Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Philly1978

Anfänger

  • »Philly1978« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 26. November 2017

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. August 2018, 11:13

Mit dem Auto von Addo NP nach Franschoek/ Stellenbosch in 1 Tag

Hallo,
ich werde im Oktober nach SA fliegen und die Garden Route machen. Nun haben wir uns dazu entschlossen (anstatt zu fliegen) mit dem Auto (Toyota Corolla o.ä.) vom Addo NP Main Camp früh morgens aufzubrechen und an einem Tag zur letzten Station nach Franschoek oder Stellenbosch zu fahren. Google Maps sagt hier ca 8 Stunden. Mit Pausen/ Fotostopps etc. ist mir klar, das es mehr sein wird....

Eventuell wollen wir sogar die Strecke über Oudshoorn und den Swartberg Pass fahren.

Einfache Frage:
Ist die Strecke zeitlich an einem Tag machbar? Ist der Umweg über Swartberg Pass zeitlich zu empfehlen?

Besten dank :-)

palmus

Meister

Beiträge: 226

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 564

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. August 2018, 13:08

Hi,

Den Swatberg Pass solltest Du erst gar nicht in deine Überlegungen nehmen. Ich will nicht sagen unmöglich, aber......... ;(

Wir sind damals aus dem Addo bis nach Wilderness - Stopps u.a. im Tsitsikamma (Hängebrücke) und Knysna. Es war für uns das Maximum, was wir machen wollten. Den Swatberg Pass haben wir an einem separaten Tag gemacht.

Grundsätzlich meine Gedanken zur Tagestour bis nach Stellenbosch:
- ich würde die Strecke nicht machen! :thumbdown: Mein Bauchgefühl sagt, dass ihr 10 bis 12 Stunden braucht ;( (bei Einhaltung der Limits - ich weiß nicht, wie es mit den Baustellen zur Zeit aussieht)
- mindestens 2 Fahrer solltet ihr sein
- Tage sind im Oktober noch nicht so lange hell, Fahrten sollten möglichst nicht im Dunkeln sein.
- Zusätzliche Fotostopps und Pausen müssten minimiert werden

Wolltet Ihr das wirklich 😳?
Meine Empfehlung - erst bis nach Oudtshoorn (über Plettenberg oder Knysa z. B.). Nächster Tag evtl. über Pass (aber Zeit einplanen) und dann in die Winelands. Und selbst diese Variante halte ich für sportlich. Nicht wirklich Urlaub :wacko:

Den wollt ihr doch haben, oder ?


Grüße :saflag:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 191

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8764

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. August 2018, 13:17

Hi,


Einfache Frage:
Ist die Strecke zeitlich an einem Tag machbar? Ist der Umweg über Swartberg Pass zeitlich zu empfehlen?


Einfache Antwort: Ja! Über Swartberg: Landschaftlich Ja, ansonsten Nein!

Lilly

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (8. August 2018, 00:11), Philly1978 (5. August 2018, 13:18)

Philly1978

Anfänger

  • »Philly1978« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 26. November 2017

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. August 2018, 13:18

Hi palmus,

zunächst einmal danke für Deine ausführliche Antwort!

Wir hatten vor der besagten Tour in die Winelands schon 3,5 Wochen ausgiebig Zeit um viel zu sehen (Kapstadt, Hermanus, DeHoop, Wilderness, Knysna, Tsisi, Plettenberg, Addo).

Es geht dabei nur um eine Alternative zum fliegen und dabei noch ein wenig Landschaft zu sehen (beim vorbeifahren, ich fahre gerne lange strecken). Aber gut, dass mit dem Swartberg Pass habe ich mir schon fast gedacht das es nicht in einen Tag passt....

Danach haben wir noch 4 Nächte in den Winelands bevor es wieder heim geht. Klar, wäre auch zu überlegen davon einen Tag unterwegs zu verbringen.

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 466

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 618

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. August 2018, 14:14

Wenn ihr nochmal andere Landschaft sehen möchtet, geht durchaus ein Tagesausflug ab George nach Oudtshoorn. Mit einer ÜN dort ist auch der SwartbergPass und der Besuch der CangoCaves zu schaffen. Ansonsten würde ich das lassen, es ist machbar, aber man wird nur durchfahren, nichts sehen, sehr gestresst sein und am Ende nix davon haben.

palmus

Meister

Beiträge: 226

Dabei seit: 27. Dezember 2012

Danksagungen: 564

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. August 2018, 14:20

Hi Philly,

Verstehe, aber m. E. Würdet Ihr euch mit der Etappe keinen Gefallen tun. 8)

Viele Grüße
:saflag:
Unbekanntes gibt es um es zu erforschen!

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 1 981

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5022

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. August 2018, 14:59

Wir sind als locals die Strecke Addo - Somerset West ein mal durch gefahren. Das brauchen wir nicht noch mal.
8 Stunden halte ich für deutlich zu knapp bemessen, es soll dann noch 2 Baustellen auf der N2 geben. Da kann es längstens je 20 Minuten Wartezeit geben plus langsames durch fahren.

Plant eine Nacht unterwegs ein und das Problem ist vom Tisch

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (11. August 2018, 18:50), U310343 (6. August 2018, 00:00), palmus (5. August 2018, 21:23), kOa_Master (5. August 2018, 16:25), M@rie (5. August 2018, 15:02)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 247

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 5877

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 5. August 2018, 15:29

Hallo Philly,

Wir sind im Januar von PE nach Cape Town/Kirstenbosch in 9 1/2 Stunden gefahren, einschliesslich ein Fruehstuecks Halt und zweimal Tanken. In meinem Reisebericht (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) kannst auch die Fahrt ueber den Swartberg Pass nachlesen, dann siehst du wieso das nicht geht am selben Tag - aber lohnen tut sich die Fahrt auf jerden Fall! :thumbsup:

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (11. August 2018, 18:50), Bär (8. August 2018, 00:12), Philly1978 (6. August 2018, 11:32), Beate2 (5. August 2018, 16:44)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 525

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 6909

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 5. August 2018, 16:34

Ich kann euch wärmstens empfehlen, irgendwo unterwegs (Wilderness, Knysna, George, Oudtshoorn falls via R62) einen Stopp zumachen. Wie du siehst habem sogar die fahrgewohnten Locals mit solchen Strecken Mühe. 8h ist aus meiner Sicht unrealistisch, ich würde mit 9-10h rechnen (ohne Game Drive im Addo, ohne wesentliche Pausen!).

Alternativ könnt ihr auch obenrum fahren, über den Swartbergpass nach Oudtshoorn und dort übernachten. Dann habt ihr beides mit einer Nacht extra ;)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (11. August 2018, 18:50), Philly1978 (6. August 2018, 11:32), Beate2 (5. August 2018, 16:44)