernachtungen, Flüge und MW dazu zu buchen.
Wir wollte nämlich dieses Jahr alle Übernachtungen vorher klar machen weil wir das persönlich besser finden.
Also ging es dann am 16.10. am zeitigen Nachmittag mit dem PKW von Thüringen in Richtung Frankfurt los.
Bei mir kam irgendwie nicht die richtige Urlaubstimmung auf. Die Planung zieht sich halt und irgendwie habe ich immer gedacht das ich irgendwas vergessen hatte :wacko:
Wir flogen mit ET Airline von FRA über ADD nach CPT. Die Gelbfieberimpfung hat mich die Wochen vorher ganz schön beschäftigt aber alles ging gut. Die Flüge waren super pünktlich und bei der Einreise hat niemand nach der Impfung gefragt.
Wir waren ganz zufrieden mit der Linie.
Angekommen in CPT ging alles super schnell, obwohl wir im Flughafengebäude noch alle von Polizisten und Hunden grüppchenweise an der Wand das Gepäck ablegend, auf irgendwelche Dinge untersucht wurden.
Landung- Immi-Koffer holen- MW in Empfang nehmen, das alles in unter einer Stunde fanden wir klasse. Gebucht hatten wir über ADAC einen Fiesta. Abgeholt haben wir den bei Avis und die Mitarbeiter dort am Schalter waren sehr schnell und wahnsinnig freundlich, obwohl sehr viele Urlauber anstanden. Trotz Regenwetter bei der Ankunft fanden wir das ganz toll.
Also rein in die Kiste, das Navi angestöpselt und los ging es in Richtung Hermanus.
Wir finden wie schon im letzten Jahr das Hermanus unser Ankommen in SA bedeutet. Dort sind wir gerne und da wir dieses Jahr etwas eher geflogen, hatten wir natürlich auf Wale gehofft.
Und wir wurden nicht enttäuscht :)
Die Fahrt vom Airport nach Hermanus machen wir immer über Sommerset auf die R44. Eine schöne Strecke.
Ich war eigentlich total fit nachdem Flug aber auf halber Strecke machte sich plötzlich die Müdigkeit bemerkbar. Wir mußten immer mal ne Pause einlegen und waren froh dann endlich in unserer Unterkunft für die nächste Tage angekommen zu sein.
Das House on Westcliff sollte es dan die nächsten 3 Tage werden und wir haben es nicht bereut.
Fortsetzung folgt :saflag:

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (14. November 2017, 13:48), sunny_r (13. November 2017, 19:08), bibi2406 (13. November 2017, 15:51), kOa_Master (13. November 2017, 11:03), Sella (12. November 2017, 10:18), Cassandra (12. November 2017, 09:48), Tutu (12. November 2017, 01:02), toetske (11. November 2017, 23:10), gatasa (11. November 2017, 22:11), Gisel (11. November 2017, 20:55), Aishak (11. November 2017, 19:58), Bär (11. November 2017, 19:33), SilkeMa (11. November 2017, 19:04), GudrunS (11. November 2017, 18:55)

  • »Liketotravel1« ist weiblich

Beiträge: 88

Dabei seit: 20. November 2016

Wohnort: Aachen

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. November 2017, 17:44

nehmt mich mit! Urlaub kann ich immer gebrauchen und nach Kapstadt hat uns unsere Reise ja nicht geführt!
Ich freue mich auf euren bericht! LG, Heike

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (11. November 2017, 19:32)

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 332

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4159

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. November 2017, 19:01

Hallo Chemiker69,
auch ich freue mich auf deinen Bericht!
Und - habe ich es nicht gesagt, man braucht keine Gelbfieberimpfung, wenn man nur kurz im Transit in Addis ist. :thumbsup:
Wir fanden ja ET auch nicht schlecht, nur der Flughafen in Addis ist halt ein bißchen gewöhnungsbedürftig, eben richtig Afrika! ;) Noch besser in der Hinsicht ist Dakar im Senegal!

Cheers Gudrun

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (13. November 2017, 19:09), kOa_Master (13. November 2017, 11:03), Chemiker69 (11. November 2017, 19:32)

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. November 2017, 08:34

Wie gesagt sind wir dann am frühen Abend im House on Westcliff angekommen und unsere Gastgeberin hat uns alles erklärt. Sehr netter und freundlicher Empfang, wie fast immer auf unserer Reise.
Zum Essengehen hatten wir keine Lust mehr weswegen wir uns mit paar Sandwichs und Getränken im Supermarkt ausgestattet hatten.
Als wir gerade unsere Sachen ausräumten kam die Gastgeberin nochmals zu uns und fragte ob wir morgen um 12.00 Uhr eine Waltour mitmachen wollen.
Aber natürlich :thumbsup: , das war doch ein Grund hier zu sein.
Leider war nach Rücksprache der Termin um 12.00 schon ausgebucht und sie kann uns nur noch 7.00 anbieten :sleeping:
Ich habe gleich daran gedacht das ich, total platt, um diese Uhrzeit nieeemals aus dem Bett komme. Aber die Blicke meiner besseren Hälfte sagten mir ich solle mich gefälligst zusammen reißen :D
Also was gegessen und dann sehr zeitig die erste Nacht verbracht.
Pünktlich 6.00 klingelte der Wecker ?( aber nach einer Tasse Kaffe ging es schon.
Da unser GH am New Harbour liegt konnten wir zu Fuß in paar Minuten dort sein und es ging pünktlich los bei wunderschönem Wetter.
Wir haben dann auch 2 gesehen und direkt am Boot. Meine Frau war glücklich, was ich von mir nicht sagen kann.
Das treiben ohne Motor auf dem Meer hatten mein Kopf in ein Karussell verwandelt :help: , mir war kotzübel. :help:
Auf der Rückfahrt stand ich dann, dank Tipps von Mitreisenden, vorne auf dem Boot und habe den Blick geradeaus Richtung Horizont gerichtet. ´Das sollte helfe. Nun ja ich hab es mir eingeredet.
Nach der Tour ab ins GH und an den Frühstückstisch der wie immer in SA sehr schön aussah, Obst, Omlett usw.
Anschließend wollten wir am Cliff Path in Richtung Hernanus laufen und hofften auf Wale.
Wir wurden nicht enttäuscht und jede Bank auf dem Weg war die unsrige :D
Es war ein wunderschöner Tag konnten wir uns doch gar nicht satt sehen.
Am Mittag kehrten wir dann in unserem Lieblingsbistro, Just Pure, in Hermanus ein.
Unseren Lieblingswein trinkend, Gabrielskloof, saßen wir auf der Terrasse und konnten weiter dem Treiben der Wale zuschauen.
Wir hätten nicht gedacht das die soooo nah an der Küste schwimmen. Wahnsinn :D
Am Abend waren wir noch essen im Burgundy und ein wunderschöner Tag ging zu Ende. Bedient wurden wir von einem schwarzen der auf seinem Namensschild Herbert stehen hatte. Er hat uns dann den Grund erklärt warum er Herbert hieß und nach einem Abschiedsfoto mit ihm ging es dann wieder zurück ins GH.
Am nächsten Tag wollten wir den Cliff Path komplett wandern, was wir auch geschafft haben. Wale waren an dem Tag nicht zu sehen. Na ja wir wurden ja auch gestern verwöhnt :wine:
Wie gesagt waren wir den ganzen Tag wandern und am Abend dann essen im Harbour Rock Seagrill und Sushi Restaurant. Das können wir sehr empfehlen. Sehr nette Bedienung und tolles essen.
So gingen dann die ersten Tage dem Ende entgegen.
Hermanus ist für uns immer eine Reise wert.

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (Heute, 09:42), SilkeMa (Heute, 08:12), Cassandra (15. November 2017, 13:31), Tutu (14. November 2017, 23:54), Wicki4 (14. November 2017, 13:50), gatasa (14. November 2017, 11:32), GudrunS (14. November 2017, 07:35), Gisel (13. November 2017, 19:24), bibi2406 (13. November 2017, 15:51), Bueri (13. November 2017, 14:56), maddy (13. November 2017, 13:37), Bär (13. November 2017, 12:48), kOa_Master (13. November 2017, 11:04), Aishak (13. November 2017, 10:53)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

  • »kOa_Master« ist männlich

Beiträge: 1 923

Dabei seit: 29. April 2014

Wohnort: CH

Danksagungen: 4747

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. November 2017, 11:05

Bedient wurden wir von einem schwarzen der auf seinem Namensschild Herbert stehen hatte. Er hat uns dann den Grund erklärt warum er Herbert hieß und nach einem Abschiedsfoto mit ihm ging es dann wieder zurück ins GH.

Vielen Dank für den Reisebericht, ich lese gespannt mit. Aber an dieser Stelle muss ich doch nachhaken: Warum denn nun? Und was ist das besondere daran? Ich gehe davon aus, dass du auch Herbert heisst...? ?( :thumbup:
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. November 2017, 11:31

Nein ich heiße nicht so, aber wir fanden es , ich sag mal selten das ein schwarzer mit Vornamen so heißt.
Auf die Frage warum hat er es uns erklärt.
Der Freund seines Vaters hieß so und der war Sponsor oder Gönner meines Lieblingsklubs.
Der Vater hat dann sein Sohn so genannt wie sein besten Freund.
Ich habe dann Herbert noch ein Video auf meinem Handy aus dem Stadion gezeigt und er hat sich sehr gefreut.
Wie gesagt ein netter Abend mit einer wie fast immer netten Bedienung 👍

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (Heute, 09:42), kOa_Master (13. November 2017, 11:48)

Wicki4

Profi

  • »Wicki4« ist weiblich

Beiträge: 139

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. November 2017, 13:53

Hallo Chemiker,

ich freue mich auch auf deinen weiteren Bericht. :thumbsup:

Liebe Grüße
Claudia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chemiker69 (14. November 2017, 23:12)

  • »Chemiker69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

8

Heute, 08:07

Hallo,
unsere Reise ging dann von Hermanus weiter in Richtung Agulhas NP und De Hoop. Das haben wir Kitty zu verdanken :danke: Inspiriert durch ihren tollen RB im letzten Jahr wollten wir auch dort hin und es hat sich gelohnt.
Eigentlich müßte Kitty Prozente von den NP bekommen, für ihre tolle Werbung :D
Also dann Abfahrt in Hermanus, nochmals nach Walen geschaut und noch eine Telefonkarte gekauft. Wir haben dann auch noch einen Umweg über De Kelders gemacht. Leider waren an diesem Tag mal keine Wale da.
Unterwegs waren wir noch kurzfristig auf einem Weingut. Leider hab ich den Namen vergessen. Wir saßen zur Mittagspause bei lecker Burger und Wein dort. Die Weingüter in SA sind immer so schön und man muß sich immer zwingen weiter zu fahren :D
Es ging dann weiter in Richtung Struisbaai, den Rochen anschauen. Wir waren dort im Hafen und sind etwas umhergelaufen ohne ihn zu sehen. Also wollten wir weiter.
Wir waren gerade am Auto als ein Einheimischer uns gerufen hat um uns mitzuteilen das Parie da ist. Wir also zurück. Wir haben dann einige Minuten geschaut und der Mann hat uns dann gezeigt wo der Rochen ist.
Na ja ich hab gute Augen aber das war mehr ein erahnen :D War halt nicht in Küstennähe.
In Struisbaai dann noch den Vorrat an Lebensmitteln aufgefüllt und dann ab in den NP.
Ich hatte mir ja die Reception in das Navi eingegeben, eigentlich :D
Wir fuhren dann so durch Agulhas am Leuchtturm vorbei, durch die Baustelle und die Huckelpiste und standen dann vor dem großen Tor. Nur da war keiner :help: Und was macht der Deutsche...........
Er hupt erstmal in der Hoffnung das jemand kommt und das Tor aufmacht :D Dem war aber nicht so und nachdem Motto, wer lesen kann ist klar im Vorteil, haben wir dann mitbekommen das wir wieder zurück müssen.
Wir haben uns dann ob der Dummheit geärgert,aber es half nichts wir mußten den Weg wieder zurück. Er ist ja nicht gerade schön zu fahren.
In der Reception war dann auch fast keiner und die Frau am Tresen hat uns dann auch noch bedauert. Die war sehr freundlich und hat uns dann alles erklärt und wir bekamen dann endlich den Schlüssel :wine:
Das 3. mal über die Piste und dann konnten wir auch das Tor passieren und standen dann vorm Chalet Nr.11
Es war ein Traum, so schön und groß und sauber. Wir haben uns sofort wohl gefühlt.
Da es schon relativ spät war haben wir dann bei Braai und Wein den Abend ausklingen lassen. Die Chalets haben ja auch einen Kamin und es wurde dann am Abend immer ein kleines Feuer gemacht weil es am Abend doch relativ frisch war.
Am nächsten Tag wollten wir eigentlich die große Wanderung durch den NP machen. Wenn ich mich recht erinnere kann man 3 Routen wählen. Von kurz bis lang ist alles dabei. Es geht immer durch den Fynbos hoch und runter.
Kurzfristig haben wir aus der langen die mittlere Wanderung gemacht weil wir bei schönsten Wetter die Terrasse sowie den schönen Ausblick genießen wollten.
Es gab in den 3 Wochen nicht viele Tage wo wir so faul waren :P Aber an dem Tag mußte es sein und so haben wir die Sessel von der Wohnung etwas windgeschützt draußen hingestellt und gechillt :D
Am nächsten Tag stand dann Schiffswrack und der Aussichtspunkt sowie Leuchtturm auf dem Programm.
Zum Glück waren wir schon sehr zeitig am Aussichtspunkt und dieser war fast menschenleer. Nur 2 Männers waren zum Glück noch dort sonst hätten wir ja unser Foto nicht bekommen 8o
Wir haben dann noch auf einer Bank sitzend den Eindruck vom südlichsten Punkt eines Kontinents noch sacken lassen. Es war so wunderschön dort, diese Ruhe.
Weiter ging es dann Richtung Leuchtturm und Agulhas. Auf den Leuchtturm sind wir dann aber nicht sondern mal etwas bummelnd in das Städtchen.
Dort haben wir gleich neben einer alten Tankstelle ein kleines Bistro gefunden wo wir bei Cyder und Bier eine Pause gemacht haben. Meine Frau hat dann eine kleine Sushiplatte gegessen. Sie meinte das das Sushi seeeeeehr lecker war und sie selten besser gegessen hat.
Klarer Tipp von und, wer Sushi mag muß da rein :thumbsup:
Anschließend ging es wieder zurück in Richtung Schiffswrack wo wir am morgen das Auto abgestellt hatten.
Vorbei am Aussichtspunkt, der überhaupt nicht mehr diese tolle Atmosphäre hatte. Die Reisebusse waren vor gefahren und die Massen belegten das Fotomotiv. Was waren wir froh das wir das unsrige schon hatten :D
Wir saßen trotzdem noch einige Minuten dort aber die Stimmung war nicht mehr so schön, weswegen wir dann noch zum Schiffswrack sind.
Anschließend in das Auto und ab auf unsere Terrasse und bei Braai und Wein den Abend genossen.
Uns hat es sehr gefallen in Agulhas NP und wir würden wieder kommen. Wir hatten aber auch Glück mit dem Wetter, 3 Tage Sonne. :saflag:
Am nächsten Tag ging es dann in Richtung De Hoop.
Fortsetzung folgt.

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (Heute, 16:39), Gisel (Heute, 14:41), sunny_r (Heute, 09:45), Tutu (Heute, 09:26), Bär (Heute, 09:22), Aishak (Heute, 08:34), Sella (Heute, 08:27), Sabine74 (Heute, 08:25), SilkeMa (Heute, 08:13)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Kapstad, Küste, t Kruger