Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 607

Danksagungen: 10395

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 30. August 2018, 11:17

ich hatte noch "nachgearbeitet" ;)

bei eurer Vorgabe, insbesondere mit Kindern, würde ich dir Tour wie folgt aufbauen:

Ankunft JNB und Weiterflug Phalaborwa
1 N Phalaborwa
2 N Punda Maria
2 N Shingwedzi
2 N Satara
2 N Graskop - für etwas Abwechslung zwischen der Safari
2 N Lower Sabie
2 N (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Beehive Village)
4 N St. Lucia
2 N Durban
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jayjayh (30. August 2018, 11:22)

Oldtimer

Anfänger

Beiträge: 10

Dabei seit: 17. Januar 2018

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

22

Samstag, 1. September 2018, 20:15

Hallo Jörg,

[...]

___
Anmerkung der Moderation: der hier eigentlich folgende Kurz-Reisebericht wurde in den (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) verschoben. Bitte dort weiterlesen

jayjayh

Schüler

  • »jayjayh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 7. Juli 2015

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

23

Montag, 3. September 2018, 09:46

So, wir haben zusammen gesessen und uns nun für eine"neue" Routenführung entschieden, wobei wir Maries (überarbeiteten) Vorschlag in weiten Teilen folgen wollen :thumbup: . Einzig den Mapungubwe NP würden wir der Landschaft wegen doch gerne anschauen, so dass dies unsere erste Station sein soll.

Hier die Tour:



Ankunft JNB und Weiterfahrt Richtung Mapungubwe
1 N Zwischenstation auf dem Weg nach Mapungubwe, wo überlegen wir noch, für Tipps wären wir dankbar
1 N Mapungubwe
2 N Punda Maria
2 N Shingwedzi
2 N Satara
2 N Graskop
2 N Lower Sabie
2 N (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) (Beehive Village)
4-6 N St. Lucia
0-2 N Dolphine Coast - hier überlegen wir noch, ob wir komplett in St. Lucia die Strandtage genießen oder dann doch noch irgendwo auf dem Weg nach Durban einen Zwischenstopp einlegen wollen.
2 N Durban



Wenn es keine Einwände aus dem Forum gibt, würden wir dann mit den Buchungen beginnen.
Und zuletzt noch eine organisatorische Frage: Benötigen wir für den Kruger oder auch Swasiland aus eurer Sicht Autos mit Allradantrieb oder genügen uns wieder Mittelklassevans wie bei unserer ersten Tour?

Sella

Sonne

Beiträge: 347

Dabei seit: 9. Februar 2013

Danksagungen: 1965

  • Nachricht senden

24

Montag, 3. September 2018, 10:40

Hallo,

sicher der Mapungubwe ist wunderschön. Wir waren dieses Jahr für drei Nächte dort und würden auch wieder dorthin fahren. Aber meiner Meinung nach wird man dem Park und auch sich selbst nicht gerecht wenn man dort nur eine einzige Nacht verbringt. Vielleicht kannst du in St Lucia eine Nacht weg lassen und an den Mapungubwe hängen. Ganz davon abgesehen je nachdem wo auch immer ihr eure Zwischenübernachtung setzt, ist die Anfahrt zum Mapungubwe für eine Nacht einfach zu weit.
Wir sind dieses Jahr zuerst in Pilanesberg gewesen, dann Marakele und anschließend Mapungubwe.

LG Sella

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (3. Oktober 2018, 08:19), dagoep (12. September 2018, 11:28), KTS (4. September 2018, 20:02), toetske (3. September 2018, 21:49), jayjayh (3. September 2018, 11:29), Kitty191 (3. September 2018, 11:07), M@rie (3. September 2018, 10:46)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 607

Danksagungen: 10395

  • Nachricht senden

25

Montag, 3. September 2018, 11:07

ich sehe das wie Sella, mit einer Nacht wird man Mapungubwe nicht gerecht, aber anstatt dort eine Nacht dranzuhängen würde ich Mapungubwe ganz weglassen und von JNB aus dann nach Phalaborwa fahren bzw fliegen (inkl. einer Zwischenübernachtung), um dann nach Punda Maria zu fahren - ein Zwischenstopp auf dem Weg von St. Lucia nach Durban ... nunja, kann man machen, auch wenn es nicht "notwendig" wäre .... aber vllt wäre ja der Baumwipfelpfad bzw (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) was für euch .... Lilly hat in (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) darüber geschrieben


zur Frage des Mietwagens.... Allradantrieb ist nicht notwendig, ein SUV empfehlenswert - nicht weil notwendig, aber eine Frage des Komforts
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (3. September 2018, 21:51), jayjayh (3. September 2018, 11:29)

jayjayh

Schüler

  • »jayjayh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 7. Juli 2015

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

26

Montag, 3. September 2018, 11:29

OK, eine Nacht im Mapungubwe dranzuhängen wäre prinzipiell kein Problem, da wir ggfs. eh 1 Tag länger in Südafrika bleiben werden (das wird von den Flugpreisen und -verfügbarkeiten abhängen). Außerdem würden mir persönlich auch 5 Nächte St. Lucia reichen.
Aber nach dem erneuten Einwand von Marie, überlegen wir das ganze vielleicht doch noch mal.
Da der Rest ja zu passen scheint, werde ich zunächst mal nach Flügen Ausschau halten. Danach müssen wir dann eh noch feinjustieren....

Aishak

Erleuchteter

Beiträge: 399

Dabei seit: 28. Juli 2015

Danksagungen: 2128

  • Nachricht senden

27

Montag, 3. September 2018, 11:31

Hallo jayjayh

Ja, der Mapungubwe NP ist landschaftlich sehr schön und das Leokwe Camp ist eine der schönsten SanPark-Unterkünfte. Aber der Mapungubwe liegt nun wirklich nicht am weg, will heissen, die Hin- und auch Weiterfahrt ist nicht zu unterschätzen. Zudem gibt es auf der Strecke nicht wirklich viel, wo sich ein Aussteigen lohnt. D.h durchfahren... :whistling:

Für eine Nacht würde ich das nicht machen. Du brauchst den ersten Tag fast ganz, um zum Mapungubwe zu kommen, einzuchecken und dich in der Unterkunft nieder zu lassen. Wenn es am nächsten Tag nach Punda weitergehen soll, kannst du kaum mehr irgendwelche Drives im Mapungubwe machen. Und da gäbe es doch noch ein paar interessante Dinge (Confluence Lookout, Treetop Walk 4x4 Loops).
Eine andere Idee wäre, von Johannesburg nach Tzaneen zu fahren (kann Family Cottage im Kuhestan Farm Stall empfehlen). Am nächsten Morgen die Debengeni Falls besichtigen und dann weiter nach Punda oder eine zweite Übernachtung in Tzaneen.

Oder ihr fahrt zB ins Wildlife Camp im Entabeni Game Reserve für 2 Nächte. Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis für PGR. Kann das Family Tent auch empfehlen. Dann quer durch nach Punda.

Infos zu beiden vorgeschlagenen Unterkünfte erhältst du in meinem (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) .

Liebe Grüsse
Andrea

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (3. Oktober 2018, 08:20), KTS (4. September 2018, 20:02), toetske (3. September 2018, 21:51), jayjayh (3. September 2018, 13:53), M@rie (3. September 2018, 11:38)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15617

  • Nachricht senden

28

Montag, 3. September 2018, 13:11

Insgesamt passt das und stimmt ja von der Routenführung auch mit meinem ursprünglichen Vorschlag überein. Ich würde den Mapungubwe auf jeden Fall drinlassen, aber mehr als eine Nacht dort bleiben. Wenn ohnehin Punda Maria eingeplant ist, liegt der Mapungubwe nicht allzu weit entfernt. 4-6Ü in St. Lucia und dann noch 2 an der Dolphin Coast halte ich jedoch für etwas übertrieben. In St. Lucia seid ihr ja bereits bei der ersten Reise gewesen, was steht denn dort diesmal auf dem "Programm"? Autofreie Zeit, wie weiter oben mal genannt, ist mE in St. Lucia auch nur begrenzt sinnvoll.

Wo die erste Zwischenübernachtung liegen könnte hängt von der Uhrzeit der Landung ab und davon, ob ihr gleich noch ordentlich einkaufen wollt. Ich würde mir eine einfache Unterkunft entlang der N1 suchen, irgendwo zwischen Polokwane und Musina.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (3. Oktober 2018, 08:20), KTS (4. September 2018, 20:02), toetske (3. September 2018, 21:53), Cassandra (3. September 2018, 19:10), Cosmopolitan (3. September 2018, 18:50), jayjayh (3. September 2018, 13:53), Kitty191 (3. September 2018, 13:15)

KTS

Meister

Beiträge: 265

Dabei seit: 29. August 2015

Danksagungen: 1049

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 4. September 2018, 20:02

Hallo jayjayh,
Vermutlich sind wir zu ähnlichen Zeiten wie ihr unterwegs, auch mit Kind, einem 11 jährigen. Unsere Camps überschneiden in Leokwe Camp, Punda Maria und Lower Sabi, Graskop haben wir auch in der Route.
Vielleicht sind wir zeitgleich in einer Unterkunft? Da wir mit einem Kind unterwegs sind, freut er sich, zwischendurch Kinder zu treffen, die deutsch sprechen ;) .
Viele Grüße
Bine
Leben ist das, was dir passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (3. Oktober 2018, 08:20), Bär (5. September 2018, 11:22), toetske (4. September 2018, 23:08)