Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jogi03

Anfänger

  • »jogi03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 19. September 2018

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. September 2018, 10:02

2 Wochen Kapstadt und danach ...?

Moin liebe Südafrika-Fans,

wir planen auch gerade unsere Reise ab Mitte Januar 19 für 4,5 Wochen. 2 Wochen sind wir in Kapstadt und besuchen einen Englisch Sprachkurs. Danach wollen wir ein Mietauto nehmen und losfahren. Dabei wollen wir natürlich möglichst viele Tiere sehen, schöne Ecken mitnehmen, aber das ganze nicht zum Stress ausufern lassen.
Na klar, wir haben schon so einiges nachgelesen. Bin mir aber unsicher mit den Entfernungen, die man mit dem Auto schaffen kann. Empfiehlt es sich von Johannesburg wieder zurück nach Deutschland zu fliegen? Schafft man es ohne Stress in 2,5 Wochen mit dem Auto von Kapstadt nach Johannesburg. Sollte man vielleicht einen Zwischenflug nach Port Elizabeth (oder woanders ....?) nehmen? Ist der Kruger Park das Nonplusultra, dass man gesehen haben muss?

Danke für Eure Tipps
Jogi

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 607

Danksagungen: 10395

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. September 2018, 10:57

Hallo Jogi und Herzlich Willkommen im Forum der SA-Verrückten :saflag:

die Empfehlungen aus der Willkommens-eMail schon gelesen?
hilfreich kann auch die (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) sein.

ihr fliegt also von DLand direkt nach Kapstadt? habt ihr bereits irgendwas gebucht? (ausser dem Sprachkurs)? du lieferst einfach zu wenige Informationen, um wirklich gescheit weiterhelfen zu können ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (20. September 2018, 22:17), Kitty191 (20. September 2018, 18:46), jogi03 (20. September 2018, 11:00)

jogi03

Anfänger

  • »jogi03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 19. September 2018

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. September 2018, 11:09

Vielen Dank! Stimmt, es sind wenig Infos. Bis jetzt haben wir die Flüge noch nicht gebucht. ich versuche es mal ... Wir fliegen von Deutschland nach Kapstadt und verbringen da 2 Wochen an einer Sprachenschule. Dabei hoffen wir, dass wir noch genug Zeit für Kapstadt haben. Danach wollen wir aufbrechen und Südafrika erkunden. Dafür haben wir ca. 2,5 Wochen Zeit. Wenn ich es richtig gelesen habe, kann man gut mit dem Mietwagen fahren. Wenn wir alles schöne mitnehmen wollen, reicht die Zeit wahrscheinlich nicht, um von Kapstadt nach Johannesburg mit all den Sehenswürdigkeiten zu fahren. Ich bin da auf ca. 3000 km gekommen. Wahrscheinlich doch zuviel. Deshalb müssen wir also doch etwas komprimieren, um eine schöne und relaxte Reise zu haben. Deshalb die Frage, ob wir einen Inlandsflug nach Port Elizabteh oder woanders hin nemhen sollte, um die Fahrt etwas abzukürzen. Oder was meinst Du? Sorry für die etwas unbeholfene Vorgehensweise. Wir wollen gerne Tiere sehen und "das Leben von Südafika auf uns einwirken lassen", also mehr relaxt, als alles mitnehmen. Und da haben wir an die Tour Kapstadt - Johannesburg (mit eben den schönen Dingen auf der Tour, über Swaslialnd, Krugerpark ...) gedacht, aber vielleicht ist das auch zuviel.

Daniele

Profi

Beiträge: 96

Dabei seit: 25. September 2017

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. September 2018, 11:37

relaxed reisen

Hallo,
das Problem der Strecke Kapstadt - Johannesburg dürfte nicht so sehr die Entfernung sein, sondern die Tatsache, dass dazwischen nicht unbedingt die Gegend mit den großen Tierbeständen liegt.
Bei 2,5 Wochen und dem Wunsch nach Tierbesichtigungen würde ich empfehlen, von Kapstadt nach Durban zu fliegen und von dort in einem großen Bogen durch die diverse Parks nach Johannesburg zu fahren. Beispiele für eine solche Tour finden sich in den Reiseberichten einige; diese vermitteln einen guten Eindruck, was es so gibt und wie man die Zeit aufteilen kann. Und bei 2,5 Wochen bleibt vielleicht sogar ein wenig Zeit, ein ganz klein bisschen "off the beaten track" zu schauen.
Viel Spaß!!!

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. September 2018, 11:28), Bär (20. September 2018, 22:19), Kitty191 (20. September 2018, 18:48), Cosmopolitan (20. September 2018, 17:11), jogi03 (20. September 2018, 13:38), Beate2 (20. September 2018, 11:59), Marchese (20. September 2018, 11:45)

jogi03

Anfänger

  • »jogi03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 19. September 2018

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. September 2018, 13:40

relaxed reisen

Klasse, vielen Dank. Das hilft schon sehr. Wir schreiben demnächst unsere weitere Planung.

Sella

Sonne

Beiträge: 347

Dabei seit: 9. Februar 2013

Danksagungen: 1965

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. September 2018, 13:59

Oder,

ihr fahrt durch die Kleine Karoo (R62) über Oudtshoorn nach Graaf Reinet ( Valley of Desolation, Camdeboo NP) zum Mountain Zebra, danach zum Addo Elephant Park, Tsitsikamma und an der Garden Route zurück nach Kapstadt mit Abstecher zum Kap Agulhas, De Hoop ( mindestens zwei Nächte wegen der Anfahrt und weil es sehr schön dort ist), in Bettys Bay könnt ihr die Pinguin Kolonie besuchen oder den traumhaften Harold Porter Botanical Garden. Auch ist es wunderschön auf einem Weingut in Frenchhoek oder Stellenbosch zu übernachten. Wenn ihr denn Weintrinker seid.
Mit anderen Worten: Ja, auch ich finde das der Krüger von der Tierdichte und Größe und Landschaft und und und ....ist schon schwer zu toppen. Aber als "Ersttäter" würde ich mich auf Kapstadt und Garden Route mit kleiner Karoo beschränken . Von den von mir aufgezählten Parks ist der Mt. Zebra für uns mit der Schönste. Vielleicht weil es der erste NP für uns war.

Ich flieg übrigens morgen in den Krüger und freu mich schon riesig :saflag:


LG Sella

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. September 2018, 11:29), dagoep (21. September 2018, 06:53), jogi03 (20. September 2018, 15:54)

jogi03

Anfänger

  • »jogi03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 19. September 2018

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. September 2018, 15:55

das klingt auch gut. Tja, wer die Wahl hat :-)

Daniele

Profi

Beiträge: 96

Dabei seit: 25. September 2017

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. September 2018, 16:35

Alternativen

In der Tat (wobei man sich öfter Wahlen wünschen würde, bei denen man zwischen so guten Alternativen wählen kann)!
Beide Varianten sind recht unterschiedlich: Bei der Variante Sella bereist Ihr intensiv den Südwesten (grob: das Western Cape), lernt also eine Großregion Südafrikas wirklich gut kennen. Bei der Variante daniele fahrt ihr durch die klassischen Nationalparks mit Big 5 (natürlich ohne Sichtungsgarantie) und der ganzen Vielfalt der afrikanischen Flora und Fauna; es ist im Osten auch ein anderes Klima mit ganz anderen Landschaftsformen. Was in beiden Varianten gleich ist: es wird eine tolle Reise, denn es ist ein tolles Land mit (überwiegend) tollen Menschen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (20. September 2018, 22:20), bibi2406 (20. September 2018, 19:17), Kitty191 (20. September 2018, 18:52), OHV_44 (20. September 2018, 16:38)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 607

Danksagungen: 10395

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. September 2018, 17:25

... und da Jogi noch nicht zu den eigenen Interessen, Prioritäten geschrieben hat, zum Budget und wer "wir" überhaupt ist (2 Personen? Familie mit 2 Kindern? 8köpfige Kleingruppe?), Selbstversorger? Hostel? 5*Sterne Luxus? kann weder zu der einen noch der anderen Alternative geraten werden :whistling:

Status quo im Moment:
Jogi geht in ein Autohaus:

J: "Wir hätten gerne ein Auto"
V: "nun, da müssen sie etwas konkreter werden, damit es zu ihnen passt!"
J: "naja, vier Räder sollte es haben und rot sein!"
V: ?(

;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gatasa (2. Oktober 2018, 20:55), toetske (21. September 2018, 11:30), Bär (20. September 2018, 22:21), Beate2 (20. September 2018, 21:09), Sääändy (20. September 2018, 20:28), Kitty191 (20. September 2018, 18:52), corsa1968 (20. September 2018, 17:31)

Enilorac

Fortgeschrittener

Beiträge: 59

Dabei seit: 1. Januar 2015

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. September 2018, 19:40

Ein Sprachkurs in Kapstadt tönt interessant! Darf ich fragen, über welchen Anbieter ihr das macht?