Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 9. August 2018, 09:12

Reisetasche mit Rollen

hallo, ich hätte gerne noch einen Tipp für eine gute bezahlbare Reisetasche mit Rollen. Bisher sind wir mit Koffer gereist, finde ich aber eher umständlich wenn man die Unterkünfte öfter wechselt.....
Grüsse von Gisela

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 708

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7671

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 9. August 2018, 09:24

Mit der Powerbank dauert der Ladevorgang in der Regel wesentlich länger.
Eine weitere Möglichkeit wäre eine Solarpanell, z.B.:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Nun, für Laden über Nacht ist das ja ziemlich egal. Einen Tag sollte man ja aushalten...
Das mit Solarpanels würd ich gleich wieder vergessen, das bringt nicht mehr Leistung als eine Powerbank (kann man ja den Angaben dort entnehmen) und ist erst noch abhängig vom Licht (-> nachts aufladen nicht möglich)

Zitat

Vielfotograf bin ich vermutlich auch, aber dann habt ihr wohl eine spiegellose Sony A7 oder so ähnlich?
Ja Master, woher weißt du das? Zusätzlich haben wir noch eine Sony bridge Kamera.
Das Aufladen unterwegs während der Fahrt haben wir in USA in der Wüstengegend auch schon praktiziert. Werden dies dann wieder tun. Naja, ich dachte das elektrische Equipment würde mal bei dieser Reise geringer ausfallen.

Jaja, die Sonys sind toll, aber wirklich heftige Akkufresser und bekannt dafür ;) Das war daher fast zu erahnen.
Bär, danke für den Tipp! Geht das nicht total auf die Auto-Batterie?
Sonst würde ich doch glatt über eine Anschaffung nachdenken, denn für uns geht es nächstes Jahr auch für eine Woche in den KTP und ich habe auch eine Sony-Kamera. Die sind als Akku-Fresser bekannt und ich fürchte, dass ich selbst mit den 5 Ersatzakkus, die ich habe, nicht hinkomme ...

Ob man damit schneller laden kann? Funktionieren tut sowas auf jeden Fall, wir haben schliesslich auch über Inverter von Autobatterien Laptop & co. aufgeladen. Natürlich geht das auf die Batterie, deshalb ist Vorsicht angesagt ;)

hallo, ich hätte gerne noch einen Tipp für eine gute bezahlbare Reisetasche mit Rollen. Bisher sind wir mit Koffer gereist, finde ich aber eher umständlich wenn man die Unterkünfte öfter wechselt.....

Da kann ich dir sowas hier sehr stark empfehlen, wir haben vor kurzem einen zweiten gekauft:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
ähnliches gibt es auch von z.B. dakine: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

auf jeden Fall vom Typ her sehr praktisch und robust :thumbup:
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 11:36), Gisel (9. August 2018, 10:09), Kitty191 (9. August 2018, 09:41)

Beiträge: 370

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. August 2018, 10:47

hallo, ich hätte gerne noch einen Tipp für eine gute bezahlbare Reisetasche mit Rollen. Bisher sind wir mit Koffer gereist, finde ich aber eher umständlich wenn man die Unterkünfte öfter wechselt.....
Ich habe (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) von Osprey und bin total zufrieden damit.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 11:36), Gisel (9. August 2018, 16:31)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15617

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 9. August 2018, 11:32

Geht das nicht total auf die Auto-Batterie?

Darauf kann ich keine pauschale Antwort geben, bin auch kein Elektr(on)iker.
Es hängt vom verwendeten Gerät, vom angeschlossenen Gerät, von der Batterie(kapazität und -alter) und davon ab, ob der Motor an ist oder nicht.
Unser Wechselrichter kann max 200W, Dauerleistung 150W. Das schließt schon mal die Benutzung von Fön und Kaffeemaschine aus. In einem Kleinwagen mit älterer Batterie würde ich es daher nicht anschließen und in Kubu Island auch im 4x4 eher vorsichtig sein. Aber Akkus laden oder wie wir einen LTE-Router nutzen funktioniert schon. :thumbup: Wenn ein Verbrauchergerät 12V beherrscht würde ich es direkt an den Zigarettenanzünder anschließen und nicht über den 230V-Wechselrichter gehen, weil man da wohl höhere Wirkungsgradverluste hat. Wechselrichter bei Nichtnutzung stets ausschalten, daher hat unserer auch einen Schalter. Falls es Dich genauer interessiert, in Wohnmobilforen wird das Thema technisch tiefergehend diskutiert, zumeist kontrovers (sprich: die sind sich auch nicht alle einig :D ).
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 11:37), kOa_Master (9. August 2018, 13:22), Budenknipserin (9. August 2018, 11:57)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15617

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 9. August 2018, 12:02

Zum Thema Rollertasche: wir haben stets beides dabei und beide haben ihre Berechtigung. Ein vernünftiger Hartschalenkoffer ist nach meinem Empfinden einfacher zu rollern, da kann man auch mal 2 auf einmal (rechts und links) nehmen. Das geht bei größeren Rollertaschen nicht. Koffer sind auch einfacher zu stapeln, weil innen nichts gequetscht werden kann. Und sie halten Staub besser ab. Zudem sind sie idR stabiler, weil ohne Reißverschluss. Die bilden bei Rollertaschen die Schwachstelle, insbesondere wenn man stopft oder hängen bleibt. Rollertaschen sind gut geeignet, um Sperrigeres zu transportieren, das in einen Hartschalenkoffer nicht passen würde. Und sie haben zumeist Außentaschen, in die man entbehrlichen Krimskrams unterbringen kann. Viel mehr Vorteile fallen mir nicht ein. Unsere sieht etwa so aus (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , ist aber ein älteres Modell und öfter geflickt... Im Koffer ist zumeist alles sauber sortiert, in der Rollertasche Chaos und Kruschteln angesagt...
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 11:38), Gisel (9. August 2018, 16:38)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 708

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7671

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 9. August 2018, 13:24

Zwei Vorteile hätte ich noch:
1. Sie sind leichter
2. Trotz allem sind es noch halbe Taschen und haben (meistens) Masse, die man einfacher unterbringen kann. Dazu kann man sie - je nach Bedarf - noch ein wenig zurechtdrücken. Aus diesem Grund haben wir auch immer die weichen Kleider oben, die heikleren Dinge unten gepackt.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 11:39), Gisel (9. August 2018, 16:38)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 607

Danksagungen: 10388

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 9. August 2018, 13:51


von Dakine gab/gibt(?) es auch diese Rolltaschen als "Split Convertible", sprich die beiden Packteile können voneinander getrennt werden und mit den Ober/Unterteilen eines anderen Split Convertible kombiniert werden, das hat bei "zu zweit-Reisenden" den Vorteil, dass bei entsprechender Kombi immer nur ein Rollkoffer in die Unterkunft gerollt werden muss ;)

axo... ein weiterer Vorteil der Rolltaschen ist das Eigengewicht, zumindest bei meinen verwendeten (1x Jack Wolfskin, 1x TCM), beide wiegen bei 120l Fassungsvermögen und jeweils mit Gestänge (also vom Rollen her genauso stabil wie ein Rollkoffer) unter 2kg :thumbsup:
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 11:39)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15617

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 9. August 2018, 14:25

Zwei Vorteile hätte ich noch

Ob sie so viel leichter sind weiß ich gar nicht... Ein vernünftiger Hartschalenkoffer ist auch leicht.
Beim Quetschen hast Du recht, wenn man sie nicht zu voll packt (unsere sind immer proppenvoll).
Und Quetschen geht auch nur nach unten, in die anderen Richtungen (längs/ quer) wegen der starren Plastikeinlage im Boden eher nicht.
Ich mag den Rollkoffer dennoch, weil er wenige Möglichkeiten des Organisierens bietet und man daher alles irgendwie reinwerfen kann. Das hat was Wildes und passt zu Südafrika... :D

Na ja, die Art des Packens (engl.: the art of packing ;) ) ist nicht nur eine praktische, sondern auch eine philosophische Frage. Daher sieht das jeder anders.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 11:40), Gisel (9. August 2018, 16:49)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

29

Freitag, 10. August 2018, 21:25

Vanrhynspas oder Pakhuispas ? R27 oder R364

Bin wieder an der Feinplanung. Der schwierigste Abschnitt ist für mich von Calvinia (1 Nacht gebucht) nach Clanwilliam (1 Nacht gebucht im Longhouse). Welche der obigen Strecken ist sehenswerter? Viel Zeit haben wir in den Cederbergen leider nicht (die 1 Nacht in Clanwilliam).
Vielleicht gibt es auch noch ein paar Blümchen in der Gegend. (Ende September)
Hat jemand von Euch Ideen? Habe alle Reiseberichte durchsucht. :(
Grüsse von Gisela

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 205

Danksagungen: 4623

  • Nachricht senden

30

Samstag, 11. August 2018, 00:01

Hallo Gisela,

Ich habe jetzt erst mal einiges (auch in meinen Dokumenten) recherchiert, wobei ich leider immer wieder unterbrochen wurde durch Internet-Ausfall X(

Wenn ich es richtig begriffen habe, wollt ihr R27 von Upington nach Calvinia fahren und dort übernachten. Auf der Strecke gibt es nicht sehr viel zu erleben, macht also eventuell mal Halt in Kenhardt (Brandvlei hat leider inzwischen nicht mehr viel zu bieten). Vielleicht habt ihr dort ja etwas Zeit um die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) zu besuchen (falls das noch möglilch ist).

Ich würde danach über den tollen Van Rhyns Pass nach Clanwilliam fahren (der ist zwar nur kurz aber nicht weniger spektakulär) denn bei Nieuwoudtville könntet ihr dann eventuell den (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) besuchen (ich war leider selber noch nicht dort, will da aber irgendwann absolut hin).

Die R364 ist "weniger komfortabel" - jedenfalls bei unserem letzten Besuch - und den Pakhuis Pass könnt ihr auch "mal schnell" von Clanwilliam aus fahren (dieser ist jetzt übrigens asfaltiert) denn die Weiterfahrt von Clanwilliam nach Paternoster ist ja eh nicht weit.

Was die Blumen betrifft, kann ich leider wenig sagen - ausser dass in diesem Jahr sehr wenig Regen gefallen ist und es also enttäuschen KÖNNTE... Vielleicht können eure Gastgeber etwas mehr dazu erzählen. Sonst hilft (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) vielleicht.

Oder Jutub hilft euch bei der definitiven Entscheidung: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 11:44), Gisel (11. August 2018, 10:37), Bär (11. August 2018, 07:39), Kitty191 (11. August 2018, 00:20)

bandi

Optimistin

Beiträge: 630

Dabei seit: 5. Juli 2012

Danksagungen: 2342

  • Nachricht senden

31

Samstag, 11. August 2018, 00:30

Hallo Gisel,

Wir waren im Januar/Februar im KTP und ebenfalls im Augrabies NP. Hat es einen besonderen Grund, dass ihr in Kakamas übernachten wollt.? Dann seid ihr recht weit entfernt vom Parkeingang und könnt nicht mal abends zum Essen in das Parkrestauraunt fahren. Warum übernachtet ihr nicht in dem Ort Augrabies ?
Auf der Weiterfahrt waren wir ebenfalls in Calvinia und sind von dort aus über den Vanrhynspass gefahren. Es ist eine paved road und landschaftlich sehr schön Es gibt auf der Passstraße 2 tolle Aussichtspunkte, die einen Fotostopp wert sind. Hinter dem Pass liegt auf der rechten Seite das Café Bagdad - ein uriges Café für eine Pause oder zum Frühstücken! Es ist unter anderem ein Treffpunkt für die Testfahrer von Mercedes und BMW, die hier ihren Latte oder Cappu trinken.
Da wir Clanwilliam von anderen SA-Reisen bereits kannten, haben wir dieses Mal hier nicht übernachtet. Wir schliefen damals (2014) übrigens im Longhouse, als Ilse noch die Vermieterin war. :thumbup: Die Besitzer haben gewechselt und es soll inzwischen dort nicht mehr schön sein und die gesamte Anlage ziemlich heruntergekommen sein. Ich weiß es aber nur vom Hörensagen.
Ein Tipp : auf eurer Weiterfahrt nach Paternoster fährt über Lamberts Bay und macht einen Abstecher zur Kaptölpelkolonie :thumbsup: und esst sehr frischen Fisch bei Isabells Bar direkt am Hafen. Von Lamberts Bay aus könnt ihr die Küste entlang (vorbei an der St.Helenas Bay) direkt nach Paternoster fahren. Wir fanden die Fahrt entlang dem Meer netter als über die N7, die allerdings sehr gut ausgebaut ist. Und holt euch in Patèrnoster morgens früh, wenn die Fischerboote reinkommen, frischen Crab fish direkt vom Kutter- Preis: 50-60 RAND je nach Größe. Allerdings sind die Restaurants in Paternoster für Fischliebhaber fast alle empfehlenswert.
Ich wünsche dir viel Spaß bei den letzten Detailplanungen und eine wunderbare Zeit im KTP.

LG Bandi :)
Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist.
Nelson Madela

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (4. Oktober 2018, 08:34), gatasa (15. August 2018, 11:45), Gisel (11. August 2018, 10:37), kOa_Master (11. August 2018, 09:28), Bär (11. August 2018, 07:39), Kitty191 (11. August 2018, 00:46), toetske (11. August 2018, 00:35)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 205

Danksagungen: 4623

  • Nachricht senden

32

Samstag, 11. August 2018, 00:53

Hat es einen besonderen Grund, dass ihr in Kakamas übernachten wollt.? Dann seid ihr recht weit entfernt vom Parkeingang und könnt nicht mal abends zum Essen in das Parkrestauraunt fahren

Liebe Bandi,

Bin zwar nicht Gisela und ihren Grund kenne ich also nicht, aber das Vergelegen Restaurant ist wahrscheinlich das allerbeste in der ganzen Umgebung. Übernachtet haben wir dort zwar nicht aber suuuuuuper lecker gegessen 8o Bei einem eventuellen nächsten Besuch in der Umgebung werden wir dort bestimmt auch übernachten.
Augrabies ist ausserdem nur eine halbe Stunde entfernt.

Das Café Bagdad kannte ich noch nicht :danke: Die Kaptölpelkolonie und Isabella's kann ich ebenfalls sehr empfehlen, genauso wie die Küstenstrecke :thumbsup:
Je nach Reisetag wäre auch (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) noch eine Möglichkeit oder sonst ein Besuch an eine Rooibosfarm in der Nähe von Clanwilliam.

LG. Toetske

Edit: PS Schreibst Du auch etwas mehr über eure Reise? 8)
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 11:56), Gisel (11. August 2018, 10:38), corsa1968 (11. August 2018, 02:08), Kitty191 (11. August 2018, 00:55)

corsa1968

Noch viel ahnungsloser als der Bär

Beiträge: 1 125

Dabei seit: 19. Juli 2011

Danksagungen: 3059

  • Nachricht senden

33

Samstag, 11. August 2018, 02:10

Ja, ich kann Toetske nur zustimmen: wir haben auch in Vergelegen lecker gegessen. Und sogar da übernachtet. War sehr nett.
Aber man muss eben ein bisschen zu den Fällen fahren - klar.

Hat - wie alles im Leben - Vor- und Nachteile ...
Liebe Grüße von Christiane

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 12:03), toetske (11. August 2018, 02:36)

gregorcgn

Meister

Beiträge: 351

Dabei seit: 9. November 2011

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

34

Samstag, 11. August 2018, 08:14

Was die Blumen betrifft, kann ich leider wenig sagen - ausser dass in diesem Jahr sehr wenig Regen gefallen ist und es also enttäuschen KÖNNTE... Vielleicht können eure Gastgeber etwas mehr dazu erzählen. Sonst hilft diese Seite vielleicht.
Hallo Gisela,

die Blumen sind dieses Jahr besonders schön. Es blüht überall, die Umgebung um Nieuwoudtville ist ein Blumenmeer. Freunde von mir sind gerade dort und posten täglich wunderschöne Fotos. Auch Namaqua und Bieoduv Valley ist am blühen. Ende September wird bestimmt schon fast alles verblüht.
Viel Spaß,
Gregor

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 12:03), toetske (11. August 2018, 23:42), Gisel (11. August 2018, 10:39), Bär (11. August 2018, 08:55)

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

35

Samstag, 11. August 2018, 10:41

Hi,
Allen vielen Dank für die Antworten.
Wenn ich ein wenig mehr Zeit habe, werde ich Näheres zur Reise schreiben....
Grüsse von Gisela

gregorcgn

Meister

Beiträge: 351

Dabei seit: 9. November 2011

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

36

Samstag, 11. August 2018, 17:03

Rückfahrt nach Upington, Auto gegen ein kleineres tauschen (noch nicht gebucht)
Fahrt nach Kakamas "Vergelegen Guesthouse", 2 Nächte gebucht
am nächsten Tag die Augrabies Fälle besuchen.
Sehr schönes, gepflegtes Hotel. Das Restaurant ist gut aber du darfst kein Sterneniveau erwarten. zum Ausgrabies NP braucht man ca.20 minuten.
Fahrt nach Calvinia, African Dawn B&B 1 Nacht gebucht
Warum Calvinia? Nieuwodtville ist ca. 70 km entfernt und ihr könnt noch schönen Sonnenuntergang am Köcherbaumwald auf der Farm Gannabor erleben, vorher noch ein Spaziergang zu dem Wasserfall

Paternoster, ah! Guesthouse, 2 Nächte
SUPER Entscheidung :thumbsup: , die Gastgeber sind fantastisch, Frühstück wird in 3 Gängen serviert und wenn du willst, schreib den Arnold vorher an und er kocht eine fantastische Abendsmenü für euch.


Warum willst du in Wineland in Paarl und Franchhoek splitten? Kennst du Marianne Wine Estate? Die Lage (Blick bis zum Tafelberg), Einrichtung, etc ist wunderschön, man ist ist überall ziemlich schnell.

Viel Spaß noch, ich bin erst 2020 in SA,
Gregor

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 14:37), Gisel (12. August 2018, 18:20), toetske (11. August 2018, 23:47), Bär (11. August 2018, 20:23)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 205

Danksagungen: 4623

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 12. August 2018, 00:00

Hi Gregor,

die Blumen sind dieses Jahr besonders schön

Super!! 8o das hatte ich eigentlich nicht erwartet nach der "grossen" Wassermangel

Das Restaurant ist gut aber du darfst kein Sterneniveau erwarten

Sternenniveau kann man in der weiten Umgebung von Upington wohl nirgendwo erwarten 8) An Vergelegen haben wir auf jeden Fall sehr leckere Erinnerungen in einer angenehmen Atmosphäre und mit sehr freundlichem Personal.

Farm Gannabor

Sorry, das habe ich geguggelt und da kam kein einziges Resultat :huh:

Wasserfall

Wie konnte ich den nur vergessen? :blush:



@ Gisela
Wenn ihr von Vergelegen nach Augrabies fahrt, findet ihr am Ortseingang von Kakamas den (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) . Es lohnt sich dort kurz anzuhalten... ihr fahrt ja sowieso wahrscheinlichl ein paar mal daran vorbei.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 14:37), Gisel (12. August 2018, 18:20)

gregorcgn

Meister

Beiträge: 351

Dabei seit: 9. November 2011

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 12. August 2018, 00:15

Sorry, es sollte Farm Gannabos heißen

In Pienk Padstal bekommt man super weiße Rosinen und Brandy mit Kalahari Trüffel. Lekkkker :D

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 14:38), Gisel (12. August 2018, 18:20), Sandra1903 (12. August 2018, 11:42), Bär (12. August 2018, 10:20), toetske (12. August 2018, 01:04)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 205

Danksagungen: 4623

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 12. August 2018, 01:19

OT :danke: Gregor! Gannabos sieht gut aus - habe ich jetzt auch für mich notiert

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Gisel

Erleuchteter

  • »Gisel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 12. August 2018, 19:20

Hi,
gannabos habe ich gerade mal angefragt, ob zufällig noch das Zimmer frei ist.
Kommt man mit einem PKW gut dort hin?
Ist schwierig in G..maps zu finden. Danke für den wundervollen Hinweis.

@Gregor,
Warum wir Paarl und Franschoek splitten?
Wir sind vom 2.10. 3 Nächte in Paarl Haus Perlenblick, (zusage ohne Anzahlung), dann sind wir 2 Nächte in Agulhas bei Freunden, (fest zugesagt), danach gebuch Cliff Logde in Hermanus 2 Nächte und dann 2 Nächte in Franschoek.
Mein Plan ist, von Paarl aus nördliche und westliche Gegend zu erkunden und von Franschoek aus den eher südlichen Teil. In Stellenbosch waren wir schon.

Wenn irgend jemand eine bessere Idee hat, könnte ich ja noch canceln und versuchen was anderes zu bekommen. Ich bin für alles offen. ;)
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (15. August 2018, 14:38), toetske (12. August 2018, 20:38)