Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 235

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 5813

  • Nachricht senden

41

Gestern, 09:07

Tag 11: Donnerstag, 19. Oktober 2017
Satara - Blyde River Canyon, 207km
Wetter: sonnig, min12C, max 34C ?

Um 7:30 Uhr waren wir abfahrbereit. Wir wollten eigentlich nicht gehen, aber leider mussten wir, seufz! ;(
Natuerlich troedelten wir so lange wie moeglich auf dem letzten Stueck Game drive zwischen Satara und Orpen, und der erste Halt war natuerlich wieder bei den Geyern. 5 Lappet-faced Vultures waren heute da, nebst unzaehligen White-backed und mindestens 3 Hooded Vultures.











Im Nsemani Dam schwammen ein paar zufriedene Hippos...



...und an Elefanten fehlte es auch diesmal nicht.


Grey Hornbill


Und zur Abwechslunbg wieder mal ein Lilac-breasted Roller:


In Orpen wollten wir uns das Wasserloch anschauen, aber als wir unser Gefaehrt parkierten konnten wir es nicht mehr abschliessen... na, was war denn jetzt los?? ?( Die Batterie der Fernbedienung vielleicht? Oder die Hauptbatterie? Nein, es war die Sicherung der Warnblinker/Hupe. :whistling: :rolleyes:

So konnten wir denn nur die Voegel neben dem Parkplatz fotografieren - man will ja nicht das Auto vollbeladen und unverschlossen alleine stehen lassen....

Marico Sunbird


Long-billed Crombek


Und draussen vor dem Gate:


Wattled Starlings



Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (Heute, 07:01), Kitty191 (Heute, 05:47), toetske (Gestern, 23:39), Bär (Gestern, 23:13), ChristianeLu (Gestern, 17:51), Fluchtmann (Gestern, 17:38), gatasa (Gestern, 14:01), kOa_Master (Gestern, 13:04), M@rie (Gestern, 12:13), kalingua (Gestern, 10:43), corsa1968 (Gestern, 09:26), Fop (Gestern, 09:10)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 235

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 5813

  • Nachricht senden

42

Gestern, 10:02

Fortsetzung


So fuhren wir denn einen kleinen Umweg ueber Hoedspruit, ersetzten die kaputte Sicherung im Pick n Pay Parking Lot und gingen einkaufen.
Als wir zurueck kamen waren alle Autotueren unverschlossen - und das mit unserem ganzen Hab und Gut - Kameras, Fernglaeser, Laptops etc - drin!! :!:
So kauften wir uns erst mal noch ein paar extra Sicherungen und suchten dann einen Autoelektriker. Dort entdeckten wir dann, nach einer geraumen Weile mit vereinten Kraeften und eher per Zufall, dass am Stecker der Anhaengerkupplung ein Teil abgebrochen war und so einen Kurzschluss erzeugte.... :cursing:

Nach insgesamt 2 Stunden war der Stecker dann auch ersetzt, und weiter geht's!! :thumbup:



Eine meiner Lieblingsfahrten: der Abel Erasmus Pass!







Am ersten Curio Shop nach dem Strijdom Tunnel parkierten wir, und als wir der alten Frau, die dort ihre Waren feil hielt sagten, dass wir Voegel suchen, sagte sie freudestrahlend: "Hier he is!" und zeigte auf den von Birdlife South Africa trainierten und sponsored Bird Guide Michael, der genau wusste wo man den seltenen Taita Falcon finden konnte, naemlich hier:

:whistling:



Michael setzte sein Scope am Strassenrand hin und erklaerte uns voller Enthusiasmus wo wir schauen muessen, wo das Vogelpaar normalerweise ruht, und wo sie dieses Jahr das Nest hatten. Oh, und dann sahen wir sie fliegen!! :thumbsup: Natuerlich war es hoffnungslos, ein Foto zu machen. Erstens sind sie nur etwa so gross wie eine Taube, extrem schnell, und zudem noch viel zu weit weg! Aber mit dem Fernglas waren sie klar zu erkennen!
Also ein neuer Haken auf unserer Life List!

Der Abel Erasmus Pass auf der anderen Seite:




Die R532






Um halb vier kamen wir dann endlich im Forever Resort Blyde Canyon an - viel spaeter als vorgesehen, so nachdem wir das Zelt aufgestellt hatten sassen wir nur noch herum und ruhten uns aus.
Im Potije brutzelte dann ein lekkeres Lamb Stew....

Trip: Satara - Orpen, 52 km - 2:45h Game Drive
Orpen - Blyde Canyon, 155km - 5:15, inklusive einkaufen, 2 Std beim Autolelektriker, und Suche des Taita Falcon
Unterkunft: Forever Resort Blyde Canyon, Camp Site, R405 / Nacht

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (Heute, 07:03), Kitty191 (Heute, 05:49), toetske (Gestern, 23:41), Bär (Gestern, 23:13), ChristianeLu (Gestern, 17:51), Fluchtmann (Gestern, 17:40), Fop (Gestern, 14:45), gatasa (Gestern, 14:03), kOa_Master (Gestern, 13:05), M@rie (Gestern, 12:15), Beate2 (Gestern, 11:04), kalingua (Gestern, 10:43)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 235

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 5813

  • Nachricht senden

43

Gestern, 11:20

Tag 12: Freitag, 20. Oktober 2017
Blyde River Canyon, 179 km
Wetter: Bedeckt und Regen, NEBEL,spaeter bedeckt, min 13C, max 18C

In den fruehen Morgenstunden - es war noch stockfinster - hoerte ich eine Eule.
Beim Morgenkaffee nahm ich das iPad und schaute in der Roberts App nach, welche das wohl gewesen war.. Ja genau, das habe ich gehoert: eine African Wood Owl! 8o
Kurs darauf hoerten wir denselben Ruf vom Baum hinter unserem Zelt, und der Ruf des Partners etwas weiter weg. Angeblich reagieren die Weibchen recht aggressiv auf andere Eulen in ihrem Revier....
Und dann fanden wir sie auch im Baum! Ich war so aufgeregt dass ich alle Fotos mit der falschen Einstellung gemacht hatte!! X( Aber als Proof Picture reichts allemal!





Im Campsite hats auch jede Menge Familiar Chats - dieser hier ist ein junger:


An diesem Morgen war der Himmel bedeckt, und es regnete on and off. Ist doch klar, an dem Tag wo wir Sonnenschein brauchen fuer all die schoenen Landschaftsbilder, die wir machen wollten!

So hingen wir denn im Camp herum, fuhren zum Lower Viewpoint (wo es nicht gerade viel zu sehen gibt)


...und zum Upper Viewpoint


die Rondavels verstecken sich noch...






Wir fuhren ins Camp zurueck und assen das restliche Lamb Stew zum Fruehstueck...


Mountain Wagtail


... und starteten dann unseren "Scenic Drive" um 9:30 Uhr.





Je naeher wir zum God's Window kamen, desto dicker wurde der Nebel!




So fuhren wir denn erst zum Pinnacle. Hier war es zwar immer noch sehr diesig, aber wenigstens kein Nebel mehr.



Schoene Baum Farne hats in dieser Schlucht:




...sowie auch Dassies...


... und auch Zwerg Aloe Aloe nubigena in den Felswaenden:









Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (Heute, 07:05), Kitty191 (Heute, 05:51), toetske (Gestern, 23:43), Bär (Gestern, 23:18), ChristianeLu (Gestern, 17:50), Fluchtmann (Gestern, 17:40), Fop (Gestern, 14:46), gatasa (Gestern, 14:06), kOa_Master (Gestern, 13:07), M@rie (Gestern, 12:17)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 235

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 5813

  • Nachricht senden

44

Gestern, 13:40

Nach einer Runde durch Graskop fuhren wir zu God's Window zurueck. Hier war es nun auch klar.





Der Spaziergang durch den Rain Forest hat sich auch sehr gelohnt, da zu dieser Jahreszeit die Clivias (Clivia caulescens) bluehen!









Aussicht am Ende des Rain Forest Walks






Lunch gabs dann in der Boskombuis - das Bobotie war ausgezeichnet!! :thumbsup:













Beim Three Rondavels Viewpoint hat schon fast die Sonne geschienen....





Zurueck im Camp fuhren wir nochmals zum Upper View Point in der Hoffnung auf eine etwas klarere Aussicht...




Die Aussicht vom Forever Resort zum Three Rondavel Viewpoint - ist gerade nebenan:


Greater Double-collared Sunbird


Wir fanden viel weniger Voegel im Camp als wir erhoifft hatten

...dafuer wurden wir von diesen Gesellen hier genau beobachtet!


Trip: Camp Drive 7km - 1 h
Blyde River Canyon sightseeing, 172km - 6:40 h inkl Stop at Pinnacles, God's Window, 3 Rondavels & Lunch at Boskombuis.
Unterkunft: Forever Resort Blyde Canyon, Camp Site, R405 / Nacht

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (Heute, 07:07), Kitty191 (Heute, 05:53), toetske (Gestern, 23:44), Bär (Gestern, 23:19), Dikdik (Gestern, 21:47), kalingua (Gestern, 20:07), Sella (Gestern, 18:29), ChristianeLu (Gestern, 17:50), Fluchtmann (Gestern, 17:41), Fop (Gestern, 14:46), corsa1968 (Gestern, 14:38), gatasa (Gestern, 14:07), M@rie (Gestern, 14:01)