Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beiträge: 350

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 472

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 13. Juni 2018, 13:32

Das wüsste ich auch gerne, leider bekomme ich das aus dem Gedächtnis mit Google Maps nicht mehr zusammen. Kann gut sein, dass wir über Vivo gefahren sind. Auf jeden Fall haben wir zuerst Alldays angesteuert. Danach nahm irgendwann das Drama seinen Lauf. ;) Ich gucke zuhause mal in den Unterlagen und mein Mann weiß es sicher auch noch genau - ich werde ihn mal fragen. Schließlich hat sich dieser Tag auf Ewig in sein Gedächtnis eingebrannt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sandra1903 (13. Juni 2018, 19:22), kOa_Master (13. Juni 2018, 16:30)

Bueri

Schweizerin

Beiträge: 126

Dabei seit: 28. Juni 2015

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 13. Juni 2018, 21:23

RE: R524 von Punda Maria Gate bis Louis Trichardt



Gute Einkaufsmöglichkeiten (Checkers) ......


ich muss mich korrigieren in der Thavhani Mall hat es einen Picnpay und einen Superspar

sorry für die Fehlinformation :!:

lg bueri

Bueri

Schweizerin

Beiträge: 126

Dabei seit: 28. Juni 2015

Danksagungen: 724

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 13. Juni 2018, 21:35


@Bueri: Du schreibst in Post 12 „Blyde River/Panoramaroute kann man auch weglassen.“
Lohnt sich das also in Deinen Augen nicht?


Liebe Ria

Ich meinte es in dem Zusammenhang, wenn du noch einige Tage "einsparen" musst.

lg bueri

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ria2005 (14. Juni 2018, 08:17)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 874

Danksagungen: 3948

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 13. Juni 2018, 22:17

one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (14. Juni 2018, 05:45)

Beiträge: 350

Dabei seit: 11. Januar 2012

Danksagungen: 472

  • Nachricht senden

45

Freitag, 15. Juni 2018, 09:34

Wie versprochen, hier weitere Infos zu der Strecke, die wir gefahren sind: Ab Mapungubwe Richtung Alldays auf der R521, dann rechts auf die R572 bis Maastrom, dann links auf die R561 bis Baltimore und die 561 war richtig übel. Da hätten wir die Reißleine ziehen müssen und umkehren müssen. Leider waren wir nicht so schlau und hofften immer, dass es besser wird. Dann ging die R561 Richtung Marken und zwischen Maasstrom und Marken war die Straße eigentlich nicht mehr als Straße zu bezeichnen.

Zum Glück war größtenteils neben der Straße schon eine weitere Fahrspur gefahren worden, sodass wir häufig darauf ausgewichen sind. Leider waren dort häufig große Steine, sodass man dort auch gut aufpassen musste und nicht wirklich schneller als mit 20/30km/h vorwärts kam, teilweise sogar nur mit Schrittgeschwindigkeit. Kurz vor Marken hielt mein Mann dann einen Lkw an, um zu fragen, ob die Straße so katastrophal weitergeht. Die Antwort gefiel uns nicht. :whistling: Und so musste in Marken an der Tankstelle erst ein mein fettes Magnum-Eis her, um unsere Nerven zu beruhigen. Ein Kopfschmerztablette habe ich auch gleich eingeworfen, denn von dem ganzen Geschüttel und Gerüttel dröhnte der Schädel. Google gibt für die Strecke bis Marken eine Zeit von 3 Stunden an. 8) Wir waren 6 bis 7 Stunden unterwegs.
In Marken bogen wir auf die R518 ab und ab hier war es deutlich besser. Zum Glück, denn sonst hätten wir es wohl nicht mehr zum Marakele geschafft und das, obwohl wir um 7 Uhr morgens im Mapungubwe losgefahren sind. Bis Vaalwater waren wir dann frohen Mutes und irgendwann danach wurde es wieder ziemlich übel. Die unasphaltierte Strecke bis zum Park war teilweise glatt wie ein Babypopo, aber im weiteren Verlauf voller tiefer Löcher, die man teilweise erst sehr spät sehen konnte. Das hat also noch mal richtig Nerven gekostet. Die erste Frage am Gate meines Mannes war, ob die Strecke in die andere Richtung nach Thabazimbi auch so übel ist. Nein, ist sie zum Glück nicht!
Tja, an diesem Tag hat man leider gemerkt, dass ich die letzten Monate und Wochen vor dem Urlaub leider sehr viel Stress hatte und mich kaum noch um die Reiseplanung kümmern konnte. Das hatten wir an dem Tag teuer bezahlt. Augen auf bei der Routenplanung in Limpopo. :rolleyes: 8)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (15. Juni 2018, 22:37), Bueri (15. Juni 2018, 14:12), kOa_Master (15. Juni 2018, 11:25), Kitty191 (15. Juni 2018, 09:46), Sandra1903 (15. Juni 2018, 09:39)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 425

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6572

  • Nachricht senden

46

Freitag, 15. Juni 2018, 11:26

Das deckt sich teilweise mit Erfahrungen anderer Leute, siehe den Thread, wo das aktuell sehr stark besprochen wird:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Danke für den Bericht ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway