Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beiträge: 1 483

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 1. August 2018, 16:25

Aliwal North, Mafika Lisiu Pass, Lesotho, Katse Dam

Es ist schon über 15 Jahre her das wir vom GG National Park am Katse Dam vorbei über Masearu nach Aliwal North gefahren sind. Falls die Strecke in Lesotho immer noch Gravel Road (nach dem Dam) ist, dann nie mehr...

Wir waren beide ausgeruhte, sehr geübte Fahrer (damals...), aber nur mal eben Mafika Lisiu Pass auf Teerstrasse zum dam, später dann den anderen auf 2,800 m via Gravel Road - von wegen! Auf dem Weg zum "zweiten Pass" gab es noch etliche andere Anstiege die nicht auf der Karte vermerkt waren!

Aber es kommt noch besser (noch ca. 1 Stunde bis Sonnenuntergang): Ein Grader der vor uns her zuckelt. Nach gefühlten 3 Stunden und 17 Sonnenuntergängen fuhr er dann zur Seite und ich ging wieder auf's Gas.

Fragt mein Kumpel: Was machte der hier? Ich antworte: Sag ich dir nach der Grenze wenn wir wieder Empfang haben und die Reiseleitung von der Verzögerung informieren. Gegen 21:00 waren wir dann in Aliwal North.

Was machte der da? Der hatte die Strasse begradigt, die nach einem Erdrutsch unpassierbar war. Sah man beim Überfahren der Stelle. Da hätten wir im Auto geschlafen wenn der nicht gewesen wäre!

Aber es war klasse. Angehalten hatten wir allerdings nur einmal...
TIA - This is Africa!

Mediator

Meister

Beiträge: 353

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 408

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 1. August 2018, 16:40

immer noch Gravel Road

Von Maseru nach Clarens bin ich das erste Mal vor gut 20 Jaghren gefahren und bereits damals war sie asphaltiert.
Vor 3 Jahren sind wir von Bloemfontein über Maseru zum Katse Dam gefahren und die letzten 100km waren Schotterpiste, die aber relativ breit war und sich erträglich (Waschbrett) fahren ließ. Vom Katse Dam nach Clarens am nächsten Tag war die Straße asphaltiert und in hervorragendem Zustand.

Wie bereits gesagt würde ich Landstraßen nur bei Tageslicht einplanen, da nachts es wirklich dunkel ist und Reiter, Fußgänger und auch Gesteinsbrocken auf der Straße eine entsprechend niedrige Geschwindigkeit verlangen. Auch auf leeren Straßen erreiche ich keine hohen Durchschnittsgeschwindigkeit, da ich immer auf Sichtweite anhalten kann. Der Routenplaner von Google ist hier recht realistisch! "Unsere" Strecke veranschlagt google mit 369km und 7h. wenn man sich die Schotterstraße schenkt und die komplett asphaltierte Strecke wählt, kommt google auf 346km und 5h10'- wie gesagt Bloemfontein Katse NICHT Bloemfontein - Golden Gate.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (3. August 2018, 08:46), Kap Stadt (2. August 2018, 07:17)

connyfromlw

Anfänger

  • »connyfromlw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 5. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 1. August 2018, 18:03

Dankeschön an alle, die hier ihre Erfahrungen und Tips weiter geben.
Hier kurz die geplante Route,
Wir fliegen am 10 März nach Kapstadt, 4 Personen, Auto gemietet für drei Wochen einen Toyota Fortuner,
11-15 Kapstadt
15-17 Wilderness
17-20 Plettenberg Bay
20-23 Harmony Game Lodge
23-24 Port Elizabeth , hier fahren wir, mein Mann und ich, alleine weiter. Unser Abflug Ist der 31 März ab Durban.
24 - 26 - 2 Nächte im Mt Zebra Nationalpark
Danach in Richtung Drakensberge. Thendele Camp.....
Wohin nach Thendele Camp ist noch nicht entschieden.
LG Conny

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. August 2018, 23:23)

Beiträge: 1 483

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 2. August 2018, 07:25

Der Vollstängigkeit halber: Wir fuhren Ficksburg, Katse Dam, vor Thaba Tseka nach Westen Richtung Maseru (A3). Damals mit der AVIS Karte im Golf 1.

An der Kreuzung vor/in Thaba Tseka hätten wir ein oder zwei Locals mitnehmen können (sollen?), weil mindestens einer ein Mobil Phone hatte. Aber wir waren neu in der Gegend und hatten für Anhalter "keine Zeit".
TIA - This is Africa!

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 525

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6916

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 2. August 2018, 18:56

Wieso "aber"; wenn ich von Cradock nach Bloemfontein fahre, kann ich über Kimberley fahren und das dicke Loch "mitnehmen". In Kimberley würde ich nicht übernachten. Der Umweg ist ein Klacks.
Dass Nebenstrecken weniger sicher, verlässlich und angenehm sind kann ich nicht wirklich nachvollziehen, da ich diese Adjektive in diesem Zusammenhang nicht verstehe. Zugegebenermaßen bin ich kaum durch freie gut ausgebaute Landstraßen mit schöner Aussicht zu stressen.
Autobahn mit einem Tempolimit empfinde ich nicht als angenehm oder gar entspannend zu fahren, aber es gibt auch Radfahrer, die es toll finden stundenlang einem Deich in Ostfriesland zu folgen, der ihnen zudem die Aussicht aufs Meer versperrt.

Mittlerweile ging es ja um die Route Cradock - Thendele Camp. Das ist nicht dasselbe wie mit Zwischenstopp in Bloemfontein (was übrigens auch nicht gerade eine schöne Stadt ist...)

Sicher = Strassenverhältnisse sind auf N-Strassen deutlich sicherer - keine (kaum) Potholes, breite Strassen, Überholmöglichkeiten, Pannenstreifen, bessere Sicht etc.
Verlässlich = Planbar, keine unerwarteten Umwege, Baustellen, Routenplanung mit Google Maps funktioniert zuverlässig, gewisse Standards sind vorhanden (Tankstops, Toiletten, Verpflegung unterwegs)
Angenehm = Man muss nicht viel überlegen, rausschauen und planen beim Fahren, sondern kann sich auf das Autofahren konzentrieren. Beschilderung ist ausgezeichnet, Routenplaner & Navi überflüssig, KM-Angaben verlässlich

Tempolimit gibt es ja überall (in SA). Stressen muss man nicht, aber für soviel Strecke ist dann halt eben auch nicht trödeln angesagt. Korrekt, das würden viele schon gar nicht erst machen und sich nicht durch eine solche Streckenführung "stressen" lassen, aber wenn es so ist, dann entsprechend diese Tipps.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. August 2018, 23:24), Kitty191 (2. August 2018, 22:45)

connyfromlw

Anfänger

  • »connyfromlw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 5. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

26

Freitag, 10. August 2018, 13:48

Thendele Lodge - ausgebucht. welche Alternative gibt's?

Hallo ihr lieben,

Leider habe ich zu lange mit der Buchung der Thendelelodge gewartet, jetzt ist sie ausgebucht. Witsieshoek Mountain Lodge ist auch ausgebucht.

Wir suchen einen Plan B. Kann jemand weiter helfen?LG Conny

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 229

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 9222

  • Nachricht senden

27

Freitag, 10. August 2018, 13:56

lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. August 2018, 14:34)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 525

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6916

  • Nachricht senden

28

Freitag, 10. August 2018, 13:57

Wirklich? Das ist ja sehr ungewöhnlich, über ein halbes Jahr im Voraus!? Kann ich mir fast nicht vorstellen.
Mount-Aux-Sources oder Hlalanati wären Alternativen direkt vor den Toren des Parks ;)

edit: das weitere geschriebene war quatsch von mir, Rugged Glen/Mahai ist nur ein Campingplatz

edit2: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - hier kann ich noch locker etwas für euren Zeitraum buchen
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

connyfromlw

Anfänger

  • »connyfromlw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 5. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

29

Freitag, 10. August 2018, 14:13

es handelt sich um das Thendele Camp.
Dankeschön für die Infos, ich werde mal anfragen.
lg Conny

connyfromlw

Anfänger

  • »connyfromlw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 5. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

30

Freitag, 10. August 2018, 14:18

Giant’s Castle Game Reserve war die Alternative, vom Mitarbeiter. Ja leide waren die 2 Bed Unterkünfte ausgebucht, gibt noch 4 Bett Unterkünfte, die sind aber ein bisschen zu teuer.

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 525

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6916

  • Nachricht senden

31

Freitag, 10. August 2018, 14:25

Giants Castle ist 1. wo ganz anders und 2. locker nochmal 1.5-2h obendrauf vom Weg her! Das wird langsam unrealistisch :wacko:

Ja, gut möglich das die 4er teurer sind, aber da könntet ihr auch mal provisorisch buchen und dann noch wechseln wenn was frei würde. oder vielleicht sind 2 von 3 tagen die 2er vorhanden? für einen tag umziehen wär ja dann kein problem. und natürlich gibt es alternativen in der region, aber ganz so toll wie dort ist das halt nicht was die lage betrifft ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 959

Danksagungen: 4132

  • Nachricht senden

32

Freitag, 10. August 2018, 14:43

Ja leide waren die 2 Bed Unterkünfte ausgebucht, gibt noch 4 Bett Unterkünfte, die sind aber ein bisschen zu teuer

Das hat mich jetzt etwas verwirrt... ihr seit doch zu viert oder?

Wir fliegen am 10 März nach Kapstadt, 4 Personen, Auto gemietet für drei Wochen einen Toyota Fortuner

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (Gestern, 14:53), Bär (10. August 2018, 14:59)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 111

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 14570

  • Nachricht senden

33

Freitag, 10. August 2018, 14:58

Kurz vor dem Nationalpark gibt es am Berg genügend Unterkünfte, zB Mont-aux Sources, Little Switzerland, Montusi, Hlalanati...
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (Gestern, 14:53), kOa_Master (13. August 2018, 08:05), toetske (10. August 2018, 15:06)

connyfromlw

Anfänger

  • »connyfromlw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 5. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

34

Freitag, 10. August 2018, 15:31

Ja leide waren die 2 Bed Unterkünfte ausgebucht, gibt noch 4 Bett Unterkünfte, die sind aber ein bisschen zu teuer

Das hat mich jetzt etwas verwirrt... ihr seit doch zu 4


VG. Toetske
Unsere Freunde verlassen uns in Port Elisabeth, von da an sind wir zu 2 unterwegs.

toetske

oorbietjie

Beiträge: 2 959

Danksagungen: 4132

  • Nachricht senden

35

Freitag, 10. August 2018, 16:14

Upps.. Sorry das habe ich leider übersehen.

Wäre der Golden Gate Highland NP für euch noch eine Option?

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Mediator

Meister

Beiträge: 353

Dabei seit: 19. Dezember 2016

Danksagungen: 408

  • Nachricht senden

36

Freitag, 10. August 2018, 16:16

Überholmöglichkeiten, ... bessere Sicht

Überholen war tatsächlich sehr schwierig, weil kein Auto da war, welches hätte überholt werden können. Mit der Sicht war ich eigentlich nicht unglücklich und man kommt auch durch Ortschaften mit Restauration und Aborten. Dies war auf der (Neben-)Strecke von Ladybrand zum Addo. Für mich sehr entspannt.
»Mediator« hat folgendes Bild angehängt:
  • 24_03_freieFahrt.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (Gestern, 14:53), kOa_Master (13. August 2018, 08:05)

connyfromlw

Anfänger

  • »connyfromlw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 5. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

37

Freitag, 10. August 2018, 17:16

Hi ihr lieben,
Ich habe den Link von (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) eingegeben und tatsächlich ist von 26-28 März noch ein 2 Bed Chalet frei. Suppi ! Dankeschön dafür.

danach werden wir uns ein paar kilometer weiter was neues suchen, oder ein 4 Bed chalet für weitere zwei Nächte im Thendele Camp buchen. Evt. Giants Castle.P gebucht, in der Rechnung waren dann 872 Rand Gebühren für Conservation Fees angegeben. Ich möchte die Wildcard kaufen, bekomme ich den Betrag dann erstattet ? Die Bezahlung möchte ich über Mastercard tätigen, habt ihr da Erfahrungen?

Vielen Dank, Lg - Conny

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 525

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6916

  • Nachricht senden

38

Freitag, 10. August 2018, 17:21

Gern geschehen.
Du kannst sonst KZN anschreiben und sagen, sie sollen die Rechnung ohne Conservation Fees ausstellen, da du die Wildcard besitzen würdest. Rückerstattung ist da eher kompliziert.
Bezahlung über KK ist Standard/normal.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (Gestern, 14:54), toetske (11. August 2018, 01:17), Bär (10. August 2018, 18:37)