Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

petersa

Anfänger

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. September 2018, 19:09

Seltene Sichtungen

Hallo zusammen,
ich bin neu in diesem Forum, aber wahrlich nicht neu in SA. Ich hatte das Vergnügen rund 7 Jahre in SA zu arbeiten. Seit dieser Zeit hat uns, meine Frau und mich , das SA Fieber befallen. Besonders angetan hat uns der KNP. Davon können wir einfach nicht genug bekommen. Im Dezember geht es wieder für 4 Wochen in den Park.
Jetzt zum Thema: Wir haben fast alles gesehen , aber trotz der vielen Besuche fehlen uns noch Pangolin, Caracal und Aardwolf. Habt ihr Tipps wo ev. gute Gegenden für die 3 sind?
Uns ist natürlich klar, dass der KNP kein Zoo ist und man zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein muss.
Tipps nehmen wir gerne an und wünschen Euch auch erfolgreiche Sichtungen.
LG
PeterSA

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 084

Danksagungen: 4390

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. September 2018, 23:54

man zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein muss

Hallo Peter?

Das stimmt schon mal.

An Deiner Stelle würde ich noch ein wenig auf der Sanparks Website stöbern.
Caracal steht zB bei Shimuwini bei "things to seek"

Wollt ihr vier Wochen nur in den KNP oder auch in Private Game Reserves?
Night drives könnten für Pangolin, Caracal und Aardwolf behilflich sein 8)

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. Oktober 2018, 13:22), petersa (1. Oktober 2018, 16:50), sunny_r (1. Oktober 2018, 08:30)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 703

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2406

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. Oktober 2018, 07:36

Hallo Peter,

wir haben auf der Sichtungs App im August den Hinweis bekommne, dass bei Pretoriuskop ein Pangolin gesichtet wurde, sogar mit Bild.
Es war gleich neben der Straße im Gebüsch. D.h. zumindest mal, dass es sie dort gibt.
Gesehen haben wir ihn natürlich nicht :(

LG
Barbara

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. Oktober 2018, 00:22), petersa (1. Oktober 2018, 16:50), sunny_r (1. Oktober 2018, 08:31)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 574

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7145

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Oktober 2018, 08:23

Hi Peter,

Ich darf mich zu den glücklichen Leuten schätzen, die bereits alle diese Sichtungen hatte (mir "fehlt" im südlichen Afrika noch der Aardvark und solche "Exoten" wie Black-Footed Cat und Striped Polecat/Zorilla die Christian zuletzt auf seiner Winter-Tour gesehen hat, ein Large Spotted Genet oder ein Greater Galago). Solche Dinge wie Knysna Elephant oder Cape Leopard lass ich hier mal aussen vor, das wär schon eine kleine Sensation ;)

Trotzdem, einige Vorschläge meinerseits:

Fangen wir mit dem einfachsten an, Caracal: Die sieht man "häufig" im Addo NP, v.A. auch tagsüber. Bei zwei Besuchen Addo hatten wir dort bereits vier Caracal-Sichtungen. Im Krüger tendenziell bei Nacht/Abenddrives in Gegenden wie z.B. zwischen Lower Sabie und Crocodile Bridge. Im Kgalagadi TP hatten wir gerade vor drei Wochen ebenfalls eine Caracal-Sichtung.

Dann der nächste, auch nicht einfach aber möglich, Aardwolf: Hier braucht es tendenziell ähnliche Bedingungen wie beim Aardvark, trockenes Gebiet mit viel Termiten. Tankwa Karoo, Karoo NP, Mount Camdeboo, KTP - wir hatten eine Sichtung im Moremi und eine auf dem Gelände der Kalahari Anib Lodge, beide jeweils kurz vor Sonnenuntergang. Night-/Evening-Drives sind hier sicher sehr entscheidend. KNP sehe ich da als nicht so ideal an, meistens findet man sie eher in sehr flachen Gebieten mit viel Grassland/ehemaligem Farmland. Ansonsten in Namibia (z.B. Etosha)?

Pangolin: Nun, wir hatten eine Pangolin-Sichtung auf unserem Nyalaland-Walking Trail im Nord-Krüger. An einem bewölkt-feucht-kalten Morgen um kurz nach 6 Uhr im September im leichten Unterholz an einem Hügel. Der Guide ist ziemlich ausgeflippt, wir auch. Für uns war es die erste Sichtung, für ihn die zweite (!) in über 20 Jahren als Guide. Ganz ehrlich, keine Ahnung wo man die am ehesten findet, es gibt sie scheinbar überall und dort nirgendwo zu sehen, extrem selten halt. Ich denke aber, dass dafür Guided Walks idealer sind als Game Drives, da sich die Tiere häufiger dort befinden, wo man mit dem Auto nicht unbedingt durch kommt. Und entdecken/sehen muss man sie natürlich auch noch. Night Drives, Morning Walks...
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Gruss,
Master
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sella (4. Oktober 2018, 07:23), toetske (2. Oktober 2018, 00:23), petersa (1. Oktober 2018, 16:50), Cassandra (1. Oktober 2018, 15:52), SarahSofia (1. Oktober 2018, 13:07), Piepsi (1. Oktober 2018, 10:59), corsa1968 (1. Oktober 2018, 09:11), sunny_r (1. Oktober 2018, 08:31)

petersa

Anfänger

  • »petersa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Oktober 2018, 17:27

Seltene Sichtungen

Hi
erstmal danke für die Antworten.
@ Toetske: Ja wir werden die 4 Wochen komplett im KNP sein. Allerdings mussten wir ein paar Tage ins Hotel ausweichen. Je 3 Tage in Malelane und Komatipoort.
Ist Ok. Da es sich um die dritte Woche handelt ist es sogar ganz gut. Dann werden uns die Würste vom Schwaben Butcher langsam ausgehen und wir können uns für die letzte Woche noch im Super Spar eindecken.


@Master: Ich versteh nicht, dass dir noch die Large Spotted Genet fehlt. Die Ginsterkatze haben wir jedesmal in Tamboti , Mopani und manchmal in Berg en Dal im Camp gesehen.
In Tamboti auch den Honey Batcher. Der kommt jede Nacht auf die Zeltplattform um im Mülleimer nach fressbarem zu suchen. Glückwunsch und ein bisschen Neid zu den anderen Sichtungen.
Wir haben einige Male gelesen was auf div Drives gesichtet wurde. Klar auch die die uns fehlen. Da waren wir mal wieder zur falschen Zeit am falschen Ort. :-)
@Barbara: von der Sichtungs App höre ich zum ersten Mal. Hast du einen App Namen für mich?

LG Peter

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (2. Oktober 2018, 05:10), toetske (2. Oktober 2018, 00:23)

kOa_Master

Dipl. Ing. Afr.

Beiträge: 2 574

Dabei seit: 29. April 2014

Danksagungen: 7145

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Oktober 2018, 17:50

Nun, ich könnte mich auch täuschen, aber bei sämtlichen Fotos waren es bei mir - da bin ich mir ziemlich sicher - immer "nur" Small Spotted Genets / Common Genets (mit der weissen Schwanzspitze), nie die Cape oder Larger Spotted Genets.
Ausserdem hatten wir noch keine Sichtung in einem der Krüger-Camps (bei mittlerweile doch einigen Besuchen). Und in Tamboti hatte es beim letzten Besuch zwei Tage gewittert, da war wohl kein Abendessen angesagt. Aber hey, das kriegen wir schon noch hin ;) Man muss ja auch noch erreichbare Ziele haben!

Vielleicht interessiert euch ja das Buch von Justin Fox, "The Impossible Five"
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
I never knew of a morning in Africa when I woke up that I was not happy. - Ernest Hemingway

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. Oktober 2018, 00:24), sunny_r (1. Oktober 2018, 21:28)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 703

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2406

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Oktober 2018, 21:14

Hallo Master,

Dies soll eine large spotted Genet sein, laut Ranger ( mit schwarzer Schwanzspitze). Das wundert mich auch, dass ihr die noch nie gesehen habt





Die App heißt " Latest Sightings ", kann ich aber nicht empfehlen

LG Barbara

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. Oktober 2018, 00:24), M@rie (1. Oktober 2018, 21:52), sunny_r (1. Oktober 2018, 21:28)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 439

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 9858

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. Oktober 2018, 21:35

Die App heißt " Latest Sightings ", kann ich aber nicht empfehlen
dem schliesse ich mich an und zitiere mich mal selber
und eine Motzerei meinerseits, auch wenn sie hier fehl am Platze ist ;) - vor Jahren war doch mal im Gespräch, dass SAN Parks Sighting Apps verbieten will.... heute erlebte ich einen möglichen Grund: kam gerade von einem "very lazy leopard" an der S 25 und fuhr Richtung Croc Bridge, als sich mir von hinten ein große, dichte Staubwoke rasend näherte aus der sich dann ein Kleinwagen pellte, im Auto zwei Jünglinge (ich schätze Mitte - Ende 20) und "französischem Englisch" und fragten mich, ob das der Weg zur Wild Dog Sichtung wäre ?( .... in der Hand das Mobile, was einer der Jünglinge mir dann vor die Nase hielt :thumbdown: - da ich die Frage nicht beantworten konnte, hüllten sie sich wieder in ihre Staubwolke und brausten davon.... und das mit weit mehr als die erlaubten 40km/h .... leider hab ich mir das Kennzeichen nicht gemerkt, denn keinen Kilometer später lag ein Impala tot auf der S 25 :cursing: :evil: ;( - def. ein Autounfall! Die Wild Dog Sichtung erwies sich dann als ein einzelner, sehr schläfriger Doggie unter einem Baum, mit dem Ranger im OSV km ich ins Gespräch und fragte auch, ob die Jünglinge hier/auffällig gewesen seien... ja, und er war so schlau und hat das Kennzeichen fotografiert und wollte es am Gate melden, denn ihm sei auch das rücksichtslose Rasen aufgefallen :thumbup:


und meine ganz persönliche Meinung dazu.... ich bin wirklich technik-affin, nutze selber gerne diverse (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) , aber "last sightings" kommt mir nicht aufs Mobile/iPad ... der ganze Charme einer Game Drive, die Überraschung, Freude, Adrenalin-Ausschüttung gehen doch irgendwie verloren und verleitet eben auch zu oben beschriebenem Verhalten *find* ... da wird.... "verkommt" eine Game Drive irgendwie zu einer reinen "Abhak-Veranstaltung" .... die Sighting Tafeln in den Camps/an den Gates sind da doch noch mal was anderes.... eben nicht so zeitnah und m.E. nicht vergleichbar mit der App ... lieber fahre ich mir ggf stundenlang die Reifen platt ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (16. Oktober 2018, 21:35), Cosmopolitan (2. Oktober 2018, 09:27), Sirkka (2. Oktober 2018, 08:58), Cassandra (2. Oktober 2018, 06:38), toetske (2. Oktober 2018, 00:24), SarahSofia (1. Oktober 2018, 22:16), kOa_Master (1. Oktober 2018, 21:58)

corsa1968

Noch viel ahnungsloser als der Bär

Beiträge: 1 081

Dabei seit: 19. Juli 2011

Danksagungen: 2843

  • Nachricht senden

9

Montag, 1. Oktober 2018, 23:13

Für das Greater Galago bietet sich das Punda Maria RC an. Vor allem, wenn man die Family Bungalows bucht. Dort kam eigentlich jeden Abend eines vorbei, um zu schauen, ob es was abzustauben gab ...
Beste Grüße von Christiane

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bär (2. Oktober 2018, 13:21), kOa_Master (2. Oktober 2018, 05:10), toetske (2. Oktober 2018, 00:25)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 267

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15066

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Oktober 2018, 13:19

Night drives könnten für Pangolin, Caracal und Aardwolf behilflich sein 8)

Toetske gibt den wesentlichen Tipp. Da alle drei nachtaktiv sind und man ansonsten darauf angewiesen wäre, dass sie zu einem ins Camp kommen (was nur beim Caracal realistisch ist), muss man sich rausbewegen - und das geht nur mit einem Nightdrive. Ich habe auch noch nie gehört, dass es eines der drei Tiere als regelmäßigen Gast in einem KNP-Camp gibt. Honey Butcher ;) im Tamboti oder Galago im Punda Maria wurden ja bereits genannt, im Satara soll es eine residential african wild cat geben. Aber da Pangolin und Aardwolf nicht springen können, müssten sie sich jedoch unter dem Zaun durchgraben.

Man kann die Nutzung von Latest Sighting als App vor Ort ja ablehnen, die Sichtungen aber auch von zuhause aus genießen. Man benötigt dazu nichtmal die App, es geht auch via Facebook. So kann Petersa schon vorher mal antesten, wie groß die Sichtungswahrscheinlichkeit tagsüber beim Game Drive ist.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

petersa (3. Oktober 2018, 14:41), toetske (2. Oktober 2018, 22:26), lottinchen (2. Oktober 2018, 14:07)

mahatari

Erleuchteter

Beiträge: 617

Dabei seit: 19. November 2009

Danksagungen: 485

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Oktober 2018, 17:12

Bei uns im Hunters Way in Hood Bay hat eine Überwachungskamera nachts neben einer jugendlichen Diebesbande auch einen Caracal aufgenommen. Wobei ein Night Drive im Tafelberggebirge vielleicht doch so keine gute Idee wäre. :whistling:
""Wenn Du immer alle Regeln befolgst, verpasst Du den ganzen Spass! (Katharine Hepburn)""

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (2. Oktober 2018, 17:53)

Beiträge: 306

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 231

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Oktober 2018, 18:06

Zu meiner Krüger Park Zeit wurden die letzten Sichtungen ja noch ins Gästebuch des jeweiligen Camps eingetragen.
Der Polarbear with two suitcases hitchhiking war dann doch wohl eher ein sehr seltenes Exemplar. Aber bis heute nach über 20 Jahren immernoch in schmunzelnder Erinnerung. :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kOa_Master (2. Oktober 2018, 21:57)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Aardwolf, Carakal, Pangolin