Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oedschi

Anfänger

  • »Oedschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 6. August 2013

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Juli 2018, 15:56

Zugang, Unterkünfte, PKW zum/im Kruger NP

Hallo liebes Forum,

Wir wollen ab Ende Oktober für 3 Wochen nach Südafrika:
Hin > DUS-DXB-JNB zurück > CPT-DXB-DUS
Wir befinden uns gerade in der Planung. Derzeitiger Stand:
10-14 Tage Rundtour ab Johannesburg und dann die restliche Zeit Rundtour ab Kapstadt. Der Weg zwischen Johannesburg und Kapstadt
wahrscheinlich mit dem Flieger ab JNB oder DUR. 2013 waren wir schon mal in ZA (Kapstadt und Gardenroute).

So und jetzt zu meinen Fragen, die ich mir durch lesen im Forum nicht wirklich beantworten konnte. Wir wollen ca. 2-3 Tage im Kruger NP verbringen
  • Wie sind die Straßen und Wege im Kruger NP? Sind diese für "normale" PKW ausreichend befahrbar oder würden sich größere Einschränkungen ergeben?
  • Falls keine Unterkunft im Park gebucht wird, wo ist ein empfehlenswerter Eingang in Bezug auf Entfernung zum Park und Unterkünften?
  • Was empfehlt Ihr zumThema organisierte Pirschfahrten? Wie ist das Angebot/Preise sowohl von außerhalb in den Park, als auch direkt im Park.
Vielen Dank im Voraus für die Antworten.


Gruß Oedschi:saflag:

Kawa

PE - Eastern Cape

Beiträge: 1 086

Danksagungen: 2046

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Juli 2018, 16:11

So und jetzt...
Wie sind die Straßen und Wege im Kruger NP? Sind diese für "normale" PKW ausreichend befahrbar oder würden sich größere Einschränkungen ergeben?....Was empfehlt Ihr zumThema organisierte Pirschfahrten?




Ein Foto sagt mehr aus! ;)
Grüße Olaf

2005 / 09 / 11 / 12 / 13 / 15 / 16 / 17 und schon wieder gebucht

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (10. Juli 2018, 06:29), toetske (9. Juli 2018, 23:19), Oedschi (9. Juli 2018, 20:23), Bär (9. Juli 2018, 17:08)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 451

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 598

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Juli 2018, 16:44

Zu den Unterkünften nur kurz. Zur Gateöffnung herrscht meist ein ziemlicher Andrang, das kann schon mal ziemlich dauern bis man im Park ist. Im Restcamp ist man registriert und fährt einfach raus bzw rein. Die Unterkünfte außerhalb haben zusätzlich mind 20, meist deutlich mehr Minuten Anfahrtsweg. Außerdem kann man im Restcamp je nach Camp von den zentralen Aussichtsplattformen, am beleuchteten Wasserloch und teils von der eigenen Hütte aus abends noch Möglichkeiten zur Tierbeobachtung oder zumindest die Geräusche der Wildnis drumherum.
Normaler PKW, die Diskussion gabs hier aber öfters. Im Krüger sind die Nebenstrecken gute Schotterstrassen, die Hauptwege Asphalt. Bessere Übersicht bietet ein SUV oder Van, gerne genommen der Toyota Avanza. Fiesta reicht aber auch :D

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cassandra (10. Juli 2018, 06:30), Oedschi (9. Juli 2018, 20:08), Bär (9. Juli 2018, 17:57)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher