Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sa_

Anfänger

  • »Sa_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 27. September 2018

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. September 2018, 10:10

Rundreise durch Südafrika - Dez '18/Jan '19

Hallo alle zusammen,

meine Freundin und ich planen für Ende Dezember 2018/Anfang Januar 2019 unseren ersten 3,5 wöchigen Urlaub in Südafrika.
Seit einigen Wochen und Monaten stecken wir in der heißen Planungsphase. :D

Nachdem wir schon viele viele Internetseiten nach Informationen durchforstet haben und unsere Augen schon viereckig vom vielen lesen sind, wollte ich hier mal nach Tipps, Empfehlungen, Must do's für unsere Reise erfragen. :help:

Unsere Route haben wir individuell geplant und sieht im groben wie folgt aus:

1. Do, 27.12.18 Abflug STR
2. Fr, 28.12.18 Ankunft JNB: direkte Weiterfahrt zum Blyde River Canyon (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
3. Sa, 29.12.18 Blyde River Canyon: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
4. So, 30.12.18 Krüger: Safari halbtags
5. Mo, 31.12.18 Krüger: Safari ganztags
6. Di, 01.01.19 Swasiland
7. Mi, 02.01.19 KwaZulu­Natal - Kosi Bay: Turtle Tracking?
8. Do, 03.01.19 KwaZulu­Natal - Sodwana Bay: Strand / Schnorcheln
9. Fr, 04.01.19 KwaZulu­Natal -Santa Lucia: Hluhluwe-Umfolozi Park: Croco/Hippo Safari
10. Sa, 05.01.19 Flug von Durban - Port Eliszabeth
11. So, 06.01.19 ADO Elefantenpark: Safari (self drive?)
12. Mo, 07.01.19 Garden Route: ???
13. Di, 08.01.19 Garden Route: ???
14. Mi, 09.01.19 Garden Route: ???
15. Do, 10.01.19 Garden Route: ???
16. Fr, 11.01.19 Garden Route: Shark cage diving (Shark alley)
17. Sa, 12.01.19 Kapstadt
18. So, 13.01.19 Kapstadt
19. Mo, 14.01.19 Kapstadt
20. Di, 15.01.19 Saldanha Bay: Strand
21. Mi, 16.01.19 Flug von CPT >> JNB - direkter Weiterfahrt zum Pilanesberg
22. Do, 17.01.19 Pilanesberg: Safari
23. Fr,18.01.19 Pilanesberg >> JNB: Musem Apartheid + Rückflug
24. Sa, 19.01.19 Ankunft STR

Wir haben für den gesamten Zeitraum ein Fahrzeug zur Verfügung, welches uns den Transport von A nach B erleichtert.
Könnt ihr irgendwelche Aktivitäten, Restaurants, Sehenswürdigkeiten, etc. auf unserer Route empfehlen? Bzw. Änderungen/Verbesserungen? Irgendetwas, was wir nicht verpassen sollten? :P
Wir freuen uns riesig auf den Urlaub und sind um jeden Rat dankbar!

Viele Grüße
Sa_ :saflag:


Moderationshinweis: Beitrag editiert - durchgängige Großschreibung bedeutet im Web schreien/brüllen und wird als unhöflich eingestuft.

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 344

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 6161

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. September 2018, 10:34

Hi,

Willkommen im Forum.

Schön, daß ihr euch schon vorab Gedanken gemacht habt und eine Route geplant habt.

M.M.n wird das allerdings so nicht funktionieren.

Ihr unterschätzt die Größe der Nationalparks und die Entfernungen. Ihr sitzt die ganz überwiegende Zeit eures Urlaubs im Auto für Transferfahrten und werdet vor Ort kaum Zeit haben.

Ihr seid dabei, einen häufigen Fehler von Erstbesuchern zu begehen und das Programm zu voll zu packen. Selbst wenn ihr beabsichtigt, nur ein einziges Mal nach SA zu fahren, würde ich das so nicht machen und unbedingt Kürzungen vornehmen.

Immerhin habt ihr 3 1/2 Wochen Zeit. Das ist gut. Da kann man schon viel machen.

Ohne eure Interessen zu kennen, hat sich hier häufig die Erkenntnis durchgesetzt, die Tour in 2 Teile zu splitten, nämlich einmal den Raum Kapstadt mit Garden Route und einmal den Nordosten mit dem Krüger.

Wenn es um Tiere gucken geht, würde ich mich auf einen, maximal 2 Parks konzentrieren und dort aber mehrere Tage verbringen. Ihr habt 1 1/2 Tage für den riesigen Krüger eingeplant, einen Tagesausflug in den Hluhluwe Imfolozi, einen Tag im Addo und einen Tag im Pilanesberg eingeplant. Das sind ohne Zweifel alle 4 sehr gute Parks, gar keine Frage. Aber für einen Erstbesucher meine ich, daß die Unterschiede dieser Nationalparks nicht so gravierend sind, daß man etwas verpasst, wenn man einen oder zwei weglässt. Wenn man z.B. im Krüger war, verblasst der Addo anschließend ein wenig.

Ich würde daher an eurer Stelle den Bereich um den Krüger ganz deutlich ausdehnen, zwischendurch mal das Camp wechseln, und vielleicht noch den Hluhluwe Imfolozi mit wenigstens 2 Tagen bedenken und dafür Addo und Pilanesberg streichen.

Turtle Tracking ist meistens eine Ganztagesaktivität. Da kommt ihr mit einer Übernachtung nicht hin.

Es gibt hier eine ganze Anzahl wunderbarer Berichte über Kombinationen der Region Kapstadt und dem Nordosten mit Krüger und St. Lucia. Vielleicht liest ihr euch mal ein paar davon durch. Da kann man definitiv einen Eindruck gewinnen.

Hilfreich ist es auch, eure Route mal bei maps oder einer ähnlichen Seite einzugeben. Da bekommt man einen Eindruck von der Fahrdauer.

Ansonsten viel Spaß bei der Planung.

LG

Christian

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

U310343 (1. Oktober 2018, 07:21), toetske (28. September 2018, 14:53), Cassandra (28. September 2018, 14:02), Bär (28. September 2018, 12:58), corsa1968 (28. September 2018, 11:20), Cosmopolitan (28. September 2018, 11:09), M@rie (28. September 2018, 11:09), bibi2406 (28. September 2018, 10:55), Beate2 (28. September 2018, 10:55), Kitty191 (28. September 2018, 10:39)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 704

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2407

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. September 2018, 11:00

Ich muss Christian uneingeschränkt zustimmen.
Weniger ist mehr und ihr erlebt trotzdem noch sehr viel.

Die Tage 7-9 sind so nicht zu machen. Immer nur eine Nacht und dazwischen müsst ihr fahren, da bleibt keine Zeit für das, was ihr sehen wollt. Wenn ihr von Sodwana kommt, wollt ihr an diesem Tag in den Hluhluwe und noch eine Hippo Tour machen. Und der iSimangaliso?
Wir hatten frei Nächte in St.Lucia und das war knapp.

Den Pilanesberg am Ende finde ich auch zuviel. Nehmt die Zeit und gebt sie dem Kruger, er hat es verdient nicht nur in 1,5Tagen abgehakt zu werden.

LG
Barbara

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (28. September 2018, 12:59), M@rie (28. September 2018, 11:12)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 039

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5306

  • Nachricht senden

4

Freitag, 28. September 2018, 11:03

Hi,

rechnet mal als Durchschnittsgeschwindigkeit für die Fahrtstrecken 80kmh ein. Wenn ihr schneller voran kommt - gut. Aber gerade zu der Zeit halte ich das für illusorisch. Denn in SA sind dann bis ca 10.01. landesweite Schulferien und in vielen Bereichen auch Betriebsferien. Plus ausländische Touristen...

Für die Nationalparks seid ihr mit Buchungen schon ziemlich spät dran - da werdet ihr teilweise nur noch die Reste bekommen.

Vor dem Hintergrund und Christians Einwänden solltet ihr euer Programm entschleunigen und - auch wenn es schwerfällt - das Motto "Weniger ist Mehr" beherzigen.

1 Tag Kosy Bay, 1 Tag Sodwana, 1 Tag St. Lucia - on the road again. Aber nicht mehr...

LG Beate

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (28. September 2018, 12:59), bibi2406 (28. September 2018, 12:07), Kitty191 (28. September 2018, 11:57), M@rie (28. September 2018, 11:12)

Daniele

Fortgeschrittener

Beiträge: 41

Dabei seit: 25. September 2017

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. September 2018, 11:35

Reiseführer

Hallo,
ich kann mich hinsichtlich der Gesamtplanung den VorrednerInnen nur anschließen. Ich will nur einen sehr banalen Tipp hinzufügen: Eine grobe Orientierung über Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Aktivitäten findet man m.E. immer noch am besten/einfachsten in den stinknormalen analogen Reiseführern, die man in jeder Buchhandlung kaufen kann. Der Vorteil: Menschen, die das Land kennen, haben schon vorgekostet und vor allem selektiert (!), was es so zu tun und zu sehen gibt. Die Klassiker für SA (Reise knowhow, Lonely Planet, Iswolski, ich glaube es gibt auch einen neuen DuMOnt) sind dafür alle gut geeignet, wir haben knowhow benutzt und waren sehr zufrieden.Beim monatelangen Internetlesen bekommt man zwar rechteckige Augen... aber man sieht den Wald vor lauter Bäumen/Pixeln nicht.
Und für alle präziseren Fragen ist das Forum tatsächlich Gold wert.
Viel Spaß bei Planung und Durchführung,
daniele

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (28. September 2018, 13:47), bibi2406 (28. September 2018, 12:07), Kitty191 (28. September 2018, 11:58), M@rie (28. September 2018, 11:38)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 445

Danksagungen: 9884

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. September 2018, 11:38

wollte ich hier mal nach Tipps, Empfehlungen, Must do's für unsere Reise erfragen. :help:

vieles wurde ja bereits von Christian, Barbara, Beate und Daniele gesagt - für einen Roadtrip, wie in USA und/oder Aussi ist SA gänzlich ungeeignet, denn in SA ist nicht der Weg das Ziel, sondern das Ziel das Ziel

ist denn schon irgendwas gebucht? habt ihr euch überhaupt mal die Verfügbarkeiten bspw im Kruger angeguckt? ich fürchte, ihr seid nicht nur dort zu spät dran, überhaupt dürfte es schwierig bis unmöglich sein noch Unterkünfte zu finden

ansonsten als dringender Lese-Tipp
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (29. September 2018, 13:14), Beate2 (28. September 2018, 13:47), Bär (28. September 2018, 13:00), bibi2406 (28. September 2018, 12:07)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 270

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 589

  • Nachricht senden

7

Freitag, 28. September 2018, 19:55

Hallo Sa_ ,
vielleicht kannst du wirklich noch mal schreiben, was schon fest gebucht und nicht mehr stonierbar ist (Inlandsflüge, Unterkünfte ?) und was für euch ein absolutes "Muss" ist und unbedingt im Plan bleiben soll (hoffentlich nicht alles, denn dann wird's tatsächlich eine anstrengende Tour).

LG SarahSofia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (28. September 2018, 22:04)

Sa_

Anfänger

  • »Sa_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 27. September 2018

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. September 2018, 10:50

Tipps für Turtle tracking

Schönen guten Morgen alle zusammen,

zuerst einmal vielen lieben Dank für die schnellen Antworten!

Uns istbewusst, dass wir einige Stopps mit dem Auto haben werden. Die Kilometer/Fahrzeit haben wir vorab via Google Maps geprüft. Wir fahren aber nur an 3 Tagen über 4 Stunden. Sonst nur zwischen 2 h bis max. 3 h. Da das ein Backpacker/Roadtrip Urlaub wird, ist das für uns absolut in Ordnung, da wir viel sehen und erleben wollen.

Unterkünfte sind bis auf Kapstadt und die Garden Route ebenfalls alle schon gebucht. J

Ich habemich in meinem ersten Beitrag etwas unglücklich ausgedrückt. Wir schlafen nicht nur 1 Nacht in Kosi Bay, Sodwana Bay und St. Lucia. Ich wollte hier nur wissen was ihr im Einzelnen für die drei Orte Empfehlen könnt. Geplant ist das wir in Kosi Bay für die Zeit schlafen.

Ich habe schon viel im Internet nach Turtle Tracking für Kosi Bay und Sodwana Bay recherchiert. Leider finde ich ausschließlich Anbieter hierfür in Santa Lucia. Macht in unserem Fall wenig Sinn, von St. Lucia die Tour aus zu starten, wenn wir sowieso schon in der richtigen Region sind. Unsere Unterkunft hat leider noch nicht auf unsere Anfrage bzgl. Dem Turtle Tracking reagiert. Wo hätten wir hier eurer Meinung nach mehr Erfolg Schildkröten zu beobachten? Kosi oder Sodwana Bay?

Im Kruger Park haben wir insgesamt drei Nächte. 1 Nacht in Phalaborwa und zwei weitere im Marloth Park. Aber hier nochmal unser Reiseverlauf:

1. 27.12.18 Abflug STR
2. 28.12.18 Ankunft JNB
3. 29.12.18 Blyde River Canyon
4. 30.12.18 Krüger Phalaborwa
5. 31.12.18 Krüger Marloth Park
6. 01.01.19 Krüger Marloth Park
7. 02.01.19 Swasiland
8. 03.01.19 KwaZulu­-Natal Kosi Bay
9. 04.01.19 KwaZulu­-Natal Kosi Bay
10. 05.01.19 KwaZulu­-Natal Kosi Bay
11. 06.01.19 ADDO Elefantenpark
12. 07.01.19 Garden Route
13. 08.01.19 Garden Route
14. 09.01.19 Garden Route
15. 10.01.19 Garden Route
16. 11.01.19 Garden Route
17. 12.01.19 Kapstadt
18. 13.01.19 Kapstadt
19. 14.01.19 Kapstadt
20. 15.01.19 Kapstadt
21. 16.01.19 Pilanesberg
22. 17.01.19 Pilanesberg
23. 18.01.19 Pilanesberg >> JNB
24. 19.01.19 Ankunft STR

Viele GrüßeSa_ :saflag:

Beiträge: 1 507

Dabei seit: 10. September 2009

Danksagungen: 1293

  • Nachricht senden

9

Samstag, 29. September 2018, 11:03

Da ihr so auf Schildkröten steht, da gibt es eine ganz grosse im Vineyard Hotel und mehrere auf dem Areal der Polizei Bayside, Pentz Drive, neben der Engen "Garage".
Da könnt ihr auf dem Weg nach Saldanha halten. Wobei ich nicht weiss was ihr euch da vom Strand versprecht, es sei denn ihr geht zur Langebaan Lagune. (und bucht MIttag Essen im Strandloper)

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
TIA - This is Africa!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Oktober 2018, 00:46)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 212

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8880

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. September 2018, 11:06

Hi,

Im Kruger Park haben wir insgesamt drei Nächte. 1 Nacht in Phalaborwa und zwei weitere im Marloth Park.

falsch, IM Krüger habt ihr null Nächte. Schade!

Auf das Turtle Tracking würde ich mich nicht zu sehr fixieren. Die Ei Ablage erfolgt nach meiner Erinnerung etwa von Anfang November bis in den Dezember. Schlüpfen ist dann etwa 70 Tage später. Das dürfte für euch eher nichts werden.

LG Lilly

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (29. September 2018, 15:33), Kitty191 (29. September 2018, 13:05), Bär (29. September 2018, 12:51), Beate2 (29. September 2018, 11:12), M@rie (29. September 2018, 11:09)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 445

Danksagungen: 9884

  • Nachricht senden

11

Samstag, 29. September 2018, 11:09

eure Tour wird so nicht ausgehen, alleine schon
1 Nacht in Phalaborwa und zwei weitere im Marloth Park.
ist so nicht machbar -> (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

aber was wissen schon Südafrika-Erfahrene :whistling:
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Oktober 2018, 00:46), bibi2406 (29. September 2018, 15:33), Kitty191 (29. September 2018, 13:05), Bär (29. September 2018, 12:53), Beate2 (29. September 2018, 11:12)

Daniele

Fortgeschrittener

Beiträge: 41

Dabei seit: 25. September 2017

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

12

Samstag, 29. September 2018, 11:18

Fragezeichen

Hallo,
ganz stimmig scheint mir der Reiseverlauf immer noch nicht: Ihr wollte eine Nacht in Phalaborwa übernachten und danach zwei Nächte in Marloth Park. Wie kommt Ihr von A nach B? Durch den Krüger wird kaum gehen; dafür ist die Strecke zu lang, es sei denn, Ihr wollt mit der Maximalgeschwindigkeit von 50 km/h durch den Park düsen und weder bei Elefanten, noch bei Löwen geschweige denn bei kleineren Tieren anhalten. Die Strecke außenrum ist weitestgehend uninteressant. Da verliert Ihr nur Zeit. Selbst die Strecke Hoedspruit - Orpen Gate - Marloth Park wäre durch den Krüger grenzwertig (aber vielleicht gerade so machbar).
Und Kosi Bay ist in meinen Augen als Basis für Ausflüge in KwaZulu-Natal nicht geeignet; es liegt echt weit ab vom Schuss (und ist auch mehr als 2-3 Stunden von "Swaziland" entfernt (jedenfalls wenn Ihr nicht direkt an der Grenze übernachtet). Denn google maps benutzt einen nicht-existenten Grenzübergang; Ihr müsst über Golela und dann Jozini fahren; ein erheblicher Umweg); von dort nach St. Lucia oder auch zum Hluhluwe-Imfolozi ist eine so lange Anfahrt (über 3 Std.), dass das im Grunde keinen Sinn macht. Dann eher 2 Nächte Kosi-Bay und ein Nacht St. Lucia (dann seid Ihr wenigstens schon auf dem Weg nach Durban). Oder gleich drei Nächte St. Lucia, das verkehrsgünstig gelegen ist und viele Möglichkeiten zu diversen Aktivitäten bietet.
Beste Grüße,
daniele

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Oktober 2018, 00:47), bibi2406 (29. September 2018, 15:34), Kitty191 (29. September 2018, 13:06), Bär (29. September 2018, 12:52), Beate2 (29. September 2018, 11:25)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 039

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5306

  • Nachricht senden

13

Samstag, 29. September 2018, 11:24

... Wir fahren aber nur an 3 Tagen über 4 Stunden. Sonst nur zwischen 2 h bis max. 3 h....
Wirklich?!? :S
Unterkünfte sind bis auf Kapstadt und die Garden Route ebenfalls alle schon gebucht.
Da gibt es zur Route ja nicht mehr viel zu sagen - also Augen auf und durch!
Ich habemich in meinem ersten Beitrag etwas unglücklich ausgedrückt. Wir schlafen nicht nur 1 Nacht in Kosi Bay, Sodwana Bay und St. Lucia. Ich wollte hier nur wissen was ihr im Einzelnen für die drei Orte Empfehlen könnt. Geplant ist das wir in Kosi Bay für die Zeit schlafen.
Das ist eigentlich unerheblich, da ihr nicht von Kosi Bay für irgendwas nach St Lucia und zurück fahren werdet. Das mag nach reinen Kilometern wohl gerade noch gehen, nicht aber mit den Wegen, Sonnenuntergang (Fahrten dort nach Sonnenuntergang geben das ganz besondere feeling :rolleyes: ), Zeiten für das Turtle tracking etc pp...
Im Kruger Park haben wir insgesamt drei Nächte. 1 Nacht in Phalaborwa und zwei weitere im Marloth Park.
Wie Lilly schon schreib - großer Irrtum!

Schade, dass ihr erst jetzt mit euren Fragen kommt

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Oktober 2018, 00:47), bibi2406 (29. September 2018, 15:35), Kitty191 (29. September 2018, 13:06), Bär (29. September 2018, 12:53), M@rie (29. September 2018, 11:44)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 309

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6408

  • Nachricht senden

14

Samstag, 29. September 2018, 11:30

Ich habe schon viel im Internet nach Turtle Tracking für Kosi Bay und Sodwana Bay recherchiert. Leider finde ich ausschließlich Anbieter hierfür in Santa Lucia. Macht in unserem Fall wenig Sinn, von St. Lucia die Tour aus zu starten, wenn wir sowieso schon in der richtigen Region sind. Unsere Unterkunft hat leider noch nicht auf unsere Anfrage bzgl. Dem Turtle Tracking reagiert. Wo hätten wir hier eurer Meinung nach mehr Erfolg Schildkröten zu beobachten? Kosi oder Sodwana Bay?


Hallo Sa,

Turtle Tours: schau mal hier, da sind alle Anbieter an der ganzen iSimangaliso Kueste listed:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Beste Chance sind sicher Sodwana Bay oder St.Lucia, da diese Operator mit dem Auto unterwegs sind und ein groesseres Gebiet abdecken koennen als in Kosi Bay zu Fuss. Aber wenn du von Sodwana oder St.Lucia eine Tour machen willst, musst du auch dort wohnen, die finden naemlich nur zu Low Tide und nachts statt.
Uebrigens ist Kosi bay nicht die einzige "richtige Region", sondern die geht von St.Lucia bis hoch nach Mozambique.

Hallo Lilly, doch, Dezember ist genau so gut fuer Turtle Tours, die Eiablage erfolgt ueber eine lange Zeitspanne.

Falls ihr St.Lucia besuchen wollt, finde ich Kosi Bay eine aeusserst schlechte Wahl! Von dort lohnt sich ein Tagesbesuch nicht!!

Kap Stadt, Turtles neben der Engen Garage?? :D das sind wohl eher Tortoises....

Ihr habt doch hoffentlich nicht vor, von Phalaborwa im Park drin nach Marloth Park zu fahren?! Schade, dass ihr keine Unterkuenfte im Park habt!

Die drei Naechte im Pilanesberg finde ich auch daneben. Die waeren viel besser verbracht im Kruger oder in St.Lucia!

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Oktober 2018, 00:48), bibi2406 (29. September 2018, 15:36), Kitty191 (29. September 2018, 13:06), Bär (29. September 2018, 12:54), Sa_ (29. September 2018, 12:15), M@rie (29. September 2018, 11:44), Beate2 (29. September 2018, 11:31)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 2 039

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 5306

  • Nachricht senden

15

Samstag, 29. September 2018, 11:35

...Seit einigen Wochen und Monaten stecken wir in der heißen Planungsphase.
Dann bringt die heiße Planung jetzt mal zum Kochen, sonst wird das nicht nur mit dem Turtle tracking nichts :|

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (29. September 2018, 12:54)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 309

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6408

  • Nachricht senden

16

Samstag, 29. September 2018, 11:41

Unterkünfte sind bis auf Kapstadt und die Garden Route ebenfalls alle schon gebucht.


Ach, das habe ich ja ganz ueberlesen. Wie schade!!! :thumbdown:

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 212

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 8880

  • Nachricht senden

17

Samstag, 29. September 2018, 12:30

Hi Maddy,


Hallo Lilly, doch, Dezember ist genau so gut fuer Turtle Tours, die Eiablage erfolgt ueber eine lange Zeitspanne.


ja, habe ich auch geschrieben:
Die Ei Ablage efolgt nach meiner Erinneung etwa von Anfang November bis in den Dezember.

Ich habe noch einmal in meinen Notizen nachgesehen. Wir haben zwei Touren zu zwei verschiedenen Zeiten mit Jeff von Eurozulu gemacht. Abgesehen davon, dass auch der Mond und das Wetter die Sichtungschancen beeinflusst, sind laut Jeff ab Anfang November bis Dezember die Ablagen. Natürlich könnten auch etwas vorher und etwas nachher Ablagen erfolgen. Anfang Januar (dann ist der Threaderöffner nach seiner Planung vor Ort), gehört aber noch mehr Glück als gewöhnlich sowieso schon dazu. Nur sehr früh gelegte Eier würden dann "reif" sein und nur sehr späte Ablagen noch erfolgen. Jeff jedenfalls hat Anfang Januar als nicht besonders Erfolg versprechend bezeichnet. Ende Januar wäre (Hatch) deutlich besser.

Alles nur akademisch, der Threaderöffner hat ja Google Maps gecheckt und weiß genau, was er tut. ;)


LG Lilly

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Oktober 2018, 00:53), bibi2406 (29. September 2018, 15:37), M@rie (29. September 2018, 13:53), Beate2 (29. September 2018, 13:32), maddy (29. September 2018, 13:20), Kitty191 (29. September 2018, 13:06), Bär (29. September 2018, 12:55)

Beiträge: 77

Dabei seit: 20. September 2017

Danksagungen: 558

  • Nachricht senden

18

Samstag, 29. September 2018, 12:40

Über die Weihnachtsferien sollte man noch nicht mal daran denken nach Sodwana Bay zu fahren. Es ist extrem voll (halb Johannesburg trifft sich hier zum tauchen), am Tor muss man stundenlang auf Einlass warten und wenn ihr nicht Zelten wollt müsst ihr im Dorf Sodwana übernachten. Das ist außerhalb des parks und kilometerweit vom Strand weg (die wenigen Unterkünfte im Park sind sicher schon ausgebucht)
Wie wollt ihr denn von Kosibay zum Addo kommen? Für euren engen Zeitplan bietet sich wirklich nur St. Lucia an (auch da sind die Schildkröten vor ort, wir haben aber vor einigen Jahren zu Weihnachten auch keine getroffen).

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Oktober 2018, 00:53), bibi2406 (29. September 2018, 15:38), M@rie (29. September 2018, 13:53), Sa_ (29. September 2018, 13:46), Beate2 (29. September 2018, 13:33), maddy (29. September 2018, 13:22), Kitty191 (29. September 2018, 13:06), Bär (29. September 2018, 12:55)

petersa

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

19

Samstag, 29. September 2018, 12:57

Hi ,
eure Planung liest sich wie eine to do Liste. Hinfahren , abhaken, weiterfahren und den nächsten Haken machen.
Wie bereits mehrfach erwähnt ist weniger oft mehr!! Ich schätze, dass ihr rund 70% eures Urlaubes mit fahren von A nach B verbringt. Ehrlich gesagt ist das kein SA Urlaub .
Z.B. Pilanesberg ist nicht schlecht , aber kein Vergleich zum Krüger Park. Pilanesberg ans Ende des Urlaubes zu legen war taktisch unklug.
Ich würde euch empfehlen nochmal die Planung zu überdenken, falls möglich.
Viel Erfolg
PeterSA

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Oktober 2018, 00:54), M@rie (29. September 2018, 13:52), Beate2 (29. September 2018, 13:33)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 309

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6408

  • Nachricht senden

20

Samstag, 29. September 2018, 13:39

Hallo Lilly,

Ja stimmt, das hast du ja geschrieben, sorry! :blush:
Garantie Turtles zu sehen gibts natuerlich in keinem Monat. Aber im Januar hat man die Moeglichkeit beides zu sehen, spaete Eiablage und fruehes Hatching. Aber anyway, er schaffts ja sowieso nicht dazu wenn er nicht in St.Lucia wohnt.

@lottinchen: Wie Recht du hast!! :thumbsup: das laeuft da genau so! Du kannst dir gar nicht vorstellen wie froh wir sind dass wir in den Ferien nicht mehr 1 1/2 Stunden frueher losfahren muessen als normal um rechtzeitig am Strand zu sein! :whistling:

@Sa: Eine wie lange Fahrzeit gibt dir google maps an fuer die Strecke Kosi Bay - King Shaka / Durban?

Gruss aus Sodwana, wo sich die Sonne und der Regen den ganzen Tag schon abwechseln...
Maddy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (1. Oktober 2018, 00:55), Beate2 (29. September 2018, 14:41)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher