Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

cheva

Fortgeschrittener

  • »cheva« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Dabei seit: 14. Mai 2017

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. August 2018, 14:07

Reisebericht 4 Wochen Trails Natur und Tiere - Mit der Family in den Osten von SA

Hallo zusammen,

nun sind wir schon wieder fast eine Woche zurück, versuchen uns hier wieder einzugewöhnen und an die Sommerhitze zu gewöhnen. Wie versprochen gibt es nun auch einen Reisebericht. Photos sind aber noch nicht fertig sortiert, mal sehen wie ich die hier eingefügt bekommen. Ich will aber schon mal anfangen, sonst bleibt das liegen...

Unsere Route:

Ankunft Johannesburg und gleich Fahrt nach:
Polokwane sleepersvilla - 1 Nacht
Makhado / Louis Trichard 3 Nächte
Punta Maria 2*ST2 1 Nacht
Shingwedzi 2*BD2 2 Nächte
Letaba 1*FQ6 1 nacht
Mathikithi Trail Satara 3 Nächte Trail
Blyde river hotspruit Africanrocklodge 3 Nächte
Lower Sabi 2*LBVST2 3 Nächte
St Lucia Lake St Lucia Lodge 6 Nächte
Nkomazi Badplaas 3 Nächte und Rückflug ab Johannesburg



Donnerstag 05.07.2018:

Abflug mit 2 Stunden Verspätung mit SA aus Frankfurt.

Freitag 06.07.

Ankunft auch 2 Sunden später, sehr kalt, wir kommen immerhin aus dem Sommer, aber die Sonne schien.. Abholung des Mietwagen bei AVIS ging "eigentlich" schnell und ohne Probleme. Wir fuhren gleich los Richtung Polokwane.

Wir hatten bei Avis direkt gebucht, aufgrund von Rabatten war das mit Abstand die günstigste Buchung für 4x4 (1000€ für 4 Wochen Juli, hatte im Beobachtungszeitraum bis zur Buchung zwischen €950 und €1750 geschwankt ). Ich hatte auch eine Jahrespolice für 79€ (Zusatzversicherung für Mietwagenselbstbehalt) vorher separat bei icarhireinsurence abgeschlossen. Bei AVIs ist der Selbstbehalt auf 8000 Rand begrenzt, den Rest übernimmt dann im Schadensfall diese Versicherung.

Das Auto also abgeholt, war ein Nissan Xtrail nagelneu, alles wunderbar. Bei AVIS ist alles mittlerweile papierlos am TAB, wo man auch bei Übernahme unterschreibt. Allerdings, und das ist der große Haken, sieht man auf dem TAB nicht, ob ein zusätzlicher Betrag noch auf der Kreditkarte geblockt wird. Dazu muss man nach oben oder zu Seite scrollen, was ich nicht bemerkt hatte. Auf meine Frage hin wurde mir mitgeteilt, das wird an meine email gesendet. Am nächsten Tag hatte ich zufällig WIFI und habe mit Schrecken festgestellt, dass uns für die 4 Wochen alle nur möglichen Zusatzversicherungen eingebucht wurden, für insgesamt R5.500. Abgesehen davon dass dies unabgesprochen gemacht wurde, hat man damit einen möglichen Selbstbehalt von R8.000 ausgeschlossen. Was ein Verhältnis?! Hat mich einige längere Telefonate und Nerven gekostet und eine Fahrt zur nächsten AVIS Station in Polokwane, um das Rückgängig zu machen. Es wurde behauptet, die Agentin hat gefragt: You want insurance?"

Damit habe ich dann auch meine SIM Karte gleich gut nutzen können...

Die Fahrt nach Polokwane war allerdings schon etwas anstrengend nach dem Nachtflug, aber durch abwechselndes fahren dann doch kein Problem. Unterwegs einen kurzen Stopp Nähe der Autobahn in einer kleinen Farm zum futtern. Sehr lecker....

Am Nachmittag dann in Polokwane in der Sleepers Villa angekommen. Die war am Ende allerdings überbucht. Hat der Besitzer aber nicht so richtig rausgerückt, sondern uns einfach zu einer anderen Unterkunft gefahren. War am Ende aber eigentlich egal da die Unterkunft ähnlich war und wir eh nur schlafen wollten. Da habe ich dann auch die AVIS Probleme gelöst.

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fluchtmann (14. August 2018, 14:51), ChristianeLu (13. August 2018, 19:20), Tutu (12. August 2018, 21:37), gatasa (12. August 2018, 20:09), Cassandra (11. August 2018, 17:35), Wicki4 (10. August 2018, 15:43), bibi2406 (10. August 2018, 13:42), SilkeMa (10. August 2018, 05:22), Sirkka (9. August 2018, 19:24), Cosmopolitan (9. August 2018, 18:27), BarbaraZ (9. August 2018, 18:10), maddy (9. August 2018, 17:14), kOa_Master (9. August 2018, 15:54), toetske (9. August 2018, 15:23), Sella (9. August 2018, 14:43), corsa1968 (9. August 2018, 14:33), Kitty191 (9. August 2018, 14:24), Mogli98 (9. August 2018, 14:14), SarahSofia (9. August 2018, 14:10), Bär (9. August 2018, 14:10)

cheva

Fortgeschrittener

  • »cheva« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Dabei seit: 14. Mai 2017

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. August 2018, 22:34

Unterkunft Polokwane Huis Lindekroon
»cheva« hat folgendes Bild angehängt:
  • polokwane 30.jpg

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (12. August 2018, 21:37), gatasa (12. August 2018, 20:10), kOa_Master (10. August 2018, 06:19), toetske (9. August 2018, 22:40)

cheva

Fortgeschrittener

  • »cheva« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Dabei seit: 14. Mai 2017

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. August 2018, 11:28

Luis Trichard

Samstag 07.07. Einkaufen und Fahrt nach Luis Trichard

Früh aufgestanden, die Probleme mit AVIS geklärt. Sehr leckeres Frühstück beim prasselndem Kamin. War richtig kalt aber schönes Wetter. Dann fix zum Flughafen gefahren und den Mietvertrag angepasst. Gepackt, die Taschen im Büro untergestellt und ne Shoppingtour in den Mall of North. Wärmflasche und dicke Socken sowie bei Pick and Pay Großeinkauf Essen und Trinken. Fahrt am Nachmittag von Polokwane nach Luis Trichard (110 km) zur Madi a Thavha Mountain Lodge für 3 Nächte. Die Lodge liegt etwas außerhalb in einem Tal vor einer größeren Hügelkette. Wir waren im Buschhaus ca. 500 Meter weg vom Haupthaus untergebracht (kein wlan). Sehr gepflegt und freundlich eingerichtet. Da es Wetter ziemlich kalt war, ist der Kaminofen öfters gelaufen. Abends sehr lecker dort gegessen. Das Haupthaus ist voller Kunstwerke, Bilder, Statuen usw. Es wird auf der Lodge selbst auch Kunsthandwerk hergestellt und verkauft. Um das Haupthaus herum liegen die sonstigen Zimmer und Unterkünfte, ein Pool mit Liegen, Spielgeräte für Kinder, eine kleine Galerie, ein kleines Museum, welches auf die einzelnen Völker/Volksstämme eingeht, Wirtschaftshäuser und eine Werkstatt. Viele Blumen Sträucher und Bäume. Alles sehr gepflegt und phantasievoll angelegt.

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wicki4 (15. August 2018, 19:51), gatasa (15. August 2018, 15:35), Cassandra (15. August 2018, 13:00), Fluchtmann (14. August 2018, 14:51), Bär (14. August 2018, 12:46), ChristianeLu (13. August 2018, 19:20), Cosmopolitan (13. August 2018, 15:46), toetske (13. August 2018, 14:14), Mogli98 (13. August 2018, 12:11), kOa_Master (13. August 2018, 11:46)