Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cassandra

der weg ist das ziel

Beiträge: 337

Dabei seit: 12. Februar 2013

Danksagungen: 1248

  • Nachricht senden

141

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 14:32

Auch von mir herzlichen Dank Barbara.
Ich genieße es immer sehr, dich auf deinen Touren "zu begleiten".

Bei mir ist es im März 2019 wieder für 3 1/2 Wochen so weit.

LG Eva

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (12. Oktober 2018, 18:54)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 227

Danksagungen: 8747

  • Nachricht senden

142

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:09

Hallo Barbara,
auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deinen tollen Bericht einer beeindruckenden Reise mit großartigen Sichtungen. :danke: :danke: :danke:
Bei uns geht es in 28 Tagen los ans Nordkap. Ohne Elefanten, sowieso wenig Tieren, dafür aber hoffentlich eindrücklichen Landschaften.


Liebe Grüße
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (12. Oktober 2018, 18:54)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 421

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15617

  • Nachricht senden

143

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 21:26

:danke: :danke:

Eure Sichtungsstatistik macht vermutlich viele neidisch und erhöht manche Erwartungshaltung von Erstbesuchern. Um Enttäuschungen bei denen zu vermeiden: diese Zahlen sind absolut überdurchschnittlich. 8)
Wir haben in 15 Jahren noch nie an einem Tag alle Big 5 gesehen, schon gar nicht innerhalb von wenigen Stunden. :whistling:

Dass ihr so erfolgreich gewesen seid, liegt vermutlich auch mit daran, dass eure Töchter so interessiert sind. :thumbsup: Vermutlich haben sie zu einigen Sichtungen beigetragen. 8 Augen sehen mehr als 2 oder 4. 8o 8o 8o 8o Zudem seid ihr offensichtlich technisch gut ausgerüstet, Fernglas plus Kamera mit ordentlichem Tele. Das ist also nicht nur Sichtungsglück, sondern akribische Vorbereitung in Verbindung mit ausdauernden Game-drives. :thumbup:

@Bär: woher wusstest du das??? :whistling:

Meine Glaskugel ist ganz unerwartet wieder aufgetaucht. ;)

Du weißt ja, dass wir auch gerne Reiseberichte über die Nachbarländer lesen... :blush: Du hast nun ja wieder Platz für weitere Fotos. :)
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (28. Oktober 2018, 09:34), bibi2406 (11. Oktober 2018, 22:46)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 884

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2819

  • Nachricht senden

144

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 22:34

Nächstes Jahr geht es für uns im Juni, nach dem hoffentlich bestandenen Abi meiner Tochter auf ihren Wunsch nach New York und dann in die Südstaaten nach South Carolina. Amerika ist absolutes Neuland für mich, Amelie war schon 3 Wochen dort, hat sich in NYC verliebt und als großer Nicholas Sparks Fan möchte sie unbedingt in die Gegend um Savannah. Ich bin sehr gespannt..
Hallo Beate

Vielen herzlichen Dank für den tollen Bericht.
Ich habe einzelne Ziele für uns vorgemerkt und ich bin sicher das wir sie auch positiv erleben werden.

Auch wenn die USA nicht mit Südafrika vergleichbar ist kannst Du Dich auf die Reise in die Südstaaten freuen.
Charleston ist eine der schönsten Städte in den Staaten die ich besuchen durfte.
Auch wir sind in NY gestartet und die Küste bis nach Florida hinunter gefahren und hatten eine wunderschöne Reise.
Wer Tiere und Natur so liebt wie Du bzw. Deine Familie dem sei der Yellowstone oder auch als Reisehighlight meines Lebens ALASKA empfohlen. Ein perfektes Ziel wenn man im Sommer verreisen muss.

Wir starten in 14 Tagen und werden mit Thonga oder Kwalucia auf Euren Spuren unterwegs sein.

Es macht große Freude Deinen Texten zu folgen.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (11. Oktober 2018, 22:46)

Wicki4

Meister

Beiträge: 230

Dabei seit: 21. Oktober 2013

Danksagungen: 823

  • Nachricht senden

145

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:04

Hallo Barbara,

vielen Dank für deinen schönen Reisebericht. :danke:
Er hat bei mir schöne Erinnerungen geweckt und steigert auch die Vorfreude auf unsere kommende Reise.
Wenn wir nur einen Teil eurer tollen Sichtungen haben werden, wäre ich total zufrieden. :)

Liebe Grüße
Claudia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (12. Oktober 2018, 18:54)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 708

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7671

  • Nachricht senden

146

Sonntag, 28. Oktober 2018, 09:57

Hi Barbara,

Ich danke dir resp. euch vielmals für die Teilhabe an eurer Reise. Und ich muss sagen, ich bin enorm beeindruckt und ein stückweit neidisch, ein Wahnsinn was ihr da alles erlebt habt.
Löwen, die Warzenschweine jagen und fressen, die Hyänen & Wildhunde miteinander und dazu natürlich mein absolutes Highlight - die Elefanten beim Leokwe-Pool!
Das müssen wirklich drei grossartige Safari-Wochen gewesen sein und so viele Löwensichtungen wie ihr auf dieser Reise, das ist ja schon fast nicht mehr normal. Mir gefällt eure Statistik, vielleicht muss ich damit auch mal anfangen. Ich liebe Zahlen und Statistiken :D

Ein paar Anmerkungen quer durcheinander noch:
- Siedler! Davon werde ich meine Freundin leider nie überzeugen können, aber das find ich klasse, das ist unser Familien-Skiferien-Spiel.
- Ihr seid ja eine richtig fotobegeisterte Familie, gefällt mir! Die Fotos können sich ja auch sehr sehen lassen, ausgezeichnet.
- Ihr habt übrigens Bateleurs schon früher gesehen als gedacht, die beiden von dir vermuteten Tawny Eagles waren zwei junge Bateleur Eagle
- Was der Adler danach verspeist hat, scheint für mich keine Schlange, sondern eher ein Rock Monitor gewesen zu sein
- Unsere bisher einzige Sichtung eines Side-Stripped Jackals war interessanterweise auch im mittleren Teil des Krügers, auf der Zufahrtsstrasse nach Motswari (höhe Umbabat Game Reserve)

Was Private Game Reserves angeht: Da bin ich völlig bei dir, ich finde die Mischung machts. Es kommt oft vor, dass man nach Tagen im PGR dann hochmotiviert ist, wieder selber auf Safari zu sein - einfach weil man wieder selber herumfahren kann.
Wir suchen uns mittlerweile Private Game Reserves so aus, dass sie uns entweder eine sehr persönliche, familiäre Atmosphäre im Busch (z.B. mit Manager oder Guides und anderen Gästen am gemeinsamen Tisch essen) oder aber einen echten Safari-Mehrwert bieten können. Leoparden im Sabi Sands könnte ich niemals genug kriegen, das ist der Grund schlechthin wieso wir die Region besuchen. Klar sieht man vielleicht auch sonst hin und wieder einen Leoparden (v.A. im Krüger), aber das ist schon irre dort.
Was aber für alle Orte gilt: Für mich steht und fällt der Aufenthalt mit den Fähigkeiten des Safari Guides. Und mit Fähigkeiten meine ich vor allem, wie er erzählt und zu unterhalten/informieren weiss. Was ist dabei schon fast untergeordnet.

Weiter noch zum Wetter/der Vegetation:
Im Anhang ein Foto vom Orpen Dam, Anfang Februar (!) dieses Jahres. Unglaublich, dass dort aktuell noch soviel Wasser ist. Allgemein sieht man eigentlich, dass die Regenzeit ganz gut war insgesamt. Es ist zwar trocken, aber nicht alles völlig zu Staub verfallen und hin und wieder sogar noch grün.
Ich muss aber sagen, dass mir / uns die grüne Zeit viel besser gefällt. Die Sichtungen und Bezug auf Katzen sind deutlich reduzierter, aber die Landschaft sieht in grün soviel schöner, vielfältiger, lebendiger und beeindruckender aus wie ich finde. Man kann halt nicht alles haben, aber ich würde euch dies definitiv mal empfehlen sofern es den familiär und urlaubstechnisch möglich wäre ;)

In diesem Sinne vielen vielen lieben Dank nochmals, es hat mich riesig gefreut.

Und nochmals an alle, die diesen Reisebericht lesen und noch nicht so oft auf Safari waren: Bitte legt eure Erwartungen nicht auf dieses Niveau, das war ausserordentlich und definitiv überdurchschnittlich. Wir hatten im Gegensatz zu Bär auch schon die Big5 an einem Tag (resp. auf einem eigenen Abenddrive), aber in x Monaten Safari ist das schon eine grosse Ausnahme. :saflag: :thumbup:

Gruss,
Master
»kOa_Master« hat folgendes Bild angehängt:
  • Blog 20180201-114837-s.jpg
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (1. November 2018, 13:54), toetske (31. Oktober 2018, 22:39), gatasa (30. Oktober 2018, 20:49), Cassandra (30. Oktober 2018, 07:23), Bär (28. Oktober 2018, 14:39), bibi2406 (28. Oktober 2018, 12:27), corsa1968 (28. Oktober 2018, 11:25), Dolphin2017 (28. Oktober 2018, 10:33)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 205

Danksagungen: 4623

  • Nachricht senden

147

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 22:51

Und nochmals an alle, die diesen Reisebericht lesen und noch nicht so oft auf Safari waren: Bitte legt eure Erwartungen nicht auf dieses Niveau, das war ausserordentlich und definitiv überdurchschnittlich.

:danke: Master! Es ist eine tolle Schlussfolgerung- vor allem auch für Barbara die das alles wirklich erleben durfte 8o

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (1. November 2018, 10:05), bibi2406 (1. November 2018, 08:53)

bibi2406

Erleuchteter

  • »bibi2406« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 732

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2585

  • Nachricht senden

148

Donnerstag, 1. November 2018, 09:47

Hallo Toetske und Master,

Ja, das ist wirklich ein sehr passendes Schlusswort, Flo. Danke dir :danke:
- Ihr habt übrigens Bateleurs schon früher gesehen als gedacht, die beiden von dir vermuteten Tawny Eagles waren zwei junge Bateleur Eagle
- Was der Adler danach verspeist hat, scheint für mich keine Schlange, sondern eher ein Rock Monitor gewesen zu sein
Das freut mich ja sogar im Nachhinein noch - und stimmt ich war mir manchmal wirklich unsicher mit dem Tawny Eagle. Aber an den jungen Bateleur habe ich gar nicht gedacht :whistling:
Danke auch für die Bestimmung der Adlerbeute :danke:
Wir hatten wirklich gute Sichtungen und viel Glück, aber trotzdem haben wir bestimmte Tiere, die viele Ersttäter sehen, immer noch nicht gesehen: Bushbabies bleiben weiter ein Mythos, für Leopardenschildkröten und Chameleons war es angeblich immer zu früh ( obwohl andere Foriker diese schon im Juli sichten durften), ebenfalls für größere Schlangen.
Auch den Dung Beetle haben wir verzweifelt gesucht. Gerne hätten wir auch mal wirklich kleine Puppies gesehen und ja da war noch was...
das Pangolin steht noch immer ganz oben auf der Liste :D

Also viele Gründe um wieder zu kommen..... :thumbsup:

Und trotz der vielen Löwen und Wildhunde/ Hyänen - wenn ich an unsere Reise denke, sitze ich immer auf unserer Terrasse im Leokwe und beobachte in der Hitze und aller Stille die Elefanten. Das ist für mich mein Highlight und wird es immer bleiben :love: und wir immer im Leben, kann man diese Momente nicht planen....das ist Afrika!


LG
Barbara

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. November 2018, 22:27), Sella (1. November 2018, 13:55), corsa1968 (1. November 2018, 10:49), Kitty191 (1. November 2018, 10:19), kOa_Master (1. November 2018, 10:06)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 708

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7671

  • Nachricht senden

149

Donnerstag, 1. November 2018, 10:18

Bushbabies bleiben weiter ein Mythos, für Leopardenschildkröten und Chameleons war es angeblich immer zu früh ( obwohl andere Foriker diese schon im Juli sichten durften), ebenfalls für größere Schlangen.
Auch den Dung Beetle haben wir verzweifelt gesucht. Gerne hätten wir auch mal wirklich kleine Puppies gesehen und ja da war noch was...
das Pangolin steht noch immer ganz oben auf der Liste :D

Dann ist der Fall sowas von klar: Ihr müsste unbedingt mal im Dezember/Januar/Februar nach Afrika!
Dung Beetles und Leopardenschildkröten sind dann quasi garantiert (sobald es ein wenig nass war), Chamäleon ist vermutlich auch ein wenig Glückssache, aber im SA-Sommer haben wir deutlich mehr gesehen. Jungtiere natürlich auch ab November-Dezember (ausser z.B. Zebras, die gibts das ganze Jahr durch). Pangolin...nun ja ;)
Bushbabies: Da helfen Night Drives. Ich denke in etwa 1 von 3 Drives haben wir Lesser Bushbabies gesehen.
Ausserdem kann man sehr gut auf den Campsites herumlaufen und die Bushbabies suchen - man kann zumindest das Greater Bushbaby gut hören (wie gesagt, ich habs noch nie gesehen...). Gute Spotlight/Lampe ist hilfreich.
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. November 2018, 10:18), toetske (1. November 2018, 22:28), corsa1968 (1. November 2018, 10:49), bibi2406 (1. November 2018, 10:43), Kitty191 (1. November 2018, 10:20)