Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

monana88

Schüler

  • »monana88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 28. November 2017

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

21

Montag, 13. August 2018, 17:20

Stimmt.
Ich habe die Infos aus meiner schönen Excel-Tabelle herauskopiert. Ohne Überschriften schaut es vielleicht etwas seltsam und unübersichtlich aus.

Vielleicht erkennt man es hier besser:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Wir möchten um Oudtshoorn gerne den Swartbergpass fahren. Also habe ich einen Tag in Oudtshoorn eingeplant und einen zweiten dort in der Nähe, nämlich in den Red Stone Hills. Die Erdmännchen-Tour könnte dann also an dem Morgen gemacht werden, wo wir die Swartbergpass-Runde fahren. Ich weiß nicht genau, wie lange die Tour dauert, da werde ich mich noch informieren müssen. Und nicht alles, was in der Aktivitäten-Spalte steht, wird gemacht werden können. Dennoch habe ich schon mal rausgesucht, was uns dort grob interessiert.

Ich habe mir bisher keine Veranstaltertour gelesen, sondern einige Highlights, die auf der Gartenroute und um Kapstadt zu finden sind, zusammengesucht. Mit 2400 km haben wir zumindest viel weniger Kilometer als in anderen Urlauben. Und ich habe auch schon den Mountain Zebra und die West Coast gestrichen, um die Rundreise etwas zu entspannen.

monana88

Schüler

  • »monana88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 28. November 2017

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

22

Montag, 13. August 2018, 17:22

Mhhh.. Leider bleibt das Bild nicht groß. In der Vorschau sieht man es noch normal...

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 356

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 9607

  • Nachricht senden

23

Montag, 13. August 2018, 18:20

Moderationshinweis:
externe Verlinkungen zu Bildern werden u.U. nicht unterstützt und daher hier nicht als eingebundenenes Bild angezeigt - am besten ist es wirklich, die Bilder hier in der Galerie hochzuladen und dann einzubinden - siehe: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (14. August 2018, 12:53)

monana88

Schüler

  • »monana88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 28. November 2017

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

24

Montag, 13. August 2018, 18:48



Ah, super @Marie! Danke für den Hinweis.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (14. August 2018, 10:21)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 557

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7033

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 14. August 2018, 10:27

Ich find die Tour nicht so durchgetaktet, knappe 3 Wochen für die Garden Routen reicht sehr gut.
Was ich eher ein wenig als Problem sehe, das sind die ganzen 1N-Stopps. Ich bin kein so grosser Fan davon (ausser evtl. im Krüger / beim Campen). Hermanus & De Kelders würde ich zusammenlegen. Wilderness & Tenique Treetops könnte man auch zusammenlegen. Plettenberg & Nature Valley oder Storms River könnte man auch zusammenlegen. Oudtshoorn und Redstone Hills könnte man ebenfalls zusammenlegen.

Wie gesagt, ich verstehe nicht ganz, weshalb ihr von einem Ort zum nächsten immer unterwegs sein wollt. Das kratzt ziemlich an der Flexibilität und den vorgenommenen Aktivitäten. Mit solchen Anpassungen würde die Tour aus meiner Sicht ziemlich entspannt sein ;)

Gruss,
Master
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (16. August 2018, 11:34), feuernelke (14. August 2018, 14:27), Bär (14. August 2018, 12:52), tribal71 (14. August 2018, 12:30)

monana88

Schüler

  • »monana88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 28. November 2017

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

26

Samstag, 18. August 2018, 11:45

Ich habe mir ein paar Stationen noch mal genauer angeschaut.
Redstone Hills und Oudtshoorn würde ich dann zusammenlegen, ebenso Nature Valley und Storms River.
1 N Stops sind von unserer Planung aus den vielen USA-Reisen noch so drin. :whistling: Ist wahrscheinlich schwer das rauszubekommen. :rolleyes: 8o

Ich bin mir jedoch unsicher, was für den Anfang am besten ist. Wir waren noch nie in Südafrika, geschweige besitzen wir links-fahr-Erfahrungen. Außerdem werden wir für die Anreise lange unterwegs sein.
Da stellt sich wirklich die Frage: Wie weit wollen wir am ersten Tag fahren. Ich glaube, ich tendiere eher zu: Nicht sehr weit. Die 2 Stunden bis De Kelders sind glaube schon recht lange. Da würde sich eventuell Somerset West anbieten, um "anzukommen". Was haltet ihr davon? Hat schon mal jemand dort übernachtet?

War schon mal jemand in den Teniqua Treetops? Dort wollen wir auf jeden Fall übernachten. Würden wir Wilderness und das zusammenlegen, müsste man jedes Mal eine Dirtroad fahren, um zu den "Attraktionen" zu kommen. Das hält mich aktuell davon ab, dort 2 Nächte zu verbringen. Eine andere Mögilchkeit wäre, statt 2 Wanderungen in Wilderness evtl. eine dort und eine bei den Treetops? Hat das schon mal jemand gemacht? Gibt es da was Schönes?

Tja, und nun noch eine Frage für das letzte Stück: Lieber Swartberpass oder lieber 2 Nächte um Stellenbosch? Für letzteres würde sprechen, dass das letzte Stück Fahrt vor Kapstadt/Simons Bay nicht zu abhetzt wird. Swartbergpass mit einem Toyota Corolla? Mhh... Wie sind da eure Erfahrungen?

Und mir fällt noch ein: Wir lieben Pässe! Es gibt ja viele Pässe, um von Swellendam in den Westen zu kommen. Welcher ist denn der schönste, besonders empfehlenswert? R45 über Frenschoek? Die N1? Oder doch der Bain's Kloof Pass (R301)?

Grüße

Mona

palmus

Meister

Beiträge: 229

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 568

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 19. August 2018, 09:15

Guten Morgen,

Wir sind bei einer unserer Touren nach der Ankunft bis Hermanus gefahren. Da wir im Flieger nie so richtig schlafen können, waren wir froh nicht soweit fahren zu müssen. Finde ich also gut!

Wir sind damals mit einem Corolla den Swatberg gefahren. Kein Problem!!!

Viele Grüße 8)
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (19. August 2018, 22:09), monana88 (19. August 2018, 16:19), Bär (19. August 2018, 14:47)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 190

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 14864

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 19. August 2018, 14:50

Man kann natürlich auch in Somerset West übernachten. Es gibt genügend B&Bs und Hotels dort, viele auch deutschsprachig.
Das Ungewohnte beim Links-fahren haben die meisten nach 5 Minuten überwunden.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (19. August 2018, 22:10), monana88 (19. August 2018, 16:19)

monana88

Schüler

  • »monana88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 28. November 2017

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

29

Montag, 20. August 2018, 18:11

Hallo ihr Lieben,

ich habe noch eine Frage zum Addo NP. Tut mir leid, dass ich überhaupt fragen muss. Ich habe die Suchfunktion probiert und auch auf der Seite von SAN-Parks geschaut, aber ich finde nicht die Info, die ich brauche...

Kann ich an den geführten SAN-Parks-Touren teilnehmen, wenn ich nicht im Camp übernachte?! Dass ich einige nicht mitmachen kann, da die Gates ja noch nicht offen sind, ist mir bewusst. Aber werden die Touren nur für Gäste des Camps angeboten? Oder kann jeder teilnehmen?

DaniK

Traumurlauber

Beiträge: 20

Dabei seit: 9. Juli 2018

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

30

Montag, 20. August 2018, 18:25

Ja, Du kannst an den Touren auch teilnehmen, wenn Du außerhalb Deine Unterkunft hast. Wie Du schon richtig schreibst dann aber nur an den Drives, die innerhalb der Parköffnungszeiten stattfinden. Du kannst die Tour vorab buchen und vor Ort bezahlen.
Wieso wohnt das Meer nur soweit weg von mir?

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 110

Danksagungen: 8139

  • Nachricht senden

31

Montag, 20. August 2018, 20:08

Du kannst an ALLEN Drives teilnehmen. Denn die Gate Öffnungszeiten sind nicht identisch mit den Game Area Öffnungszeiten. Es sind also auch Morning Drives und Night Drives möglich. Zu bedenken bleibt lediglich der Umstand, dass Ihr im Dunklen vom/zum Park zu Eurer Unterkunft müsst.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (22. August 2018, 22:50), kOa_Master (21. August 2018, 05:37), Bär (20. August 2018, 22:40)

DaniK

Traumurlauber

Beiträge: 20

Dabei seit: 9. Juli 2018

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

32

Montag, 20. August 2018, 20:45

Dann sorry für meine Fehlinformation. Für mich ist das z.B. auf der Internetseite vom Addo nicht ersichtlich und da wir im November im Park übernachten, gibt es mit dem Morningdrive keine Probleme.
Wieso wohnt das Meer nur soweit weg von mir?

monana88

Schüler

  • »monana88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 28. November 2017

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 19. September 2018, 13:04

Plettenberg Bay oder Knysna

Hallo,

vielen Dank schon mal bisher für Eure Antworten!
Eine Frage hätte ich noch:

Welchen Ort findet ihr schöner zum Übernachten? Knysna oder Plettenberg Bay?

In Knysna wollen wir mit dem Schaufelraddampfer fahren, gerne abends, übernachten wollten wir aber eigentlich in Plettengberg Bay. Aber abends, den Sonnenuntergang am Hafen von Knysna beobachten, ist sicherlich auch schön... Bin hin- und hergerissen...

Hat jemand einen Vergleich?

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 190

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 14864

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 19. September 2018, 13:33

Hat jemand einen Vergleich?

Klar doch: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) vs. (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) 8)

Zum Übernachten würde ich mir die bessere Unterkunft aussuchen, denn der Sonnenuntergang dauert höchstens 10 Minuten, die Nacht jedoch eher 10 Stunden (inkl. Frühstück).
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (Gestern, 11:12), SarahSofia (19. September 2018, 19:03), Kitty191 (19. September 2018, 17:58)

monana88

Schüler

  • »monana88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Dabei seit: 28. November 2017

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 20. September 2018, 12:12

Hallo Bär.

Nee. :D So war die Frage nicht gemeint. Die Frage bezog sich auf den schöneren Ort. :)

Wenn ich nach Unterkünften gehen soll, dann muss ich 2 Wochen in einer Ortschaft bleiben und jeden Abend woanders schlafen. Ich glaube nicht, dass wir jemals schon mal so schöne, und günstige Unterkünfte in einem Land gebucht haben und so wahnsinnig viel Auswahl hatten! :)