Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ginsterkatze

Anfänger

  • »Ginsterkatze« ist weiblich
  • »Ginsterkatze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 5. Juni 2017

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Januar 2018, 16:34

Lücke in der Reiseroute und Zweifel bei einem anderen Teil :/

Hallo zusammen

Ich brauche eure Hilfe, Ideen und Tipps.

Wir sind ein Paar und planen unsere 5. Südafrika-Reise im Mai. Tage insgesamt: 26. :saflag:

Fokus ist bei uns auf Road-Trip an sich, Tiere und Natur, wobei wir jedes Mal individuell mischen – Natur kann also Entspannung, Wandern oder „Schauen“ bedeuten. Je nachdem wo wir sind (zB St. Lucia – Strand, Panorama-Route – Wandern um den Hintern zu bewegen in der Krüger-Pause) Umschauen tun wir uns auch generell gerne in kleineren Städtchen, ist aber natürlich nicht füllend für mehrere Tage.

Bisher sieht es so aus:
Wir beginnen mit Kapstadt und sind dort bis zum 4. Tag. Dann geht es weiter und hier tut sich schon die Lücke auf. Bis zum 09. Tag. Hier wollen wir spätestens abends in St. Lucia sein. Danach ist mit 3 Tagen Pause nur noch Krüger geplant.

Zu den Problemen:
Wer war denn jetzt kürzlich im Krüger und kann sagen, wie es dort momentan aussieht? Wir waren zuletzt 2015 dort und wir haben damals schon so viele Skelette gesehen. Hier gab es einen Thread zur Dürre bzw. Regen, aber der ist irgendwie (leider) eingeschlafen.

Eigentlich hatten wir dann damals gesagt, wir fliegen erst wieder, wenn es wieder besser ist (sorry wenn das jetzt total naiv klingt, so bin ich eigentlich nicht), naja 2016 haben wir ja dann auch ausgelassen, nur … das Jahr war echt hart ohne Busch. Waren seit 2013 jedes Jahr in Südafrika und auch immer im Krüger. Andere, persönliche Gründe, haben dann dazu geführt, dass wir doch wieder Südafrika gebucht haben und das mit der Trockenheit ist mir jetzt erst wieder so richtig ins Bewusstsein bekommen. Also Frage: Wie schlimm ist es momentan? Wie sieht es aus? Usw.

Ich habe halt Angst, dass es einen von der Stimmung her runterzieht. Wie gesagt fanden wir es vor 2 Jahren schon schlimm und das war ja erst der Anfang. Kann sowas ganz schwer ertragen ;(

Ach so: Wir wären eher südlich unterwegs, Tamboti, Satara, Lower Sabie, Berg-en-Dal.

Hängt dann auch mit Problem 2 zusammen: Unsere Lücke. Wir hatten überlegt, Richtung Karoo zu fahren, Route 62,… bis zum Karoo Park, aber nicht weiter. Dann entweder zurück nach Kapstadt oder ab George weiterfliegen.

NUR: Erst Wüste sozusagen und dann geht es verdörrt weiter im Krüger bzw. soll ja auch St. Lucia betroffen sein… Mittlerweile wirkt es wie ein Trauer-Trip auf mich. Oder sehe ich das alles zu schwarz?

Frage: Was bietet sich noch an, die Lücke zu füllen, hier wäre ich dankbar, einfach mal verschiedene Ideen zu hören. Gardenroute fällt eher weg, die wollen wir eher mal im (dort) Frühling machen.Es wären 4 volle Tage +Abreisetag aus Kapstadt +Anreisetag nach St. Lucia

Kapstadt und St. Lucia sind fest, ebenso der Flug.
Krüger ist auch schon alles gebucht, hier könnten wir aber natürlich noch streichen. Ändern weiß ich nicht, da müsste man dann halt schauen.

Ich weiß einfach nicht weiter gerade :S

Lieben Gruß und danke schon mal für jegliches Input

ginsterkatze

Schuetzi81

Fortgeschrittener

  • »Schuetzi81« ist männlich

Beiträge: 48

Dabei seit: 28. Dezember 2016

Wohnort: Nottuln

Danksagungen: 237

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Januar 2018, 17:16

Wir waren im November im Kruger, da kam die Natur gerade in Wallung, die Sträucher und Bäume hatten größtenteils schon Laub. An eine Dürre kann ich mich nicht erinnern. Die Wasserlöcher waren auch gefüllt. Der Hluhluwe NP war noch wesentlich grüner. Vielleicht machst du dir zuviele Gedanken. Aktuell hab ich nur von einer Dürre um Kapstadt gelesen.
Deine Lücke kann ich nicht ganz nachvollziehen. Kannst du deine Übernachtungen mal auflisten damit wir uns ein Bild machen können?

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ginsterkatze (15. Januar 2018, 09:49), toetske (10. Januar 2018, 23:03), sunny_r (10. Januar 2018, 22:12)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 780

Danksagungen: 6882

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Januar 2018, 17:25

Hallo Ginsterkatze,
wie Schuetzi schon sagt, der Kruger, wie auch Hluhluwe und St. Lucia (iSimangaliso Wetland Park) sind sehr grün. Wir waren im November bis Anfang Dezember vor Ort. Allerdings hatten wir auch immer mal wieder Regentage. Aber ohne Regen eben auch keine blühenden Landschaften.
Wesentlich schlimmer sieht es mit dem Wassermangel in und rund um Kapstadt aus.
Bilder vom Kruger findest Du in den aktuellen Reiseberichten.
Von Trauerreise kann deshalb zumindest landschaftlich wohl kaum die Rede sein.

LG
Kitty

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. Januar 2018, 23:04), sunny_r (10. Januar 2018, 22:12)

Beiträge: 215

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Januar 2018, 19:08

Zitat

Oder sehe ich das alles zu schwarz?


das liegt in Südafrika schon in der Natur der Sache was einen Teil der Bevölkerung angeht. :D :saflag:

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

  • »kOa_Master« ist männlich

Beiträge: 2 077

Dabei seit: 29. April 2014

Wohnort: CH

Danksagungen: 5348

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Januar 2018, 06:06

Liebe Ginsterkatze - deine Sorge ist vorläufig völlig unbegründet.

Letztes Regenzeit war im Krüger wieder ein normales Regenjahr, an gewissen Orten überdurchschnittlich.
Siehe hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Dementsprechend gab es zwar sehr wohl eine Trockenzeit, aber es gibt keinen Grund davon auszugehen, dass es erneut eine Dürre geben sollte. Selbst wenn die jetzt aktuelle Regenzeit bis Mai nur wenig Niederschlag bringen würde: Im Mai würdet ihr davon noch sehr wenig mitbekommen. Das ist Spätherbst und Wasser ist noch vorhanden.
Skelette können immer herumliegen, aber diesmal würde es kaum wegen verdursten oder verhungern sein.
Gerade der Süden hat aber sowieso tendenziell mehr Regen und den hat es auch vorletztes Jahr weniger schlimm getroffen. Wenn du heute etwas bemerkst, dann ist es vielleicht mehr die Tatsache, dass sich gewisse Tiere ein verschoben haben. So hatten wir z.B. den Eindruck, dass um Satara herum (wo damals die Trockenheit am schlimmsten war) tendenziell eher weniger Tiere waren als in früheren Jahren. Das kann aber auch eine subjektive Wahrnehmung gewesen sein.

Also - kein Problem, auf nach Südafrika! ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ginsterkatze (15. Januar 2018, 09:49)

Ginsterkatze

Anfänger

  • »Ginsterkatze« ist weiblich
  • »Ginsterkatze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 5. Juni 2017

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:30

Hallo

danke schon mal fürs erste Entschärfen meiner Gedanken.
Ich meinte übrigens diesen Thread hier:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) ?

Dass es zu unserer Reisezeit (Mai) eh recht trist ist, weiß ich, aber es ging wie gesagt um die Eindrücke aus 2015 und dann hatte ich diesen Thread so verstanden, dass das, was wir 2015 gesehen haben im Prinzip nur der Anfang war und das Schlimmste noch kommt, da es zwar zwischendurch mal geregnet hat, aber eher kurz und wenig und das auf keinen Fall ausreichend wäre um das Gras wieder so auf Vordermann zu bringen, dass man es als "überstanden" bezeichnen könnte. Daher meine Nachfrage.
Aber anscheinend hat sich die Lage wirklich etwas entspannt, so wie ich euch verstanden habe.

Zu dem 2. Teil meiner Anfrage...
Hier mal etwas übersichtlicher:

TAG
01. Ankunft Kapstadt über Johannesburg
02. Kapstadt
03. Kapstadt -> Weiterreise
04.
05.
06.
07.
08. -> Weiterreise
09. St. Lucia
10. St. Lucia
11. St. Lucia
12. St. Lucia
13. St. Lucia -> Weiterreise
14.
15. Krüger
16. Krüger
17. Krüger
18. Krüger
19.
20. Krüger
21. Krüger
22. Krüger
23. Krüger
24. Krüger
25. Krüger
26.


Hier geht es um die erste große Lücke, Tag 4-7, die wir noch füllen müssen. Haben eine Gedankenblockade, wie man die Tage am besten nutzen könnte. Bin dankbar für alle Ideen.

ginsterkatze

Schuetzi81

Fortgeschrittener

  • »Schuetzi81« ist männlich

Beiträge: 48

Dabei seit: 28. Dezember 2016

Wohnort: Nottuln

Danksagungen: 237

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:09

Hallo Ginsterkatze,

zum Kapstadtteil kann ich dir nicht helfen, da kennen wir uns noch nicht aus. Zwischen Durban und St. Lucia könnte ich dir die südlichen Drakensberge empfehlen, vielleicht eine Sanipass-Tour. Oder aber den Hluhluwe-iMfolozi NP. Wir hatten dort im letzten November einen Wilderness-Trail. In unserem (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) bin ich gerade an diesem Teil unserer Reise angelangt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ginsterkatze (15. Januar 2018, 09:49)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 780

Danksagungen: 6882

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:36

Hallo Ginsterkatze,
um Euch effektiv weiter helfen zu können fehlen leider ein paar essenzielle Daten.
  • Ward Ihr schonmal in Kapstadt?
Falls nein, sind 2 Nächte sehr dürftig.
  • Ward Ihr überhaupt schonmal in der Kapregion?
Falls nein, empfehle ich Euch über das Agulhas Rest Camp nachzudenken oder De Hoop in die engere Wal zu nehmen
  • Seid Ihr an Wein und gutem Essen interessiert?
Dann würde sich Fransschoek oder Stellenbosch für 1-2 Nächte anbieten.

Ich gehe davon aus, dass Euer Weiterflug von CPT nach DUR geht?

Vielleicht wäre Swaziland was für Euch? Bietet sich ja an, so zwischen St. Lucia und KrugerNP

Was Ihr an dem einzelnen Tag mitten im Kruger Aufenthalt anfangen wollt? Hoedspruit mit Blydepoort Dam würde sich anbieten. Da ich keine Ahnung habe, wo Ihr Euch um diese Zeit im Kruger aufhaltet, ist das reine Spekulation.

Den letzten Tag könntet Ihr auf der Panorama Route in Graskop oder Sabie verbringen. Da ich aber nicht weiß, wann Euer Rückflug geht, ist es vielleicht sinnvoller den letzten Tag in JNB oder Pretoria zu verbringen.

Viele Fragezeichen, dank Euer sehr dürftigen Auskunftsbereitschaft.

LG
Kitty

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (18. Januar 2018, 22:57), Bär (12. Januar 2018, 12:06)

Aishak

Meister

  • »Aishak« ist weiblich

Beiträge: 285

Dabei seit: 28. Juli 2015

Wohnort: Schweiz

Danksagungen: 986

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:38

Hallo Ginsterkatze

Du planst Deine 5. SA-Reise? Ward ihr denn noch nie an der Gardenroute, dass Du da eine 'Gedankenblockade' hast? ;)
Wir waren nun schon zwei Mal in Kapstadt und über die Gardenroute weitergereist, 1x bis Port Elisabeth und 1x 'nur' bis De Hoop.
Ich kenne zwar Euer Reisetempo nicht, aber die ganze Strecke bis St Lucia durchzufahren in den geplanten paar Tage ist eine ziehmliche Strecke (wenn überhaupt machbar).

Mein Vorschlag:
01. Ankunft Kapstadt über Johannesburg
02. Kapstadt
03. Kapstadt
04. Weiterreise (Du schreibst im ersten Post, dass es an Tag 4 weitergehen soll) über Stellenbosch (Winelands) an der Küste nach (Betty's Bay) bis Hermanus oder De Kelders
05. De Kelders / Hermanus
06. weiter über Kap Algulhas bis Mossel Bay (evt. Wilderness, hat uns besser gefallen)
07. Ausflüge/Wanderungen in der Gegend
08. Fahrt nach Port Elizabeth -> Inlandflug nach Durban -> Weiterreise nach St. Lucia
09. St. Lucia

LG
Andrea

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ginsterkatze (15. Januar 2018, 09:49)

Cosmopolitan

Globetrotterin

  • »Cosmopolitan« ist weiblich

Beiträge: 289

Dabei seit: 3. Januar 2015

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 951

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:12

Wir hatten letztes Jahr in den ersten zwei Maiwochen überwiegend gutes Wetter.

Ich würde auch eher 4 Nächte in Kapstadt bleiben. Oder die ganze Zeit mit Ausflügen
- an die Westcoast (oder dort 3-4 Nächte)
- Hermanus/Bettys Bay
- Wineland/Pässe

Andere Orte an der Gardenroute... 8o


Wer die Wahl hat....viel Spaß bei der Planung und Entscheidungsfindung :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ginsterkatze (15. Januar 2018, 09:49)

Ginsterkatze

Anfänger

  • »Ginsterkatze« ist weiblich
  • »Ginsterkatze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 5. Juni 2017

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. Januar 2018, 08:56

Guten Morgen

was heißt denn mangelnde Auskunftbereitschaft :(
Um die spätere Lücke oder den letzten Tag ging es ja gar nicht, es geht um die erste größere Lücke, aber das hatte ich auch geschrieben. Dass ich nicht geschrieben habe, ob wir schon mal in Kapstadt waren, lag daran, dass ich die Stadt in unserer Route mit drin und daher als abgehakt gesehen habe. Wenn das missverständlich war, sorry. Dass ich nicht geschrieben habe, wie und von wo aus wir St. Lucia erreichen, liegt daran, dass es wie gesagt noch offen ist, weil es davon abhängt was in der Lücke passiert und wo wir uns am Ende derer aufhalten werden. Das hatte ich doch aber auch geschrieben, bzw. geschrieben, dass eine Idee wäre Karoo und dann entweder zurück oder bis George und dann weiter.
Das hier ist mein allererster Thread und ich habe versucht, alles für mein Problem relevante reinzubringen. Dass mir das anscheinend missglückt ist, ok eine Sache, aber von mangelnder Auskunftbereitschaft zu sprechen, finde ich schade.

Cosmo und Aishak, danke. Gardenroute waren wir noch nicht. Hatte geschrieben, dass wir die nicht so auf dem Schirm haben wg der Jahreszeit. Mein Freund meint, das macht man am besten irgendwann wenn dort Frühling ist. Aber da ihr es vorgeschlagen habt - seid ihr also der Meinung, dass es sich zu jeder Jahreszeit lohnt?
Da wir vorher und nachher ein paar feste Tage an einem Ort haben, könnten wir die Zeit schon mit viel Fahrerei verbringen. Da müssten wir dann noch mal gucken, ob wir das zeitlich packen würden.

Also bisher steht dann folgendes zur Auswahl:
-Karoo, Route 62
-Gardenroute
=> beides von Kapstadt aus mit dem Fzg

-Drakensberge
=>zurückfliegen bis JNB und mit dem Mietwagen dahin?

-Kapregion bleiben und Ausflüge von da

-Swasiland
=> von wo startet man da am besten?

-Winelands
=> würde ich an der Stelle glaub ich wieder streichen, Würden es nur "mitnehmen" wenn es auf der Route zu nem anderen Ziel liegt, wäre aber nicht Grund der Reise

Habe ich was vergessen? Bzw. alles weitere wäre von der Ausgangslage her zu schwer bis gar nicht zu erreichen oder nur mit größerem Zeitaufwand?

Danke für eure Ideen bisher. Es spielt auch erst mal gar keine Rolle, ob wir da schon mal waren. Bisher waren wir nirgendswo, wo wir nicht auch noch ein 2. oder 3. ... mal hin würden. Unsere "wichtigsten" Punkte stehen fest und diese Lücke hat uns einfach überfordert. Einerseits weiß man wo man es schön findet und man will dort wieder hin, andererseits denkt man, es wäre mal Zeit eine neue Region zu erkunden, aber ist es die richtige Zeit dafür oder würde es zu ner anderen noch schöner sein, da fängt man einfach irgendwann an sich im Kreis zu drehen und an dem Punkt habe ich gedacht, ich schreibe hier mal. Vielleicht gibt es uns Input irgendwas doch auszuschließen oder in Betracht zu ziehen, was wir noch nicht auf dem Schirm haben, obwohl es ganz einfach zu machen wäre.
Wenn ich damit zu stümperhaft hier mein Debüt gegeben habe, tut es mir leid, aber es war doch nicht mit Absicht.

LG und schönen Tag für alle
ginsterkatze

Cosmopolitan

Globetrotterin

  • »Cosmopolitan« ist weiblich

Beiträge: 289

Dabei seit: 3. Januar 2015

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 951

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. Januar 2018, 09:23

Mit meinem Chor habe ich letztes Jahr nach 1 Woche Kapstadt folgendes gemacht:

1 Nacht Oudtshoorn (Ankunftstag Cango Caves und Straussenfarm und morgens Erdmännchentour)
1 Nacht Wilderness (Spaziergänge Strand u.ä.) während der Weiterfahrt Stopps in Knysna, Monkeyland, Birds of Eden)
2 Nächte Tsitsikamma
2 Nächte Addo NP
1 Nacht Nähe Addo mit Safari im Schotia GR

Meine Gruppe war sehr zufrieden und obwohl ich ja schon mehrfach in SA war, muss ich sagen, mir hats auch gefallen.

Vorschläge zu Kapstadt hatte ich schon gemacht.
Mit meiner Gruppe waren wir auch im Weinland (u.a. Babylonstoren und Spiceroute)
und einen Tag am Kap mit Kirstenbosch.

Ansonsten könntet ihr auch nach Durban fliegen und von dort in die Drakensberge und Oribi Gorge...

Sooooo viele Möglichkeiten :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ginsterkatze (15. Januar 2018, 09:48)

chimurenga

Erleuchteter

Beiträge: 429

Dabei seit: 29. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 3224

  • Nachricht senden

13

Samstag, 13. Januar 2018, 15:20

was heißt denn mangelnde Auskunftbereitschaft :(
(...) da fängt man einfach irgendwann an sich im Kreis zu drehen und an dem Punkt habe ich gedacht, ich schreibe hier mal. Vielleicht gibt es uns Input irgendwas doch auszuschließen oder in Betracht zu ziehen, was wir noch nicht auf dem Schirm haben, obwohl es ganz einfach zu machen wäre.

Hi Ginsterkatze,

aber gerade das haben Dir die Foriker*innen gegeben: Inputs! Ich selbst kann eher nichts dazu schreiben, da ich vieles als nicht machbar oder viel zu verwirrend finde. Nicht machbar finde ich den Teil zwischen CPT und St Lucia, bzw. wenn dann nur auf "on the road" auf einer langweiligen Nationalstraße - und da braucht`s ja keine Tipps.

Nicht verstehen tue ich z.B. folgende Abschnitte:

1. Drakensberge
=>zurückfliegen bis JNB und mit dem Mietwagen dahin?

Wann von wo nach JHB und wann die Drakensberge einbauen? Von CPT nach JHB und dann über die Drakensberge nach St. Lucia? Und dafür Garden Route weglassen? Könnte evtl. passen.

2. -Kapregion bleiben und Ausflüge von da

Ausflüge wohin und wie geht´s dann weiter? Flug nach Durban für St. Lucia? Ja passt

3. -Swasiland
=> von wo startet man da am besten?

Ähhh, Mlilwane, Mbabane, Bergregion im Nordwesten, Hlane bzw. Mbuluzi, Dörfer und Shoppen um Manzini, Naturreservate im Nordosten, ... Wieviel Zeit habt Ihr, was mögt Ihr besonders?

Mein Vorschlag > und das Kitty ja auch schon geschrieben:

Macht Euch nochmal Gedanken, welche Route/Gegenden Euch machbar erscheint. Stell doch eine Übersicht mit ÜN-Ideen hier ein, in der Du die ??? und die offenen Punkte (bspw. die 1 Tages Lücke) im Kruger erklärst und die festen Sachen mit Unterkünften und Vorhaben (CPT, St. Lucia, Kruger) etwas mehr beschreibst - da kann man dann mehr herauslesen. Und dann wären mehr Hinweise zu besonderen Vorlieben, Reiseart, bevorzugte Unterkünfte, Zeltet Ihr? usw. hilfreich (siehe Anmerkungen oben) und auch zu Gegenden, die Ihr schon kennt auf der Strecke und besonders mögt oder eben nicht. Und bitte nicht gleich beleidigt sind, die Anmerkungen haben nämlich 2 Gründe:

1. Ist es schwer oder es macht keine Lust, dazu was zu schreiben, wenn man im Dunkeln tappt

2. durfte ich schon interessiert Threads hier mitlesen, in denen sich Foriker*innen echt Mühe gegeben haben, Ratschläge und hinweise zu geben und dann zu hören bekommen haben: "Kenn ich schon", "Mag ich nicht", "Ist mir zu billig", "Haben wir eh schon geplant" oder "Übersteigt unser Budget", usw.

LG Erik

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (18. Januar 2018, 23:03), Ginsterkatze (15. Januar 2018, 09:49), Quorkepf (15. Januar 2018, 08:04), Kitty191 (13. Januar 2018, 17:16), corsa1968 (13. Januar 2018, 16:49), Bär (13. Januar 2018, 16:00)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 1 780

Danksagungen: 6882

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. Januar 2018, 17:21

Hallo Erik,
schön, das ich nicht die einzige bin, die durch die dürftigen Info‘s nicht durchblickt.
Beschwert sich Ginsterkatze darüber, das ich mangelnde Auskunftsbereitschaft beklage, schreibt aber explizit, dass sie die Garden Route nicht bereisen möchte, bekommt aber gerade Tipps, wie sie diese bereisen könnte und bedankt sich dafür.
Entweder stehe ich auf dem Schlauch oder meine „Kritik“ wird per sé schon mal abgestraft.
Ich glaub ich bin da raus.

LG
Kitty

Zitat

1. Ist es schwer oder es macht keine Lust, dazu was zu schreiben, wenn man im Dunkeln tappt

Zitat

2. durfte ich schon interessiert Threads hier mitlesen, in denen Foriker*innen echt Mühe gegeben haben, Ratschläge und Hinweise zu geben und dann zu hören bekommen haben: „Kenn ich schon“, „Mag ich nicht“, „Ist mir zu billig“, „Haben wir eh schon geplant“ oder „Übersteigt unser Budget“, usw.
Ja, Erik, dass kennen hier alle unermüdlichen Tippgeber wohl zur genüge.... ärgern tu‘ ich mich auch immer wieder darüber

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chimurenga (13. Januar 2018, 17:51), Aishak (13. Januar 2018, 17:51), corsa1968 (13. Januar 2018, 17:29)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

  • »Bär« ist männlich

Beiträge: 9 769

Dabei seit: 10. März 2008

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 13489

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 14. Januar 2018, 12:58

Ich war nie drin. So ist das eben, wenn sich jemand nicht an den durchdachten und strukturierten Fragebogen hält und meint, wenn man einfach nur drauf los palavert, hat man schon alle notwendigen Infos gegeben. X(
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (14. Januar 2018, 13:20), Kitty191 (14. Januar 2018, 13:01), corsa1968 (14. Januar 2018, 13:00)