Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vanion

Anfänger

  • »Vanion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 3. Oktober 2018

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 02:49

Routenplanung 3 Wochen Kapstadt-PE, Durban-Johannesburg - Strecke Durban St. Lucia

Hallo zusammen,

leider konnte ich in der Suche keine genauen Informationen finden. Vielleicht habe ich aber auch einen Beitrag übersehen in der Masse an guten Beiträgen. Daher hier auch keine komplette Reiseroute (Dazu gibt es noch viele lesenswerte Beiträge) sondern nur zwei kurze Fragen:

Wir werden am 23. Februar um 14:35 Uhr in Durban landen. Ich habe nun hier im Forum gelesen, dass man die Strecke nach St. Lucia nicht im dunkeln fahren sollte. Sonnenuntergang ist 18:34 Uhr. Schaffen wir es noch mit Übernahme Mietwagen bis nach St. Lucia? Ich würde gerne direkt weiter fahren, da ich in Durban und Umgebung außer Strand nichts landschaftlich sehenswertes finden konnte. So hätte man einen ganzen Tag gewonnen (Korrigiert mich wenn ich hier falsch liege).

Ich habe ebenfalls gelesen, dass der Mietwagen verfällt wenn man nicht rechtzeitig da ist. Bei Landung 14:35 Uhr ist eine Mietwagen Abholung ab 15:00 realistisch?

Vielen Dank,

Jan

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 840

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 2535

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 05:33

Hallo Jan,
Herzlich willkommen im Forum.

Eigentlich sollte man die Frage nicht so pauschal beantworten ohne mehr Infos zu haben.
Da wir in 14 Tagen um 16.20 in Durban landen und wir uns die gleiche Frage gestellt haben will ich das gerne versuchen.

Ich nehme an das es sich um einen Inlandsflug handelt also die Einreise in Johannesburg erfolgt ist.
Dann könnte das mit dem Leihwagen klappen.

Zum Thema Bargeldversorgung oder Telefonkarte was für uns wichtig ist hast Du nichts gesagt.

Ich würde für die Strecke etwa 3,5 Stunden veranschlagen, wobei ich auch noch nie in der Rush Hour dort angekommen bin.
Wir müssen nicht bis St. Lucia fahren und ich würde es auch nicht machen. Deshalb haben wir uns ein Hotel in Ballito gesucht, ca 30 km vom Flughafen entfernt und lassen die Reise entspannt angehen.

Man kann viel tun, ob es sinnvoll ist oder verantwortbar muss jeder selbst entscheiden.
Mit mindestens einem Umstieg wird das ein langer Tag, Klimaumstellung, Linksverkehr und besonders die Erfahrung mit Strassenverhältnissen in Südafrika sind maßgeblich für die Entscheidung.

Deshalb kein Rat sondern lediglich Denkansätze.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), corsa1968 (11. Oktober 2018, 08:54), Bär (11. Oktober 2018, 07:23)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 606

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3128

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 07:03

So hätte man einen ganzen Tag gewonnen (Korrigiert mich wenn ich hier falsch liege).


Hi Jan

Also, ob Du noch am Abend im Guesthouse ankommst oder dann erst am nächsten Morgen vielleicht gegen 09.00 macht m.E keinen ganzen Tag aus. Klar, für eine frühen Morningdrive wird es nicht reichen, aber das kann man ja auch am nächsten Tag nachholen. Nur so als überlegung.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), Bär (11. Oktober 2018, 07:23)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 704

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2407

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:29

Hallo Jan,

Ich kann dir sagen, dass wir für die umgekehrte Strecke 2,5h gebraucht haben ohne Stop. Das war wirklich gut machbar.
Also eigentlich müsste es gehen.

LG
Barbara

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 606

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3128

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:45

Ich kann dir sagen, dass wir für die umgekehrte Strecke 2,5h gebraucht haben ohne Stop. Das war wirklich gut machbar.
Also eigentlich müsste es gehen.

Kommt halt drauf an, ob er noch durch die Immigration muss und wie lange es geht, bis er sein Auto hat. Rechnet man für beides zusammen zwei stunden, dann wirds schon sehr knapp. Man weiss zudem nie, ob etwas dazwischen kommt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 5 445

Danksagungen: 9884

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:45

Daher hier auch keine komplette Reiseroute
sollte es aber, denn sonst ist diese Frage nicht eindeutig zu beantworten! woher kommt ihr? landet ihr nach einem Inlandsflug? oder im Anschluss des Int. Nachtflugs? wenn ja, ist das ein Direktflug der Golf-Airlines? ward ihr schon mal in Südafrika? kennst du die Strecke?

den Thread (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) hast du ja offensichtlich gefunden, warum nicht daran halten? ;)

Also eigentlich müsste es gehen.
kann eben so eindeutig nicht gesagt werden, zudem macht es einen Unterschied, ob ab St. Lucia oder nach St. Lucia - Stichwort: R 618 ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, Kruger 2019 - in "trockenen Tüchern" ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), Bär (11. Oktober 2018, 13:40)

feuernelke

Erleuchteter

Beiträge: 489

Dabei seit: 16. Februar 2014

Danksagungen: 668

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:54

Auch wenn Durban ein recht kleiner Flughafen ist, ist man ja nicht 10 min nach der Landung aus dem Flieger und am Mietwagenschalter! Die kürzeste Zeit die ich mal geschafft habe waren 45 min + 30 min Mietwagenübernahme. ( In PE).
Rechne also bis zur Abfahrt vom Flughafen mind. + 1,5 h. Damit kämst Du um ca. 16 Uhr vom Flughafen weg und dann darf definitiv nix mehr schiefgehen.
Ich bin schon mehrmals auch im Dunklen gefahren, und nein dann interveniert die Mietwagenfirma nicht gleich, die kriegt das eben nur mit wenn Du im Dunklen ein Unfall baust oder liegenbleibst und man das dann zb am Polizeiprotokoll sieht.Höchstens noch über die automatische Mauterfassung.
Das Blöde daran- Du bist heilfroh, wenn Du die Aktion überlebt hast, ohne irgendetwas über den Haufen zu fahren, Du tastest Dich schwitzend bei null Sicht entlang der Landstrasse und Spass sowie entspanntes Ankommen ist definitiv anders. Und ggf nach einem Langstreckenflug erst recht.
Für die Immigration sind übrigens locker + 60 min einzuplanen, auch das habe ich schon in 20 min geschafft....aber man kann sich nicht drauf verlassen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), Bär (11. Oktober 2018, 13:40)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 704

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 2407

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 13:16

Natürlich wird das knapp, keine Frage und ich gehe auch davon aus, dass die Immigration, schon in JNB war. Letztenendes muss Jan das selber abwägen, ich habe das nur geschrieben, weil wir auch immer gehört haben, dass man mind.3h braucht für diese Strecke, wir aber deutlich kürzer, trotz Verkehr waren und wir sind nicht gerast.
Aber natürlich ohne Stop zügig durchgefahren.

Von daher keine Empfehlung, sondern nur eine Weitergabe unserer Erfahrung ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 164

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 392

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 13:27

Hallo Jan,

wenn es ein Inlandsflug ist, kommt ihr in Durban zügig aus dem Flughafen raus.

Die Autovermietungen sind direkt am Ausgang. Hier sollte man ca. eine halbe Stunde veranschlagen, bis alle Papiere fertig sind.

Der Flughafen liegt ja schon Richtung St. Lucia (ca. 30km nördlich von Durban). Wir haben aus Durban City immer ca. 2,5 Std. Fahrtzeit gebraucht.

Die Strecke dorthin geht über die gut ausgebaute A2 (vorsicht Radar!). Dann müsst ihr allerdings auf die R618 (ca. 30km bis St. Lucia), die man im Hellen gut fahren kann, aber im Dunkeln würde ich die aufgrund der vielen Bumpers und auch wegen der Gefahr von Tierbegegnungen nicht fahren.

Es könnte klappen dort noch vor Sonnenuntergang anzukommnen, aber warum?

Der Tipp mit der Übernachtung in Ballito ist gut. Dort könnt ihr dann noch an den Strand, abends schön Essen und könnt am nächsten morgen ausgeruht nach St. Lucia fahren.

Je nachdem, wann ihr losfahrt reicht es dann auch noch für einen Gamedrive im iSimangaliso Park.

Gruß

Dirk

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), feuernelke (11. Oktober 2018, 16:01), Sabine74 (11. Oktober 2018, 15:26), bibi2406 (11. Oktober 2018, 14:39), Bär (11. Oktober 2018, 13:41)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 10 272

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 15099

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 21:50

Die Warnung vor der R618 kann ich nur unterstützen. Wir sind sie einmal im Dunkeln gefahren, nachdem wir im Hluhluwe aufgehalten wurden und zu spät zu unserem B&B in St. Lucia aufbrechen konnten. Die R618 ist stockdunkel, es geht oft bergauf und gleich wieder bergab, dadurch selten weite Sicht. Links und rechts der Straße befinden sich verstreute Ansiedlungen und Verkaufsstände. Nachdem die Sonne untergegangen ist, gehen die Verkäufer nach Hause, vegetationsbedingt teilweise direkt neben der Straße.
Klar, als Tourist fährt man aufgrund der Gesamtsituation langsamer und ist vorsichtiger. Das gilt leider nicht für manche Einheimische. Wir wurden dort von Rasern mit > 100 km/h überholt. Das muss ich nicht mehr haben und rate auch jedem davon ab, dort im Dunkeln zu fahren.
.
*** Wer nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen. (aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), SarahSofia (11. Oktober 2018, 22:37)

Vanion

Anfänger

  • »Vanion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 3. Oktober 2018

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. Oktober 2018, 02:14

Hallo Südafrika-Experten,

vielen Dank für die zahlreichen Informationen. Ich gebe zu, dass in meinem Anfangspost die Information fehlte, dass wir in Kapstadt landen, die Garden Route fahren und dann von PE nach Durban fliegen werden. (Warum machen das eigentlich so viele umgekehrt von JNB nach CPT?)

Wie anfangs geschrieben schien es mir in Durban und Umgebung nicht sooo viel zu geben. Daher die Idee direkt "durchzufahren" und so einfach einen kompletten "Reisetag" einzubauen. Wir werden es sicher auch nicht schaffen, mit Zwischenübernachtung bereits um 9 Uhr in St. Lucia anzukommen. Sind ja im Urlaub und machen uns nicht um 5 Uhr auf den Weg sondern eher nach dem Frühstück. Auch erschließt sich mir nicht, welchen Einfluss Bargeld und eine Telefonkarte auf die Fahrt haben?! Einfach weil es Zeit kostet entsprechende Dinge zu besorgen?

Ich dachte eigentlich es sei möglich. Landung 14:35 Uhr...1,5 h bis man aus dem Flughafen raus ist und den Wagen hat 16 Uhr.... 3,5 h Fahrt 19:30 Uhr...Sonnenuntergang ist zwar 18:35 aber das heißt ja nicht, dass es dann direkt dunkel ist sondern eher gegen 20 Uhr. Dass ich mir aber nicht anmaße es besser zu wissen seht ihr daran, dass ich die Frage hier gestellt habe :-)

Gibt es denn noch andere Ideen außer Ballito, was man mit dem halben Tag machen könnte oder wo man übernachten könnte?


Viele Grüße
Jan

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 150

Danksagungen: 8303

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. Oktober 2018, 05:27

Hallo Jan,

Ich dachte eigentlich es sei möglich. Landung 14:35 Uhr...1,5 h bis man aus dem Flughafen raus ist und den Wagen hat 16 Uhr.... 3,5 h Fahrt 19:30 Uhr...Sonnenuntergang ist zwar 18:35 aber das heißt ja nicht, dass es dann direkt dunkel ist sondern eher gegen 20 Uhr. Dass ich mir aber nicht anmaße es besser zu wissen seht ihr daran, dass ich die Frage hier gestellt habe :-)
In SA gibt es keine lange Dämmerungperiode - so wie bei uns. Wenn die Sonne untergegangen ist, wird es schnell dunkel. Stockdunkel. Wir sind die Strecke schon in beide Richtungen gefahren und und brauchten bislang so zwischen 2,5-3h. Wenn Ihr also zügig den Flughafen verlasst, könnte das mit dem letzten Tageslicht so eben klappen.
Um Eure Zeit am Flughafen zu optimieren könntet Ihr Euch aufteilen. Einer wartet auf das Gepäck, einer holt den Mietwagen.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), Bär (12. Oktober 2018, 21:08), M@rie (12. Oktober 2018, 14:30), toetske (12. Oktober 2018, 14:15), Sella (12. Oktober 2018, 07:31)

bafana

Fortgeschrittener

Beiträge: 24

Dabei seit: 16. Mai 2017

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

13

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:12

Hallo Jan,

ich lebe seit 6 Jahren in SA und fahre immer noch nicht Nachts auf unbekannte Strassen ausserhalb der Stadt, dieses werde ich auch in Zukunft so beibehalten.

Wir waren vor 2 Wochen in St Lucia und um 19 Uhr ist es dunkel dunkel, tief schwarze Nacht! Der Tag mit der meisten Sonnendauer in SA ist am 21.12 danach werden die Tage wieder kuerzer.

insbesondere kurz vor St Lucia waren vor 2 Wochen bei uns auf der Landstrasse einige mittlere bis groesere Schlagloecher. Bei Regen wirst Du diese nur schwer vorher erkennen koennen und bei einem normalen PKW besteht somit ein grosses Risiko auf einen Reifenschaden. Ausserdem faehrst Du in KZN durch eine gruene Wand und wirst erst spaet Tiere, Menschen etc. erkennen.

Ballito ist eine kleine Stadt und dort kann man gut Essen und einen schoenen Spaziergang ueber die Holzstege in Strand Naehe machen.

Auch wenn man nur begrenzte Zeit fuer seinen Urlaub in SA hat ist mein Tipp die Reiseroute zu entschleunigen.

Nach 6 Jahren haben wir immer noch nicht alles in SA gesehen....

:saflag:

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), Cassandra (12. Oktober 2018, 17:04), toetske (12. Oktober 2018, 14:16), DurbanDirk (12. Oktober 2018, 11:32), U310343 (12. Oktober 2018, 10:39), Sella (12. Oktober 2018, 09:57), Marchese (12. Oktober 2018, 08:19)

Marchese

Dr. Iveyn

Beiträge: 1 606

Dabei seit: 10. Januar 2012

Danksagungen: 3128

  • Nachricht senden

14

Freitag, 12. Oktober 2018, 08:23

Wenn ihr nicht früh aufsteht, würdet ihr ja auch in St. Lucia erst nach dem Frühstück los. Wenn ihr noch irgendwo übernachtet, dann kommt ihr halt erst um 11 oder so in St. Lucia an. Mein Punkt war nur, dass ihr nicht einen Tag gewinnt bzw. verliert, sondern der Unterschied recht klein, vielleicht 2 Stunden an eurem Ankunftstag in St. Lucia ist, ob ihr nun durchfahrt oder nicht.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), toetske (12. Oktober 2018, 14:16), DurbanDirk (12. Oktober 2018, 12:29)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 164

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 392

  • Nachricht senden

15

Freitag, 12. Oktober 2018, 11:49


Wie anfangs geschrieben schien es mir in Durban und Umgebung nicht sooo viel zu geben.


Oh, in Durban gibt es jede Menge zu sehen, aber nicht für einen halben Tag.


Ich dachte eigentlich es sei möglich. Landung 14:35 Uhr...1,5 h bis man aus dem Flughafen raus ist und den Wagen hat 16 Uhr.... 3,5 h Fahrt 19:30 Uhr...Sonnenuntergang ist zwar 18:35 aber das heißt ja nicht, dass es dann direkt dunkel ist sondern eher gegen 20 Uhr. Dass ich mir aber nicht anmaße es besser zu wissen seht ihr daran, dass ich die Frage hier gestellt habe :-)


Wie die anderen bereits geschrieben haben, ist es kurz nach dem Sonnenuntergang wirklich dunkel. Ich würde die R618 nicht im Dunkeln fahren. Jede Menge Tiere, Bumpers (wenn man die übersieht kanns für das Auto übel werden) und Schlaglöcher.

Gibt es denn noch andere Ideen außer Ballito, was man mit dem halben Tag machen könnte oder wo man übernachten könnte?


Klar gibt es die, aber Ballito liegt halt für die Weiterfahrt nach St. Lucia strategisch günstig.

Wenn ihr dort am nächsten morgen ca. 9.00 Uhr nach St. Lucia weiterfahrt, könnt ihr dort gemütlich euer Quartier beziehen und habt immer noch einen halben Tag für einen Game drive im iSimangaliso, oder für eine Hippo Bootstour in den Sonnenuntergang.


Gruß

Dirk

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), toetske (12. Oktober 2018, 14:17), Marchese (12. Oktober 2018, 12:14)

SarahSofia

Reisende

Beiträge: 269

Dabei seit: 25. Juli 2016

Danksagungen: 586

  • Nachricht senden

16

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:15

Hallo Jan,
Gibt es denn noch andere Ideen außer Ballito, was man mit dem halben Tag machen könnte oder wo man übernachten könnte?

eigentlich sehe ich da keinen halben Tag mehr. Auch wenn ihr um 16:00 aus dem Flughafen raus seid und nicht bis nach St. Lucia fahrt, seid ihr vermutlich gegen 5 in der Unterkunft. In einem Guesthouse kann dann der Empfang schon mal ein bisschen dauern - oft gibt es ein Getränk und viele gute Tipps . Danach ein bisschen Auspacken, frisch machen und schon ist es sechs Uhr und ihr müsst euch nach einem guten Sundowner-Platz umsehen - so würde es zumindest bei uns aussehen :whistling: . Außerdem geht man in SA recht früh zum Abendessen ( da schliesst die Küche auch mal um 19:30 Uhr).
LG SarahSofia

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), toetske (12. Oktober 2018, 14:17), Marchese (12. Oktober 2018, 14:08), M@rie (12. Oktober 2018, 12:37), DurbanDirk (12. Oktober 2018, 12:28)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 093

Danksagungen: 4407

  • Nachricht senden

17

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:29

Wenn ihr dort am nächsten morgen ca. 9.00 Uhr nach St. Lucia weiterfahrt, könnt ihr dort gemütlich euer Quartier beziehen

Weil Check-In in den Gästehäusern meistens ab 14 Uhr geht, könntet ihr kurz nachfragen ob ihr auch schon eher einquartieren könnt.

Persönlich würde ich auch erst nur bis Ballito oder Umgebung fahren und Zeit nehmen auch da mal etwas herumzulaufen.
Vielleicht findet ihr dort sogar bessere Restaurants als in St Lucia :D

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), Bär (12. Oktober 2018, 21:10)

dagoep

Profi

Beiträge: 139

Dabei seit: 11. März 2016

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

18

Freitag, 12. Oktober 2018, 15:28

Wie lange bleibt ihr überhaupt in St. Lucia?

Bei einem Kurzen Aufenthalt (2 Nächste) würde ich persönlich bei Ankunft bis St. Lucia fahren. Die letzten Kilometer bin ich schon bei Dunkelheit gefahren. Ist anstrengend und man sollte vorsichtig fahren, aber zitternd oder nass vom Angstschweiß war ich nicht dabei.

Die Frage ist aber auch, ob Ihr Euch zutraut nach dem Flug noch 3 Std. Auto zu fahren und dann die letzten km noch konzentriert seid. Ihr seid dann schon mindestens einen Tag unterwegs, wenn ihr aus DE kommt.

Wie die anderen schon geschrieben haben kommt ihr ansonsten am frühen Mittag an und könnt noch eine Bootstour machen oder in den Park fahren.

Vielleicht findet ihr dort sogar bessere Restaurants als in St Lucia
Dem würde ich zustimmen, ohne das ich jemals in Ballito war. Die Restaurants fand ich eher bescheiden in St. Lucia.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), Kitty191 (12. Oktober 2018, 16:44), toetske (12. Oktober 2018, 15:41)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 093

Danksagungen: 4407

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. Oktober 2018, 15:50

Hallo Jan,

Ich mache es hier durch Zitate nochmal komplizierter als es schon erschien: ;)

Ihr schriebt im 11. Posting:
wir in Kapstadt landen, die Garden Route fahren und dann von PE nach Durban fliegen werden


Dagoep antworte gerade:
Ihr seid dann schon mindestens einen Tag unterwegs, wenn ihr aus DE kommt.

Wie lange bleibt ihr überhaupt in St. Lucia?



Deshalb will ich unbedingt noch einmal auf M@ries Posting hinweisen:

Zitat von »Vanion«
Daher hier auch keine komplette Reiseroute

sollte es aber, denn sonst ist diese Frage nicht eindeutig zu beantworten! woher kommt ihr? landet ihr nach einem Inlandsflug? oder im Anschluss des Int. Nachtflugs? wenn ja, ist das ein Direktflug der Golf-Airlines? ward ihr schon mal in Südafrika? kennst du die Strecke?


Du kannst von uns nicht verlangen dass wir immer wieder hin und her scrollen um die genauen (letzten) Angaben zu finden. Deshalb wäre es wirklich nützlich, ja fast unentberhrlich dass ihr uns die Reiseroute beschreibt, wenn auch nur grob. Das hilft uns weiter und daher letztentlich auch euch. Je konkreter desto beser 8)

VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vanion (14. Oktober 2018, 23:13), Kitty191 (12. Oktober 2018, 16:43), dagoep (12. Oktober 2018, 15:55)

Vanion

Anfänger

  • »Vanion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 3. Oktober 2018

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 14. Oktober 2018, 22:59

Hallo Jan,

Ich mache es hier durch Zitate nochmal komplizierter als es schon erschien: ;)



Du kannst von uns nicht verlangen dass wir immer wieder hin und her scrollen um die genauen (letzten) Angaben zu finden. Deshalb wäre es wirklich nützlich, ja fast unentberhrlich dass ihr uns die Reiseroute beschreibt, wenn auch nur grob. Das hilft uns weiter und daher letztentlich auch euch. Je konkreter desto beser 8)

VG. Toetske
Hallo zusammen,


mir erschien es bisher nicht besonders kompliziert. Auch habe ich nicht verlangt, dass jemand hin und her scrollen muss schließlich habe ich nur zwei Beiträge geschrieben. ;) Ich wollte nur wissen, ob man die Strecke schafft. Vielen Dank für die bisherigen Antworten von euch. Eine Reiseroute bedarf es dazu meiner Meinung nach eigentlich nicht. Ist auch noch nicht fertig aber kann hier natürlich gerne posten was bisher so geplant ist:

0 Flug*
1 Kapstadt*
2 Kapstadt*
3 Kapstadt*
4 Franschhoek
5 Heidelberg*
6 Oudtshoorn
7 Knysna
8 Addo*
9 Addo*
10 Flug PE - Durban*
11 St. Lucia
12 St. Lucia
13 Swaziland
14 kA
15 kA
16 kA
17 kA (Krüger / Panorama Route..)
18 kA
19 kA
20 Pretoria
21 Rückflug*

(Alles mit * ist bereits gebucht)

Viele Grüße
Jan

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marchese (15. Oktober 2018, 07:11), toetske (15. Oktober 2018, 00:41)