Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

thoommy

Fortgeschrittener

  • »thoommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 23. August 2015

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Oktober 2018, 07:51

Wiederholungstäter: Garden Route im Dezember

Hallo zusammen,

wir wissen, dass es unzählige Beiträge und Routendiskussionen zur Garden Route gibt. Wir machen allerdings dieses Jahr wahr, was wir vor drei Jahren gehofft haben: Wir fliegen ein zweites Mal (nun recht spontan im Dezember) nach Südafrika. Unser Flug geht - wie auch beim (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - bis und von Kapstadt. Wir halten uns also in derselben Ecke auf wie beim letzten Mal und deswegen hätten wir nun gerne ein paar Expertentipps :) Vielleicht könnte Ihr ja helfen.

Ein paar Eckdaten zu uns und zur Reise:
Wir (beide Anfang 30) werden 2 Wochen vor Ort sein. Beim letzten Mal kam Kapstadt viel zu kurz, deswegen sind nun 3 Nächte Kapstadt geplant. Wir wandern gerne (das wird im Dezember wahrscheinlich zu heiß) und sind lieber nicht mitten im Trouble. Jetzt fragen wir uns: Was von unserer alten Route machen wir noch mal, was lassen wir aus, wo haben wir was schönes übersehen?

Die 'alte' Route: Kapstadt > Hermanus > De Hoop Nature Reserve > Wilderness NP > Tsitsikamma NP > Addo Elephant NP > Mountain Zebra NP > Camdeboo NP > Karoo NP > Franschhoek > Kapstadt

Ein Muss für Dezember: Kapstadt, Stellenbosch, Plettenberg Bay (Robben Nature Reserve).
Ein Vielleicht: Addo. Vielleicht erinnert Ihr Euch, dass wir keine Elefanten gesehen haben ?( und das würden wir nur allzu gerne nachholen.
Gestrichen: Hermanus, Mountain Zebra, Camdeboo, Karoo

Das sieht also so aus, als würden wir keine richtige Rundtour machen, sondern eher dieselbe Strecke (meist N2) hin und zurück fahren. Ich vermute, einige schlagen nun vor, den Addo mitzunehmen und zurück nach Kapstadt zu fliegen ;) Inlandsflug ist erst mal nicht geplant ... nur, wenn es wirklich die optimalste Lösung ist.
Insgesamt tendieren wir dazu, länger an einem Ort zu verweilen und stattdessen auch mal 400km am Stück zu fahren (man kann eh immer erst nachmittags in die Unterkunft).

So, was wollen wir nun von Euch: Würdet Ihr den Addo trotz 800km-Entfernung zu Kapstadt noch mal mitnehmen? Gibt es abseits der klassischen Garden Route Stopps Ideen für Wiederholungstäter? Also Örtchen, die man beim ersten Mal eher auslässt, weil es kein Hotspot ist, aber wunderschön?

Ein Routenvorschlag (ohne Addo):

  1. Tag Ankunft Kapstadt 10:55 > 50km bis Stellenbosch
  2. Tag Stellenbosch
  3. Tag Stellenbosch
  4. Tag 200 km bis Swellendamm
  5. Tag 300 km bis Plettenberg Bay
  6. Tag Plettenberg Bay: Robben Nature Reserve
  7. Tag Plettenberg Bay: Tagesausflug Knysna (Kanu fahren)
  8. Tag 411 km bis Cap Alguhas
  9. Tag 180 km bis Franschhoek
  10. Tag 90 km bis Kapstadt
  11. Tag Kapstadt: Tafelberg besteigen / Lions Head
  12. Tag Kapstadt: Muizenberg Beach & Cape of Good Hope
  13. Tag Abflug Kapstadt
Eine Alternative (mit Addo :whistling: ):
  • Tag Ankunft Kapstadt 10:55 > eine Übernachtung, da am nächsten Tag eine lange Etappe ansteht
  • Tag 400 km bis Mossel Bay / Knysna / George (eines davon)
  • Tag 400 km bis Addo
  • Tag Addo
  • Tag 300 km bis Plettenberg Bay
  • Tag Plettenberg Bay: Robben Nature Reserve
  • Tag 300 km bis Swellendamm
  • Tag 200 km bis Stellenbosch
  • Tag Stellenbosch
  • Tag 50 km bis Kapstadt
  • Tag Kapstadt: Tafelberg besteigen / Lions Head
  • Tag Kapstadt: Muizenberg Beach & Cape of Good Hope
  • Tag Abflug Kapstadt

