Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beiträge: 141

Dabei seit: 24. Juni 2017

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

21

Freitag, 1. Juni 2018, 10:22

Zitat

Ich freue mich in Südafrika viele Tiere zu sehen..... von dort Tagesausflug zum Addo


Davon würde ich echt abraten. Von Jeffreys Bay braucht ihr 2 Stunden zum Addo, dann müsst ihr auch rechtzeitig wieder vom Addo los, damit ihr vor der Dunkelheit zurück seid. Ihr sitzt dann den ganzen Tag im Auto, und verpasst die besten Zeiten für Tiersichtungen. Wenn ihr wirklich viele Tiere sehen wollt, dann empfehle ich euch, mindestens 2 Nächte im Addo zu verbringen. Morgens nen Game Drive, Mittags in der Unterkunft / oder auf einem Picknickplatz entspannen (je nach Unterkünft - und Glück - könnt ihr dann von eurer Unterkunft aus Tiere sehen), und nachmittags nochmal losfahren. Ihr könnt auch geführte Game Drives im offenen Safarifahrzeug buchen, zum Sonnenaufgang, zum Untergang und auch in der Nacht.

Tribal71 verbrachte gerade mit Mutter, Schwiegermutter und Frau einige Tage in den Safarizelten im Addo, vielleicht wäre das ja auch was für euch (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (1. Juni 2018, 13:23), Bär (1. Juni 2018, 11:48), OmaUrsula (1. Juni 2018, 11:31), M@rie (1. Juni 2018, 11:04), Beate2 (1. Juni 2018, 10:35)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 800

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2404

  • Nachricht senden

22

Freitag, 1. Juni 2018, 10:40

Zitat

Ich freue mich in Südafrika viele Tiere zu sehen..... von dort Tagesausflug zum Addo


Davon würde ich echt abraten. Von Jeffreys Bay braucht ihr 2 Stunden zum Addo, dann müsst ihr auch rechtzeitig wieder vom Addo los, damit ihr vor der Dunkelheit zurück seid. Ihr sitzt dann den ganzen Tag im Auto, und verpasst die besten Zeiten für Tiersichtungen. Wenn ihr wirklich viele Tiere sehen wollt, dann empfehle ich euch, mindestens 2 Nächte im Addo zu verbringen. Morgens nen Game Drive, Mittags in der Unterkunft / oder auf einem Picknickplatz entspannen (je nach Unterkünft - und Glück - könnt ihr dann von eurer Unterkunft aus Tiere sehen), und nachmittags nochmal losfahren. Ihr könnt auch geführte Game Drives im offenen Safarifahrzeug buchen, zum Sonnenaufgang, zum Untergang und auch in der Nacht.

Tribal71 verbrachte gerade mit Mutter, Schwiegermutter und Frau einige Tage in den Safarizelten im Addo, vielleicht wäre das ja auch was für euch (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Zu diesem Thema gibt es hier im Forum auch eine Minderheitenmeinung.
Wir möchten es etwas komfortabler, keine Selbstversorgung und möglichst keine Systemgastronomie.
Wir waren im Februar 3 Tage im Woodall Country House, 10 Minuten vom Maingate entfernt.
Eine Oase der Ruhe auf einer Zitronenfarm, schöne Zimmer und sehr gutes Essen.
Wir haben zeitig gefrühstückt und sind dann in den Park gefahren, alle 3 Tage, wobei einer weniger hätte es auch getan.
Es gibt auch weitere preiswerte Alternativen. Wir haben im Africanos gegessen, dort werden auch Zimmer angeboten.

Selbst fahren im Addo ja, übernachten nicht unbedingt. Allerdings teile ich die Meinung das 2 Stunden Anfahrt viel zu lang sind.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cosmopolitan (10. Juni 2018, 23:52), sunny_r (4. Juni 2018, 13:08), gatasa (3. Juni 2018, 21:18), Beate2 (1. Juni 2018, 16:23), tribal71 (1. Juni 2018, 14:49), Bär (1. Juni 2018, 11:48), OmaUrsula (1. Juni 2018, 11:35), corsa1968 (1. Juni 2018, 11:26)

OmaUrsula

Schüler

  • »OmaUrsula« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 27. Mai 2018

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 10. Juni 2018, 23:35

Danke für Eure vielen Tipps.

Unsere Vermieter in Jeffreys Bay empfehlen eine kombinierte Schotia/Addo Safari mit Übernachtung zu machen. Was haltet Ihr davon?
Unsere Reiseplanung sieht jetzt grob wie folgt aus:

3 Tage Muizenberg (gebucht) von dort über Bettys Bay nach

3 Tage Vermont (gebucht) Ausflüge zu Weingütern und nach Hermanus

2 Tage Pause unterwegs möglichst in Strandnähe
Mehrfach habe ich jetzt von Euch die Meinung gelesen, dass Mossel Bay nicht so empfehlenswert sei. Betrifft das aus Groot Brakrivier? oder würdet Ihr bis nach Plettenberg Bay weiterfahren?

4 Tage Jeffreys Bay von dort aus Addo oder Schotia/Addo mit einer Übernachtung

5 Tage in Wilderniss (gebucht), von wo aus wir verschiedene Ausflüge planen.

2 Tage Gordon Bay (gebucht)

Bemerken möchte ich, dass mein Mann (74) gerne längere Zeit an einem Ort möglichst in Strandnähe und lieber von dort Ausfläge macht anstatt jeden 2. Tag umzuziehen,

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 558

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7042

  • Nachricht senden

24

Montag, 11. Juni 2018, 06:03

Groot Brakrivier sagt mir jetzt nicht besonders viel, das liegt einfach in der Bucht, Strandmässig habe ich zugegeben keine Ahnung. Wenn ihr danach noch in Wilderness seid, dann muss man nicht bis Plett durchfahren (ist eine recht lange Strecke).

Ob Jeffreys Bay das richtige für eure Basis ist, weiss ich auch nicht ganz - aber ein Ausflug mit mind. einer Übernachtung im Addo würde ich schon empfehlen (hin und zurück an einem Tag wäre ein bisschen zuviel). Ob dann Schotia das richtige ist...ich bin kein Fan davon, aber wenn man die Big5 unbedingt sehen möchte, dann kann man das schon machen. Die Feedbacks der Besucher sind soweit ich zumindest hier im Forum gelesen habe meist recht positiv.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (11. Juni 2018, 13:39), OmaUrsula (11. Juni 2018, 10:14)

Mediator

Meister

Beiträge: 353

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 408

  • Nachricht senden

25

Montag, 11. Juni 2018, 17:46

Ob Jeffreys Bay das richtige für eure Basis ist, weiss ich auch nicht ganz

Vergangenes Jahr habe ich mich gegen Jeffreys und für Oyster Bay entschieden und nicht bereut. Es kommt halt darauf an was man will/erwartet. Strand-Ruhe-Aussicht biete Oyster Bay aber sonst nicht sehr viel.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmaUrsula (12. Juni 2018, 09:45)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 812

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1499

  • Nachricht senden

26

Montag, 11. Juni 2018, 18:56

Mit 80 noch nicht zu alt !!

Hi
Ich muss mal schreiben wegen der " Altersdiskreminierung "". Ich werde im August 80. Mit meiner Frau die zwar 3 Jahre jünger ist , sind wir in bisher 5 Mal in SA gewesen . 4 mal als Selbstfahrer und auch in diesem Jahr von Jan bis März , 8 Wochen als Sebstfahrer mit dem Mietwagen
dort zu gange gewesen. Unfälle oder sonstige gefährliche Situationen noch nie erlebt( ausser 2 verückten Elefanten , die uns etwas erschreckten ).Auch nie in den Städten beim Einkaufen usw.
Also , wenn ihr noch rüstig seid, euch es zutraut , macht das !! Nach kurzer Eingewöhnung , ist das links fahren kein Problem.Und ihr werdet um viele positive Erfahrungen reicher wieder zu hause ankommen .

PS : vor ca 5 Jahren sind wir auch wegen der Parksituation in Kaptown , mit der Eisenbahn von Fish Hoek nach Kapstadt und zurück gefahren . Hin im 3 Klasse , weil wir erst kurz vor der Abfahrt am Bahnhof ankamen. Der Waggon war voller Einheimigen , was kein Problem für uns darstellte. Die Rückfahrt in der 2 Klasse wegen den geposterten Sitze war aber angenehmer.

Wie Beate schreibt ist die Situation evtl heute etwas anders.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmaUrsula (12. Juni 2018, 09:48)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 014

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5198

  • Nachricht senden

27

Montag, 11. Juni 2018, 19:28

Wie Beate schreibt ist die Situation evtl heute etwas anders.
Die Situation ist heute leider ganz anders, auch weil seit Monaten kaum noch ein Zug pünktlich fährt, wenn er überhaupt fährt. Da liegen die Nerven bei den Pendlern oft blank, weil sie nicht zur Arbeit oder zurück kommen. Was ja verständlich ist. Aber ich möchte derzeit nicht unbedingt da zwischen sein.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmaUrsula (12. Juni 2018, 09:48), Mediator (12. Juni 2018, 07:07), rhein-mainer (11. Juni 2018, 23:03), Bär (11. Juni 2018, 19:44)

OmaUrsula

Schüler

  • »OmaUrsula« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Dabei seit: 27. Mai 2018

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 12. Juni 2018, 09:57

Wir haben uns schon seit dem allgemeinen Rat hier gegen die Zugfahrt nach Kapstadt entschieden wir fahren mit unserem Mietwagen nach Hout Bay und von dort mit dem Doppeldeckerbus nach Kapstadt.
Meine jetzige Frage war eigentlich wo wir, wenn wir von Vermont (Hemanus) Richtung Jeffreys Bay (dort haben wir auch schon am Paradis Beach schon ein Quartier) fahren, noch einen Stopp einlegen sollen. In der Nähe von Mossel Bay bei Groot Brakrivier? oder würdet Ihr bis nach Plettenberg Bay weiterfahren? Wie gesagt, mein Mann entspannt gerne in einer ruhigen Gegend am Strand.

Mediator

Meister

Beiträge: 353

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 408

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 12. Juni 2018, 10:54

Witsand haben wir als sehr ruhig mit tollem Strand in Erinnerung. Sonst ist da aber eher nix los.

Auch Plettenberg Bay haben wir in sehr guter Erinnerung und die Restaurantauswahl ist gegenüber Witsand deutlich größer.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (12. Juni 2018, 11:30), OmaUrsula (12. Juni 2018, 11:10)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 198

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 14887

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 12. Juni 2018, 12:09

Hier (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) kannst Du einfach in die Karte reinscrollen und euch eine Unterkunft in Strandnähe abseits der N2 aussuchen. Ich würde ja das Goukamma NR vorschlagen, aber möglicherweise seid ihr keine Selbstversorger.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmaUrsula (12. Juni 2018, 12:47)