Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

21

Freitag, 25. Mai 2018, 17:04

Fortsetzung
Malelane - Lower Sabie

Ueber den Crocodile River fahren wir wieder in den Park hinein. Mit dem Pass-out, den wir bei der Ausfahrt erhalten hatten, funktionierte das problemlos.

Grey Heron


Reed Cormorant


Da wir nicht denselben Weg wieder zurueckfahren wollten fuhren wir gegen Norden.
Die Landschaft war herrlich, aber auch hier war sie viel kahler als ich in Erinnerung hatte.







Wir fuhren ueber Berg-en-dal, da ich mir dort im Camp den Stausee anschauen wollte. Aber da war leider gar nichts mit "See" - das war alles stock trocken!



Ein junger Bushbok Bock war der einzige Vierbeiner den wir dort sahen.








Zurueck auf der Teerstrasse: da, ein Roadblock! Hm, was nun? Wir haben noch einen weiten Weg, da koennen wir eigentlich nicht warten bis sich die Herrschaften von der Strasse bewegen.



Die zwei Autos vor uns standen meilenweit weg von den Rhinos (auf dem Foto sieht das sehr viel naeher aus als es in Wirklichkeit war), so beschlossen wir uns langsam voranzutasten. Tja, die stehen da und schauen nur! Als wir dann langsam an den beiden vorbeifuhren, machte die Mutter einen halbherzigen Schritt auf uns zu. Na zum Glueck ist's ja nur ein Breitmaul (bei einem Spitzmaul haetten wir das niemals getan! - Bei einem Elefant natuerlich auch nicht!) :thumbup:





Immer wieder muessen wir stehen bleiben - es gibt ja soooo viel zu sehen!













Ein weiblicher Dusky Indigobird:


Slender Mongoose:


Bei der S112 biegen wir ab und fahren ueber die S21 nach Osten.







Steenbok:


Arrow-marked Babbler:




Junge Saddle-billed Storks:


Und ploetzlich standen wir mitten in einer Elefantenherde! Die waren aber alle sehr relaxed (viel mehr als ich!! :S ), nur ein Halbwuechsiger wollte uns einschuechtern und kam Ruesselschwingend, Ohrenwedelnd und trompetend auf uns zugerannt. Colin knurrte ihn an, der erschreckte sich so sehr dass er eine Bremsspur hinterliess und sich dann trollte... :whistling: Ich haette das doch filmen sollen, aber leider habe ich mich doch zu sehr gefuerchtet! (Ich habe halt auch ein bisschen eine Elefanten-Phobie!) Auch wenn es nur ein halbgrosser Eli war, war er doch groesser als das Auto!



Hier hat's wunderschoene Koppies, viele auch mit Klipspringer drauf!










Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:22), parabuthus (18. September 2018, 07:53), Charlotte_ (9. Juli 2018, 09:45), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:30), toetske (22. Juni 2018, 23:01), SilkeMa (17. Juni 2018, 14:34), Tutu (11. Juni 2018, 21:26), Bueri (1. Juni 2018, 13:14), Fluchtmann (29. Mai 2018, 11:56), setepenre (28. Mai 2018, 14:12), Kitty191 (28. Mai 2018, 08:49), Aishak (27. Mai 2018, 10:20), Cassandra (27. Mai 2018, 09:55), Fop (26. Mai 2018, 19:51), tribal71 (26. Mai 2018, 11:43), Bär (25. Mai 2018, 23:42), gatasa (25. Mai 2018, 21:56), Sella (25. Mai 2018, 19:06), Mogli98 (25. Mai 2018, 17:33), corsa1968 (25. Mai 2018, 17:23), M@rie (25. Mai 2018, 17:14)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

22

Samstag, 26. Mai 2018, 11:21

Fortsetzung



Es war ein langer Weg. Wir sahen nicht mehr viele Tiere - was wahrscheinlich daran lag dass wir langsam muede wurden... ?(

Natal Spurfowl




Hier muss es doch kuerzlich ganz schoen geregnet haben, eine solche Flut traut man einem so kleinen Bach gar nicht zu!




Als wir endlich an die H4-1 und somit an den Sabie River kamen, hatten wir genug.



Ooh, aber was war denn das dort unten im Flussbett??!!! Hach! Ploetzlich waren wir gar nicht mehr muede!
Da fuehrte doch tatsaechlich eine Loewin ihr 3 Jungen dem Fluss entlang spazieren!
Leider zu weit weg, und zu wenig Licht weil schon so spaet...
(Bitte entschuldigt die folgende Bilderflut, ich konnte mich nicht entscheiden...)

















Zwei der Jungen gingen dann ans Flussufer runter, waehrend die Mutter mit dem einen Cub oben an der Boeschung wartete















Schlussendlich mussten wir uns doch losreissen, und eine Minute vor 18 Uhr schafften wir es grad noch ins Camp zurueck!
Was fuer ein toller Abschluss zu einem schoenen Tag!!

Heute wurde nicht gekocht, wir goennten uns ein Nachtessen im Mugg & Bean. Crumbed Chicken Breast with Welsh Rarebit Sauce and chips. Hm, wie enttaeuschend! Alles war etwas geschmacklos, kein einziges Gemuese oder eine Tomatenscheibe dazu, nicht mal ein Petersilienblatt... und fuer was es war war das viel zu teuer! :thumbdown:
Obwohl das die bessere Franchise von Mugg & Bean sein sollte (die anderen waren ja momentan am streiken in Satara, Letaba und Olifants!), war das weit unter dem Durchschnitt! Schade!!

Trip: 212 km - 12:20 h
Lower Sabie - Malelane 96km - 6:20 h incl. PostNet Besuch und einkaufen
Malelane - Lower Sabie via Berg-en-dal 116km - 6 h
Unterkunft: Lower Sabie Camp Site, R289.75 / Nacht

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (18. September 2018, 07:54), Charlotte_ (9. Juli 2018, 09:46), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:31), toetske (22. Juni 2018, 23:03), SilkeMa (17. Juni 2018, 14:34), Gisel (17. Juni 2018, 14:31), Tutu (11. Juni 2018, 21:30), gatasa (3. Juni 2018, 21:33), kalingua (3. Juni 2018, 10:37), Bueri (1. Juni 2018, 13:13), chrissie2006 (30. Mai 2018, 17:04), Fluchtmann (29. Mai 2018, 11:57), setepenre (28. Mai 2018, 14:14), Kitty191 (28. Mai 2018, 08:51), Aishak (27. Mai 2018, 10:22), Cassandra (27. Mai 2018, 09:56), Wicki4 (27. Mai 2018, 07:03), Gecko10 (26. Mai 2018, 19:56), Sella (26. Mai 2018, 19:56), Fop (26. Mai 2018, 19:52), Bär (26. Mai 2018, 15:04), Mogli98 (26. Mai 2018, 14:46), Beate2 (26. Mai 2018, 14:06), M@rie (26. Mai 2018, 12:19), Cosmopolitan (26. Mai 2018, 11:53), tribal71 (26. Mai 2018, 11:44), corsa1968 (26. Mai 2018, 11:25)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

23

Freitag, 1. Juni 2018, 12:20

Tag 6: Samstag, 14. Oktober 2017
Lower Sabie - Skukuza, 49 km, + 36km & 22km Game Drives
Wetter: bedeckt bis bewoelkt, spaeter sonnig, min. 15C, max. 26C

Puenktlich um 4:50 Uhr geht der Alarm (aka Natal Spurfowl) wieder los, gefolgt von dem wunderschoenen Gesang des Robins. Leider haben wir ihn nie gesehen, daher wissen wir auch nicht welcher es war.
Noch vor 6 Uhr fuhren wir los auf einen kurzen Game Drive in Richtung Mlondozi Dam.

Im Lower Sabie Dam tummeln sich ein paar Hippos


Open-billed Storks & Little Egret


Lesser Striped Swallow


Das schoene Morgenlicht fehlt natuerlich wieder....
Ein Bateleur Paar:




Magpie Shrike, alt und jung:


Martial Eagle




Am Mlondozi Dam war es relativ leer, bis auf ein paar Hippos und etliche Wasservoegel, aber alle waren sehr weit entfernt






Jemand erzaehlte uns von einem 14-koepfigen Loewenrudel das dort seit gestern herumhing. Wir suchten die Gegend ab aber fanden nichts. Als wir dann vom Picnic Spot wegfuhren, kamen sie gerade ueber die Strasse und wanderten den Huegel rauf! Einer davon lag direkt neben der Strasse. Wow, what a sight! Nur schade dass der Himmel immer noch so bedeckt war, und das Fotolicht war miserabel!









Sie versteckten sich auch recht gut zwischen den Loewenfarbenen Felsen....

Auch auf der Rueckfahrt ins Camp war wieder allerhand los:
Lilac-breasted Roller


Red-breasted Swallows


Black-shouldered Kite




Und sogar der hier kreuzte unseren Weg :thumbsup:


Lower Sabie Camp


African Jacana




Wir waren zufrieden mit unserem Game Drive, auch wenn das Wetter etwas zu wuenschen uebrig liess!


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:27), parabuthus (18. September 2018, 07:56), Savanna 2 (11. Juli 2018, 17:44), Charlotte_ (9. Juli 2018, 09:48), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:31), toetske (22. Juni 2018, 23:04), Kitty191 (19. Juni 2018, 06:43), chrissie2006 (18. Juni 2018, 18:10), Tutu (11. Juni 2018, 21:32), Wicki4 (4. Juni 2018, 18:32), Mogli98 (4. Juni 2018, 06:54), gatasa (3. Juni 2018, 21:34), Fluchtmann (3. Juni 2018, 12:37), kalingua (3. Juni 2018, 10:43), Beate2 (1. Juni 2018, 16:21), tribal71 (1. Juni 2018, 14:51), Cassandra (1. Juni 2018, 14:04), M@rie (1. Juni 2018, 13:36), Fop (1. Juni 2018, 13:27), Bueri (1. Juni 2018, 13:13), corsa1968 (1. Juni 2018, 12:43)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

24

Freitag, 1. Juni 2018, 14:18

Fortsetzung

Tag 6: Samstag, 14. Oktober 2017
Lower Sabie - Skukuza

Grey Go-away Bird


Nach einem lekkeren Fruehstueck ist nun schon wieder Zeit zum zusammenpacken. Ich waere gerne noch etwas laenger in dieser Gegend geblieben, da wir, dank des trips nach Malelane nicht wirklich viel Zeit fuer die naehere Umgebung hatten. Und den Finfoot haben wir ja auch noch nicht gefunden.....

Als wir das Zelt zusammenpacken, entdeckten wir den hier unter dem Vorzelt:


Dieser Southern Foam Nest Frog musste erst mal umziehen!


Am Sunset Dam war wieder alles leer


Hier ein Proof Picture von dem Loewen, den wir wenig spaeter im Sabie River Bed sahen - wahrscheinlich der Vater unserer drei Kleinen von gestern...


Marabou


Auf dem Weg nach Skukuza sahen wir Elefanten, Elefanten und noch mehr Elefanten! Zweimal ueberquerte eine Herde die Strasse - ich kann es kaum glauben wie relaxed die sind um die Autos herum!









Waehrend einem kurzen Zwischenhalt am Nkuhlu Picnic Spot wurden wir intensiv von oben beobachtet:


Kudus, Impalas - die sind doch immer wieder schoen und ein Foto wert, auch wenn man sie an jeder Ecke sieht!









Noch mal ein paar Elefanten spaeter kamen wir in Skukuza an und checkten ein.



Noch schnell von der Terrasse aus die Aussicht pruefen, bevor wir uns auf den Zeltplatz begeben....
flussaufwaerts...


...flussabwaerts...


...auch hier fehlen die Elefanten nicht!


Und in den Sicamore Feigen tummeln sich die Voegel - hier wird es uns bestimmt nicht langweilig!



(Black-collared Barbet)


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:29), parabuthus (18. September 2018, 07:57), Savanna 2 (11. Juli 2018, 17:46), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:31), toetske (22. Juni 2018, 23:06), Kitty191 (19. Juni 2018, 06:45), Tutu (11. Juni 2018, 21:34), Wicki4 (4. Juni 2018, 18:34), gatasa (3. Juni 2018, 21:36), Fluchtmann (3. Juni 2018, 12:38), Bueri (2. Juni 2018, 12:50), Fop (2. Juni 2018, 10:30), Mogli98 (1. Juni 2018, 23:00), Sella (1. Juni 2018, 18:10), chrissie2006 (1. Juni 2018, 17:28), Beate2 (1. Juni 2018, 16:22), Cassandra (1. Juni 2018, 15:15), tribal71 (1. Juni 2018, 14:52), M@rie (1. Juni 2018, 14:49), corsa1968 (1. Juni 2018, 14:36)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

25

Samstag, 2. Juni 2018, 12:42

Fortsetzung

Lake Panic

Um 13:30 h waren wir in Skukuza schon wieder am Zelt aufbauen. Auch dieser Camp Site war sehr voll, und fuer Skukuza eigentlich gar nicht so gross. Trotzdem fanden wir noch einen geeigneten Platz. Das naechste mal muessen wir aber unbedingt ein zusaetzliches Verlaengerungskabel mitnehmen, unser 15 meter Kabel war nur ganz knapp lang genug!
Um 15 Uhr begaben wir uns auf einen Game Drive und fuhren zum Lake Panic. Wunderschoen, wir verbrachten 1 1/2 Stunden dort mit schauen und fotografieren! :thumbup:



Striated (Green-backed) Heron


Grey Heron






Black Crake


White-faced Whistling Ducks




Water Thick-knee


African Jacana


Pied Kingfisher




Village Weaver




Lesser Masked Weaver


Es dauerte eine Weile bis wir das riesige Krokodil, das da regungslos auf einer Grasbank neben uns lag, entdeckten! Es trug einen Sender auf dem Ruecken.


Cut-throat Finch


Village (Spotted-backed) Weaver




Nun, es wird Zeit, ins Camp zurueck zu fahren.
Unterwegs sahen wir dieses stattliche Nyala, was mich sehr erstaunte, da ich bisher Nyalas nur im noerdlichen Park gesehen hatte...



Nachtessen gab's dann im Cattle Baron, darauf hatten wir uns schon lange gefreut!! Wir wurden auch nicht enttaeuscht, das Chateaubriand sowie auch das Pepper Steak waren vorzueglich!! :thumbsup: :wine:

Trip: Morning Game Drive to Mlondozi Dam 36km - 3:15h
Lower Sabie - Skukuza 49km - 3h
Nachmittags Game Drive zum Lake Panic 22 km - 2:30h

Unterkunft: Skukuza Camp Site, R289.75 / Nacht

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:31), Charlotte_ (18. September 2018, 08:28), parabuthus (18. September 2018, 07:57), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:31), toetske (22. Juni 2018, 23:07), Kitty191 (19. Juni 2018, 06:48), chrissie2006 (18. Juni 2018, 18:12), Tutu (11. Juni 2018, 21:37), Cosmopolitan (6. Juni 2018, 13:41), Wicki4 (4. Juni 2018, 18:36), Mogli98 (4. Juni 2018, 06:55), Bär (3. Juni 2018, 22:01), gatasa (3. Juni 2018, 21:38), Sella (3. Juni 2018, 15:38), Fluchtmann (3. Juni 2018, 12:40), Fop (3. Juni 2018, 11:14), kalingua (3. Juni 2018, 10:56), Beate2 (2. Juni 2018, 15:51), corsa1968 (2. Juni 2018, 15:04), tribal71 (2. Juni 2018, 13:13), Bueri (2. Juni 2018, 12:51), Cassandra (2. Juni 2018, 12:49), M@rie (2. Juni 2018, 12:43)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 17. Juni 2018, 08:26

Tag 7: Sonntag, 15. Oktober 2017
Skukuza, 55 km Game Drives
Wetter: sonnig, min.13C, max.36C

Was fuer ein herrlicher, sonniger Tag! Um 6:40 h fuhren wir wiederum zum Lake Panic. Das Licht war nicht so gut zum fotografieren wie am Nachmittag, aber es war ok.



Die ueblichen Verdaechtigen waren wieder hier, leider nichts Neuese (und immer noch kein Finfoot!)

Pied Kingfisher, male:


African Jacana:


Egyptian Goose:










Black Crake:


Water Dikkop:


2 1/2 Stunden spaeter waren wir wieder im Camp, und Colin kochte uns ein lekkeres Fruehstueck.








Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:33), parabuthus (18. September 2018, 07:58), Savanna 2 (11. Juli 2018, 17:48), Charlotte_ (9. Juli 2018, 09:52), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:32), gatasa (1. Juli 2018, 19:45), Cassandra (24. Juni 2018, 12:25), toetske (22. Juni 2018, 23:08), Kitty191 (19. Juni 2018, 06:55), Tutu (18. Juni 2018, 21:44), chrissie2006 (18. Juni 2018, 18:12), Fluchtmann (18. Juni 2018, 14:53), kalingua (18. Juni 2018, 08:19), Wicki4 (17. Juni 2018, 20:05), Mogli98 (17. Juni 2018, 15:17), Fop (17. Juni 2018, 11:48), M@rie (17. Juni 2018, 11:31), Bär (17. Juni 2018, 09:37)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 17. Juni 2018, 09:03

Camp Birding

Anschliessend machten wir einen Spaziergang durch das Camp und verbrachten 1 1/2 Stunden auf der Terrasse neben dem Restaurant. Da war reges Treiben in den Sicamore Baeumen, jeder wollte seinen Anteil an den reifen Feigen haben!



Hadeda Ibis, aka "Flying Vuvuzela"


Common Scimitarbill:






Da duerft ihr dreimal raten was das ist! :D :D


Ja richtig! Zwei Green Pigeons von unten! 8o





Dark-capped Bulbul, auch von unten ;) :


Greater Blue-eared Starling:




Speckled Mousebird:




Green Wood Hoopoe:




Cape White-eye


Yellow-fronted Canary:



Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:34), Savanna 2 (11. Juli 2018, 17:49), Charlotte_ (9. Juli 2018, 09:52), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:32), gatasa (1. Juli 2018, 19:46), Cassandra (24. Juni 2018, 12:25), toetske (22. Juni 2018, 23:09), Kitty191 (19. Juni 2018, 06:55), Tutu (18. Juni 2018, 21:45), chrissie2006 (18. Juni 2018, 18:13), Fluchtmann (18. Juni 2018, 14:54), Wicki4 (17. Juni 2018, 20:07), Mogli98 (17. Juni 2018, 15:18), Fop (17. Juni 2018, 11:49), M@rie (17. Juni 2018, 11:32), Cosmopolitan (17. Juni 2018, 10:27), Bär (17. Juni 2018, 09:38)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 17. Juni 2018, 09:31

Um 15 Uhr machten wir nochmals einen kurzen Game Drive - diesmal nur die kleine Runde ueber die H4-1, die H12 und die H1-2.







Auch hier trafen wir wieder ueberall Elefanten, und fuer diese "kleine" Runde brauchten wir wieder, wie immer, eine Menge Zeit!







Lilac-breasted Roller:














Steenbok








Ganz am Schluss der Runde sahen wir zwei Hooded Vultures in einem Baum neben der Strasse, und einer blieb sogar lange genug sitzen fuer eine Foto Session fuer uns beide! :thumbsup:







Brown Snake-Eagle




Wir hatten eigentlich noch vor, schnell beim Lake Panic vorbeizuschauen, aber dafuer war es nun doch schon zu spaet....

Auffallend sind die vielen Elefanten ueberall. Umso erstaunter war ich, als mir eine Dame beim Abwaschen sagte, sie haetten den ganzen Tag keinen einzigen Elefant gesehen, wo die wohl zu finden waeren? ?(

Auch diesmal hat uns das Essen beim Cattle Baron sehr gefallen! Ok, ab morgen wird gespart, dann wird wieder selber gekocht!
Des Nachts hoerten wir wieder Hyaenen rufen, sowie auch ein Thick-tailed Bushbaby und eine Barn Owl.

Trip: Morning Drive 15 km - 2 Stunden
Nachmittags Game Drive 40km - 2:30 h
Unterkunft: Skukuza Camp Site, R289.75 / Nacht

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:36), parabuthus (18. September 2018, 08:00), Savanna 2 (11. Juli 2018, 17:51), Charlotte_ (9. Juli 2018, 09:53), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:32), Kitty191 (7. Juli 2018, 21:38), gatasa (1. Juli 2018, 19:48), Cassandra (24. Juni 2018, 12:25), toetske (22. Juni 2018, 23:10), Tutu (18. Juni 2018, 21:47), chrissie2006 (18. Juni 2018, 18:13), Fluchtmann (18. Juni 2018, 14:55), kalingua (18. Juni 2018, 08:29), Wicki4 (17. Juni 2018, 20:08), Beate2 (17. Juni 2018, 18:51), Mogli98 (17. Juni 2018, 15:19), Fop (17. Juni 2018, 11:50), corsa1968 (17. Juni 2018, 11:33), M@rie (17. Juni 2018, 11:33), Cosmopolitan (17. Juni 2018, 10:28), Bär (17. Juni 2018, 09:39)

chrissie2006

Erleuchteter

Beiträge: 1 036

Dabei seit: 16. August 2006

Danksagungen: 8009

  • Nachricht senden

29

Montag, 18. Juni 2018, 18:16

Wie immer besonders ganz tolle Vogelbilder :thumbsup:

Im Oktober sah der Lake Panic ja noch richtig voll aus. Als wir vor zwei Monaten dort waren, haben wir uns richtig erschrocken, wie wenig Wasser nur noch drin war.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maddy (19. Juni 2018, 08:45)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

30

Samstag, 7. Juli 2018, 12:06

Tag 8: Montag, 16. Oktober 2017
Skukuza - Satara, 99 km, +57 km Game Drive
Wetter: sonnig, min 20C, max 34C

Wir standen so um 5 Uhr auf, obwohl wir keinen so schoenen Wecker hatten wie in Lower Sabie....
Nach einer Tasse Kaffee und einem Yoghurt und Birne Fruehstueck packten wir unsere Sachen zusammen und waren um 7 Uhr abfahrbereit. Wir machten uns auf Richtung Norden.

African Hoepoe:




Ein Klipspringer Paar:




In Tshokwane machten wir einen Fruehstueckshalt. Auch hier gibt es Voegel zu beobachten.
Junger Black Stork, der das fischen geuebt hat. Er hat sogar einen Fisch erwischt, aber auch grad so schnell wieder verloren! Tja, auch das muss gelernt sein!




Wir beobachteten Vervets, die Essen klauten wo sie nur konnten, aber keiner traute sich in unsere Naehe - sehen wir so furchterregend aus? Oder vielleicht haben sie gemerkt dass wir auf der Hut sind und es bei uns nichts zu holen gibt, und sie haben es deshalb nur auf die auslaendischen Touristen abgesehen?? 8o
Die sehen doch so unschuldig aus.... :whistling:



Mourning Collared Dove:






Und weiter gehts.
Noerdlich von Tshokwane sahen wir einen riesigen Tusker...



.... und suedlich von Satara ein paar Loewen!



Dazwischen war auch allerhand los.
Schoene Landschaft mit grossen Baeumen



Kudus:


Ein jugendlicher Martial Eagle:


White-backed Vultures im Nest. (Der Weisskoepfige ist das Jungtier)




Lilac-breasted Roller


Als wir zur Camp Abzweigung kommen, sehen wir eine Gruppe Ground Hornbills! Natuerlich fuhren wir an der Abzweigung vorbei und mussten die erst fotografieren! :thumbsup:











Empfangskommittee von Satara:



Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:38), parabuthus (18. September 2018, 08:01), Tutu (16. Juli 2018, 22:27), Savanna 2 (11. Juli 2018, 17:52), Charlotte_ (9. Juli 2018, 09:56), toetske (8. Juli 2018, 23:45), Wicki4 (8. Juli 2018, 19:43), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:32), Fluchtmann (8. Juli 2018, 13:41), Cassandra (8. Juli 2018, 11:26), Fop (8. Juli 2018, 10:52), Mogli98 (7. Juli 2018, 23:14), Kitty191 (7. Juli 2018, 21:39), M@rie (7. Juli 2018, 12:57), Bär (7. Juli 2018, 12:25)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

31

Samstag, 7. Juli 2018, 16:22

Um 12 Uhr fuhren wir auf den Camp Site, und um 12:57 sassen wir schon fertig eingerichtet, mit einem G&T in der Hand. Huch, war das wieder schoen warm heute!
Leider waren alle Camp Sites dem Zaun entlang schon belegt, aber macht auch nichts. Dieser Platz hier war riesig!



Um 14 Uhr goennten wir uns ein Magnum Ice Cream zur Abkuehlung, und begaben uns anschliessend auf den Nachmittags Game Drive nach N'wanetsi.
Auch die Voegel zeigten Heat-stress!
African Pipit


Die flache Landschaft um Satara


Dieses kleine Steenbok Kitz blieb regungslos im Gras stehen (sicher Befehl der Mutter!) und schaute uns an...




Trotz der Hitze ist hier unterwegs allerhand zu sehen









Magpie Shrike


Rattling Cisticola


Ueberall und immer wieder - Steenbok


Burchell's Starling


Lilac-breasted Roller


Cape Starling




Southern Grey-headed Sparrow


Der Besuch bei der Sweni Hide hat sich gelohnt:



Brown-hooded Kingfisher - Weibchen links, Maennchen rechts


Western Cattle Egret (obwohl er hauptsaechlich im Osten vorkommt :huh: ), im Brutkleid








N'wanetsi hat zwar eine schoene Aussicht, ist aber sehr weit vom Wasser entfernt.




Auch auf dem Rueckweg war allerhand los:



Black-shouldered Kite


Double-banded Sand Grouse


Double-banded Sand Grice :thumbsup:




Purple Roller


Red-billed Hornbill


Zurueck im Camp kochten wir uns ein lekkeres Steak mit Pfeffersauce, savoury Rice und Ratatouille, Yummm!!
Um 20 Uhr war es immer noch 27 Grad warm!



Trip: Skukuza - Satara, 99 km - 5 h
Nachmittags Game Drive: 57 km - 4 h
Unterkunft: Satara Camp Site, R289.75 / Nacht

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (18. September 2018, 08:02), Tutu (16. Juli 2018, 22:30), Charlotte_ (9. Juli 2018, 09:58), toetske (8. Juli 2018, 23:47), Wicki4 (8. Juli 2018, 19:45), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:34), Fluchtmann (8. Juli 2018, 13:42), Cassandra (8. Juli 2018, 11:28), Fop (8. Juli 2018, 10:54), Bär (8. Juli 2018, 09:52), Mogli98 (7. Juli 2018, 23:15), Kitty191 (7. Juli 2018, 21:41), Beate2 (7. Juli 2018, 17:25), corsa1968 (7. Juli 2018, 16:48)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

32

Samstag, 7. Juli 2018, 17:55

Tag 9: Dienstag,17. Oktober 2017
Satara - Letaba - Satara, 194 km
Wetter: anfangs bedeckt, ab mittag sonnig, min 19C, max 34C

Fuer heute war ein Besuch in Letaba geplant. Ich wollte unbedingt wieder mal die Elepphant Hall besuchen! Ausserdem war dieses Camp schon immer mein Lieblingscamp.
Der Morgen war wieder mal sehr trueb!



Kaum waren wir unterwegs, sahen wir einen neuen Vogel: ein Harlequin Quail! Das faengt ja gut an! (ein proof picture gibt es zwar, aber es ist grottenschlecht....)

Innert der ersten Stunde trafen wir auch 3 Loewen, aber dank der Entfernung, dem langen Gras und den schlechten Lichtverhaeltnissen gab's da auch nur Proof Pictures!
Die eine Loewin war in gar nicht guter Kondition und war dauernd am kratzen....



















Auf der Bruecke ueber den Olifants River...


...sahen wir einen Yellow-billed Kite












Es ist doch eigentlich immer was Interessantes zu sehen, wenn man nicht nur die Big 5 sucht! :thumbsup:


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:42), parabuthus (18. September 2018, 08:04), Tutu (16. Juli 2018, 22:32), gatasa (16. Juli 2018, 22:04), Savanna 2 (11. Juli 2018, 17:57), toetske (8. Juli 2018, 23:48), Wicki4 (8. Juli 2018, 19:46), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:35), Fluchtmann (8. Juli 2018, 13:43), Cassandra (8. Juli 2018, 11:28), Fop (8. Juli 2018, 10:55), Bär (8. Juli 2018, 09:53), Mogli98 (7. Juli 2018, 23:15), corsa1968 (7. Juli 2018, 22:42), Kitty191 (7. Juli 2018, 21:42), M@rie (7. Juli 2018, 18:12)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 377

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15474

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 8. Juli 2018, 09:53

Es ist doch eigentlich immer was Interessantes zu sehen, wenn man nicht nur die Big 5 sucht! :thumbsup:

Ja, z.B. grice... :D :thumbup:
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (8. Juli 2018, 23:48), maddy (8. Juli 2018, 15:44)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 8. Juli 2018, 15:49

Ja klar!
Einzahl: Mouse - Mehrzahl: Mice
Einzahl: Grouse - Mehrzahl: ??? :D :thumbsup:

Ist wohl dasselbe Problem wie die Mehrzahl von: Mongoose ......

Gruss aus Sodwana - wo wir auch Mongeese im Garten haben ;) :thumbup:
Maddy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (9. Juli 2018, 09:41), toetske (8. Juli 2018, 23:48)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 8. Juli 2018, 16:38

Fortsetzung

Der N'wamanzi Lookout ist einer meiner Lieblingsplaetze im Kruger.





Die Klipspringer, die wir bei der Auffahrt sahen, waren nun alle auf der Strasse und liessen sich genau studieren.... die stehen nur auf Zehenspitzen, ihre Hufe sind rutschfest, deshalb koennen sie auch steile Felswaende hoch klettern oder von Fels zu Fels springen ohne abzurutschen!



Vorderfuesse:


Hinterfuesse:






Der Plan war, in Olifants zu fruehstuecken.



Aber.... das Restaurant war ja wegen Streik geschlossen, und die temporaere Tindlovu Bush Kitchen war so total disorganisiert, die waren nicht mal im Stande eine Bestellung aufzunehmen. Abgesehen davon, dass da eigentlich nichts auf der Karte war das uns gefallen haette. Die Schlange von Leuten, die was zu essen wollten wurde laenger und laenger - oh nein, da haben wir weder die Geduld, noch die Lust, noch die Zeit dafuer! So haben wir uns denn auf der Weiterfahrt von Snacks (Biltong, Kaese und Crackers) ernaehrt!

Oh ja, Olifants!



Die Aussicht auf den Olifants River ist ja ganz schoen, aber in all den Jahren habe ich noch nie begriffen, wieso das ein so begehrtes Camp sein soll! Meiner Meinung nach total ueberbewertet!

Das SanParks Emblem:


Im Letaba Camp fanden wir einen lauten Brown-headed Parrot.




Wir starteten nochmals einen Versuch hier was zu essen, aber es war ja dieselbe temporaere Bush Kitchen von Tindlovu, und die hatten halt einfach nichts auf der Karte was wir haetten essen wollen. Und wir sind doch eigentlich nicht so heikel.....



Grey Heron in Letaba:



Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:44), parabuthus (18. September 2018, 08:05), Tutu (16. Juli 2018, 22:35), gatasa (16. Juli 2018, 22:05), Savanna 2 (11. Juli 2018, 17:58), Fluchtmann (10. Juli 2018, 14:54), Mogli98 (9. Juli 2018, 21:53), kalingua (9. Juli 2018, 14:36), Charlotte_ (9. Juli 2018, 10:08), Bär (9. Juli 2018, 09:43), Cosmopolitan (9. Juli 2018, 08:07), Cassandra (9. Juli 2018, 07:34), toetske (8. Juli 2018, 23:49), Wicki4 (8. Juli 2018, 19:47), Fop (8. Juli 2018, 19:10), ChristianeLu (8. Juli 2018, 17:37), Beate2 (8. Juli 2018, 17:16), M@rie (8. Juli 2018, 17:04), corsa1968 (8. Juli 2018, 16:42)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

36

Montag, 9. Juli 2018, 14:10

Nach dem Besuch der Elephant Hall fuhren wir etwas weiter nach Norden.

Leider hat's im Letaba River noch sehr viele WasserHyazinthen sowie auch Water Lettuce - die sind beide ein schlinmmes Unkraut, verstopfen mit der Zeit die Wasserwege und rauben dem Wasser den Sauerstoff, was wiederum die Fische und die natuerliche Flora umbringt....






Blacksmith Lapwing


Der Letaba River von der Bruecke aus




Die Matambeni Hide waere toll, wenn nicht dieser Afrikaaner dagewesen waere, der sich nur in hoechster Lautstaerke unterhalten konnte.....
zum Glueck hoert man das auf den Bildern nicht! X(






Auf diesen Hippos sahen wir ein paar der seltenen Yellow-billed Oxpeckers!





Kurz nach 13 Uhr machen wir uns wieder auf den Rueckweg. Auch da fehlt es nicht an Unterhaltung!

Hamerkop x2 :D


Water Thick-knees


Ein flauschiger, junger Wasserbock


Diese Spinnennester haben uns oefters zum Narren gehalten, wir glaubten dass davorne ein Vogel im Baum sitzt... na, diese fliegen wenigstens nicht weg!


Dafuer musste ich aber in dieser Einoede auch anhalten: (wurde natuerlich auch sofort von einem Vorbeifahrer gefragt, was ich da fotografiere 8o )


Rhigozum zambesiacum


Dann trafen wir eine Gruppe von 7 Ground Hornbills












Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:46), ChristianeLu (17. Juli 2018, 17:56), Tutu (16. Juli 2018, 22:37), gatasa (16. Juli 2018, 22:07), Kitty191 (12. Juli 2018, 06:38), Savanna 2 (11. Juli 2018, 18:00), Fluchtmann (10. Juli 2018, 14:56), Fop (10. Juli 2018, 09:47), toetske (9. Juli 2018, 23:26), Mogli98 (9. Juli 2018, 22:03), Wicki4 (9. Juli 2018, 19:59), Bär (9. Juli 2018, 16:59), M@rie (9. Juli 2018, 14:58), kalingua (9. Juli 2018, 14:37), Cassandra (9. Juli 2018, 14:19)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 11. Juli 2018, 14:12

Auf der Rueckfahrt nach Satara war auch dauernd was los, deshalb lass ich mal die Bilder sprechen!

Ein Baobab noerdlich vom N'wamanzi Lookout




Yellow-billed Stork:








Grey Heron




Lilac-breasted Roller


Bateleur, Mutter und Nachwuchs
















Es war mir bisher noch nie aufgefallen, dass Elephanten so viele Haare haben... 8o





Es war mittlerweile so heiss, dass dieser kleine Steenbok sich kurzerhand in den Schatten unseres Autos stellte.... :love:




Es war ein schoener Tag - lang und ermuedend, aber toll!!
Wir liessen ihn bei Beef Roast, Gravy und Reis, mit Butternut, Green Beans und Feta, und natuerlich einem (oder 2) Glas Wein ausklingen. :wine:

Trip: Satara - Letaba via Olifants - 92km - 4:30 h
via Matembeni Hide back to Satara, 102 km - 5:30h
Unterkunft: Satara Camp Site, R289.75 / Nacht

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

parabuthus (18. September 2018, 08:08), ChristianeLu (17. Juli 2018, 17:55), Tutu (16. Juli 2018, 22:39), gatasa (16. Juli 2018, 22:07), Fluchtmann (15. Juli 2018, 11:08), toetske (12. Juli 2018, 10:42), Fop (12. Juli 2018, 09:54), Cassandra (12. Juli 2018, 08:03), Sella (12. Juli 2018, 07:47), Kitty191 (12. Juli 2018, 06:39), Bär (12. Juli 2018, 06:15), Beate2 (11. Juli 2018, 19:51), Wicki4 (11. Juli 2018, 19:19), Savanna 2 (11. Juli 2018, 18:01), M@rie (11. Juli 2018, 16:21), kalingua (11. Juli 2018, 16:10)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

38

Freitag, 13. Juli 2018, 10:06

Tag 10: Mittwoch, 18. Oktober 2017
Satara, 129km Game Drives
Wetter: bedeckt und kalt, spaeter sonnig, min 17C, max 27C

Es war wieder bedeckt und kalt als wir heute morgen um 6 Uhr 30 das Camp verliessen.
An der Orpen Road (H7) fanden wir einen alten toten Elefanten, dekoriert mit Geyern und einer Hyaene,











Da, hab doch endlich alle drei Species auf ein Bild bekommen, von links nach rechts:
White-backed, Lappet-faced und Hooded Vulture


Wir fahren weiter, da sehe ich einen Fish Eagle. Halt, stop, zurueck! Geht aber nicht! Da sitzt ein Auto direkt hinter uns, haelt an und macht keine Anstalten, zurueckzufahren.
Grrrrr! :cursing: Warum muessen andere immer so nah auffahren! Die leiden wahrscheinlich alle an FOMO - fear of missing out! Die Dame hinter uns war dann doch noch gewillt uns rueckwaerts fahren zu lassen, damit wir ein halbwegs anstaendiges Foto von dem Adler machen konnten...


Wir wollten eigentlich eine Runde ueber die Timbavati Road (S39) drehen, aber da wir fuer die ersten 9 km schon ueber eine Stunde gebraucht hatten entschieden wir uns fuer die kuerzere S12 / S40.

Junger Gabar Goshawk


Red-breasted Swallow


Wieder mal ein all-gegenwaertiger Lilac-breasted Roller


Tiere hatte es hier recht wenige, dafuer hielten wir bei jedem Vogel an den wir sahen (nachdem wir unsere Verfolgerin haben vorfahren lassen! :P )



Red-crested Korhaan


Natal Spurfowl



Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:49), parabuthus (18. September 2018, 08:09), ChristianeLu (17. Juli 2018, 17:54), Tutu (16. Juli 2018, 22:40), gatasa (16. Juli 2018, 22:08), Wicki4 (15. Juli 2018, 17:21), Fluchtmann (15. Juli 2018, 11:09), Bär (13. Juli 2018, 22:18), Mogli98 (13. Juli 2018, 21:58), toetske (13. Juli 2018, 21:07), Cassandra (13. Juli 2018, 15:20), Fop (13. Juli 2018, 15:03), M@rie (13. Juli 2018, 12:05), Beate2 (13. Juli 2018, 10:35), corsa1968 (13. Juli 2018, 10:24)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

39

Freitag, 13. Juli 2018, 12:10

Beim Timbavati Picnic Spot hielten wir eine Weile an.


Dort hatte es zwar keine Affen, dafuer aber oberfreche Baumhoernchen, die von den Tischen klauten was sie konnten!


Common Waxbill


Blue Waxbill


Tawny-flanked Prinia


In der halbleeren Ratel Pan war ein Krokodil...


...ich glaube er hatte es auf diesen Grey Heron abgesehen!




Der hat sich dann allerdings ganz schoen beeilt um wegzukommen!

Ein paar Eindruecke vom Rueckweg ins Camp







Wattled Starling




Swainson's Spurfowl


Saddle-billed Stork


Zurueck ins Camp zum Fruehstueck - das dann in "Brunch" umbenannt wurde, denn es war ja schon 11 Uhr!
Anschliessend machten wir einen Spaziergang durch das Camp....

African Hoopoe


Red-billed Hornbill


...und was fanden wir in der Day Visitor's Area??? :thumbsup:

Ein Pearl-spotted Owlet!!!







Das war das absolute Highlight des Tages!!! :thumbsup: 8o :thumbsup: :love:


Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:50), parabuthus (18. September 2018, 08:10), ChristianeLu (17. Juli 2018, 17:54), Beate2 (17. Juli 2018, 11:01), Tutu (16. Juli 2018, 22:42), gatasa (16. Juli 2018, 22:08), Wicki4 (15. Juli 2018, 17:22), Fluchtmann (15. Juli 2018, 11:10), Bär (13. Juli 2018, 22:19), Mogli98 (13. Juli 2018, 22:00), toetske (13. Juli 2018, 21:08), Cassandra (13. Juli 2018, 15:21), Fop (13. Juli 2018, 15:03), kalingua (13. Juli 2018, 14:12), M@rie (13. Juli 2018, 12:16)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 326

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6497

  • Nachricht senden

40

Freitag, 13. Juli 2018, 13:26

Um halb drei fuhren wir wieder los auf einen Game Drive. Erst suedlich auf der H1-3...

Red-billed Hornbill




Rattling Cisticola


Sabota Lark


...dann dem Sweni River (S126) entlang. Da trafen wir jede Menge Elefanten, fast ueberall am Fluss!



Wood Sandpiper




Ein Red-crested Korhaan,


der auch prompt seinen Display Flug vorfuehrte - schreiend fliegt er fast senkrecht in die Luft, dreht sich in etwa 20 - 30 meter Hoehe um und laesst sich fallen. Kurz vor dem Crashlanding oeffnet er die Fluegel und faengt sich elegant auf ohne sich bei der Landung Hals, Fluegel oder Beine zu brechen.... :wacko:
Zum zweitenmal konnten wir heute das Schauspiel beobachten! Fuer die Kamera ging das alles natuerlich viel zu schnell, ausserdem ist es auch nicht gerade einfach sowas aus dem Auto zu fotografieren!





Dieser hier stand auch auf unserer Wunschliste, die sind doch immer wieder schoen!
Kori Bustard






Am Nsemani Dam trafen wir dann eine grosse Herde Elefanten.
Schoen, so von weitem mag ich sie sehr gerne!! :thumbup:











Bei den Geyern wurde natuerlich auch wieder Halt gemacht...




Ich brauche ja wohl nicht extra zu betonen dass ich Geyer mag.... :rolleyes:

So, und jetzt bricht die letzte Nacht im Kruger an! ;( Wir sind darueber recht traurig - hier haetten wir es noch sehr viel laenger ausgehalten!!

Trip: Morgen Game Drive 63km - 4:40h
Nachmittags Game Drive 66km - 3h
Unterkunft: Satara Camp Site, R289.75 / Nacht

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Glider58 (18. September 2018, 21:52), parabuthus (18. September 2018, 08:10), ChristianeLu (17. Juli 2018, 17:52), Tutu (16. Juli 2018, 22:44), gatasa (16. Juli 2018, 22:09), Wicki4 (15. Juli 2018, 17:23), Fluchtmann (15. Juli 2018, 11:10), Bär (13. Juli 2018, 22:20), Mogli98 (13. Juli 2018, 22:01), toetske (13. Juli 2018, 21:09), Cassandra (13. Juli 2018, 15:22), Fop (13. Juli 2018, 15:04), M@rie (13. Juli 2018, 14:21), kalingua (13. Juli 2018, 14:14), corsa1968 (13. Juli 2018, 13:31)