Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sabine74

Fortgeschrittener

  • »Sabine74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 9. November 2009

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. Juli 2018, 13:09

Planung Südafrika Reise August/Sept 2019, Victoria Falls, Krüger bis Durban mit Kids

Planung Südafrika Reise August/Sept 2019, Victoria Falls, Krüger bis Durban mit 3 Kindern

Hallo liebes Forum,

nach vielen Reisen nach Kapstadt direkt und Kapstadt bis PE planen wir für 2019 unseren Urlaub in den Osten, d.h. Victoria Fälle, evtl. Kasane, Krüger, Swaziland, St. Lucia, Durban.


Zu uns:
Wir sind eine Familie mit 3 Kindern (11, 9 und 6 Jahre) und recht reiseerfahren. Mit den Kindern waren wir zwar schon sehr häufig in Südafrika, Schwerpunkt Region Kapstadt, auch Garden Route und Namibia, allerdings noch nicht im Krüger NP etc. Mein Mann und ich aber schon, ist aber schon einige Jahre her. Mein Mann war auch schon an den Victoria Fällen und möchte gerne mit der ganzen Familie nochmal dort hin.

Wir planen 3 Wochen unterwegs zu sein und möchten in B&B/Lodges, AirBnB und staatlichen Restcamps übernachten. Wir gehen sehr gerne essen, mögen aber auch Selbstversorgung, je nach Unterkunft. Auto noch offen. Budget flexibel, allerdings sind wir zu fünft, damit werden PGR gleich sehr teuer.
Gebucht ist noch nichts, für Unterkunftstipps wäre ich sehr dankbar!

Planung:

Flug München - VicFalls oder Livingstone

3 N Victoria Falls: AirBnB oder Lodge, noch offen

2 N Chobe NP/Kasane: The Residence Kazungula oder Serondela Lodge oder…



Flug VicFalls - Nelspruit

1 N vor dem Krüger z.B. Hazyview, da Anfahrt in den Krüger evtl. zu weit

1 N Orpen Rest Camp (Panorama Route lassen wir bewusst aus, evtl. auf dem Weg anschauen oder zuviel Umweg?)

2 N Lower Sabie

2 N Marloth Park

2 N Malolotja Nature Reserve (Zip Lining, relaxen und wandern)

2 N Mlilwane (davon 1 Nacht Pferdetrekking)

3 N St. Lucia: St. Lucia Wetlands Guesthouse, Lodge Afrique?

3 N Küste vor Durban: AirBnB

Rückflug Durban - München


Insgesamt soll der Urlaub mit den Kindern nicht zu stressig werden. Im Vordergrund sollen Tiere stehen, ein Pool wäre für die Kinder toll, die letzten Tage am Meer sollen eher Entspannung sein.

Ich freue mich auf Euren Input!

Viele Grüße
Sabine

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (16. Juli 2018, 13:17)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 466

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 618

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Juli 2018, 14:24

Mit August/ September reist ihr Ausgangs Winter, was ihr zumindest in den höhergelegenen Regionen auch merken werdet.
Euch ist bewusst das ihr dann an den Fällen Niedrigwasser haben werdet? Die Fälle sind trotzdem absolut beeindruckend, aber eben nicht so spektakulär wie zu Zeit der Regenfälle.
Plant ihr mit Mietwagen nach Kasane und diesen in VF zu mieten? Die Benzinversorgung in VF ist problematisch und die Mietwagen auch recht teuer, Grenzübertritte nach Botswana können viel Zeit und Nerven kosten.
Es gibt Transferangebote ab VF und vom Flughafen VF in die Stadt, dort ist Taxi relativ günstig.
Unterkünfte in VF sind übel teuer obs da AirBnB gibt bin ich überfragt. Lodge pro Person und Tag leicht um 100 bis 150 USD.
Ansonsten haben wir eine ähnliche Tour ohne Kasane in sehr entspannten 19 Tagen gemacht

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (16. Juli 2018, 15:06)

Sabine74

Fortgeschrittener

  • »Sabine74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 9. November 2009

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. Juli 2018, 15:21

Danke für die Rückmeldung! Der Wasserstand der Fälle ist uns bewusst. Die Reisezeit lässt sich aber leider nicht anders legen, da wir auf die bayerischen Schulferien angewiesen sind.
Wir haben eigentlich geplant, ohne Mietwagen auszukommen und den Transfer nach Kasane durch die Unterkunft oder extra zu buchen. In Kasane hätten wir dann ein Boots-/Safari-Trip gebucht.

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 102

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 14525

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Juli 2018, 16:02

Billig wird das nicht, schon wegen den Flügen (x5), die nach Victoria Falls annähernd so viel kosten wie der Transkontinentalflug. Da würde ich ohnehin prüfen, ob es nicht günstiger ist, direkt nach JNB zu fliegen und von dort aus nach VFA.
Was wollt ihr noch in den 2 Nächten Kasane? Chobe? Lohnt sich für die kurze Zeit nicht. Rivercruise? Gibt es auch auf dem Sambesi in Victoria Falls.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Sabine74

Fortgeschrittener

  • »Sabine74« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Dabei seit: 9. November 2009

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. Juli 2018, 16:23

Ja, der Flug war so geplant, also München - Johannesburg - Victoria Falls
Kasane: ja, ich dachte eigentlich Ankunftstag River Cruise, dann am nächsten Tag Tagesausflug in den Chobe, am nächsten Tag Transfer zum Flughafen.
Macht das keinen Sinn zeitlich?

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 466

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 618

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Juli 2018, 21:42

Ich würde generell wenn Chobe dabei sein soll eher Nordtour Namibia / Caprivi mit Tagesausflug VF machen.
Wir haben für das reine fly in VF mit 2 ÜN ca 700 € pro Person bezahlt.
Tagesausflug Chobe wird mit ca. 150 bis 180 USD pro Person zu buche schlagen. Leider sind das absolute Touriveranstaltungen und es kann zeitweise zugehen wie auf der Autobahn, sowohl bei den Mokorofahrten wie auch bei den Tierbeobachtungen vom Jeep aus. Außerdem ist das ein sehr anstrengendes Tagesprogramm es geht sehr früh los und man ist erst spät abends zurück in VF.
Und ob man in VF den RiverCruise braucht, nun ja. Auch da sind zig Boote und Anbieter unterwegs und die Athmosphäre teils wie beim Oktoberfest.
Ich persönlich finde übrigens VF den besseren Ausgangspunkt gg Livingstone.
Zeitlich müsstet ihr so planen, das ihr einen Tag Anreise habt nach VF und ihr an diesem Tag max den River Cruise macht. Fälle ist man in eineinhalb h durch, das werdet ihr aber am Ankunftstag nicht schaffen. Also ein ÜN für Ankunftstag, einen für Aktivitäten in VF, ÜN, einen Tag für Chobe, ÜN und dann nach JNB wo ihr ca 13 Uhr sein könnt also auch nicht groß weiterkommt.
Mir wäre das so zu stressig.