Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

karma

Fortgeschrittener

  • »karma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 30. Dezember 2006

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Juli 2018, 17:27

Okt/Nov 2018 Panorama R. - Kruger - Tembe - St. Lucia - Garden Route - Planung für meine Tochter und Freund

Hallo zusammen,

da ich schon etwas Südafrika Erfahrung habe (3x) hat mich meine Tochter gebeten sie bei der Planung zu unterstützen, da sie sehr wenig Zeit hat. Da hilft Mama doch gern ;)

Sie und ihr Freund (29+32) fliegen am 16.10. nach JNB und am 6.11. ab CPT zurück. Beide wollen die Highlights natürlich im Programm haben-

Ich habe mal einen Plan entworfen, der Teile früherer Reisen von meinem Mann und mir enthält, sehr ambitioniert, aber doch machbar, oder?

Di 16.10.18 - Abflug 18:50
Mi 17.10.18 Ankunft 9:15 JNB/ Auto abh. Sabie
Do 18.10.18 - Blyde River Canyon+ Bourkes Luck Potholes.....Sabie
Fr 19.10.18 - -->150km/3h Fahrt mit ersten Tiersichtungen im Krüger NP - Lower Sabie Krüger NP
Sa 20.10.18 - Krüger NP Selfdrive - Lower Sabie Krüger NP
So 21.10.18 -->250km/5h über Südausgang--> Swasiland Mlilwane NP
Mo 22.10.18 -->300km/5h nach Tembe 1.geführter Gamedrive am Nachmittag - Tembe Elephant Park
Di 23.10.18 Morgens und nachmittags Gamedrives - Tembe Elephant Park
Mi 24.10.18 morgens Gamedrive dann Frühstück -->215km/3h St Lucia Wetland Park St Lucia
Do 25.10.18 Hippo-/Kroko Fahrt St Lucia
Fr 26.10.18 --212km Durban/Auto abg. FLUG nach Port Elizabeth/Auto abh u. Fahrt ? zB Jeffreys Bay
Sa 27.10.18 Früh los -->im NP Wanderung zum Wasserfall Tsitsikamma NP
So 28.10.18 -->203km/3h unterwegs Wanderung Robberg NR Mossel Bay
Mo 29.10.18 -->85km/1h Höhlen+Straussenfarm Oudshoorn
Di 30.10.18 -->315km/3,5h unterwegs Swellendam Museum+Pause Arniston
Mi 31.10.18 Fahrt zum de Mond NR / schöne Dünen Wanderung Arniston
Do 01.11.18 -->165km/2,5h über Kap Agulhas nach Hermanus / Cliff Path wandern/Wale?? Hermanus
Fr 02.11.18 -->100km/1,5h Weingüter +Essen Franschhoek
Sa 03.11.18 Nähe Stellenbosch Mittagessen auf "Clos Malverne" Franschhoek
So 04.11.18 -->100km/1,5h Tafelberg? abends Waterfront Kapstadt
Mo 05.11.18 Kaphalbinsel Rundfahrt Kapstadt
Di 06.11.18 Tafelberg? wenn Wetter am ersten Tag nicht passt / Abflug 18:45 Verbesserungsvorschläge?

Im Krüger NP ist leider das Lower Sabie Restcamp schon ausgebucht , welches Restcamp (ich kenne nur Lower Sabie) wäre eine Alternative?
Schon jetzt vielen Dank für Antworten, Ratschläge und Tipps!
Viele Grüße Karin



Anmerkung Moderation: Beitrag lesbar gemacht, bitte kein copy&paste aus der TVA

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 153

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Juli 2018, 18:05

Hallo Karma,
willkommen im Forum.
Du wirst Deine Tochter sicher gut kennen und wahrscheinlich auch wissen was Ihr gefällt. Wir jedoch kennen sie nicht. Weder ihre Vorlieben, ihre Interessen, noch reisetechnische Schwerpunkte.
Deshalb auch hier der Hinweis auf folgende hilfreiche Threads:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
In dieser Threadsammlung könnte das hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) vielleicht besonders hilfreich sein.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

karma (6. Juli 2018, 17:39), Quorkepf (6. Juli 2018, 07:42), toetske (6. Juli 2018, 00:27), Bär (5. Juli 2018, 21:24), Mediator (5. Juli 2018, 19:43), M@rie (5. Juli 2018, 18:48)

karma

Fortgeschrittener

  • »karma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 30. Dezember 2006

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Juli 2018, 18:18

....danke, dann will ich hier mal ergänzen :)
  • wer seid ihr ein junges Paar 29+32
  • welche Reiseerfahrungen (insbes. in Afrika) habt ihr? diverse Backpackerreisen in Asien, 1x Wohnmobil 4 Wo USA
  • mit wie vielen Personen werdet ihr unterwegs sein? zu zweit
  • was sind eure Vorlieben? Natur, Landschaften,Tiere, Strände,Wanderungen, Wein?+Essen, Kultur
  • zur Verpflegung: seid ihr Selbstversorger oder lasst ihr euch lieber bekochen? geht beides, aber in Südafrika auch sehr gern gut essen gehen
  • welche Unterkünfte bevorzugt ihr? in den NP Restcamps sonst gern B&B auch mal ein schönes, kleineres Hotel oder Weingut
  • wie sieht euer Gesamtbudget aus? alles im "normalen" Mittelmaß
  • soll es eine Mietwagen-Rundreise werden? Gabelflug ist schon gebucht hin nach JNB zurück ab CPT, Inlandsflug wird noch gebucht (Durban nach Port Elizabeth)
  • wann wollt ihr reisen, wie fix sind eure Reisetermine? und wieviel Zeit (Nächte vor Ort) habt ihr einkalkulliert? 16-10.-6.11.
  • was "erwartet" ihr von Südafrika? viele schöne Eindrücke, Tiere, Wanderungen

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 279

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15117

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Juli 2018, 21:31

So 28.10.18 -->203km/3h unterwegs Wanderung Robberg NR Mossel Bay

Das sollte vermutlich Plettenberg Bay heißen.

Die Route ist machbar, ziemlich viele 1-Nacht-Stopps, aber angesichts des Alters der Reisenden für eine Ersttour okay.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (6. Juli 2018, 00:28)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 577

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7157

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. Juli 2018, 06:12

Hi Karin,

Willkommen und nett, dass du sowas machst. Der erste Teil gefällt mir, beim zweiten bin ich irgendwie nicht so überzeugt:

Fr 26.10.18 --212km Durban/Auto abg. FLUG nach Port Elizabeth/Auto abh u. Fahrt ? zB Jeffreys Bay
Sa 27.10.18 Früh los -->im NP Wanderung zum Wasserfall Tsitsikamma NP
So 28.10.18 -->203km/3h unterwegs Wanderung Robberg NR Mossel Bay
Mo 29.10.18 -->85km/1h Höhlen+Straussenfarm Oudshoorn
Di 30.10.18 -->315km/3,5h unterwegs Swellendam Museum+Pause Arniston
Mi 31.10.18 Fahrt zum de Mond NR / schöne Dünen Wanderung Arniston

Ab Hermanus bis nach CPT ist okay, in Arniston würde ich persönlich jetzt keine zwei Tage verbringen aber klar, kann man machen, ist sicher auch schön - statt de Mond könnte man Alternativ auch ins De Hoop gehen (und z.B. gleich da übernachten falls noch Verfügbarkeiten da sind?).
Aber Jeffreys Bay kann man sich glaub ich sparen, ich würde die erste Nacht (da der Addo ausgelassen wird) gleich direkt im Tsitsikamma ansetzen. Dafür gäbe es danach die Möglichkeit entweder länger (=2 Tage) in Plettenberg Bay oder Wilderness zu sein, was ich beides empfehlenswert finde.
Oudtshoorn kann man machen, ich bin da halt auch eher für einen 2N-Stopp, denn das sehenswerte an Oudtshoorn und der Region finde ich nicht die Straussenfarmen, sondern den Swartbergpass und Meiringspoort, was eine gute Rundreise von etwa einem halben bis einem ganzen Tag benötigt.
Vorteil des 1N-Stopps ist aber immerhin, dass danach auf dem Weg nach Arniston die R62 gefahren wird, die doch einiges schöner als die N2 ist ;)

Alles in allem eine gut zusammengestellte Reise, ich denke für eine erste Tour der beiden passt das sicher. Schön hast du den Tembe eingebaut! :)

Gruss,
Master
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

karma (6. Juli 2018, 17:39)

karma

Fortgeschrittener

  • »karma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 30. Dezember 2006

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. Juli 2018, 08:55

Danke für die Antworten.

Jeffreys Bay dachte ich, wenn man spät ankommt, Flüge noch nicht gebucht, oder, falls BA Flug um 7:45 ab DUR vorher eine Nacht Nähe Airport Durban, dann gleich nach Ankunft Weiterfahrt zum Tsitsikamma....mal schauen

Ich hatte gedacht, dass man nach der Robberg NR Wanderung noch bis Mossel Bay fahren könnte, weil das ca in der Mitte liegt und, weil wir vor 2 Jahren in dem "Eisenbahn Hotel" übernachtet hatten, das fand meine Tochter cool und wollte da auch mal übernachten.In Arniston waren wir auch und fanden es dort und im de Mond NR so schön, de Hoop wäre sicher auch sehr schön, aber da braucht man doch ein Allrad Pkw, oder??
Im Moment plage ich mich etwas bei den Restcamps im Krüger NP, ist vieles schon ausgebucht :( und Tsitsikamma habe ich auch noch nicht gecheckt....da bin ich am WE gut beschäftigt ;)
Viele Grüße

Karin

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 577

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7157

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. Juli 2018, 11:37

De Hoop braucht keinen 4x4, überhaupt nicht.

Bezüglich Verfügbarkeit Krüger: Du kennst die Sanparks-Suche?
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

karma (6. Juli 2018, 17:39)

karma

Fortgeschrittener

  • »karma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 30. Dezember 2006

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. Juli 2018, 14:35

Ich habe nochmal ein wenig gebastelt und mit meiner Tochter gesprochen, jetzt wir es wohl so werden:

16.10.18 Abflug 18:50
17.10.18 Ankunft 9:15 JNB/ Auto abh. Ü Sabie
18.10.18 Blyde River Canyon+ Bourkes Potholes..... Ü Sabie
19.10.18 -->235km/4h Fahrt mit ersten Tiersichtungen im Krüger NP Ü Satara Restcamp
20.10.18 Krüger NP Selfdrive Ü Crocodile Bridge oder Berg en Dal Restcamp
21.10.18 -->sehr früh los 410km/7h ?? nach Tembe 1.geführter Gamedrive Ü Tembe
22.10.18 Morgens und nachmittags Gamedrives Ü Tembe
23.10.18 morgens Gamedrive dann Frühstück -->215km/3h Ü St Lucia
24.10.18 Hippo-/Kroko Fahrt Ü St Lucia
25.10.18 --212km Durban/Auto abg. Ü Durban Airport Beach Backpackers
26.10.18 6:45-9:05 FLUG nach PLZ, Auto abh / einkaufen Ü Tsitsikamma NP
27.10.18 Tsitsikamma NP Wanderung zum Wasserfall Ü Tsitsikamma NP
28.10.18 -->215km/3h vorm.unterwegs Wanderung Robberg NR/ Höhlen+Straussenfarm Ü Oudshoorn
29.10.18 -->315km/3,5h unterwegs Swellendam Museum+Pause Ü Arniston
30.10.18 Fahrt zum de Mond NR schöne Dünen Wanderung Ü Arniston
31.10.18 -->165km/2,5h über Kap Agulhas in Hermanus Cliff Path wandern/Wale?? Ü Hermanus
01.11.18 Ü Hermanus
02.11.18 -->100km/1,5h Weingüter +Essen Ü Franschhoek
03.11.18 Nähe Stellenbosch Mittagessen auf "Clos Malverne" Ü Franschhoek
04.11.18 -->100km/1,5h Tafelberg? abends Waterfront Ü Kapstadt
05.11.18 Kaphalbinsel Rundfahrt Ü Kapstadt
06.11.18 Tafelberg? Abflug 18:45


Danke für alle Hinweise und Tipps :)
VG Karin






Anmerkung Moderation: Beitrag lesbar gemacht, bitte kein copy&paste aus der TVA

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 271

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 596

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. Juli 2018, 15:00

Finde ich gelungen, v.a. dass die beiden jetzt am Flughafen Durban übernachten. Der Tag mit Fahrt von St. Lucia, dann Flug, und dann noch mal Fahrt sah ganz schön stressig aus . . . :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

karma (6. Juli 2018, 17:39)

karma

Fortgeschrittener

  • »karma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 30. Dezember 2006

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. Juli 2018, 17:44

Oh nein :( jetzt hätte es so schön gepasst, aber leider ist der Tembe Park ausgebucht, nur noch 24./25. wäre frei und das ist leider zu spät.
Als Plan B habe ich mit stattdessen den Hluhluwe NP überlegt, aber ich wollte meiner Tochter auch mal einen Private Gamepark mit allem, was dazugehört, gönnen und alle anderen Gameparks übersteigen ihr Budget, oder hättet ihr da eine Idee???
Danke für Input und viele Grüße

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 577

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7157

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. Juli 2018, 18:15

Ich könnte auf dieser Strecke die Leopard Mountain Lodge im Zululand Rhino Reserve sehr empfehlen.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

karma (6. Juli 2018, 20:40)

karma

Fortgeschrittener

  • »karma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 30. Dezember 2006

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. Juli 2018, 22:04

Ich habe jetzt statt Tembe (ausgebucht :( ) in Swaziland Mkhaya entdeckt, das liegt preislich im Rahmen und hört sich ganz gut an.
Außerdem liegt es günstig auf dem Weg nach St Lucia. Gibt es dagegen was einzuwenden?

karma

Fortgeschrittener

  • »karma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 30. Dezember 2006

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

13

Samstag, 7. Juli 2018, 16:52

überarbeitete Version:
......

19.10.18 -->235km/4h Fahrt mit ersten Tiersichtungen im Krüger NP Ü Satara Restcamp gebucht

20.10.18 Krüger NP Selfdrive Ü Crocodile Bridge Restcamp (letzter Bungalow) gebucht

21.10.18 -->Dinner+B&B Angebot Mkhaya angefragt (16:00 Ank - 10:00 incl 2 Gamedrives)

22.10.18 evtl Ü in der Zululand Tree Lodge HP (da waren wir 2006 schon einmal und es hatte uns damals gut gefallen)

23.10.18 Selfdrive im Hluhluwe --> Ü St Lucia

24.10.18 Hippo-/Kroko Fahrt Ü St Lucia

25.10.18 --212km Durban/Auto abg. Ü Durban Airport Beach Backpackers

26.10.18 6:45-9:05 FLUG nach PLZ, Auto abh / einkaufen Ü Tsitsikamma NP Oceanette gebucht

27.10.18 Tsitsikamma NP Wanderung zum Wasserfall Ü Tsitsikamma NP Oceanette gebucht
......
Kommentare sind willkommen - danke :) und Grüße

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 153

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

14

Samstag, 7. Juli 2018, 17:34

Viele Kilometer, ambitonierte Streckenführung

Hallo Karma,
ich merke an, das Du den Kindern z.T. ziemliche Tagesetappen rausgesucht hast.
  1. Satara - Croc Bridge ohne Loops 130km
  2. Corc Bridge - Mkhaya über Barberton/Piet Retief/Pongola 490km ca. 6,5-7h oder durch Zwasiland ca 360km ca. 5-6h
Und dann in Mkhaya gleich Nachmittagsdrive. Mir wär das zu anstrengend. Aber gut, deshalb buche ich meine Reisen selber und nicht meine Mutter. ;) :)
Nichts für ungut....


LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M@rie (7. Juli 2018, 19:07)

karma

Fortgeschrittener

  • »karma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 30. Dezember 2006

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

15

Samstag, 7. Juli 2018, 19:06

Habe gerade nochmal bei Google maps geschaut, Croc.Bridge bis Mkhaya wird da mit 203km angegeben, das müsste doch bis 16:00 trotz Grenzaufenthalt ohne Stress machbar sein?
Und die Srecke von Satara nach Croc. Bridge ist doch gleichzeitig (mit div Loops und Abstechern) "Gamedrive" ;)

Ich glaube nicht, dass ich ihnen da zuviel zumute, das will ich auch auf keinen Fall, aber ich habe mich erinnert, dass wir bei unserem ersten Aufenthalt 2006 (da waren unsere Kinder 13+17) an einem Tag von Sabie über Moholoholo und Satara nach Lower Sabie gefahren sind - ohne Stress - und nach 2 Nächten dort durch Swaziland an einem Tag bis St Lucia (nachmittags angekommen) das habe ich auch nicht stressig gefunden.
Wird schon gut gehen :)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 577

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7157

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 8. Juli 2018, 12:55

Ich teile die Sorgen von Kitty für einmal nicht, ich denke das ist kein Problem.
Das sind beides Strecken, die man nach Lust und Laune durchaus länger oder kürzer halten kann, je nach dem was sich dann halt ergibt.
Sinnvoll ist es aber schon, sich ein wenig darüber Gedanken zu machen. Satara - Crocodile Bridge wird als Game Drive genützt vermutlich fast eine ganze Tagesfahrt sein und der Hinweis mit der rechtzeitigen Ankunft in Mkhaya für den Nachmittagsdrive ist korrekt (Strassenverhältnisse MR16...).
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (9. Juli 2018, 08:21), karma (8. Juli 2018, 20:31), SarahSofia (8. Juli 2018, 13:22)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Gardenroute, Krüger NP, Reiseplanung