Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Südafrika Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren. Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Hotmail, Yahoo, Outlook und diverse andere SPAM- und "Wegwerf-Adressen" können aus gegebenem Anlass nicht mehr für eine Registrierung verwendet werden. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

samilan

Anfänger

  • »samilan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 15. November 2017

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. November 2017, 22:33

Wild Coast Route (PE-Durban)

Lieebe Südafrika Experten :)

Wurde schon 1-2 mal im Forum angeschnitten aber wollte nochmal nachfragen ob jemand Erfahrungen hat...


Würdet ihr den Inlandsflug von PE nach Durban empfehlen oder ist die Strecke mit dem Mietauto doch auch lohnenswert ?

Vieelen Dank,

lg

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 4 813

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: 9000km nördlich von Nelspruit

Danksagungen: 7849

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. November 2017, 23:04

hallo samilan, Herzlich Willkommen im Forum der SA-Verrückten :saflag:

ich kann es schon verstehen, dass man im Reisefieber schnell Antworten auf seine Fragen haben will, deshalb hast du sicherlich die Leseempfehlungen aus der Willkommens-eMail überlesen


Wurde schon 1-2 mal im Forum angeschnitten
na wenn du weisst, dass das schon hier Thema war, dann hilft ja vermutlich auch die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) oder eben die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ;)
lG M@rie

"Wer dem Glück nachläuft, kann es selten einholen. " - südafrik. Weisheit

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (16. November 2017, 23:45)

samilan

Anfänger

  • »samilan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 15. November 2017

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. November 2017, 23:13

hallo samilan, Herzlich Willkommen im Forum der SA-Verrückten :saflag:

ich kann es schon verstehen, dass man im Reisefieber schnell Antworten auf seine Fragen haben will, deshalb hast du sicherlich die Leseempfehlungen aus der Willkommens-eMail überlesen


Wurde schon 1-2 mal im Forum angeschnitten
na wenn du weisst, dass das schon hier Thema war, dann hilft ja vermutlich auch die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) oder eben die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ;)
Habe leider nicht so viel Zeit mich groß einzulesen.

Sind 3 Wochen unterwegs / Start Kapstadt - Ziel Johannesburg / Mietauto

In der Bordsuche und Liste finde ich eben 1-2 Sachen, wollte aber wissen ob jemand mehr Info´s zur "Wild cost route" hat. :saflag:

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 4 813

Dabei seit: 17. Juli 2009

Wohnort: 9000km nördlich von Nelspruit

Danksagungen: 7849

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. November 2017, 23:29

Habe leider nicht so viel Zeit mich groß einzulesen.
ach, aber wir sollen uns die Zeit nehmen, um deine Reise zu planen bzw Tipps rauszusuchen?

ein letzter Tipp für dich: * (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) * ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig als dich einzulesen, wir sind kein Reisebüro, dass auf Zuruf Informationen liefert, etwas Eigeninitiative ist wohl nicht zu viel verlangt.
lG M@rie

"Wer dem Glück nachläuft, kann es selten einholen. " - südafrik. Weisheit

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gfc (17. November 2017, 11:51), toetske (16. November 2017, 23:46), Kitty191 (16. November 2017, 21:32), Rosi2510 (16. November 2017, 14:33), Quorkepf (16. November 2017, 07:59), Bär (15. November 2017, 23:46)

Rosi2510

Fortgeschrittener

  • »Rosi2510« ist weiblich

Beiträge: 33

Dabei seit: 14. Oktober 2017

Wohnort: Köln

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. November 2017, 14:32

Nun den Zeitfaktor habe ich auch ! Ich muss mir auch die Zeit stehlen um mich einzulesen .... kann aber nur sagen : es ist eine wahre Wohltat nach einem stressigen Tag ( oder wochenends) in die Reiseberichte einzutauchen!
Es steigert die Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub enorm! ( wobei doch bekanntlich die Vorfreude doch auch die Schönste ist!) ... ferner werden nicht nur deine Fragen beantwortet , sondern du bekommst sehr interessante Infos oder Tips die einfach nur Gold wert sind! :thumbsup:

Ich kann dir nur raten ..... lies dich ein :!: :saflag:

LG Rosi

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (17. November 2017, 23:20), toetske (16. November 2017, 23:47), Bueri (16. November 2017, 15:10)

samilan

Anfänger

  • »samilan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 15. November 2017

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. November 2017, 21:00

Habe leider nicht so viel Zeit mich groß einzulesen.
ach, aber wir sollen uns die Zeit nehmen, um deine Reise zu planen bzw Tipps rauszusuchen?

ein letzter Tipp für dich: * (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) * ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig als dich einzulesen, wir sind kein Reisebüro, dass auf Zuruf Informationen liefert, etwas Eigeninitiative ist wohl nicht zu viel verlangt.

Nein, ich plane mir meine Reise schon selber, keine Sorge!

Es ginge nur um Einschätzungen/Meinungen ob jemand den Flug oder doch die Strecke empfehlen kann aber anscheinend ist schnelle Hilfe hier kein Ziel, schade.

  • »Liketotravel1« ist weiblich

Beiträge: 103

Dabei seit: 20. November 2016

Wohnort: Aachen

Danksagungen: 954

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. November 2017, 22:07

Na denn: gute Reise!

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 621

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 13016

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. November 2017, 22:49

Ich empfehle Dir die N2. Inzwischen eine schöne, gut ausgebaute Straße.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 707

Danksagungen: 3590

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. November 2017, 00:03

Wenn Du Dich um 22:23 anmeldest und 10 Minuten später schon diesen Thread eröffnest ohne Vorstellung, und ohne Bedürfnisse, Hintergründe zu erwähnen- nicht einmal die Reisezeit erwähnst Du :( finde ich es sehr bedauerlich, dass Du nicht einmal 24 Stunden später schon schreibst, dass hier schnelle Hilfe kein Ziel ist.
Hier wird immer wieder gerne geholfen - viele Foriker widmen ganz viel freiwillige Freizeit in dieses Forum - aber man kann halt nicht nur nehmen ohne zu geben...

Den Postings von M@rie schliesse ich mich daher 100% an.

Die Wild Coast ist übrigens einfach nur S u P e R :!:

VG. Toetske

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (17. November 2017, 23:21), corsa1968 (17. November 2017, 13:56), gfc (17. November 2017, 11:51), Sella (17. November 2017, 07:02)

samilan

Anfänger

  • »samilan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 15. November 2017

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. November 2017, 11:51

Wir sind zu zweit und reisen vom 05.03 - 26.03.

Wir fliegen von München nach Kapstadt und zurück von Johannesburg.

Der Plan ist 4-5 Tage - wahrscheinlich noch ohne Mietauto - in Kapstadt (+Umgebung) zu bleiben und dann mit dem Auto die Garden Route nach PE zu fahren, inklusive Abstecher zum Addo.
Dann ist eben die Frage ob nach Durban zu fahren (denke sollte in 2-3 Tagen machbar sein!?) oder doch den Inlandsflug in Anspruch zu nehmen.

Nach bisherigen Recherchen:

PRO Auto:
  • die Fahrt ist touristisch noch nicht so erschlossen und es sollen sehr schöne Plätzchen vorkommen
  • man kann sich einmal ein Mietauto für die ganze Dauer mieten und muss nicht das ganze zweimal durchmachen (eventuell Kostenvorteil durch längeres Mieten am Stück)
  • die ganze Prozedur mit erneutem Mietauto, Flughafen nimmt sicherlich auch mind. einen halben Tag in Anspruch

CONTRA Auto:
  • von vielen Seiten hört man, dass der Abschnitt doch recht eintönig und weniger interessant ist
  • es soll unter Umständen doch auch ziemlich gefährlich sein
  • die Straßenverhältnisse sind teilweise sehr schlecht (für wenige Kilometer braucht man viel Zeit)
  • man erspart sich ca. 1000 km Fahrt - mindestens
  • insgesamt könnte man die Zeit sinnvoller in andere sehenswerte Orte investieren

Weiteres eingeplant sind dann natürlich noch Durban und Umgebung, St. Lucia mit den Nationaparks Hluhluwe-Umfolozi und Isi-Mangalaso, dann Johannesburg mit Umgebung und wenn sichs ausgeht noch SUN City mit dem Pilanesberg NP.

Bei weiteren Info´s gerne melden, werde mir die Zeit nehmen :saflag:
lg

bandi

Optimistin

  • »bandi« ist weiblich

Beiträge: 602

Dabei seit: 5. Juli 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2249

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. November 2017, 23:41

Hallo,

das ist ein viiiiiiel zu straffes Programm für 3 Wochen :thumbdown: - denn ihr wollt ja wohl kaum Autoreifen testen, sondern etwas von Südafrika, seinen Menschen, Tieren, Landschaften sehen, oder?

Die Fahrt durch die Transkei fand ich wunderschön und abwechslungsreich - eben richtiges Afrika und keine touristische Gardenroute. Und wir sind die Strecke noch mit sehr vielen Potholes gefahren, aber die ist inzwischen sehr gut befahrbar.
Überdenk nochmal die Route - ob du wirklich eine Rallye fahren willst :rolleyes: . Manchmal ist weniger mehr! Es gibt ne Menge Alternativen. Und schau dir mal die tatsächlichen Entfernungen an *Kopf-schüttel*.
Dann bist du über's Wochenende gut beschäftigt und dann ...siehe M@rie und Toetske.

Bandi
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (22. November 2017, 22:03), M@rie (18. November 2017, 00:37), SilkeMa (18. November 2017, 00:02), corsa1968 (17. November 2017, 23:47)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 2 088

Danksagungen: 3299

  • Nachricht senden

12

Samstag, 18. November 2017, 00:12

Die Fahrt durch die Transkei fand ich wunderschön und abwechslungsreich - eben richtiges Afrika und keine touristische Gardenroute. Und wir sind die Strecke noch mit sehr vielen Potholes gefahren, aber die ist inzwischen gut befahrbar


Wir sind dort auch schon gefahren und nicht zum letzten Mal ! Wenn es nächstes Jahr bei uns mit Südafrika wieder klappen sollte, was ich doch hoffe, dann steht die Wild Coast durchaus bei uns wieder zur Debatte. Alles geht nicht in 3 Wochen, dann muss man genau überlegen, wo die eignen Schwerpunkte sind und wo man wieviel Zeit verplant. Wenn Ihr 2 Übernachtungen dort am Meer einplant, dann lohnt sich der Abstecher Wild Coast meiner Meinung nach schon :).
VG,
Silke

feuernelke

Meister

  • »feuernelke« ist weiblich

Beiträge: 350

Dabei seit: 16. Februar 2014

Wohnort: Rheinland Pfalz

Danksagungen: 376

  • Nachricht senden

13

Samstag, 18. November 2017, 14:13

Wenn man viel Tageskilometer macht, ist das doch deutlich ein Roadtrip, insbesondere noch bei der ein Stop Strategie. Kann man sicherlich machen, aber mehr als 200, 300 km am Tag machen eigentlich keinen Sinn, wenn es noch Urlaub sein soll- und Eindrücke kann man viel besser sacken lassen, wenn man sich etwas Zeit nimmt.
Roadtrip heißt für mich- der Weg ist das Ziel- aber, man wird so halt wenig Zeit haben, um Dinge am Wegesrand auch mal auf sich wirken zu lassen- der "Klassiker" ist für mich hier die Panoramaroute in 3 Stunden- so ungefähr timen das nämlich die meisten Reiseveranstalter, umso mehr wenn man Station z.B. in Hazyview nehmen und von da aus die Route erkunden soll.
In 3 Wochen quasi halb Südafrika durchfahren zu wollen- ist ein relativ sportliches Ziel :D .
Ja, die Wildcoast ist schön, ich persönlich würde bei einer 3 Wochen Tour aber entweder Kapstadt/Gardenroute/ Addo mit 14 Tagen gewichten und dann noch 2 tage Panoramaroute / 4-5 T oder Kapstadt 4-5 Tage und Nordosten 14 Tage. Wobei ich am Ende entweder je nachdem wo man die Tour startet auch am Ende der Tour 2-3 Relaxtage einbauen würde- bei Kapstadt z.B. de Hoop oder Agulhas NP, auch Bontebok NP oder im Nordosten Cape Vidal oder an der Küste von Durban.
Die One Way fee ist jetzt bezogen auf den Gesamtreisepreis nun wirklich nicht so das Ausschlaggebende.