Wir sind gespannt auf Eure Meinungen - Danke :danke:

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 489

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 668

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Oktober 2018, 09:28

Tja. Ich würde direkt weiter nach PE fliegen. Zum Ankommen ist für mich ein herrlicher Ort Kenton on Sea. Chillen, bißchen Plantschen, am Strand spazieren. Ausflug nach Sibuya, die Bootsfahrt ist gerade für Vogelliebhaber immer wieder schön. Übernachten in Colchester, Bootsfahrt auf dem Sunday River. Woody Cape odr Camp Mathyolweni im Addo, danach Nyathi.
Weiter liebe ich das Ebb and Flow Camp in Wilderness.
Agulhas Nationalpark, wenn man evtl nicht mehr in den de Hoop möchte.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (9. Oktober 2018, 17:55), Beate2 (9. Oktober 2018, 10:06)

Beiträge: 306

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 231

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Oktober 2018, 12:52

Tag Plettenberg Bay: Robben Nature Reserve
7.Tag Plettenberg Bay: Tagesausflug Knysna (Kanu fahren)
8.Tag 411 km bis Cap Alguhas

den 7. Tag durch Wilderness ersetzen und dort Kanu fahren.
Das Restaurant Serendepitiy vermietet auch Kanus, da könnt Ihr anschließend gleiche essen.

Vielleicht Franchoek noch durch 1 Tag mehr Kapstadt ersetzen?

Und wie man im Addo keinen Elefanten sehen kann ist mir echt ein Rätsel, habt Ihr die Augen zu gehabt? ?(

Ihr könntet auf dem Rückweg von Plett aber auch zwischen George und Mosselbay bei Kleinbrackrevier in Bottlierskop übernachten. Im Baumhaus. MIt Safari. Allerdings haben die mehr Rhinos als Elefanten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thoommy (9. Oktober 2018, 15:06)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 269

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 586

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Oktober 2018, 19:24

Hallo Thoommy,
Inlandsflug ist erst mal nicht geplant ... nur, wenn es wirklich die optimalste Lösung ist.
Ist es - zumindest wenn ihr euch für den Addo entscheidet und bei eurer knappen Zeit. Die Entscheidung für oder gegen Addo kann euch hier aber wohl niemand abnehmen ;)

Wenn ohne Addo, dann finde ich eure angedachte Route ganz gut, würde aber, genau wie Spiritsailor rät, nicht noch für eine Nacht nach Franschhoek ( das könnt ihr gut von Stellenbosch aus am Anfang machen). In Kapstadt kann man eigentlich gar nicht zu viele Nächte haben. Und wenn ihr noch mal in eine andere Richtung fahren wollt : den West Coast NP kann man gut als Tagesausflug machen. Ihr seid zwar erst nach der Wildblumenblüte vor Ort, aber ich finde den Park zu jeder Jahreszeit sehr empfehlenswert.

LG Sarahsofia

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kitty191 (9. Oktober 2018, 20:36), thoommy (9. Oktober 2018, 20:35)

thoommy

Fortgeschrittener

  • »thoommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 23. August 2015

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:42

Hallo!

Danke für Eure Rückmeldungen.
..., würde aber, genau wie Spiritsailor rät, nicht noch für eine Nacht nach Franschhoek ( das könnt ihr gut von Stellenbosch aus am Anfang machen). In Kapstadt kann man eigentlich gar nicht zu viele Nächte haben.
Da unser Fokus auf Kapstadt liegen soll, ist das eine gute Idee :)
Wir freuen uns einfach jetzt schon total auf Kapstadt.

Habt Ihr Dezember-Wetter-Erfahrungen? Ist es um Wandern wirklich zu heiß?

Also wenn Nationalpark und Natur, dann wilde Tiere oder Wandern. Vögel liegen nicht so in unserem Fokus ;)
Die Dünen im De Hoop wären auch noch mal grandios. Da muss man aber auch mind. 2 Tage bleiben. Hach, so viele Varianten 8)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 269

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 586

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Oktober 2018, 21:04

Also wenn Nationalpark und Natur, dann wilde Tiere oder Wandern. Vögel liegen nicht so in unserem Fokus ;)
Also im West Coast NP kannst du auf jeden Fall wandern und wilde Tiere sehen :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thoommy (9. Oktober 2018, 21:11)

thoommy

Fortgeschrittener

  • »thoommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 23. August 2015

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 07:31

Also im West Coast NP kannst du auf jeden Fall wandern und wilde Tiere sehen :whistling:
Bietet sich das als Tagesausflug an oder besser mit Übernachtung?

Beiträge: 158

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 361

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 08:12

Moin,

also im Addo zu sein ohne Elefanten zu sehen :sleeping: Das geht ja fast gar nicht.
Aus dem Grund, wenn es für euch wichtig ist, würde ich ihn mit einbauen. Allerdings ist eure Zeit bissel knapp.
Eure erste Route ist halt mehr Urlaub.
Schwierige Entscheidung :D
Ich würde den Innlandsflug nehmen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thoommy (10. Oktober 2018, 11:53)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 318

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1086

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 08:51

OT

Ich war jetzt insgesamt 4 mal jeweils für ein paar Tage im Addo.

Und tatsächlich haben wir im Mai 2017 in 3 Tagen genau 4 Elefanten gesehen... ;(

Während der anderen Aufenthalte glücklicherweise gaaaanz viele :thumbsup:




Ich würde den Addo mit einplanen :saflag:


VG Cosmo

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. Oktober 2018, 22:15), thoommy (10. Oktober 2018, 11:53)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 309

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6407

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:56

Und wann genau im Dezember soll das ganze stattfinden?
(oder hab ich da was uebersehen??)

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (10. Oktober 2018, 22:16)

Beiträge: 306

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 231

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 12:13

Zitat

in 3 Tagen genau 4 Elefanten


One Elephant a day keeps the doctor away :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cosmopolitan (10. Oktober 2018, 12:58)

thoommy

Fortgeschrittener

  • »thoommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 23. August 2015

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 12:25

Danke, Cosmo! So kommen wir uns doch nicht mehr ganz so blöd vor, wenn hier immer mit den Augen gerollt wird :danke:
Maddy, am 10.12. gehts los, wieso?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cosmopolitan (10. Oktober 2018, 12:58)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 269

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 586

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 12:34


Bietet sich das als Tagesausflug an oder besser mit Übernachtung?

Ich bin prinzipiell dafür, im Park zu übernachten. Aber bei eurem knappen Zeitplan ist ein Tagesausflug besser und für eine schöne Wanderung auch ausreichend.
Hier gibt es eine Karte vom Park zur Übersicht :


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 309

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 6407

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 12:40

Maddy, am 10.12. gehts los, wieso?


Hasllo thoommy,

Weil vom 13. Dezember an Schulferien sind, und vom 15. an sehr viele Firmen zumachen ueber Weihnachten, und spaetestens ist vom 15 December an der Teufel los, da fast ganz Suedafrika unterwegs ist, vor allem an der Kueste!!
Also ich wuerde schnellstmoeglich schauen, was ueberhaupt noch buchbar ist, und meinen Reiseplan danach richten.

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thoommy (11. Oktober 2018, 07:00), toetske (10. Oktober 2018, 22:16), Kitty191 (10. Oktober 2018, 22:07), Sella (10. Oktober 2018, 18:42), M@rie (10. Oktober 2018, 16:08), Beate2 (10. Oktober 2018, 14:51), Bär (10. Oktober 2018, 13:15)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 093

Danksagungen: 4407

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 22:25

Maddy, am 10.12. gehts los, wieso?

Wann es losgeht war eigentlich die Kernfrage zu dieser Reise. :danke: Maddy!

:huh: ?( Maddy hat inzwischen ja schon geantwortet, aber trotztdem wundert mich das "wieso?" weil Du ja nicht seit gestern im Forum mitliest. Deshalb müsstest Du eigentlich schon von der Hochsaison gehört haben - vielleicht übersehen? - und muss ich Maddy 200% zustimmen:
schnellstmoeglich schauen, was ueberhaupt noch buchbar ist, und meinen Reiseplan danach richten


Viel Spass und Erfolg bei der weiteren Planung! Wird schon klappen.

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (11. Oktober 2018, 09:51)

thoommy

Fortgeschrittener

  • »thoommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 23. August 2015

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 07:01

Danke für die Rückmeldung.
Das mit der Hochsaison und den Ferien haben wir schon mitbekommen.
Ehrlich gesagt, war ich sogar verwundert, dass überall noch einige Unterkünfte frei waren. Deswegen haben wir uns bisher keinen Stress gemacht. Aber vielleicht hat sich der Buchungsstatus seit dem letzten Wochenende geändert. Dann leg ich mal mit dem Buchen los.

Vielen Dank für die Tipps.

turtel

Schüler

Beiträge: 16

Dabei seit: 28. August 2017

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:40

Guten Abend Thoommy
Stellenbosch die Stadt selbst hat uns letztes Jahr nicht gut gefallen ..........weit aus besser ist Franchhoek!!!!! .....alles ansichtsache ganz klar ;)

Was sehr schön war... Paternoster!!!! Wir waren dort direkt an Weihnachten 2017 soooooooooo schön

liebe grüsse von Turtel

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thoommy (15. Oktober 2018, 15:03), Bär (11. Oktober 2018, 22:15)

thoommy

Fortgeschrittener

  • »thoommy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Dabei seit: 23. August 2015

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 09:29

Schweren Herzens werden wir den Addo wohl streichen. Einen ganzen Tag im Addo: Da ist die Chance zu gering, eine große Tiervielfalt zu sehen. 2 ganze Tage Addo - dann brauchen wir zwingend den Inlandflug, der auch noch mal 90€pP kostet.
Also wird die Route gekürzt.
Nachdem wir nun dachten, Cap Alguhas miteinzubauen, weil wir es das letzte Mal ausgelassen haben, habe ich mich ein bisschen eingelesen. Aber so richtig scheint sich mir der Abstecher nicht zu lohnen. Ich könnte mir vorstellen, lieber noch mal 2 Nächte im De Hoop zu verweilen (auch wenn wir dort schon waren). Aber durch die Dünen würden wir wohl noch mal schlendern :)
Da wir aber sonst keinerlei Schotterpisten auf unserer Route haben (da wir die anderen Nationalparks beim letzten Trip abgegrast haben), eine kurze Rückfrage: Würdet Ihr De Hoop nur mit einem Allrad / SUV fahren oder auch mit einer kleineren Mietwagenklasse? Unserer Erinnerung nach waren die Wege im De Hoop (insbesondere zu den Dünen) viiiiel schlechter als z.B. im Addo oder anderen Parks. Das hat richtig Nerven gekostet. Trügt die Erinnerung? Für 2 Tage De Hoop und sonst eher Stadt lohnt sich eigentlich nicht wirklich die teure Mietwagenvariante. Dann überlegen wir uns das mit dem Addo vielleicht doch noch mal :D

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 8303

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 09:48

Hallo,
zuerst einmal bin ich immer wieder verwundert über Aussagen, dass sich Agulhas nicht lohnt ?( Aber gut, dann bekommt unsereins wenigstens noch Plätze im bezaubernden Agulhas Rest Camp.
De Hoop haben wir schon problemlos im Fiesta besucht. Auch die Strecke runter nach Koopi Alleen war kein Problem.


Gruß Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tribal71 (17. Oktober 2018, 16:01), M@rie (17. Oktober 2018, 11:45), Bär (17. Oktober 2018, 10:45), toetske (17. Oktober 2018, 10:26), dagoep (17. Oktober 2018, 10:24)

dagoep

Profi

Beiträge: 139

Dabei seit: 11. März 2016

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 10:39

Ich fand die Strecke in De Hoop auch nicht schlimmer als die Wellblechpisten im Addo und Allrad brauchst Du sicher nicht. Wobei es einen 4x4 Trail gibt soweit ich mich erinnere.


Was den Komfort angeht: Bigger = Better 8)

Denke auch, dass man 2 oder mehr Nächte problemlos in Cape Agulhas verbringen kann. Im schlimmsten Fall setzte man sich halt mit einer guten Flasche Wein :wine: hin und schaut aufs Meer.
Hast Du mal geschaut ob im Dezember noch Unterkünfte in De Hoop bzw. Cape Agulhas frei sind?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (18. Oktober 2018, 00:32), Sella (17. Oktober 2018, 16:04)