Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gummitiger

Anfänger

  • »Gummitiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. Oktober 2017

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. April 2018, 23:25

Juli 2018 - Camps im Krüger umbuchen

Guten Abend,
nachdem ich schon eine Reihe von Dingen mitgelesen habe, haben wir jetzt auch eine Frage.
Wir (2 Erwachsene, 2 Kinder (8 und 10 Jahre)) wollen im Juli für 3 Wochen nach Südafrika. Die meisten Unterkünfte sind gebucht (meistens einfach Selbstversorger-Unterkünfte, da wir sehr gerne unabhängig sind).
Nun haben wir bedenken bekommen, dass unsere Planung für den Krüger Park nicht wirklich gut ist. Wir haben 2 Nächte Sirheni, 3 Nächte Letaba und 2 Nächte Malalane gebucht. Besonders bei der Strecke Letabe - Malalane haben wir uns beim genauen hinsehen wohl verschätzt. Das wird heftig an einem Tag zu fahren. Deshalb wollen wir die Buchung ändern. Nun ist aber so ziemlich alles dazwischen (Satara, Skukusa, Lower Sabia) ausgebucht.
Nun zu meiner Frage:
- Gibt es eine realistische Chance, dass zwischenzeitlich in den Camps noch mal wieder was frei wird (zum Beispiel Reiseveranstalter, die größere Mengen vorbuchen)?
- Muss ich dafür nun jeden Tag checken, ob sich was findet oder gibt es irgendeine Möglichkeit sich automatisch benachrichtigen zu lassen, wenn etwas passendes frei wird?
- hat jemand Erfahrung, ob das Umbuchen (also neu buchen und stornieren) etwas kostet

Liebe Grüße
Kathrin

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 706

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7666

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. April 2018, 05:35

Ja, die Strecke würde ich nach Möglichkeit aufteilen. Es wäre wohl fahrbar, aber 1. schade um das Stück dazwischen und 2. nur ein reines Fahren mit mehr oder weniger 50 auf der Hauptstrasse, ich würde dann inkl. Sichtungen mit etwa 6-8 Stunden rechnen.

Umbuchungen sind zumindest bis 30 Tage vorher kostenlos.

Die Wahrscheinlichkeit, dass zumindest in Skukuza oder Satara etwas frei wird, erachte ich als relativ wahrscheinlich/hoch - das Problem ist eher, dass es schwierig wird, eine 4er-Unterkunft zu kriegen. Evtl. müsst ihr das in zwei Schritten machen.
Ich würde lieber dazubuchen und anschliessend stornieren (online, telefonisch, per Mail) sobald es passt.

Helfen könnte euch dabei der SANParks Notifier, Google mal danach ;)

Gruss,
Master
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (3. April 2018, 09:46), Bär (3. April 2018, 08:11)

Gummitiger

Anfänger

  • »Gummitiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. Oktober 2017

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. April 2018, 10:52

Danke, dass war genau der Hinweis, den ich brauche.
Liebe Grüße
Kathrin

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 706

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7666

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. April 2018, 11:09

Da ich jetzt nicht genau weiss, an welchen Daten ihr sucht auch von meiner Seite noch der Hinweis, dass oftmals z.B. in Tamboti noch etwas frei ist - das würde bei euch auch relativ gut auf dem Weg liegen und hat ausserdem einige 4er-Unterkünfte.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Liketotravel1

Erleuchteter

Beiträge: 263

Dabei seit: 20. November 2016

Danksagungen: 1791

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. April 2018, 11:41

Wir waren gerade in Tamboti und fanden das Camp toll! Es hat viel Busch-Feeling, unser CTT4 Zelt wirkte quasi neu (neues zelt auf alter Holz-Plattform) und der Blick auf den Timbavati Fluss von der terrasse /dem Grill aus ist super!
Als wir da waren, war höchstens die Hälfte der Zelte belegt, während ansonsten (mit Ausnahme von Shingwedzi) alle von uns besuchten Camps weitestgehend voll zu sein schienen.
Ich schreibe die tage einen kurzen Bericht unserer 12-Tage-Krüger-Tour und packe ein paar Fotos von Tamboti mit rein.

Viele Grüße,
Heike

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. April 2018, 01:39), bibi2406 (3. April 2018, 20:44), Kitty191 (3. April 2018, 12:19), kOa_Master (3. April 2018, 11:50)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 205

Danksagungen: 4619

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. April 2018, 01:42

:danke: Heike,

Bin schon neugierig :whistling: was Du über das CTT4 Zelt in Tamboti und eure weiteren Erfahrungen in Tamboti/ KNP schreiben wirst.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !